WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die NeunteMaking Of Die Neunte
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Die Neunte TrailerDie Neunte Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Neunte

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4009750243251 / 4009750243251
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Die Neunte

Die Neunte

Titel:

Die Neunte

Label:

MFA+ Filmdistribution

Regie:

Pierre-Henry Salfati

Laufzeit:
79 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Neunte bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Neunte DVD

39,90 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Neunte:


Die Neunte Symphonie von Ludwig van Beethoven (speziell der vierte Satz mit dem Schlusschor über Schillers „Ode an die Freude“) erscheint seit ihrer Komposition 1824 als das Werk der abendländischen Musik. Sie hat größte Begeisterung hervorgerufen und eine bisweilen seltsame politische Karriere gemacht. Wie konnte die utopische Aussage von Friedrich Schiller – „Alle Menschen werden Brüder“ – zum Objekt so vieler gegensätzlicher und unvereinbarer Weltanschauungen werden? Der Film von Pierre-Henry Salfati erzählt die Rezeptionsgeschichte der „Ode an die Freude“, eine Fabel über die moralischen Werte der abendländischen Kunst. Ein spannender Einblick in die Musikgeschichte, untermalt mit Konzertausschnitten von Kurt Masur bis Herbert von Karajan. Die Neunte stammt aus dem Hause EuroVideo Medien GmbH.


Die Neunte Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Neunte:
Im Jahr 1817 beauftragte die Londoner Philharmoniker Society dem Komponisten Ludwig von Beethoven mit einer Komposition einer neuen Sinfonie, mit der Neunten. Doch bis zur ihrer Fertigstellung sollten 7 Jahre vergehen. 1824 fand die Uraufführung zur großen Enttäuschung der Londoner Auftraggeber in Wien statt. Am 22. Mai 2003 schließt sich der Kreis. In London kommt ein vollständiges Manuskript der Neunten Sinfonie unter dem Hammer. Das Manuskript wurde benutzt bei der Uraufführung und brachte deshalb 1,9 Millionen Pfund ein. Zwischen diesen beiden Ereignissen ist die Neunte in ihrer außergewöhnlichen Schönheit von den unterschiedlichsten Menschen und Machthabern geliebt und für sich beansprucht werden. Die heutige Hymne der europäischen Union war auch beliebt bei den Deutschen Nationalisten, dem Kommunisten, den Demokraten, den Sozialisten und den Katholiken. Sogar Hitler gründete das Dritte Reich mit der Neunten.

Wenn als Titel des Films „Die Neunte“ gewählt wurde, so ist hier besonders die „Ode an die Freude“ gemeint. Beethovens Musik wurde kombiniert mit den Versen Friedrich Schillers. „Freude, schöner Gotterfunken“ und „...Alle Menschen werden Brüder“ sind sicherlich die bekanntesten Verse aus diesem Stück. Die Dokumentation stammt von Pierre-Henry Salfati und erzählt die Rezeptionsgeschichte der „Ode an die Freude“ untermalt mit Konzertausschnitten von Kurt Masur, Herbert von Karajan, Sir Simon Rattle, Otto Klemperer, Leonard Bernstein sowie Hiroshi Shimaru. Diese DVD zeigt eine filmische Zeitreise von der Uraufführung 1824 bis heute.

Neben dieser Dokumentation gibt es im Bonusbereich ein Interview mit dem Meister-Dirigenten Kurt Masur zu sehen.(ca. 10 Minuten) Weiterhin ist ein Interview mit dem Regisseur dieser Dokumentation Pierre-Henry Salfati in Französisch berücksichtigt worden. (ca. 13 Minuten) Eine Slideshow mit einigen Bildern von den Dreharbeiten und einigen Veranstaltungen fehlen ebenso wenig wie eine Trailershow von anderen Filmproduktionen.

Die Laufzeit dieser Dokumentation beträgt insgesamt 109 Minuten. Die Tonspur hat das Format Dolby Digital 2.0 Stereo und kommt in den Sprachen Deutsch oder Französisch daher. Untertitel können in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Arabisch, Chinesisch oder Japanisch eingeblendet werden. Das Bild ist einwandfrei im Widesreenformat 16:9 anzusehen und lässt keine Wünsche offen.

Die Neunte“ hat größte Begeisterung hervorgerufen und wird auch vor den Fans der Klassikfans und den Käufern dieser DVD aus dem Hause MFA keinen Halt machen. Fazit: Eine gelungene Dokumentation, technisch perfekt umgesetzt, die in keinem musikorientierten DVD-Regal fehlen sollte. ()

alle Rezensionen von Ingo Lüttecke ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Fotogalerie
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Die Neunte kaufen Die Neunte
Weitere Filme von EuroVideo Medien GmbH:
Weitere Filme vom Label MFA+ Filmdistribution: