WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Hotel RuandaKein Making Of Hotel Ruanda
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Hotel Ruanda TrailerKein Hotel Ruanda Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Hotel Ruanda

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englisch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0828767265599 / 0828767265599
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Hotel Ruanda

Hotel Ruanda

Titel:

Hotel Ruanda

Label:

UFA home entertainment

Regie:

Terry George

Laufzeit:
122 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Hotel Ruanda bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Hotel Ruanda DVD

4,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Hotel Ruanda:


Ergreifendes Drama vor dem Hintergrund des Bürgerkriegs und Genozids in Ruanda. Don Cheadle, Sophie Okonedo, Joaquin Phoenix und Nick Nolte in einem Film, der die wahre Kraft eines Einzelnen im Kampf gegen die erbarmungslose Brutalität gezielt geschürten Hasses zeigt. Am 7. April 1994 brach in Ruanda der Bürgerkrieg zwischen den regierenden Hutu-Milizen und den Rebellen der Tutsi aus. In nur 100 Tagen starben eine Millionen Menschen durch die Hand der Milizen, während die gesamte westliche Welt vor dem blutigsten Kapitel der jüngeren afrikanischen Geschichte die Augen verschloss. HOTEL RUANDA ist die wahre Geschichte eines ganz gewöhnlichen Mannes, der beispiellose Zivilcourage bewies und über 1200 Menschen vor dem sicheren Tod rettete. Paul Rusesabagina (DON CHEADLE) stellte sich couragiert gegen die Kräfte, die sein Land zu zerreißen drohten. Er öffnete seine Arme und fand einen Ort, an dem die Hoffnung überlebte. Hotel Ruanda stammt aus dem Hause Universum Film.


Hotel Ruanda Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Hotel Ruanda:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Hotel Ruanda:
Der vielfach prämierte Film Hotel Ruanda widmet sich dankenswerterweise einem dunklen Kapitel der jüngeren afrikanischen Geschichte und stellt den exemplarischen Mut einer Einzelperson dramaturgisch geschickt ins Zentrum. Wie schon in Steven Spielbergs Schindlers Liste verdanken auch hier dem Einsatz eines engagierten und humanistischen Mannes rund 1.200 Menschen ihr Leben. Paul Rusesabagina, der Manager des ruandischen Vier-Sterne-Hotels „Des Mille Collines”, gehört den Hutus an, die auch die Regierung stellen, während sich im Volk eine Rebellion der Tutsi anbahnt. Kurz nach der Bekanntgabe von Friedensverhandlungen wird der Hutu-Premierminister allerdings ermordet, was dazu führt, dass die verbleibende Hutu-Militärmacht die Tutsi dafür verantwortlich macht und einen radikalen Völkermord in Gang setzt. Pauls Frau Tatiana ist Tutsi, weswegen er die radikalen Ansichten anderer Hutus keineswegs teilt und zum Retter vieler Flüchtlinge wird, die er trotz großer Gefahr für sein eigenes Leben und das seiner Familie im Hotel aufnimmt und so weit es geht vor den Übergriffen der Militärs beschützt.

Terry George zeigt uns in bewegenden Bildern die Gräuel der Massaker, die 1994 in Ruanda fernab der Weltöffentlichkeit stattfanden. Natürlich möchte er schocken, uns wachrütteln und uns vor Augen führen, welche unmenschlichen Zustände auch heutzutage noch trotz weltumspannender medialer Berichterstattung möglich sind. Aber er tut dies auch, um uns in der Hoffnung zu bestärken, dass selbst das couragierte und beherzte Vorgehen eines Einzelnen viel bewirken kann. Don Cheadle setzt in seiner Rolle als Paul Rusesabagina ähnlich beeindruckend Akzente, wie es seinerzeit Liam Neeson in Schindlers Liste gelang. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Ergreifendes Drama vor dem Hintergrund des Bürgerkriegs und Genozids in Ruanda. Don Cheadle, Sophie Okonedo, Joaquin Phoenix und Nick Nolte in einem Film, der die wahre Kraft eines Einzelnen im Kampf gegen die erbarmungslose Brutalität gezielt geschürten Hasses zeigt. Am 7. April 1994 brach in Ruanda der Bürgerkrieg zwischen den regierenden Hutu-Milizen und den Rebellen der Tutsi aus. In nur 100 Tagen starben eine Millionen Menschen durch die Hand der Milizen, während die gesamte westliche Welt vor dem blutigsten Kapitel der jüngeren afrikanischen Geschichte die Augen verschloss. HOTEL RUANDA ist die wahre Geschichte eines ganz gewöhnlichen Mannes, der beispiellose Zivilcourage bewies und über 1200 Menschen vor dem sicheren Tod rettete. Paul Rusesabagina (DON CHEADLE) stellte sich couragiert gegen die Kräfte, die sein Land zu zerreißen drohten. Er öffnete seine Arme und fand einen Ort, an dem die Hoffnung überlebte.HOTEL RUANDA präsentiert sich in sattem 2,35:1-Breitbild mit anamorpher Abtastung. Bei der Untersuchung der technischen Merkmale des Transfers fällt die niedrige Videobitrate negativ auf, denn nur mit Mühe rettet sie sich mit 4,3 Mbps auf ein noch akzeptables Niveau.

Überraschenderweise sieht man dieses Manko dem Bild kaum an. Die Schärfe des Films ist sowohl in der Kanten- als auch Detaildarstellung durchgehend überzeugend, obwohl der Transfer die Präsenz eines Filters nicht gänzlich vertuschen kann. Wenn man nämlich genauer hinschaut, erkennt man besonders vor farblich homogenen Hintergründen heftige Doppelkanten als Ergebnis von Edge Enhancement, um das Bild zu stabilisieren und zu überschärfen. Die Kompression zeigt sich relativ unauffällig, obwohl sich auf homogenen Flächen immer wieder leichte stehende Artefaktstrukturen ausmachen lassen. Satte Farben, der ausgewogene Kontrast sowie Schwarzwert bilden eine perfekte Einheit, welche das Geschehen auf dem Schirm sehr plastisch in Szene setzt. Das Master weist außerdem kaum Defekte oder Verschmutzungen auf.Beim Sound fährt Universum die üblichen Geschütze auf: Deutsch und Englisch gibt es jeweils im Dolby Digital 5.1-Format zu belauschen. Da HOTEL RUANDA ein dialoglastiger Film ist, wird man hier kein Effektfeuerwerk zu hören bekommen. Trotzdem bezieht die Abmischung fast permanent die rückwärtigen Lautsprecher in das Geschehen ein: entweder in Gestalt des Score oder kleinen Umgebungssounds. Wenn jedoch in den wenigen Actionszenen Schüsse aus allen Richtungen durch die Luft peitschen, lässt sich eine gut hörbare Direktionalität und Dynamik erkennen. Der Subwoofer darf sich ebenfalls in regelmäßigen Abständen dazuschalten und mit einem gesunden Maß an Bassdruck den Score oder das Geschehen unterstützen. Zwischen der deutschen und englischen Tonspur lassen sich keine klanglichen Unterschiede heraushören.

Die Dialoge sind zwar durch eine natürliche Dumpfheit geprägt, aber zu jeder Zeit klar und deutlich zu verstehen. Klasse auch die deutsche Synchronisation, welche den Geist des Originals in unsere Sprache hinüberretten kann. Leider muss man jedoch auf den afrikanischen Akzent der Darsteller inklusive Don Cheadle verzichten.Universum Film hat HOTEL RUANDA nicht nur deutsche, sondern auch englische Untertitel spendiert. Für Liebhaber des stark akzentuierten Originaltons sicherlich eine große Hilfe. Leider wurde das umfangreiche Bonusmaterial zusammen mit dem Hauptfilm auf eine einzige Disk gequetscht, was, wie bereits erwähnt, besonders der Bildqualität nicht gerade zuträglich war. Zudem wurde keines der Extras mit Untertiteln ausgestattet, was angesichts der außerordentlichen Qualität der Features extrem ärgerlich ist.

Der Audiokommentar von Regisseur Terry George, dem echten Paul Rusesabagina sowie dem Musiker Wyclef Jean erweist sich als Highlight der Scheibe. Der Kommentar ist angelegt wie ein Interview, in dem George zu bestimmten Szenen Rusesabagina Fragen stellt über Personen oder zu Ereignissen im Film. Sehr wichtig ist ihm dabei, die Parallelen zur Realität aufzuzeigen. Im Abspann kommt dann noch der bekannte Rapper Wyclef Jean (bekannt von den Fugees) zu Wort, der den Song „Million Voices“ im Abspann komponiert hat.

Der Inhalt des Menüs „Bonusmaterial“ beginnt mit einer fünfminütigen Featurette, welche einen deutlichen Werbecharakter besitzt. Unterlegt mit vielen Filmszenen und Interviewschnipseln wird die Story umrissen und der eine oder andere Block hinter die Kulissen gewagt. Interviews werden mit den Hauptdarstellern Don Cheadle und Sophie Okonedo sowie Regisseur Terry George, Paul und Tatiana Rusesabagina geführt. Mit einer Länge zwischen einer und drei Minuten sind sie zwar nicht allzu umfangreich, reichen aber aus, damit die Personen das, was ihnen der Film bedeutet, loswerden können. Man merkt, dass hier alle mit Engagement bei der Sache waren.

A Message for Peace: Making of HOTEL RUANDA blickt eine knappe halbe Stunde hinter die Kulissen des Films. Dabei kommt fast jedes halbwegs wichtige Mitglied von Cast oder Crew zu Wort und erzählt seine Eindrücke und Erlebnisse. Ein großer Fokus liegt auf der Verschmelzung der Real- und Filmfigur von Paul Rusesabagina, der von Don Cheadle verkörpert wird. Unterlegt wird das Ganze von Fotos oder bewegten Ausschnitten von den Dreharbeiten. In das schwärzeste Kapitel der ruandischen Geschichte führt den Zuschauer anschließend die Dokumentation “Return to Ruanda“ ein. Paul Rusesabagina kehrt in diesem 15-minütigen Feature zurück nach Ruanda und besucht eine Gedenkstätte des Völkermordes im Jahr 1994, von dem der Film handelt. Der Zuschauer bekommt teils schockierende Bilder zu sehen, etwa eine Hütte, in der die skelettierten Leichen von Hunderten Menschen liegen. In Form von Texttafeln und Statements diverser Beteiligter und Touristenführer der Gedenkstätte wird man über die Massaker aufgeklärt.

Neun ausgewählte Szenen wurden mit einem Audiokommentar von Don Cheadle versehen. Er erzählt eher filmspezifische Fakten, zum Beispiel über seine Schauspielkollegen oder wie die Szenen realisiert wurden. Der englische sowie deutsche Kinotrailer und ein amerikanischer TV-Spot bilden zusammen mit den Filmografien von Sophie Okonedo und Don Cheadle den Abschluss des Bonusmaterials, wenn man die typische Trailershow im Hauptmenü mal außen vor lässt.HOTEL RUANDA basiert auf der wahren Geschichte des Hutu Paul Rusesabagina, der 1994 in Ruanda während des Völkermords an den Tuzis in einem belgischen Hotel, in welchem er als Manager arbeitete, Tuzi-Flüchtlingen Unterschlupf gewährte. Gespielt wird Rusesabagina von Don Cheadle, der hier aus dem Schatten als Nebendarsteller springen kann und die beste Leistung seiner Karriere abliefert.

Regisseur Terry George inszenierte den Film weniger als blutrünstiges Kriegsgemetzel als vielmehr ein spannungsgeladenes Drama mit klasse Darstellern, einer authentischen Atmosphäre samt packender Geschichte. In vielen Szenen wird sich der Zuschauer dabei ertappen, wie er nervös an den Nägeln kaut. Immer am Rande der Entdeckung und Exekution als Verräter durch die Hutu-Milizen, riskiert Rusesabagina nicht nur sein Leben, sondern auch das seiner Familie, um die Flüchtlinge in seinem Hotel vor dem wütenden Hutu-Mob zu schützen. Indem er hochrangige Offiziere besticht, belügt oder anderweitig täuscht, rettet er Hunderten Tuzi das Leben, während die UN in Form von Colonel Olivier, gespielt von Nick Nolte, zum tatenlosen Zuschauen verdammt ist.

HOTEL RUANDA zeigt somit den nackten Kampf ums Überleben, während der Westen den Konflikt in dem kleinen afrikanischen Land ignorierte und die Ruander ihrem blutigen Schicksal überließ, welches eine Million Menschen das Leben kostete. Auch das wird im Film überdeutlich angeprangert und das auf fast schon makaber ironische Weise: So sieht man etwa, wie Ausländer mit ihren Hunden von der UN abgeholt werden, die Ruander allerdings blicken den Bussen mit den Gästen verzweifelt hinterher. HOTEL RUANDA ist einfach ein großartiger, aber erschütternder Film über die Menschlichkeit, den man nicht verpassen sollte.

Die DVD von Universum Film ist vollgestopft mit tollen Extras, was sich jedoch negativ auf die Bildqualität auswirkt. Der Sound zeigt sich nichtsdestotrotz in sehr guter Verfassung. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Hotel Rwanda
Land / Jahr: Großbritannien / Italien / Südafrika 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentare, Featurette (engl OV), Interviews mit Cast & Crew (engl OV), Message for Peace: Making Hotel Ruanda (engl OV), Dokumentation: Return to Hotel Ruanda (engl OV), Selected Scenes mit Audiokommentar (engl OV), Cast & Crew
Kommentare:

Weitere Filme von Terry George:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Hotel Ruanda kaufen Hotel Ruanda
DVD Hotel Ruanda kaufen Hotel Ruanda
DVD Große Kinomomente: Hotel Ruanda kaufen Große Kinomomente: Hotel Ruanda
DVD Ruanda - The Day God Walked Away kaufen Ruanda - The Day God Walked Away
DVD Ruanda - The Day God Walked Away kaufen Ruanda - The Day God Walked Away
DVD Menschen im Hotel kaufen Menschen im Hotel
DVD Hotel Desire kaufen Hotel Desire
DVD Hotel Desire kaufen Hotel Desire
Weitere Filme von Universum Film:
Weitere Filme vom Label UFA home entertainment: