WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of BlowMaking Of Blow
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Blow TrailerKein Blow Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow


Trailer im Flash-Format anschauen!

TECHNISCHE DATEN
zu Blow

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch
EAN-Code:
4006680025919 / 4006680025919
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Blow

Blow

Titel:

Blow

Label:

Kinowelt Home Entertainment

Regie:

Ted Demme

Laufzeit:
119 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Blow bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Blow DVD

0,89 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Blow:


George Jung (Johnny Depp) hat nur ein Ziel: Er will reich werden, und das möglichst schnell! Gemeinsam mit seiner Freundin Barbie (Franka Potente) zieht er einen schwungvollen Handel mit Marihunana auf und versorgt innerhalb kürzester Zeit die Westküste Kaliforniens mit Pot. Doch dann geht auf einmal alles schief. Die todkranke Barbie stirbt, und George wird bei einem Transport geschnappt. Im Knast lernt er Diego kennen... und George steigt nun richtig ein ins Drogengeschäft. Kokain! Beinaha jedes Gramm, das in den USA geschnupft wird, geht durch seine Hände. Als er in Kolumbien seine große Liebe (Penelope Cruz) trifft und sein Partner Diego ihn kurz darauf betrügt, will George endgültig aus dem geschäft aussteigen. Doch solche Beziehungen lassen sich nicht einfach kündigen... Blow stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Blow Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Blow:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Blow:
Was Drogen alles anrichten können, ist Johnny Depp und Penelope Cruz spätestens seit ihrem Schauspieleinsatz in „Blow“ klar. Denn hier spielt Johnny Depp den Kokaindealer George Jung in besten Zeiten. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit und beschreibt das Leben und den Aufstieg von George Jung. Denn dieser hatte nur ein Ziel: möglichst schnell reich zu werden.

In jungen Jahren wittert Jung das schnelle Geld, indem er mit seiner Freundin Barbie den Mariuhana-Markt aufmischt. Innerhalt kürzester Zeit versorgt er die gesamte Westküste Kaliforniens mit diesem Zeug. Boston George ist bekannt, der größte Dealer weit und breit. Das Geschäft läuft, floriert, alles ist in Ordnung, bis seine Freundin Barbie an einer Krankheit stirbt. George hat sich nicht mehr unter Kontrolle. Er macht Fehler, wird schließlich bei einem Drogentransport geschnappt. Im Knast findet er schnell Freunde, unter anderem auch Diego, der ihn in die Geheimnisse des Kokainhandels einweiht. Nach ihrem Aufenthalt im Gefängnis bringt Diego George mit dem kolumbianischen Medellin-Kartell in Kontakt. Für den mächtigsten Drogenboss Pablo Escobar wickelt George fortan Geschäfte ab.

Fast jedes Gramm Kokain, was in den USA geschnupft wird, stammt von George und seinem Team. Er steckt tief im Geschäft, er ist der König. Erst als er von seinem Partner betrogen wird und aus dem Milieu aussteigen will, macht er Bekanntschaft mit der harten Seite des Geschäfts…

Johnny Depp spielt in „Blow“ das Leben des noch immer inhaftierten Drogendealers George Jung nach. Eindrucksvoll zeigt der Film, wie der Drogenhandel in den USA aufgebaut wurde und was alles damit zusammenhängt. Der Film wirkt wie ein Einblick in die Drogenszene Amerikas, quasi wie ein Portrait. Neben „Traffic“ ist dies bereits der zweite Film, in dem das Thema Drogenkonsum und Drogenhandel aufgerollt wird. „Blow“ steigt hier tiefer, detaillierter ein. Der Film ist voller Spannung, voller Sex, Drugs & Rock’n Roll.

Umfangreiches Bonusmaterial ist zudem auf dieser DVD zu finden. 115 Minuten sind angegeben, unter anderem mit Musikvideos, Audiokommentaren, Interviews und Filmographien. Dazu gibt es Tagebücher und Filmausschnitte und Interviews mit dem inhaftieren George Jung.

Dieser Film sollte in keiner Sammlung fehlen. ()

alle Rezensionen von Patrick Fiekers ...
Gerade kann man im Kino die Lebensgeschichte des berüchtigten kolumbianischen Drogenbosses Pablo Escobar in „Escobar – Paradise Lost“ noch einmal für sich Revue passieren lassen, da bietet sich eine neuerliche Rezeption der ebenfalls auf authentischen Vorkommnissen basierenden Geschichte in „Blow“ an. Hier steht der US-Amerikaner George Jung (überzeugend über mehrere Jahrzehnte hinweg verkörpert von Johnny Depp) im Mittelpunkt, der durch einen schieren Zufall zu einem der erfolgreichsten und reichsten Drogendealer der Vereinigten Staaten avancierte. Kein Wunder also, dass sich früher oder später seine Wege mit denen von Pablo Escobar (hier in einem Gastauftritt gespielt von Cliff Curtis) kreuzen mussten, der Jung bald als Rohstofflieferant dient und sein millionenschweres Geschäft in seiner Hochphase gekonnt am Laufen hält.

Inszeniert wurde „Blow“ im Jahr 2001 von Ted Demme (1963-2002), dem Neffen des äußerst populären Regisseurs Jonathan Demme („Das Schweigen der Lämmer“, „Philadelphia“). Von der Kritik wurde der Film seinerzeit sehr durchwachsen aufgenommen. Zwar erhielt Newcomerin Penélope Cruz für diesen Film und die ungefähr zeitgleich gestarteten „Corellis Mandoline“ und „Vanilla Sky“ eine MTV Movie-Award-Nominierung, aber genauso auch eine Nominierung für den bekannten Schmähpreis „Goldene Himbeere“. Ihr Darstellung einer zickigen High-Society-Schnepfe, die sich an Johnny Depps George Jung heranmacht, ihn überstürzt heiratet, später aber ohne mit der Wimper zu zucken an die Polizei ausliefert und ihn damit von seiner kleinen Tochter Kristina trennt, ist in der Tat gewöhnungsbedürftig und wurde von Ted Demme nicht immer unter Kontrolle gehalten. Für den Nachwuchsregisseur, der bereits mit „Beautiful Girls“ und dem Knastdrama „Lebenslänglich“ auf sich aufmerksam gemacht hatte, sollte „Blow“ indes der letzte Spielfilm bleiben, weil er weniger als ein Jahr nach der Uraufführung des Films aufgrund einer Kokainüberdosis einen tödlichen Herzinfarkt erlitt. Ironie des Schicksals bei einem Film über einen berüchtigten Drogenboss, der im wirklichen Leben übrigens 2014 nach zwanzig Jahren aus seiner Haft entlassen wurde und danach an einer Resozialisierungsmaßnahme teilnahm.

Ted Demmes Film gelingt es ganz gut, die mehrere Jahrzehnte umspannende Handlung visuell und atmosphärisch erfahrbar zu machen. Allerdings hastet er auch ziemlich ruhelos durch ein ereignisreiches Leben, das in dieser verdichteten Darstellung der Begebenheiten gelegentlich dermaßen überladen wirkt, dass sich Ermüdungserscheinungen bei den Zuschauern einschleichen. Eine gute Besetzung und ein ungewöhnlicher Schnitt tragen dennoch dazu bei, dass man als Liebhaber von Biopics und im Halbweltmilieu angesiedelter Dramen einigermaßen auf seine Kosten kommt. Die DVD-Erstveröffentlichung des Films aus dem Jahr 2002 kann im Bild (Widescreen-Format 2,35:1) einigermaßen überzeugen, kann ihre SD-Abtastung aber nicht verschleiern, zumal dunklere Szenen fleckig wirken und dort Qualitätsabstriche zu machen sind. Der Ton (Deutsch und Englisch in Dolby Digital 5.1, optional mit deutschen Untertiteln, zusätzlich gibt es deutsche und englische Fact Tracks und einen Audiokommentar mit Ted Demme und dem echten George Jung) bietet insbesondere bei der Musik, den Geräuschen und dem Voice-Over-Kommentar guten Surround, die Dialoge sind hingegen zu leise abgemischt. Die üppigen Extras bestehen in einer Gesamtlaufzeit von rund 115 Minuten aus dem Musikvideo „Push and Pull“ von Nikka Costa, einem Interview mit George Jung (17 Minuten), den Dokumentationen „Lost Paradise – Cocaine’s Impact on Columbia“ (24 Minuten) und „Addiction – Body & Soul“ (6 Minuten), Ted Demmes Videotagebuch (19 Minuten), zehn geschnittene Szenen mit optionalem Regie-Audiokommentar (zusammen 28 Minuten), sechs Outtakes (zusammen 10 Minuten), Teaser und Trailer zum Film sowie Filmographien der Beteiligten auf Texttafeln. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
4 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Blow
Land / Jahr: USA 2001
Buch: David McKenna, Nick Cassavetes
Produktion: Ruth Jackson, William Horberg, David Rubin
Musik: Patrick Doyle
Kamera: Cian de Buitlear
Ausstattung: Sophie Becher
Kostüme: Rosie Hackett
Schnitt: Tony Lawson, A.C.E.
Maske: Jenny Shircore
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, Musikvideo(s), Interviews, Audiokommentar, Fact-Track, geschnittene Szenen, Filmographien, Dokumentation über Drogenhandel in Kolumbien, Featurette, Produktionstagebuch
  • Erstauflage im limitierten Pappschuber
  • Kommentare:
    Kommentar von djfl.de
    Stephanie Obst (TV-Movie) 2001-16: Johnny Depp beweist, dass er zu den besten Charakterdarstellern seiner Generation gehört. Auch das Zeitkolorit bis ins Detail. Neu ist die Story vom Dealer, der scheitert, aber nicht: Sie ist in Filmen wie "Scarface" ode

    Kommentar lesen ...
    Kommentar von djfl.de
    film-dienst 2001-15: Seine Wirkung bezieht der Film allenfalls aus der Präsenz des Hauptdarstellers Johnny Depp, der den Dealer nicht als abgebrühten Geldhai anlegt, sondern als unsicheres, seinen Weg suchendes Kind, dem man die Symphatie nicht zu versage

    Kommentar lesen ...
    Kommentar von djfl.de
    Olaf Schneekloth (TV-Today) 2001-16: Alles so schön bunt hier! Das stilvolle Koksdrama mit Sinn für Humor überzeugt auf der ganzen Linie.

    Kommentar lesen ...
    Kommentar von djfl.de
    Videostart: 2002-03-05. DVD: 2002-03-05. Kaufkassette: 2002-06-04. Kauf-DVD: 2002-06-04.

    Kommentar lesen ...
    Kommentar von djfl.de
    Videostart: 2002-03-05. DVD: 2002-03-05. Kaufkassette: 2002-06-04. Kauf-DVD: 2002-06-04.

    Kommentar lesen ...

    Weitere Filme von Ted Demme:
    Weitere Titel im Genre Drama:
    DVD Blow kaufen Blow
    DVD Blow kaufen Blow
    DVD Blow Up kaufen Blow Up
    DVD Blow Up kaufen Blow Up
    DVD Blow kaufen Blow
    DVD Blow Up - SZ-Cinemathek Nr. 47 kaufen Blow Up - SZ-Cinemathek Nr. 47
    DVD Blow - SteelBook Collection kaufen Blow - SteelBook Collection
    DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
    Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment: