WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of SonataMaking Of Sonata
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Sonata TrailerKein Sonata Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Sonata

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
MC-One
EAN-Code:
4042662331234 / 4042662331234
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Sonata

Sonata

Titel:

Sonata

Regie:

Boris Undorf

Laufzeit:
90 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Sonata bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Sonata DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Sonata:


Immer und immer wieder hört Megan (Nicole DuPort) die gleiche grausame Gute-Nacht-Geschichte vor dem Zu-Bett-Gehen: Ihre Mutter Samantha (Annie Scott Rogers) erzählt das Märchen von einer Schneiderstochter, die sich in einen schönen Prinzen verliebt. Als Bestrafung für diese „Untreue“ näht die Märchenmutter ihrer Tochter die Augen zu. Samantha hält Megan strikt von äußeren Einflüssen fern und erlaubt ihr nur selten, das Haus zu verlassen. Doch eines Tages erhält das verschüchterte Mädchen eine rätselhafte Liebeserklärung von einem Mann, mit dem sie nie zuvor gesprochen hatte. Als ihre Mutter von diesem mysteriösen Kontakt erfährt, kippt ihr Beschützerinstinkt um: Konsequent erhöht Samantha die Härte ihrer Erziehungsmethoden. Mehr und mehr wird Megans mütterliches Heim zum Gefängnis. Das grausame, allabendliche Märchen droht zur bitteren Wahrheit zu werden ... Sonata stammt aus dem Hause MC-One.


Sonata Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Sonata:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Sonata:
Zusammen mit ihrer Mutter lebt die junge Megan in einem großen Haus, das nur selten Besucher zu Gesicht bekommt. Damit Megan nicht das Haus verlassen muß, wird das talentierte Mädchen von einer Privatlehrerin unterrichtet. Doch nicht ihre zahlreichen Begabungen sind der Grund für den Privatunterricht; vielmehr versucht die verbitterte und verhärmte Mutter mit immer perfideren Mitteln, ihre Tochter an sich zu ketten. Immer wieder erzählt sie ihr vorm Schlafengehen eine grausame Geschichte, in der eine Königin ihrer verliebten Tochter die Augen zunäht. Als Megan eines Tages von ihrer Mutter beauftragt wird, einem Freund der Familie einen Geschenkkorb zu überbringen, trifft sie dort auf einen jungen Mann. Wenig später erhält sie Liebesbriefe, die jedoch von ihrer Mutter abgefangen und für weitere psychologische Folter benutzt werden. Jeglicher Kontakt zum anderen Geschlecht wird von der Mutter rigoros abgelehnt, wodurch ihre pubertierende Tochter in immer größere seelische Nöte gerät…

Das langsame Erwachen der sexuellen Begierde in Megan wird von dem ambitionierten Regieneuling Bruno Undorf in vielen stimmigen und psychologisch motivierten Motiven und Bildern festgehalten. Das ist umso erstaunlicher, als daß das niedrige Produktionsbudget des Films lediglich an dem verwendeten Bildmaterial feststellbar ist. Ansonsten ziehen Regie, Kamera und Musik alle Register, um ein ästhetisches Gesamtwerk zu schaffen, das definitiv Beachtung verdient hat. Jede Szene ist sorgfältig durchkomponiert, was durch zahlreiche geschickt gewählte Einstellungen, die klassische Musik und eine immer beklemmender werdende Atmosphäre deutlich wird. In weiten Teilen erinnert „Sonata“ an eine Mischung aus „Heavenly Creatures“ und „May“, ohne dabei allerdings auf eigene Ideen zu verzichten. Besonders der langsame Aufbau einer alptraumhaften Atmosphäre trägt viel zum Gelingen des Films bei; gleichwohl wird er wohl viele Genrefans gelangweilt zur Fernbedienung greifen lassen. Wie bereits das psychologisch ambitionierte Horror-Drama „May“ wird allerdings auch „Sonata“ unter den falschen Erwartungen leiden, die von den markigen Sprüchen auf dem DVD-Cover aufgebaut werden. „Sonata“ ist eher ein Psycho-Drama, das nur in einigen Sequenzen auf eindeutige Horror-Elemente zurückgreift und sie im Rahmen der kunstvollen Inszenierung nutzt.

Fazit: „Sonata“ ist weniger ein Horrorfilm, sondern vielmehr ein psychologisch stimmiges Psycho-Drama. Der Film verdient die Aufmerksamkeit eines aufgeschlossenen Publikums, das die kunstvolle Inszenierung und den langsamen Aufbau des Films zu schätzen weiß. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
3 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Sonata
Land / Jahr: USA 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Fotogalerie
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Sonata kaufen Sonata
DVD Meet the Blacks kaufen Meet the Blacks
DVD Grimms Grusel Märchen kaufen Grimms Grusel Märchen
Weitere Filme von MC-One: