WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Der Zauber von MalènaKein Making Of Der Zauber von Malèna
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Der Zauber von Malèna TrailerKein Der Zauber von Malèna Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Zauber von Malèna

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround,Italienisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4010324020697 / 4010324020697
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Der Zauber von Malèna

Der Zauber von Malèna

Titel:

Der Zauber von Malèna

Regie:

Giuseppe Tornatore

Laufzeit:
89 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Zauber von Malèna bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Zauber von Malèna DVD

5,70 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Zauber von Malèna:


Castelcutò, Sizilien, 1941. Aus Lautsprechern brüllt Mussolini seine Parolen über den Marktplatz des malerischen Dorfes, während der Krieg immer näher an diesen entlegenen Teil Italiens vordringt. Doch nicht nur die Politik des Duce und der näher rückende Krieg erregen die Gemüter der Bewohner von Castelcutò. Wenn Malèna Scordia (Monica Bellucci), deren Mann als Oberst an der Front kämpft, auf die Straße tritt, ziehen ihre Schönheit und ihre Anmut alle Blicke auf sich. Auch der 13-jährige Renato Amoroso zählt zu den glühenden Bewunderern von Malèna. Renato, der davon träumt, endlich erwachsen zu werden und die Kindheit hinter sich zu lassen - nicht zuletzt wegen Malèna - hat es sich zur Aufgabe gemacht, sie auf Schritt und Tritt zu beobachten. Unter seinen Blicken enthüllt sich die Geschichte von Malèna. Als die Nachricht, ihr Mann sei im Krieg gefallen, Castelcutò erreicht, machen Gerüchte über Malènas angeblich liederlichen Lebenswandel und diverse Affären schnell die Runde. Die Männer des Ortes starren ihr unverhohlen hinterher, deren neiderfüllte Frauen zerreissen sich die Mäuler über die viel zu attraktive Witwe und ein Schwarm von halbwüchsigen Verehrern haftet sich an ihre Fersen, sobald sie das Haus verläßt. Einzig Renato hält in bedingungsloser Treue und Liebe zu ihr, auch wenn er es bislang nicht gewagt hat, auch nur ein einziges Wort an den Traum seiner schlaflosen Nächte zu richten. Eine Farce von Gerichtsprozeß beraubt Malèna endgültig ihres Ansehens, ihr Vater verliert durch den Prozeß auch noch seine Stelle als Lehrer. Schließlich bleibt Malèna nichts anderes übrig, als sich von einem hochrangigen deutschen Soldaten als Geliebte aushalten zu lassen. Ihre Situation ändert sich schlagartig, als Castelcutò von den Amerikanern befreit wird. Von den Dorfbewohnern, die bis vor kurzem noch faschistische Parolen skandierten, wird Malèna als Verräterin aus dem Ort gejagt. Fassungslos muß Renato ansehen, wie der Mob auf sie losgeht, ohne daß er ihr beistehen und sie beschützen kann. Doch als Malènas totgeglaubter Ehemann aus der Kriegsgefangenschaft nach Castelcutò zurückkehrt, kann Renato als einziger weiterhelfen. Der Zauber von Malèna stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


Der Zauber von Malèna Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Zauber von Malèna:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Zauber von Malèna:
Die Tornatore Edition trägt den Namen vom Meister persönlich: Giuseppe Tornatore. Er ist sowohl Oscar-Preisträger als auch erfolgreicher Regisseur, unter anderem von „Cinema Paradiso“. Die Tornatore Edition enthält nicht nur diesen Film, dazu auch noch „Der Zauber von Malèna“ und „Die Legende vom Ozeanpianisten“. Allesamt Erfolge des publikumsträchtigen Regisseurs, allesamt erschienen bei concorde Home Entertainment.

Im Jahre 1990 hat „Cinema Paradiso“ einen Oscar für die Kategorie „Bester ausländischer Film“ erhalten. Giuseppe Tornatore führte Regie in dieser Hommage. Eine Hommage an das Kino, an das Paradies, zumindest für den Filmvorführer Alfredo und seine Freund, den kleinen Jungen Toto. Ein kleines sizilianisches Heimatdorf ist der Schauplatz der Geschichte. Hier lebt Alfredo in seinem Kino, mit seinen Freunden. Doch als der skurrile Filmvorführer stirbt, scheint das Kino, ja das Paradies mit in den Tod zu gehen. Besonders hart trifft es den kleinen Toto, der fortan bestimmt sein Leben Alfredo zu widmen. Und so kommt es, dass Toto in Rom als beliebter und erfolgreicher Regisseur gefeiert wird. Sein Ziel hat er erreicht. Doch als er erfährt, dass das Kino abgerissen und dem Erdboden gleich gemacht werden soll, muss er in die Heimat zurückkehren…

Ganz anders geht es da in „Der Zauber von Maléna“ her. Hier ist nicht das Kino das Paradies, sondern die Realität. Maléna ist eine attraktive Frau. Sie wird begehrt, geliebt und dies nicht nur von wenigen Männern. Die gesamten männlichen Einwohner des kleinen sizilianischen Ortes Castelcutò sehnen sich nach dieser Frau. Die Blicke folgen ihr stets, wenn sie die Straßen passiert. Auch Renato, ein heranwachsender Junge, beobachtet Malèna mit Freude. Ja, er hat sich sogar in die Frau verliebt. Doch ein Geheimnis umwittert sie, dass Renato noch früh genug erfahren soll.

„Der Zauber von Malena“ strotz vor Energie, vor Liebe, ja sogar vor Sinnlichkeit. Giuseppe Tornatore ist ein weiteres Meisterwerk gelungen, dass ein dauerhaftes Medium, die DVD zu schätzen weiß. Das Bonusmaterial ist umwerfend. Neben einem Making Of gibt es ca. 30 Minuten Szenen vom Set, dazu kommen Interviews, Trailer, Fotogalerien, aber auch Bio- und Filmographien, sowie Produktionsnotizen.

Auch „Die Legende vom Ozeanpianisten“ wird von umfassenden Bonusmaterial begleitet. Biographien, Filmographien, Produktionsnotizen und Interviews mit den Komponisten und Regisseuren sind vorhanden. Dazu kommen Musikvideos und verschiedene Trailer.

Der Ozeanpianist ist von hochkarätiger Besetzung. Tim Roth, bekannt aus „Pulp Fiction“ oder „Reservoir Dogs“ ist mit von der Partie. Die Geschichte ist einfach und schnell erzählt: Ein Luxusdampfer fährt die Ozeane zur Jahrhundertwende auf und ab. Doch eines Tages finden die Matrosen ein Kind. Sie geben ihm liebevoll den Namen „Neunzehnhundert“. Und dies soll nicht nur der Name, sondern auch das Schicksal des Kindes sein. Denn „Neunzehnhundert“ wird seines Lebens nicht mehr das Schiff verlassen. Er wird zum legendären Ozeanpianisten und übt einen Zauber aus, denn die Menschen bis dato noch nicht gesehen hat.

concorde Home Edition bringt mit diesen drei Filmen einen wirklichen Mehrwert auf DVD. Zauberhafte Filme mit unfassendem Bonusmaterial sind in dieser Edition zu finden. Giuseppe Tornatore Hoch Drei! Diese Filme sind einwandfrei und sollten in jeder Sammlung zu finden sein. ()

alle Rezensionen von Patrick Fiekers ...
"Castelcutò, Sizilien, 1941. Aus Lautsprechern brüllt Mussolini seine Parolen über den Marktplatz des malerischen Dorfes, während der Krieg immer näher an diesen entlegenen Teil Italiens vordringt. Doch nicht nur die Politik des Duce und der näher rückende Krieg erregen die Gemüter der Bewohner von Castelcutò. Wenn Malèna Scordia (Monica Bellucci), deren Mann als Oberst an der Front kämpft, auf die Straße tritt, ziehen ihre Schönheit und ihre Anmut alle Blicke auf sich.

Auch der 13-jährige Renato Amoroso zählt zu den glühenden Bewunderern von Malèna. Renato, der davon träumt, endlich erwachsen zu werden und die Kindheit hinter sich zu lassen - nicht zuletzt wegen Malèna - hat es sich zur Aufgabe gemacht, sie auf Schritt und Tritt zu beobachten. Unter seinen Blicken enthüllt sich die Geschichte von Malèna.

Als die Nachricht, ihr Mann sei im Krieg gefallen, Castelcutò erreicht, machen Gerüchte über Malènas angeblich liederlichen Lebenswandel und diverse Affären schnell die Runde. Die Männer des Ortes starren ihr unverhohlen hinterher, deren neiderfüllte Frauen zerreissen sich die Mäuler über die viel zu attraktive Witwe und ein Schwarm von halbwüchsigen Verehrern haftet sich an ihre Fersen, sobald sie das Haus verläßt. Einzig Renato hält in bedingungsloser Treue und Liebe zu ihr, auch wenn er es bislang nicht gewagt hat, auch nur ein einziges Wort an den Traum seiner schlaflosen Nächte zu richten.

Eine Farce von Gerichtsprozeß beraubt Malèna endgültig ihres Ansehens, ihr Vater verliert durch den Prozeß auch noch seine Stelle als Lehrer. Schließlich bleibt Malèna nichts anderes übrig, als sich von einem hochrangigen deutschen Soldaten als Geliebte aushalten zu lassen. Ihre Situation ändert sich schlagartig, als Castelcutò von den Amerikanern befreit wird. Von den Dorfbewohnern, die bis vor kurzem noch faschistische Parolen skandierten, wird Malèna als Verräterin aus dem Ort gejagt. Fassungslos muß Renato ansehen, wie der Mob auf sie losgeht, ohne daß er ihr beistehen und sie beschützen kann.

Doch als Malènas totgeglaubter Ehemann aus der Kriegsgefangenschaft nach Castelcutò zurückkehrt, kann Renato als einziger weiterhelfen.Der Transfer bietet eine wechselhafte Qualität. Auf der einen Seite können die wirklich schönen Farben einen Eindruck des mediteranen Flairs auf Sizilien vermitteln. Auch die Gesamtschärfe bewegt sich auf einem guten Niveau. Bei der Detailschärfe fängt es dann aber an zu hapern. Das Bild wirkt zeitweise sehr weich. Hier verlangt wohl der Rauschfilter seinen Tribut, der zwar das Bild relativ rauschfrei hält, andereseits aber auch für eben jene Unschärfe im Detail verantwortlich ist. Der Kontrast ist teilweise zu steil gewählt, da vor allem in dunklen Szenen eine Tendenz zu einem Zusammenlaufen der Farbtöne ins Schwarz zu beobachten ist. Leider macht sich auch die Kompression an manchen Stellen bemerkbar. So tritt gelegentlich Blockbildung auf und auch Bewegungsartefakte sind des Häufigeren zu vernehmen. Vor allem in Gesichtern zerfließt es manchmal regelrecht. Zudem nehmen sich öfters auftretende dicke schwarze Wechselmarkierungen in der oberen rechten Ecke äußerst unschön aus. Ansonsten bleibt man zum Glück von weiteren Dropouts oder Verunreinigungen verschont. Ein wenig mehr Fingerspitzengefühl beim Mastering hätte hier gut getan. Mehr Behutsamkeit beim Einsatz des Rauschfilters und bei der Kompression hätten dem Bild zu einer deutlich besseren Bewertung verholfen...

Wir haben es hier nicht mit einem effektlastigen Film zu tun, aber trotzdem wird hier überaschenderweise mehr als das ansonsten bei solchen Filmen Übliche geboten. Zunächst mal liegt der Ton in den Formaten Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0 und sogar in DTS 5.1 vor. Das verwundert, denn im Kino lief der Film ""nur"" in der Dolby Variante. Folglich stellt sich die Frage, ob sich der Einsatz gelohnt hat? Dem kann ich nur bedingt zustimmen. Denn beide Digitalton-Abmischungen sind gut gelungen. Beiden kann eine gute Räumlichkeit attestiert werden, die sich nicht nur auf die Frontspeaker beschränkt, sondern auch die Rears in das Geschehen mit einbezieht. Besonders bei Massenszenen mit viel Stimmengewirr, Meeresrauschen oder auch bei Gewitter tritt der Surroundbereich deutlich in Aktion. Besonders Luftangriffszene rauschen die Proppellermaschinen nur so über einen hinweg. Hier tritt auch der Subwoofer ordentlich in Aktion und quitiert einschlagende Bomben mit vehementer Tiefbassdynamik. An dieser Stelle kristallisiert sich auch ein leichter Vorteil für DTS heraus, da hier etwas wuchtiger hingelangt wird. Ansonsten klingen die beiden Tonformate relativ gleich. Die Dialoge sind sauber und der gefühlvolle Musicscore von Altmeister Ennio Morricone breitet sich angenehm dynamisch im Raum aus. So wird hier in allen Belangen ein guter Mehrkanalton geboten, der zwar nicht permanent ein Surroundfeuerwerk lostritt, aber durch gelegentliche Sound-Highlights und eine dezente Ausnutzung des Mehrkanaltons Pluspunkte sammeln kann. Aber ob DTS hier von Nöten war wage ich mal zu bezweifeln. Hier hätte zu Gunsten einer besseren Bildqualität Dolby Digital 5.1 dicke ausgereicht...

Mehr als dürftig präsentieren sich die Extras dieser Verleih-DVD. Außer den Trailern zu ""Das Experiment"", ""Chocolat"" und ""Gangster No.1"" gibt es hier leider nichts zu vermelden. Ärgerlich ist auch das Weglassen der italienischen Originalfassung und das Fehlen der Untertitelung, was ja eigentlich zum Standard gehört. Vielleicht gibt es bei der Verkaufsfassung, die dann von Concorde Home Entertainment käme, etwas mehr an Ausstattung, aber in diesem Umfang ist die Umsetzung äußerst unbefriedigend...""Der Zauber von Malèna"" ist ein sehr emotionales Drama und nicht die leichte Kost, wie es nach den ersten 10 Minuten den Anschein macht. Vielmehr wird hier ein sarkastischer Blick auf die italienische Kleinstadtidylle im faschistischen Italien geworfen, und diese kommt beileibe nicht gerade gut weg dabei. Regisseur Guiseppe Tornatore inszeniert die Geschichte mit Feingefühl und subjektivem Einfühlungsvermögen in seine beiden Hauptprotagonisten. Meiner Ansicht nach werden die anderen Charaktere zu beiläufig und klischeehaft Beleuchtet, doch ging es hier wohl um die schonungslose Offenbahrung des dumpfen Herdentriebs. in der der Einzelne zum Abziehbild der Masse verkommt und nur allzu gern bereit ist völlig unreflektiert hinter fragwürdigen Vorstellungen und Vorurteilen herzurennen. Menschen, wie Malèna, die aus der Masse hervorstechen, sind diesen Kleingeistern ein Dorn im Auge und werden zu Außenseitern abgestempelt. Somit ist dieser in schöne Bilder gekleideter Film sowohl bewegend als auch unbequem. Die DVD Umsetzung ist eher durchschnittlich. Das Bild hat zu viele Ungereimtheiten, als daß es wirklich als durchweg gut bezeichnet werden könnte. Der Ton hingegen ist für das Genre überaschend abwechslungsreich und gut gelungen. Als Bonusmaterial gibt es drei Trailer zu Filmen aus dem kommenden Eurovideo Programm und mehr nicht. Ebenfalls nicht vorhanden sind Ausstattungsstandards, wie Untertitel und eine Original-Tonspur. Da wir als Testmuster die Verleihversion zur Verfügung hatten kann sich daran eventuell noch etwas ändern. Von daher lohnt sich der Kauf DVD-technisch in der hier vorliegenden Form nur bedingt, der Film selber aber allemal!!!" ()

alle Rezensionen von Markus Sellmann ...
Bei Sizilien handelt es sich um die größte Insel des Mittelmeeres. Neben der Fläche von 25.426 Quadratkilometer prägt eine Küstenlänge von 1152 Kilometer das Landschaftsbild. Die Insel Sizilien bezaubert heute mit einer beeindruckenden Schönheit. Allerdings hat die Insel auch einmal andere Tage gesehen.

Dabei handelt es sich um die Zeit des zweiten Weltkrieges. Inmitten dieser turbulenten Zeit lebt Malena auf der Insel. Genauer gesagt lebt sie in dem kleinen italienischen Ort Castelcuto. Von einer malerischen Kulisse wird Castelcuto umgeben. Noch ist das Leben auf der Insel ruhig. Allerdings wird bald Unruhe ausbrechen. Schließlich droht schon bald ein Krieg auszubrechen. Etwas lenkt jedoch die Aufmerksamkeit der Männer ab. Es handelt sich um die schöne Malena, die als schönste Frau des Ortes bekannt ist. Alle Männer sind von ihr mehr als nur angetan. Sie werfen ihr schmachtende Blicke hinterher. Renato befindet sich gerade im Heranwachsen. Er ist 13 Jahre alt und fährt zum ersten Mal mit dem neuen Fahrrad durch seinen Heimatort. Dort trifft er eine Gruppe von Jugendlichen, die auf einer Mauer sitzen, zu der er sich hinzusetzt. Da begegnet er Malena mit ihrer sinnlich üppigen Ausstrahlung zum ersten Mal. Sie läuft an den Jungs vorbei. Unsterblich verliebt er sich in diesem Moment in sie. Immer wieder beobachtet er sie, wobei er schon bald ihre Geschichte kennen lernen wird. Er muss miterleben, wie der Mann von Malena in den Krieg zieht. Dies wiederum freut einige Herren, die begierig nach Malenas Körper sind. Nun ist wohl der Weg endlich für sie. Dabei sind deren Fantasien eher als schmutziger einzustufen. Dagegen haben Renatos Schwärmereien einen eher unschuldigen Charakter. Den Grund für die Hingabe Malenas zu den Männern kennt nur sie allein. Über einen langen Zeitraum besitzt Mara eine Aura der Unantastbarkeit. Dann jedoch ist der Krieg zu Ende und sie wird aufgefordert, das Dorf zu verlassen. Einzig Renato kann sie nicht vergessen und er will sie auch nicht vergessen. Bald wird in dieser angeblich so schönen Idylle deutlich, dass die Vorbehalte oder Vorurteile tiefer verwurzelt sind als es zunächst den Anschein hatte.

Auf der DVD befindet sich als Bonusmaterial das Making of. Der Set steht für mehr als 30 Minuten im Mittelpunkt. Neben einem Interview mit Monica Bellucci befinden sich Extras wie eine Fotogalerie und Biografien auf der DVD.

Mit der Verpflichtung von Monica Bellucci wurde diese Rolle ideal besetzt. Sie verkörpert die Figur der Malena sehr gut. Vermittelt wird die Sinnlichkeit auf eine sehr überzeugende Weise. Während der Handlung kommt ebenso gut rüber, dass eine schöne Idylle noch lange nicht alles ist. Tief versteckt sind die Vorurteile, die immer wieder hervor kommen. Gerade in dieser Zeit war es besonders schlimm, da die Insel auch unter dem Kriegsgeschehen litt. Es ist eine beeindruckende Hommage an frühere Tage, die auf ihre Weise alles andere als leicht waren. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
4 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Malèna
Land / Jahr: Italien 2000
Buch: Giuseppe Tornatore
Produktion: Bob Weinstein, Teresa Moneo, Fabrizio Lombardo, Mario Spedaletti
Vorlage: Luciano Vincenzoni
Musik: Ennio Morricone
Kamera: Lajos Koltai
Ausstattung: Bruno Cesari
Kostüme: Maurizio Millenotti
Schnitt: Massimo Quaglia
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, Über 30 Min. Szenen vom Set, Interviews mit Monica Bellucci und Giuseppe Tornatore, Fotogalerie, Bio- und Filmografien, Bebilderte Produktionsnotizen, DVD-Rom Part
Deutsche Untertitel bei italienischem Tonformat aus lizenzrechtlichen Gründen nicht ausblendbar
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
film-dienst 2001-05: Ein mit hintergründigen Anspielungen auf Fluch und Segen der Schönheit spielender Film, dessen rasantes Tempo ebenso in Atem hält wie die Schönheit der Protagonistin. Die mit Witz und Sinn für unsentimentale Melodramatik inszenierte G

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
kultur Spiegel 2001-03: Die pubertären Träume eines 13-Jährigen, von Giuseppe Tornatore ("Cinema Paradiso") mit der Verklärtheit eines Greises inszeniert. Bemerkenswert: Bellucci, die vor allem als Model bekannt wurde, kommt den ganzen Film über fast ohne

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Cinema 2001-03: Auf den Spuren von "Cinema Paradiso": Giuseppe Tornatore erzählt die berührende Geschichte des jungen Renato, der den Aufstieg und Fall seiner Traumfrau Malèna (Monica Bellucci) erlebt und widerspiegelt.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Format: 35 mm, Klang: Dolby SR/SRD. Videostart: 2002-02-07. DVD: 2002-02-07.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Format: 35 mm, Klang: Dolby SR/SRD. Videostart: 2002-02-07. DVD: 2002-02-07.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Giuseppe Tornatore:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Der Zauber von Malèna kaufen Der Zauber von Malèna
DVD Der große Zauber kaufen Der große Zauber
DVD Zauber der Liebe kaufen Zauber der Liebe
DVD Wilder Zauber kaufen Wilder Zauber
DVD Wilder Zauber - Silver Edition kaufen Wilder Zauber - Silver Edition
DVD Vier Leben - Ein Film über den Zauber der Langsamkeit des Lebens kaufen Vier Leben - Ein Film über den Zauber der Langsamkeit des Lebens
DVD Vier Leben - Ein Film über den Zauber der Langsamkeit des Lebens kaufen Vier Leben - Ein Film über den Zauber der Langsamkeit des Lebens
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: