WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Im Westen nichts Neues (1979)
5,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Im Westen nichts Neues (1979)Making Of Im Westen nichts Neues (1979)
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Im Westen nichts Neues (1979) TrailerIm Westen nichts Neues (1979) Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Im Westen nichts Neues (1979)

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Kriegsfilm
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4010324022530 / 4010324022530
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriegsfilm > DVD > Im Westen nichts Neues (1979)

Im Westen nichts Neues (1979)

Titel:

Im Westen nichts Neues (1979)

Regie:

Delbert Mann

Laufzeit:
122 Minuten
Genre:
Kriegsfilm
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Im Westen nichts Neues (1979) bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Im Westen nichts Neues (1979) DVD

6,64 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Im Westen nichts Neues (1979):


Richard Thomas, Ernest Borgnine, Donald Pleasence und Sir Ian Holm in einem der ehrlichsten und erschütterndsten Antikriegsfilme, basierend auf dem berühmten Roman von Erich Maria Remarque. Der junge Deutsche Paul Bäumer meldet sich gemeinsam mit seinen Klassenkameraden während des Ersten Weltkrieges freiwillig an die Westfront. Die Jungen sind begeistert von der Vorstellung, ihr Vaterland heldenhaft an der Front verteidigen zu können, das Grauen und die Sinnlosigkeit des Krieges erkennen sie vorerst noch nicht. Ihr Enthusiasmus wird Ihnen aber schon kurz darauf ausgetrieben. Schikane durch den Unteroffizier Himmelstoß während der kurzen Ausbildungsphase und unnötiger Drill, der ihnen in der Gefahr nicht helfen kann, lassen die Kriegseuphorie schnell schwinden. Schon nach wenigen Tagen werden Paul Bäumer und seine Klassenkameraden an die Westfront gebracht. Die Vorstellung eines heldenhaften Kriegsgeschehens, die die Jungen ursprünglich gehabt hatten, hat mit der grausamen Wirklichkeit, die sie hier vorfinden, nichts gemeinsam. Krieg, das begreifen sie schnell, ist das hundertfache Sterben um sie herum, die Enge der Schützengräben, das beständige Trommelfeuer, die Gasangriffe und die nächtlichen Patrouillen durch zerschossene Wälder. Hunger, Nässe und Unbequemlichkeit zeigen ihnen schnell den Ernst des Krieges. Einzig die entstehende Kameradschaft unter den Soldaten bietet einen kleinen Lichtblick. In dem älteren Soldaten Katczinsky findet Paul Bäumer einen väterlichen Freund, der ihm überlebenswichtige Ratschläge erteilen kann. Während eines französischen Artillerieangriffs ersticht Paul Bäumer einen Franzosen. Er sieht das Gesicht des toten Mannes - er hatte ihn während einer Waffenruhe kennen gelernt - und begreift, dass er nicht den Feind, sondern einen Menschen getötet hat. Einem seiner Schulkameraden müssen die Beine amputiert werden und auch Paul wird verletzt. Sein Freund stirbt qualvoll an den Folgen der Amputation, Paul selbst erhält nach einiger Zeit im Lazarett Heimaturlaub. Zu Hause muss er feststellen, wie sehr ihn der Krieg verändert hat und wie wenig er mit dem normalen Leben, seiner Familie und seinem alten Lehrer zurechtkommt. Wieder an die Front zurückgekehrt, geht das sinnlose Töten und Sterben weiter. Soldaten, die noch jünger als Paul Bäumer sind, werden als Kanonenfutter sinnlos geopfert, sein Freund Katczinsky wird während eines Spaziergangs tödlich getroffen. Während einer Feuerpause sieht Paul vom Schützengraben aus einen Schmetterling. Er streckt sich, um nach dem Insekt zu greifen, wird im selben Moment von einer Kugel getroffen. Der Heeresbericht meldet an diesem Tag, von der Westfront sei nichts Neues zu berichten. Das hervorragendes Remake des oscar(r)-dekorierten Filmes von 1930 wurde insgesamt für sechs Emmys(r) nominiert, mit dem Golden Globe(r) 1980 als beste TV-Produktion und einem Emmy(r) 1980 für den besten Schnitt ausgezeichnet. Im Westen nichts Neues (1979) stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


Im Westen nichts Neues (1979) Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Im Westen nichts Neues (1979):
5 von 50


Weitere Filminfos:

Originaltitel: All Quiet on the Western Front
Land / Jahr: USA / Großbritannien 1979
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Delbert Mann:
Weitere Titel im Genre Kriegsfilm:
DVD Im Westen nichts Neues (1979) kaufen Im Westen nichts Neues (1979)
DVD Im Westen nichts Neues kaufen Im Westen nichts Neues
DVD Im Westen nichts Neues kaufen Im Westen nichts Neues
DVD Im Westen nichts Neues (1930) kaufen Im Westen nichts Neues (1930)
DVD Jahr 100 Film - Im Westen nichts Neues kaufen Jahr 100 Film - Im Westen nichts Neues
DVD Jahr 100 Film - Im Westen nichts Neues kaufen Jahr 100 Film - Im Westen nichts Neues
DVD Im Westen nichts Neues - Book Edition kaufen Im Westen nichts Neues - Book Edition
DVD Im Westen nichts Neues - Oscar® Edition kaufen Im Westen nichts Neues - Oscar® Edition
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: