WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of City of Men - Staffel 1Making Of City of Men - Staffel 1
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein City of Men - Staffel 1 TrailerCity of Men - Staffel 1 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu City of Men - Staffel 1

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Portugiesisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
Anbieter:
MC-One
EAN-Code:
7613059800083 / 7613059800083
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > City of Men - Staffel 1

City of Men - Staffel 1

Titel:

City of Men - Staffel 1

Label:

ASCOT ELITE Home Entertainment

Regie:

Fernado Mereilles, Katia Lund, Paulo Lins

Laufzeit:
120 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! City of Men - Staffel 1 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: City of Men - Staffel 1 DVD

12,63 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu City of Men - Staffel 1:


City of Men, an Originalschauplätzen in einem berüchtigten Slum von Rio gedreht, zeigt die Abenteuer der zwei Teenager Laranjinha (Darlan Cunha) und Acerola (Douglas Silva, der `Little Dice` aus City of God) in Ihrem Kampf ums Großwerden und Überleben in einem Umfeld der Armut, wo gleichzeitig die hohen Umsätze des Drogenhandels, schnellen Reichtum versprechen. City of Men vereint den scharfsinnigen Humor der Street Kids Rios mit einem schockierend realistischen Blick auf deren Umfeld und Gefahren. City of Men - Staffel 1 stammt aus dem Hause MC-One.


City of Men - Staffel 1 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in City of Men - Staffel 1:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu City of Men - Staffel 1:
Die beiden Teenager Laranjinha und Acerola leben in dem berüchtigten Slum von Rio de Janeiro, einem Berghang genannt Favela. Im unteren Teil der Favela hat der Gangsterboss B.B. das Sagen. Es beginnt beim Asphalt und geht bis zu Mitte des Hügels. Dort gibt es ein Dickicht als Trennung. Ein Gebiet, wo mal ein Feuer ausbrach. Sie haben es Bosnien genannt, weil alles verbrannt ist. Über Bosnien ist das Gebiet von Valdir Mocoto. Mocoto will gern eine Passage bis zum Asphalt, am Berg. Das Gebiet von B.B.. Sein Drogengeschäft läuft nicht, weil die Süchtigen nur von oben rein können und da ist es viel schwerer. Wenn er sich den Durchgang verschafft, kann er auch an die Playboys unten verkaufen. Ständig herrscht ein kleinkrimineller Krieg in der Favela. Überfälle, Schüsse und Angst gehört schon zum Alltag der Kids, die oftmals nicht älter als 30 werden. Nachdem es wieder zwischen den beiden Gangs des Hügels Schlachten gab, hat nun Mocoto das Gebiet von B.B. eingenommen. Jetzt war klar, dass es einen Gegenangriff geben wird. Das machen sie immer so. Schiessen und Prügeln aufeinander los. Sie leben dafür, sich wegen dieser Passage um zubringen. Das Problem ist, dass das Haus von Laranjinhas Oma im oberen Teil der Favela liegt, und er ihr ein wichtiges Medikament bringen soll. So begibt sich Laranjinha und Acerola, der ihm natürlich bei seiner "Mission" hilft, nicht das erste Mal in Lebensgefahr. Wenn das Pflaster heiß ist, kommt man nur schwer hin. Sollte er die Medizin nicht rechtzeitig hinbringen, wird es ihr schlechter gehen, und sie könnte vielleicht sterben.

Im brasilianischen Fernsehen war die Serie "City Of Men", die an Originalschauplätzen gedreht wurde, ein Riesen Erfolg. Über 35 Millionen Zuschauer saßen gebannt vor dem Fernseher und verfolgten das harte Leben der beiden Teenager.

Die DVD zeigt die erste Staffel der Erfolgsserie. Vier Folgen, je eine halbe Stunde lang. Neben der "Medizin" Geschichte gibt es noch die Geschichte, wie sich Acerolas Schwester sich mit den Deco, dem Gangster-Boss, einlässt und Acerola dadurch mehr Ansehen und Macht in seinem Umfeld genießt. Welches er aber schamlos ausnutzt und sich viele Feinde macht, aber mit Deco im Rücken gibt es keine Probleme. Erst als sich Acerolas Schwester von Deco trennt, gibt es mächtig Stress für Acerola.

In der dritten Geschichte gibt es Ärger mit der Postzustellung. Der Postbote traut sich wegen Überfälle nicht mehr durch die Favela, außerdem gibt es keine Straßennamen und Hausnummern. Es ist einfach zu schwierig und zu gefährlich die Post richtig auszutragen. So beschließt Decos Nachfolger Birao zusammen mit dem Präsidenten des Einwohnerkomitees das Acerola der neue Briefträger der Gemeinde wird. Birao verlangt, dass kein einziger Brief liegen bleibt. Sollte das nicht klappen, dann gibt es für den neuen Briefträger mächtig Ärger. Und prompt bleibt natürlich ein Brief am Ende eines Tages übrig.

In der vierten und letzten Folge auf der DVD wird noch mal der Alltag von Laranjinha geschildert. Im Vergleich dazu wird die Geschichte von dem wohlhabenden Jungen Joao erzählt.

"City Of Men" vereint den scharfsinnigen Humor der Street Kids Rios mit einem schockierend realistischen Blick auf deren Umfeld und Gefahren. Spannend erzählt und schnell geschnitten ist diese TV-Serie ein echtes Highlight aus Süd-Amerika. Hier sieht man mehr als nur den Zuckerhut, die Copacabana und den Rhythmus des Sambas auf den Straßen von Rio. Hier spielt der wahre Rhythmus von Rio. Ein Blick hinter die Karneval-Kulisse. Bandenkriege, Kleinkriminalität, Angst und Tod, dass ist der Alltag der Kinder von Rio.

Die Umsetzung der Serie auf DVD ist zufrieden stellend. Das Bild in 4:3 ist oftmals grobkörnig und dann wieder klar, dieses scheint aber vom Regisseur so beabsichtig zu sein. Der Ton, wahlweise in DS 5.1 oder DD 2.0, ist gut und bringt die Heimkinoanlage oft zum Schwingen.

Außer einer Trailershow ist an Bonusmaterial zum Film selbst hier leider nichts zu finden.

Wer den Kinofilm "City Of God" mochte, wird von der Serie "City Of Men" gleichermaßen begeistert sein, denn das Regie- und Produzententeam ( Fernando Mereilles, Katia Lund. Paulo Lins, Donald Ranvaud ) ist in der Serie wie auch beim Kinofilm das Gleiche.

"DVD Times" schreibt: "Eine TV-Serie war noch nie besser als City Of Men, also lassen Sie sich diese DVD nicht durch die Finger gehen!" Diesem Urteil kann man sich nur zu gut anschließen! ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
"City of Men, an Originalschauplätzen in einem berüchtigten Slum von Rio gedreht, zeigt die Abenteuer der zwei Teenager Laranjinha (Darlan Cunha) und Acerola (Douglas Silva, der 'Little Dice' aus ""City of God"") in Ihrem Kampf ums Großwerden und Überleben in einem Umfeld der Armut, wo gleichzeitig die hohen Umsätze des Drogenhandels, schnellen Reichtum versprechen. ""City of Men"" vereint den scharfsinnigen Humor der Street Kids Rios mit einem schockierend realistischen Blick auf deren Umfeld und Gefahren.Die brasilianische TV-Mini-Serie wurde im 4:3-Vollbild produziert und befindet sich auch in dieser Form auf dem deutschen DVD-Release. Die Ansprüche und Erwartungen an die technische Qualität einer solchen Produktion sind nicht allzu hoch, weshalb der Rezensent nach den ersten Minuten durchaus überrascht war. Das Vollbild dieser Serie präsentiert sich in erstaunlich intensive Farben gehüllt und auch der Schärfepegel ist, bis auf wenige Momente, ausgewogen. Durch den ordentlichen Schwarzwert vermittelt der Transfer einen durchaus plastischen Eindruck, welcher nur durch den eher mangelhaften Kontrast etwas geschmälert wird. Zudem lassen sich immer wieder Verunreinigungen und Beschädigungen des Bildmaterials erkennen, auch Nachzieheffekte bei schnellen Bewegungen sind keine Seltenheit.Die DVD offeriert uns neben den deutschen Tonspuren in Dolby Digital 5.1 und Dolby Digital 2.0 (Stereo) auch einen original portugiesischen Track in Dolby-Stereo.

Die Qualität der verschiedenen Tonspuren unterscheidet sich sehr stark. Der 5.1-Track überzeugt durch eine wirklich gute Dialogwiedergabe und ein offenes sowie weiträumiges Spiel im Surroundbereich. Die deutsche Stereospur ist hingegen kaum zu ertragen. Alle Dialoge werden derart laut aus den Boxen geschmettert, dass selbst Nebengeräusche fast nicht mehr wahrzunehmen sind. Weshalb überhaupt eine zusätzliche Stereo-Spur auf der DVD Einzug hielt, bleibt sowieso ein Geheimnis, denn jeder erhältliche Player bietet die Möglichkeit, einen durchaus hochwertigen Downmix des Mehrkanaltracks anzufertigen.

Ein Problem haben beide deutschen Tonspuren aber gemeinsam: sie leiden stellenweise unter einer gravierenden Asynchronität zum Bild. Diesen Mangel weist der portugiesische Originalton zwar nicht auf, bietet aber nie die Qualität und Räumlichkeit des deutschen 5.1-Tracks. Eine durchaus solide Leistung, die zwar auf Grund der Asynchronität etwas zurückstecken muss, aber insgesamt gut gefällt.Die DVD bietet bis auf ein wirklich toll animiertes und mit Sound unterlegtes Menü keinerlei Zusatzmaterial. Schade!Der in Europa noch gänzlich unbekannte Regisseur Fernando Meirelles schaffte im Jahr 2002 endlich den großen Durchbruch. Mit seinem Film CITY OF GOD bewegte er nicht nur die Gemüter der Brasilianer, auch die Europäer waren geschockt. Seine TV-Miniserie CITY OF MEN, welche noch im gleichen Jahr entstand, wurde im brasilianischen Fernsehen zum großen Erfolg, bei uns jedoch schenkte man ihr keinerlei Beachtung.

CITY OF MEN erzählt im Grunde die gleiche Geschichte, nimmt sich aber mehr Zeit für die einzelnen Personen. Dennoch leidet die Produktion an der eher verwirrenden Inszenierung, denn in dem Gewirr aus Bildern, inneren Monologen und Eindrücken verliert man leider allzu schnell den roten Faden und wird über mehrere Minuten zum hüllen- und gedankenlosen Voyeur. Doch vielleicht war dies auch die Intention der Macher, denn die ungewöhnlichen, verwackelten Aufnahmen und schnellen Schnitte reißen den Zuschauer geradezu mit in das Geschehen, lassen ihn die Perspektivenlosigkeit der Protagonisten am eigenen Leib miterleben.

Die ersten vier Episoden der acht Folgen umfassenden Serie sind beeindruckend und erschreckend zugleich. Auf das Finale darf man also absolut gespannt sein.

Ein Lob ist auch in Bezug auf die doch sehr ordentliche DVD-Qualität auszusprechen. Die Bildqualität ist überraschend gut und auch der Sound kann in einigen Disziplinen überzeugen. Großes Manko – es gibt leider keinerlei Extras. Dieser Missstand wird hoffentlich mit der kommenden zweiten DVD wieder ausgebügelt." ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: City of Men
Land / Jahr: Brasilien 2003
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Fernado Mereilles, Katia Lund, Paulo Lins:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD City of Men - Staffel 3 kaufen City of Men - Staffel 3
DVD City of Men - Staffel 2 kaufen City of Men - Staffel 2
DVD City of Men - Staffel 1 kaufen City of Men - Staffel 1
DVD City of Men - Staffel 1 kaufen City of Men - Staffel 1
DVD City by the Sea kaufen City by the Sea
DVD City of Sex kaufen City of Sex
DVD Fat City kaufen Fat City
DVD City of Men kaufen City of Men
Weitere Filme von MC-One:
Weitere Filme vom Label ASCOT ELITE Home Entertainment: