WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Hiroshima - BBCMaking Of Hiroshima - BBC
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Hiroshima - BBC TrailerHiroshima - BBC Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Hiroshima - BBC

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Digipak
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
Anbieter:
Polyband
EAN-Code:
4006448752279 / 4006448752279
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Hiroshima - BBC

Hiroshima - BBC

Titel:

Hiroshima - BBC

Regie:

Paul Wilmshurst

Laufzeit:
90 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Hiroshima - BBC bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Hiroshima - BBC DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Hiroshima - BBC:


Zum 60. Jahrestag des Atomangriffs auf Hiroshima zeichnet eine historische Dokumentation der BBC, in Koproduktion mit dem ZDF, detailgetreu nach, wie es dazu kam und welche Folgen der Abwurf der Bombe hatte. Es war ein Ereignis, das die Weltgeschichte auf einen Schlag veränderte: Der verheerende Atombomben-angriff auf die japanische Stadt Hiroshima am 6. August 1945 war der Urknall des Atomzeitalters. Der gleißende Blitz und die pilzförmige Wolke wurden zum Symbol menschlicher Zerstörungskraft, deren Zähmung seitdem die Weltpolitik bestimmt. Wie es dazu kam und weiche Folgen der Abwurf der Bombe hatte, zeichnet ein historisches Doku-Drama, das die BBC in Zusammenarbeit mit dem ZDF zum 60. Jahrestag des Atomangriffs auf Hiroshima realisiert hat, in bislang einzigartiger Intensität nach. Zeugenaussagen, Archivbilder, Computeranimationen und aufwändige filmische Rekonstruktionen zeigen zum ersten Mal ein vollständiges Bild des dramatischen Geschehens. Zu Wort kommen die Crewmitglieder des amerikanischen Atombombers Enola Gay, darunter der Kommandant Paul Tibbets, zeitgenössische Kenner des politischen Hintergrunds, vor allem aber japanische Opfer des Atomangriffs. Ihre Erlebnis-berichte vermitteln auf eindringliche Weise, mit welcher Urgewalt die Bombe Leben vernichtete, das gesamte Dasein der Menschen erschütterte, wie nahe Trostlosigkeit und Menschlichkeit in jenen Tagen beieinander lagen. Filmszenen, die in Japan, Großbritannien und Polen dank internationaler Zusammenarbeit mit großem Aufwand gedreht werden konnten, geben den Erinnerungen ein Gesicht. Die Erfahrungen der wenigen noch lebenden Augenzeugen münden in die Hoffnung, dass der Schock von Hiroshima auf Dauer eine Mahnung für die Menschen bleiben wird. Hiroshima - BBC stammt aus dem Hause Polyband.


Hiroshima - BBC Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Hiroshima - BBC:
Das Vordringen der Japaner in China und Südostasien war in Amerika voller Argwohn verfolgt worden. Washington stoppte die japanische Einwanderung in die USA und verhängt wirtschaftliche Sanktionen über das Inselreich. Japan war aber bei seiner Überbevölkerung und Hochindustrialisierung auf enge wirtschaftliche Beziehungen zu den anderen Ländern Südostasiens angewiesen, zumal da ihm die Rohstoffe fehlten. Um seine Ziele zu erreichen, wählte es den Krieg.

Am 7. Dezember 1941, eine Stunde, bevor die Japaner in Washington ihre Kriegserklärung überreichen, griffen japanische Flugzeuge und U-Boote unerwartet die in Pearl Harbor ( Hawaii ) vor Anker liegende US-Schlachtflotte an. Die Wirkung dieses Überraschungsangriffs war verheerend.

Nach großen Anfangserfolgen, die Japans Truppen bis vor die Tore Australiens führte, begann mit den amerikanischen Gegenangriffen der Rückschlag.

Während in Europa der Krieg schon beendet und Hitlers Reich am Boden zerstört war, wütet der Kampf gegen die Japaner im Pazifik weiter. Nach dem japanischen Überfall auf Pearl Harbor, haben sich US-Truppen durch den Pazifik gekämpft. Insel für Insel, Mann gegen Mann, oft im Nahkampf. Die japanischen Soldaten gaben nicht auf. Die USA wollen Japans Ende herbeibomben und zerstören Stadt für Stadt, aber Japan ergab sich nicht. Die Alliierten erwägen eine Invasion in Japan, doch die würde Todesopfer in Millionenhöhe fordern.

Premierminister Suzuki und Außenminister Togo sind Verhandlungen nicht abgeneigt, aber die eigentliche Macht hat das Kriegskabinett, und Kriegsminister Anami will um jeden Preis weiterkämpfen.

Wie überall in Japan bereiten sich auch in Hiroshima Zivilisten und Soldaten auf die Invasion vor. Die Generäle setzten auf eine wirkungsvolle Waffe: Die Bereitschaft der Japaner für ihren Kaiser zu sterben. Einfache Soldaten lernen mit umgeschnallten Bomben unter feindliche Panzer zu kriechen. Die ganze Bevölkerung wird auf die Schlacht vorbereitet. Selbst Schulmädchen üben Attacken gegen US-Soldaten mit Bambusspeeren. Ein Blutbad scheint bevor zu stehen.

US-Präsident Truman, der über eine Invasion entscheidet, trifft am 16. Juli in Potsdam ein. Hier stellen die Alliierten die Weichen für die Nachkriegszeit. Gleich in der ersten Nacht trifft die Nachricht ein, auf die Truman lange gewartet hat: Die Tests mit der Superbombe waren erfolgreich. Diese Nachricht erspart den US-Soldaten eine Invasion. Doch vor dem Einsatz der neuen Waffe, will Truman den Japanern eine letzte Chance geben. Den Amerikanern ist es gelungen die Geheimcodes japanischer Telegramme zu entschlüsseln. Daher wissen sie, dass Japan eine Kapitulation als Bedrohung für den Kaiser sieht. Also verändern sie die Forderung so, dass den Japanern noch ein Ausweg bleibt. Doch gerade die Abschwächung der Kapitulation geht nach hinten los. Premier Suzuki sagt, Japan wird Potsdam nicht beachten. "Mit stiller Verachtung töten", "nokusatsu" sagt er wörtlich. Nun läuft alles auf den Abwurf der Atombombe zu.

10 Tage später erreicht das Schiff USS Indianapolis die Insel Titian, 6 Flugstunden von Japan entfernt, mit an Bord die Atombombe. Die Insel ist der größte Luftwaffenstützpunkt der damaligen Zeit, über 500 B-29-Bomber sind hier stationiert, auch das Geschwader 509. Die Truppe, die die Bombe über Hiroshima abwerfen soll. Am 6. August 1945 ist es soweit, das Geschwader 509 fliegt mit der Enola Gay zum Zielpunkt. Um 8 Uhr 15, fällt eine Bombe, wie es sie nie zuvor gab, auf die japanische Stadt Hiroshima. Nach 43 Sekunden Fall setzen die Luftdruckauslöser die Zündung in Gang. Im Inneren der Bombe wird eine Urankugel gegen einen Uranblock geschossen, damit wird eine nukleare Kettenreaktion ausgelöst. Die unkontrollierte Kernspaltung setzt ungeheure Energie frei. Die zerstörerische Kraft der Bombe entfaltet sich in mehreren Schüben. Das grelle Licht kommt von dem gigantischen Feuerball, der 300 Meter umfasst. Die Temperatur unter dem Feuerball beträgt 4000°C. Hitzewellen brennen die Schatten ein. Umrisse von Leitern, Geländern, selbst menschliche Körpern bleiben auf Stein gebannt. Jeder, der sich hier im Freien aufgehalten hat, ist binnen eines Augenblicks verdampft oder verkohlt. Gleichzeitig sendet der Blitz starke Infrarot- und Gammastrahlen aus. Sie dringen durch Mauern und Wände, bis in die Zellen menschlicher Körper. Es folgt eine gewaltige Druckwelle, die sich wie der Schall ausbreitet. Fenster, Glas und Mauerwerk werden zu Grantsplittern. Mehrere 10000 Menschen verglühen im Bruchteil einer Sekunde. Niemand kennt die genaue Zahl der Toten. Für die Überlebenden beginnt erst jetzt der schmerzvolle Leidensweg.

Dies ist die Geschichte einer Waffe, die die ganze Welt veränderte. Der Befehl lautet, diese Waffe gegen den Feind einzusetzen. Eine so verheerende Waffe gab es noch nie. Jeder denkt, er weiß, was Hiroshima ist. Wenn man das Wort hört, fallen einem sofort bestimmte Bilder ein. Die Handkamera-Aufnahmen von der Enola Gay, die pilzförmige Wolke über der Stadt. Diese Bilder sind in unseren Köpfen. Sie werden in "Hiroshima" sehr kurz zusammengefasst. Man sieht die Aufnahmen und denkt, dass man etwas weiß. Aber es gibt Vieles, das die Leute nicht verstehen, womit sie nie konfrontiert wurden. Die Filmemacher von "Hiroshima" gingen das Thema von einem wissenschaftlichen Ausgangspunkt heran. Was ist eine Atombombe? Wie funktioniert sie? Was bewirkt sie? Neben dem wissenschaftlichen Ausgangspunkt erklären sie auch die politische, historische und menschliche Lage. Der Film geht einen Schritt zurück von der Explosion, um einen Eindruck zu vermitteln, woher sie kam und was sie bewirkte. Die Nachwirkungen und die verschiedenen Stufen der Vorbereitung. Sie versuchten mit diesem Film, eine Reihe von Ansätzen zu vereinen, um die ganze Geschichte zu erzählen. Sie interviewten wichtige Beteiligte. Die überlebenden Crewmitglieder, und einige Überlebende in Hiroshima. Archivbilder, Computeranimationen und aufwändige filmische Rekonstruktionen zeigen zum ersten Mal ein vollständiges Bild des dramatischen Geschehens.

Eine spannende, schockierende und ergreifende Dokumentation, die dem Zuschauer manchmal den Atem stocken lässt. Absolut sehenswert, eigentlich schon eher Pflichtprogramm!

Das Bild in 16:9, und der Ton in Dolby Digital 2.0 sind sehr zufrieden stellend. Auch die Extras bei dieser DVD sind sehr interessant. Neben einem Interview mit dem Produzenten, sind kurze Interviews mit der Crew der Enola Gay zu sehen und ein original Kurzfilm vom damaligen US-Kriegsministerium, der den Bombenabwurf und dessen Anrichtung viel zu harmlos zeigt und beurteilt. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
3 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Hiroshima
Land / Jahr: Großbritannien 2005
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, „Die Geschichte zweier Städte“: Originalfilm des Kriegsministeriums für die Streitkräfte
Kommentare:

Weitere Filme von Paul Wilmshurst:
Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Hiroshima - BBC kaufen Hiroshima - BBC
DVD Hiroshima - BBC kaufen Hiroshima - BBC
DVD P.M. Die Wissensedition - Hiroshima kaufen P.M. Die Wissensedition - Hiroshima
DVD Der Pazifik Krieg - Vol. 3 - Hiroshima & Japan kaufen Der Pazifik Krieg - Vol. 3 - Hiroshima & Japan
DVD Jo Brauner`s - Der zweite Weltkrieg - Folge 8: Hiroshima & Nagasaki kaufen Jo Brauner`s - Der zweite Weltkrieg - Folge 8: Hiroshima & Nagasaki
Weitere Filme von Polyband: