WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition
5,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Das Meer in mir - Doppel Deluxe EditionKein Making Of Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition TrailerKein Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital Surround EX,Spanisch: Dolby Digital Surround EX
Verpackung: Doppel Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Spanisch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0828766997293 / 0828766997293
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition

Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition

Titel:

Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition

Label:

UFA home entertainment

Regie:

Alejandro Amenábar

Laufzeit:
121 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition DVD

13,44 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition:


Ins Meer eintauchen, die faszinierenden Farben und Lebensformen bestaunen, Ramón träumt oft davon. Er liebt das Meer, obwohl es ihn fast getötet hat. Vor 27 Jahren sorgte ein Sprung ins Wasser dafür, dass der damals vor Kraft und Lebenslust strotzende junge Mann plötzlich vom Hals abwärts gelähmt war. Seitdem wünscht er sich nichts sehnlicher als den Tod. Doch ohne Hilfe, die ihm von Rechts wegen versagt bleibt, ist Ramón nicht in der Lage, sein Leben zu beenden. Ramon lebt bei seiner Familie, wird liebevoll umsorgt und gepflegt von seiner Schwägerin Manuela und von seinem Neffen Javi wegen seines einzigartigen Humors und seines Verstandes hoch verehrt. Ramóns Bruder José hingegen kann keinerlei Verständnis für dessen Todessehnsucht aufbringen. Anders die engagierte Anwältin Julia, die sich für ihn und seine Sache einsetzen will. Mit ihrer Hilfe bringt er das Buch Cartas desde el infierno (Briefe aus der Hölle) heraus. Sie, die selbst mit einer schweren Krankheit zu kämpfen hat, versteht wie kaum jemand sonst seinen Wunsch zu sterben - mit Ausnahme vielleicht von Gené und dem Rechtsanwalt Marc, die beide für die Gesellschaft Recht auf würdiges Sterben tätig sind. Die Fabrikarbeiterin Rosa, Mutter zweier Kinder und Moderatorin bei einem kleinen Radiosender, möchte ihm jedoch viel lieber zeigen, wie schön und vielfältig das Leben sein kann, denn sie hat sich in den außergewöhnlichen Mann verliebt und will ihn auf gar keinen Fall verlieren. So viel Zuneigung wird Ramón von allen Seiten entgegengebracht, doch für ihn wird die Frage immer drängender, wer von diesen Menschen ihn wohl genug lieben könnte, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: Freiheit. Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition stammt aus dem Hause Universum Film.


Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition:
Ramón Sampedro treibt mit dem Gesicht nach unten bewegungslos im Meer. Bei einem unbedachten Sprung von der Felsenklippe hat er sich im seichten Wasser den Hals gebrochen. Sein Leben zieht an ihm vorbei. Kurz bevor er ertrinkt, wird er von Freunden gerettet. Doch Ramón bleibt querschnittsgelähmt. Der 25jährige Mann wird von seinem Lebenswillen verlassen. Resigniert ans Bett gefesselt, sehnt er sich danach, endlich sterben zu können. Doch aus eigener Hand ist ihm das nicht möglich, würden ihm andere helfen, würden sie sich strafbar machen. Ramón beschließt, einen beispielhaften Gerichtsprozess für das Recht um ein würdevolles Sterben zu führen.

Alejandro Amenábars nächster Film nach seinem internationalen Kassenerfolg The Others mit Nicole Kidman ist wieder ein typischer, kleiner spanischer Film geworden, dem aber nichtsdestotrotz eine ganz ähnliche öffentliche Aufmerksamkeit zuteil wurde. Berechtigterweise hat Amenábar hierfür den Auslands-Oscar nach Spanien geholt! Die Geschichte orientiert sich an tatsächlichen Ereignissen, denn den 1943 in Xuñio, La Coruña, geborenen Ramón Sampedro hat es tatsächlich gegeben. 1968 ereignete sich der dramatische Unfall, der zu Sampedros Querschnittslähmung führte und seinen jahrelangen Leidensweg einläutete. Sein Gang vor die spanischen Gerichte wurde aus den absurdesten Gründen aufgeschoben, bürokratisch verschleppt und schließlich mit einer Niederlage für Sampedro abgewiesen. 1996 wurden mit dem Band „Briefe aus der Hölle” die gesammelten Texte Sampedros veröffentlicht, da sich seine Anwälte und Freunde davon erhofften, mehr Aufmerksamkeit und schließlich Verständnis für Ramóns Leiden zu erzielen. Anfang 1998 gelang es ihm, seinen Plan durchzuführen. Mehrere Menschen waren ihm dabei behilflich, sich selbst zu töten, ohne dass sie selbst dabei straffällig geworden wären. Amenábar erzählt die letzte Station von Ramóns Martyrium als bewegendes, zutiefst zu Herzen gehendes Drama um einen unbeweglichen, aber dennoch kämpferischen Mann. Die heikle Thematik der Sterbehilfe wird in all ihren Facetten aufgegriffen und zur Diskussion gestellt. Da gibt es keine voreiligen Stellungnahmen, sondern Amenábar stellt den Meinungen aller Beteiligter genügend Raum zur Verfügung. Ramóns älterer Bruder ist strikt gegen den Selbstmord, da er das Leben als Gottesgeschenk ansieht. Zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn hat er sich annähernd dreißig Jahre lang um den bettlägerigen Bruder gekümmert. Sampedros Anwältin Julia leidet ihrerseits an einer degenerativen Krankheit, bei der der Verfall ihres Gehirns schneller vonstatten geht als der ihres Körpers. Das Verständnis zwischen den beiden Leidensgenossen ist dementsprechend groß. Amenábar nutzt die beiden Figuren als Ausgangspunkt für die Diskussion um die Sterbehilfe – jeder Zuschauer kann sich hierzu dann selbst seine Meinung bilden. Nicht zuletzt kann Amenábar mit einem unersetzlichen Trumpf aufwarten: Javier Bardem in der Rolle des Ramón. Der spanische Ausnahmeschauspieler liefert selbst als annähernd bewegungsunfähiger, ans Bett gefesselter Sterbender eine seinesgleichen suchende grandiose Darstellung. Dadurch wird Das Meer in mir großes, bewegendes Kino. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
"Ins Meer eintauchen, die faszinierenden Farben und Lebensformen bestaunen, Ramón träumt oft davon. Er liebt das Meer, obwohl es ihn fast getötet hat. Vor 27 Jahren sorgte ein Sprung ins Wasser dafür, dass der damals vor Kraft und Lebenslust strotzende junge Mann plötzlich vom Hals abwärts gelähmt war. Seitdem wünscht er sich nichts sehnlicher als den Tod. Doch ohne Hilfe, die ihm von Rechts wegen versagt bleibt, ist Ramón nicht in der Lage, sein Leben zu beenden. Ramon lebt bei seiner Familie, wird liebevoll umsorgt und gepflegt von seiner Schwägerin Manuela und von seinem Neffen Javi wegen seines einzigartigen Humors und seines Verstandes hoch verehrt. Ramóns Bruder José hingegen kann keinerlei Verständnis für dessen Todessehnsucht aufbringen. Anders die engagierte Anwältin Julia, die sich für ihn und seine Sache einsetzen will. Mit ihrer Hilfe bringt er das Buch ""Cartas desde el infierno"" (Briefe aus der Hölle) heraus. Sie, die selbst mit einer schweren Krankheit zu kämpfen hat, versteht wie kaum jemand sonst seinen Wunsch zu sterben - mit Ausnahme vielleicht von Gené und dem Rechtsanwalt Marc, die beide für die Gesellschaft ""Recht auf würdiges Sterben"" tätig sind. Die Fabrikarbeiterin Rosa, Mutter zweier Kinder und Moderatorin bei einem kleinen Radiosender, möchte ihm jedoch viel lieber zeigen, wie schön und vielfältig das Leben sein kann, denn sie hat sich in den außergewöhnlichen Mann verliebt und will ihn auf gar keinen Fall verlieren. So viel Zuneigung wird Ramón von allen Seiten entgegengebracht, doch für ihn wird die Frage immer drängender, wer von diesen Menschen ihn wohl genug lieben könnte, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: Freiheit.Es fällt auf, dass der Kontrast bei Innenaufnahmen einen Tick zu dunkel gewählt wurde. Daraus resultiert eine ansatzweise gedrückte Grundstimmung, welche dem Thema entsprechen mag, dessen Umsetzung jedoch konträr gegenübersteht - dazu im Fazit mehr. Dagegen wirken Farben zwar immer etwas gedämpft, aber stets natürlich. Knallige Eyecatcher hätten wiederum auch nicht zum Sujet gepasst. Zudem überzeugt der Schwarzwert durch seine Tiefe. Ansonsten gibt eine reine Videobitrate von 6,05 Mbps Kompressionsartefakten keine Chance, obwohl es andererseits auf homogenen Flächen manchmal zu dezenter Blöckchenbildung kommt.

Darüber hinaus trüben teils stehende Rauschmuster den Sehgenuss und weisen auf die Verwendung eines entsprechenden Filters hin. Immerhin leistete dieser ganze Arbeit - nur ganz selten neigen Hintergründe kaum wahrnehmbar zum Grieseln. Allerdings litt die Schärfe deutlich unter der Nachbearbeitung und bewegt sich zwar generell auf gutem, aber nie außergewöhnlichem Niveau. Obwohl man in Sachen Plastizität bloß wenig Kritik üben kann, wirkt das Bild oft zu weich, wodurch Details verloren gehen. Außerdem hätten Kanten eine klarere Abbildung nötig. Abschließend sei noch auf das - nicht überraschende - Fehlen von Verschmutzungen, Kratzern et cetera verwiesen.

Insgesamt liegt die Optik somit über dem Durchschnitt, ohne wirkliche Spitzenwerte zu erreichen. Dafür gibt es sieben Punkte.Sowohl der deutsche als auch spanische Ton liegt im Dolby Digital Surround EX-Format vor (was übrigens analog für den Audiokommentar gilt). Das ist bemerkenswert und edel, allerdings bleibt der Sinn des zusätzlichen Kanals bei einem dialoglastigen Film wie diesem doch eher zweifelhaft.

Denn die hinteren Lautsprecher bekommen geradezu zwangsläufig eher wenig zu tun und dürfen nur den wunderschönen, hellen Score oder ein paar Umgebungsgeräusche (rauschendes Meer, schreiende Möwen et cetera) abbilden. Dies gelingt ihnen allerdings überaus realistisch - man wähnt sich in den entsprechenden Szenen direkt am Strand beziehungsweise fragt sich bei plötzlich einsetzendem Regen unwillkürlich, ob alle Fenster geschlossen sind. Klasse! Auch der Subwoofer wird nicht gerade mit einem großen Arbeitspensum belastet, darf jedoch hin und wieder für trockene Bässe sorgen, beispielsweise während der brachialen Unfallsequenz. Rein gar nichts bemängeln kann man an der deutschen Synchronisation, welche die Stimmen fähiger Sprecher sehr gelungen in das tonale Umfeld einbettet und weder Tiefen noch Höhen zu stark betont. Dagegen klingen Dialoge im Original leider etwas dünn und kraftlos ()

alle Rezensionen von Michael Holland ...
5 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Mar adentro
Land / Jahr: Spanien / Frankreich / Italien 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Einführung von Alejandro Amanábar,Audiokommentar Alejandro Amanábar,Dokumentation Eine Reise in das Meer in mir,Interviews mit Alejandro Amenábar + Javier Bardem,Deleted Scenes,TV-Spot, Cast & Crew,Bildergalerie,Auszeichnungen (Auswahl)
Kommentare:

Oscar Verleihung - Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition:
Prämierungen bei der Oscar-Verleihung im Jahre 2005:
Insgesamte Anzahl der Oscars: 1

- Bester fremdsprachiger Film
Weitere Filme von Alejandro Amenábar:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition kaufen Das Meer in mir - Doppel Deluxe Edition
DVD Hooligans - Doppel Deluxe Edition kaufen Hooligans - Doppel Deluxe Edition
DVD Die Entdeckung des Himmels - Doppel-DVD-Edition kaufen Die Entdeckung des Himmels - Doppel-DVD-Edition
DVD Distanz - Deluxe Edition kaufen Distanz - Deluxe Edition
DVD Gattaca - Deluxe Edition kaufen Gattaca - Deluxe Edition
DVD Gattaca - Deluxe Edition kaufen Gattaca - Deluxe Edition
DVD Gattaca - Deluxe Edition kaufen Gattaca - Deluxe Edition
DVD Gandhi - Deluxe Edition kaufen Gandhi - Deluxe Edition
Weitere Filme von Universum Film:
Weitere Filme vom Label UFA home entertainment: