WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Red Heat - Unschuld in Ketten
3,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Red Heat - Unschuld in KettenMaking Of Red Heat - Unschuld in Ketten
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Red Heat - Unschuld in Ketten TrailerKein Red Heat - Unschuld in Ketten Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Red Heat - Unschuld in Ketten

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-5
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
MC-One
EAN-Code:
7640111270157 / 7640111270157
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Red Heat - Unschuld in Ketten

Red Heat - Unschuld in Ketten

Titel:

Red Heat - Unschuld in Ketten

Regie:

Robert Collector

Laufzeit:
87 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Red Heat - Unschuld in Ketten bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Red Heat - Unschuld in Ketten DVD

10,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Red Heat - Unschuld in Ketten:


Chris Carlson (Linda Blair), Studentin aus den USA, besucht ihren Verlobten, der als US-Soldat in West-Deutschland sationiert ist. Zufällig wird Chris Zeugin, wie eine berühmte Biochemikerin aus dem Ostblock von Agenten gekidnappt wird. Als die Kidnapper Chris entdecken, wird auch sie kurzerhand verschleppt. Beide Frauen werden in das berüchtigte Gefängnis nach Zwickau gebracht. Nur durch Zufall erfährt Ihr Freund vom Aufenthaltsort seiner Verlobten und plant eine Befreiungsaktion. Unschuldig im Ostgefängnis - gefoltert in nächtelangen Verhören - unterdrückt von einer herrischen Oberaufseherin (Elisabeth Volkmann) - gequält von einer grausamen Mitgefangenen ( Sylvia Kristel). Red Heat - Unschuld in Ketten stammt aus dem Hause MC-One.


Red Heat - Unschuld in Ketten Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Red Heat - Unschuld in Ketten:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Red Heat - Unschuld in Ketten:
Linda Blair, bekannt geworden durch „Der Exorzist“, spielt in Robert Collectors „Red Heat“ (1985) eine von der DDR Justiz zu unrecht verurteilte US-Touristin.

Durch eine Verwechslung wird Chris Carlson (Linda Blair) zusammen mit der aus der DDR getürmten West-Informantin Hedda Kleeman (Sue Kiel) aus einem Hotel entführt. Die Stasi vermutet in Chris den CIA Kontakt von Hedda. Nach tagelangen Verhören ist Chris gebrochen und gesteht alles, was ihr vorgeworfen wird. Sie wird zu drei Jahren Haft in dem einschlägig bekannten Frauengefängnis Zwickau verurteilt. Chris und Hedda werden in dem Gefängnis unterdrückt und gedemütigt. Die einzige Hoffnung liegt in Mike (William Ostrander), Chris Verlobten, der Sie unter allen Umständen befreien will.

Unschuldig im Frauengefängnis - ein Thema, dass besonders in den 70er und 80er Jahren durch Streifen wie „Caged Heat“ bekannt wurde und dessen Grundformel aus softem Sadomaso, lesbischer Liebe und lockerer Aneinanderreihung von Catfights besonders beim männlichen Publikum großen Anklang fand. Auch wenn „Red Heat“, hinter dem Deckmantel des Kalten Krieges, anfangs noch auf ein anspruchsvolleres Justiz- und Gefängnisdrama hoffen lässt, wird schnell klar, das die Exploitation-Vorgänger nur in einem anderen Szenario wiederverwertet werden. Zuschauer, die sich gerade dies erhoffen, werden mit Sicherheit durch die blasse Optik, die langatmige Alibihandlung außerhalb der Gefängnismauern und die wenig attraktiven Frauen abgeschreckt werden. Nervtötend kommt obendrein noch der Synthesizer-Soundtrack von Tangerine Dream daher - es ist dringend jedem Zuschauer zu empfehlen die Surroundanlage gar nicht erst einzuschalten. Zum Ende des Films wird es dann richtig peinlich, wenn Mike in bester Rambo-Manier mit dem Maschinengewehr durch die Hallen des Frauenknasts Zwickau mäht. Leider gibt es keine ostdeutsche Dialektik zu hören, was dieser Actioneinlage noch die richtige Würze verliehen hätte. Immerhin kann sich „Red Heat“ in der Kategorie „Unnötigste DVD-Veröffentlichung des Jahres“ ganz vorne platzieren und gibt so einen guten Grund endlich mal etwas Geld beiseite zu legen. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
Um Verwechslungen, bezüglich des Titels, aus dem Weg zu räumen, muss hier gleich gesagt werden, dass es sich bei dem Film "Red Heat - Unschuld in Ketten" nicht um den Action-Reiser "Red Heat" mit Arnold Schwarzenegger und James Belushi handelt!

Hier handelt es sich um eine deutsch-amerikanische Produktion aus dem Jahr 1985. Dieser Film, ein Gefängnisdrama, basiert auf einer wahren Geschichte. Es wird die Geschichte von der Studentin Chris Carlson erzählt. Aus den USA angereist, möchte sie in West-Deutschland ihren Verlobten Michael besuchen, der hier als Soldat stationiert ist. Als sie eines Nachts nicht schlafen kann und einen kleinen Spaziergang macht, wird sie Zeugin, wie eine Frau in einem Lieferwagen verschleppt wird. Bei dieser Frau handelt es es sich um die Wissenschaftlerin Hedda, die aus der DDR in die BRD geflohen ist. Die Stasi-Agenten bemerken Chris und da sie Zeugen nicht gebrauchen können, kidnappen sie Chris gleich mit. Chris muss sich in der DDR harte Verhöre der Stasi unterziehen. Sie halten sie für eine Staatsverräterin die für die CIA arbeitet. Unter Druck unterschreibt sie ein Geständnis und landet vor Gericht. Man beschuldigt Chris DDR-Bürger zur Spionage angestiftet zu haben, und damit hat sie die Sicherheit der Volksrepublik auf Äußerste gefährdet. Sie wird in allen Anklagepunkten für schuldig befunden und zu drei Jahren Haft verurteilt. Nun beginnt ein Martyrium für Chris in einem Frauengefängnis. Die brutale Aufseherin und eine Zellengenossin machen ihr das Leben im Gefängnis zur wahren Hölle. Während dessen versucht ihr Verlobter Michael, der von offizieller Seite keine Hilfe erwarten kann, Chris auf eigene Faust rauszuholen.

Dieser B-Movie-Film hat eine wirklich interessante Besetzung! Mit dabei sind Linda Blair als Chris ( "Der Exorzist" I+II ), Silvia Kristel als eiskalte Zellengenossin ( "Emanuell" ), die mit ( siehe und staune ) Elisabeth Volkmann ( "Klimbim" ) als Aufseherin, ein lesbisches Verhältnis hat.

Schlägereien, lesbischer Liebe, harte und eiskalte Zellengenossen, Vergewaltigungen: das sind ( so will man hoffen ) alles Klischees aus dem Frauengefängnis, die "Red Heat - Unschuld in Ketten" dem Zuschauer zumutet. Durch den Ost-West-Konflikt hebt sich der Film inhaltlich zwar von anderen "Frauenknast-Filmen" hervor, doch er bleibt billig und reißerisch.

Das Bild des Films liegt in 16:9 vor. Die Farben sind etwas zu blas. Der Kontrast etwas zu hoch, da gehen Details in dunklen Szenen verloren. Unschärfen und Verschmutzungen liegen genauso vor wie ein ständiges Hintergrundrauschen.

Der Ton ist in Dolby Digital, ( wahrscheinlich 1.0, es gibt keine Angaben auf dem Cover, oder der DVD selbst ) gemischt. Die Dialoge sind gut verständlich und kommen deutlich über die Front wieder.

Der Kinotrailer zu "Red Heat - Unschuld in Ketten" ist das Einzige, was die DVD an Bonusmaterial zu bieten hat.

Fans der Serie "Hinter Gittern" werden mit diesem Film voll auf ihre Kosten kommen. Für alle anderen gilt: ab damit in die Mottenkiste, gut abschließen und irgendwo im Garten vergraben! So was will heute keiner sehen, da es sich hier auch noch um eine drei Minuten gekürzte Version handelt ( es fehlen Erotik- u. Gewaltszenen ). ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Chris Carlson (Linda Blair), Studentin aus den USA, besucht ihren Verlobten, der als US-Soldat in West-Deutschland sationiert ist. Zufällig wird Chris Zeugin, wie eine berühmte Biochemikerin aus dem Ostblock von Agenten gekidnappt wird. Als die Kidnapper Chris entdecken, wird auch sie kurzerhand verschleppt. Beide Frauen werden in das berüchtigte Gefängnis nach Zwickau gebracht. Nur durch Zufall erfährt Ihr Freund vom Aufenthaltsort seiner Verlobten und plant eine Befreiungsaktion.

Unschuldig im Ostgefängnis - gefoltert in nächtelangen Verhören - unterdrückt von einer herrischen Oberaufseherin (Elisabeth Volkmann) - gequält von einer grausamen Mitgefangenen ( Sylvia Kristel).RED HEAT wurde von einem deutschen Master gezogen und liegt im anamorphen 1.78:1 Format vor. Mehr als gute VHS-Qualität darf man dennoch nicht erwarten. So ist das Geschehen durchweg immer zu unscharf – besonders in der Tiefe. Nur wenige Szenen erwecken einen zufriedenstellenden Eindruck. Ein Hintergrundrauschen ist in wechselhafter Intensität vorhanden, liegt aber meist im erträglichen Rahmen. Als größter Schwachpunkt muss der Schwarzwert angesehen werden. Dieser ist viel zu dominant und verschluckt eine Menge Bildinhalte. Genauere Konturen auf entsprechenden Hintergründen sind natürlich ebenso unsauber zu erkennen. Farblich wirkt alles ein wenig blass. Verunreinigungen tauchen durchgehend auf. Meist in Form von Dropouts, an einer Hand voll Stellen auch mal kurz als aufflackernde Streifen im Bild (eventuell Filmrisse). Der Bildstand liegt relativ ruhig und ist nur leicht am Ruckeln. Die Kompression arbeitet bei einer Bitrate von 6.57 Mb/sec. unauffällig im Hintergrund. In schnellen Bewegungen ist jedoch ein Nachziehen auszumachen.

Ganz knappe vier Punkte.Deutsch und Englisch liegen jeweils in Dolby Digital 1.0 (Mono) vor. Egal für welche Spur man sich entscheidet, beide sind schlecht. Durchgehend lassen sich verschiedene Störgeräusche ausmachen. Seien es nun Rauschen und Knistern wie an einem Kamin, ein helles Pfeifen oder was auch immer. Interessanterweise tauchen diese Mängel in den verschiedensten Szenen auf und lassen sich nicht spezifischen Situationen zuordnen. Teilweise ist es auch für einen kurzen Zeitpunkt ruhig, während dies in der nächsten Szene wieder anders ausschaut. Dafür sind zumindest die Stimmen gut zu verstehen – im englischen Original ein wenig schlechter, was jedoch nicht weiter tragisch ist.Das anamorphe, mit Musik unterlegte, aber leider nicht animierte Hauptmenü bietet nur ein einziges Extra: den englischen Trailer (2:31). Hierbei sind die Szenen, welche während des Films im Dunkeln spielen (wie beispielsweise der Einbruch in das Gefängnis), taghell. Zwar wirkt das Bild somit um einiges besser, was es jedoch nicht ist und nur aufgrund des helleren Erscheinens und somit mehr sichtbaren Details optisch den Eindruck macht.

Ansonsten gibt es noch ein Inlay mit der Kapitelübersicht. Das wäre es dann auch schon.RED HEAT ist ein ansehnlicher Action-Thriller mit EXORZIST-Star Linda Blair in der Hauptrolle. Die Darsteller spielen ihre Rollen souverän herunter, wären aber alle, mit Ausnahme von Blair, durch die Bank weg ersetzbar gewesen. Doch dies ist nicht weiter tragisch, da die Kulissen authentisch (nicht vergleichbar mit manchen ähnlichen Euro-Filmen der 70er und 80er Jahre) wirken und die Handlung, wenn sie denn erst in Fahrt gekommen ist, spannend inszeniert wurde. Man hat in diesem Genre schon Besseres und vor allem auch sehr viel Schlechteres gesehen. Leider ist die Fassung auf dieser DVD allerdings völlig unbrauchbar, da sie um einige Minuten geschnitten wurde! Dies fällt auch sehr deutlich auf und verursacht einige derbe Logiklöcher.

Eine enttäuschende DVD. Das Bild ist gerade noch ausreichend, der Ton absolut unbrauchbar und an Extras gibt es nur einen Trailer. ()

alle Rezensionen von Dennis Meihöfer ...
3 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Red Heat
Land / Jahr: USA 1985
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Inlay mit Kapitelübersicht
Geschnittene Fassung!
Kommentare:

Weitere Filme von Robert Collector:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Red Heat - Unschuld in Ketten kaufen Red Heat - Unschuld in Ketten
DVD Red Heat - Unschuld in Ketten kaufen Red Heat - Unschuld in Ketten
DVD Red Heat - Unschuld in Ketten - Premium Collection kaufen Red Heat - Unschuld in Ketten - Premium Collection
DVD Gedemütigt in Ketten - Nackt und hilflos kaufen Gedemütigt in Ketten - Nackt und hilflos
DVD Gedemütigt in Ketten - Nackt und hilflos kaufen Gedemütigt in Ketten - Nackt und hilflos
DVD Jenseits der Unschuld kaufen Jenseits der Unschuld
DVD Schuld und Unschuld kaufen Schuld und Unschuld
DVD Im Namen der Unschuld kaufen Im Namen der Unschuld
Weitere Filme von MC-One: