WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Abrechnung in San Franzisco
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Abrechnung in San FranziscoMaking Of Abrechnung in San Franzisco
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Abrechnung in San Franzisco TrailerKein Abrechnung in San Franzisco Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Abrechnung in San Franzisco

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628990367 / 4020628990367
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Abrechnung in San Franzisco

Abrechnung in San Franzisco

Titel:

Abrechnung in San Franzisco

Label:

Koch Media GmbH

Regie:

Maurizio Lucidi

Laufzeit:
100 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Abrechnung in San Franzisco bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Abrechnung in San Franzisco DVD

76,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Abrechnung in San Franzisco:


Im Hafen von San Francisco wurde der Mafia Heroin im Wert von mehreren Millionen Dollar gestohlen. Erbost sendet der Pate seine Killer aus. Anwalt Ulyssses (Roger Moore) und sein Freund, der Rennfahrer Charlie (Stacy Keach), packen die Sache auf ihre Art an. Ein Mafia-Krieg beginnt... Abrechnung in San Franzisco stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


Abrechnung in San Franzisco Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Abrechnung in San Franzisco:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Abrechnung in San Franzisco:
Roger Moore, wer kennt ihn nicht! 7-mal schlüpfte er in die Rolle des 007 Agenten James Bond. "Leben und sterben lassen", "Der Mann mit den goldenen Colt", "Der Spion der mich liebte", "Moonraker", "In tödlicher Mission", "Octopussy" und "Im Angesicht des Todes". Er überzeugte das Publikum durch seine ironisch-komische Art. Sein Name ist unwiderruflich mit der Rolle des "Doppel-Null-Agenten verbunden. Doch auch vor und nach seiner Zeit als Bond Darsteller drehte Moore viele andere Filme in Hollywood, z.B.: "Die Wildgänse kommen", "Auf dem Highway ist die Hölle los", "Die Seewölfe kommen", oder auch "Zwei wie Hund und Katz". Bis zum heutigen Zeitpunkt spielte er in über hundert Filmen mit. Heute lebt der gebürtige Brite (am 14. Okt. 1927 in London geboren) in seiner Wahlheimat der Schweiz. Dort geht er seiner Leidenschaft, der Malerei, nach, und übernimmt auch heute noch gerne ab und zu eine kleine Rolle (z.B. in "Boat Trip", als Passagier auf einem Luxusliner speziell für Homosexuelle). Ansonsten nutzt er sein Popularität für gute Zwecke ein, er ist z.B. als UNICEF-Botschafter rund um die Welt unterwegs.

Wer den ehemaligen Top-Agenten mal in einer anderen Rolle sehen möchte, hat nun die Gelegenheit dies zu tun. Und zwar mit dem italienischen Spielfilm "Abrechnung in San Francisco" aus dem Jahr 1976, der nun frisch gepresst auf DVD erscheint.

Roger Moore übernahm die Rolle des Anwalt Ulysses, der Neffe eines berüchtigten sizilianischen Mafia-Bosses. Im Hafen von San Francisco kommt ein Kreuz aus Sizilien an, dass für die sizilianischen Fischer in San Francisco gespendet wurde, damit sie, wie in ihrer Heimat, beten können, dass der Fang gut wird. Dieses Kreuz diente als Heroinschmuggelobjekt, und beinhaltete Heroin von mehreren Millionen Dollar. Wie gesagt, es "beinhaltete" Heroin von mehrere Millionen Dollar. Das Kreuz wurde, nach seiner Ankunft entwendet und ohne das weiße Gift wieder gefunden. Die Spur führt zu Salvatore Fancesco, dem hiesigen Mafia-Boss. Dieser spendete wohl das Kreuz, um sein Seelenheil näher zu kommen, doch von dem Schmuggel wusste er angeblich nichts. Umso mehr erbost ist er, dass man sein Name nun damit in Verbindung bringt. Sein Neffe Anwalt Ulysses soll nun die Drahtzieher ausfindig machen und stellen. Dabei wird er unterstützt von seinem Freund, dem Profi-Rennfahrer, Charlie (Stacy Keach, dem jüngeren Publikum bekannt aus "American History X"). Die Beiden packen die Sache auf ihre Art an. Ein Mafia-Krieg beginnt, denn der Schuldige sitzt in den eigenen Reihen.

"Abrechnung in San Francisco" bedient sich der Wahl von Rückblenden, die eine in die Handlung eingebaute Rachestory hervorheben. Knallhart, actionreich und witzig, findet der Film auch heute noch Anklang. Trotz das es sich hier um einen italienischen Film handelt, so wirkt er doch sehr amerikanisch. Nicht zuletzt wegen seiner beiden Hauptdarsteller: ein eleganter Brite, bzw. in diesem Fall Halb-Brite (Moore) arbeitet mit einem coolen Amerikaner (Keach) zusammen, die ordentlich Sprüche klopfen (die heute etwas angestaubt wirken) und sich rasante Autoverfolgungsjagdten leisten ("Bullitt" mit Steve McQueen und "Is´ was Doc" mit Barbra Streisand lassen grüßen).

Zu Bild und Ton lässt sich nicht viel sagen. Das Bild (1.78:1 anamorph) bietet eine ausgewogene Schärfe, satte und kräftige Farben und nur ein leichtes Hintergrundrauschen ist zu bemängeln. Der Ton (DD 2.0) ist gut verständlich, laut und klar zu vernehmen. Bei Action-Szenen gibt es sogar reichlich Dynamik, so dass man vielleicht doch den Ton etwas leiser dreht. Ein leichtes Hintergrundrauschen ist auch zu vernehmen. Doch bei allem sollte man nicht vergessen, dass der Streifen schon einige Jahre auf der "Filmrolle" hat. Dafür ist die Umsetzung des Films, der für die DVD digital remastered wurde, durchaus gelungen.

Durchaus gelungen sind die Extras leider nicht. Hier findet man nur den deutschen, sowie den englischen Trailer und eine Bildergalerie. Im Cover der DVD findet man noch ein zweiseitiges Booklet mit interessanten Infos zum Film.

Alles in allem eine technisch gute DVD mit einem wirklich sehenswerten Film. Wer auf typische Action-Filme der 70er Jahre, aller "Shaft", "French Connection" oder auch den Bond-Einsatz "Leben und sterben lassen" steht, kann ihr ohne zu zögern zugreifen. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
"Im Hafen von San Francisco wurde der Mafia Heroin im Wert von mehreren Millionen Dollar gestohlen. Erbost sendet der ""Pate"" seine Killer aus. Anwalt Ulyssses (Roger Moore) und sein Freund, der Rennfahrer Charlie (Stacy Keach), packen die Sache auf ihre Art an. Ein Mafia-Krieg beginnt...ABRECHNUNG IN SAN FRANZISCO wurde mit einem guten Ergebnis auf DVD transferiert, wenn man das Alter der Produktion berücksichtigt. Das anamorphe 1,85:1-Bild besticht durch eine überzeugende Schärfe, die nur selten ins Matschige abfällt, aber auf Grund der zu erkennenden Doppelkanten zum Teil als Edge Enhancement entlarvt wird. Auch der Detailgrad des Transfers kann sich sehen lassen. Die Farben wirken natürlich und satt, während Kontrast und Schwarzwert ebenfalls solide Ergebnisse zeigen. Rauschen gibt es dagegen nur selten zu sehen, dafür neigen Hintergründe und einfarbige Flächen mitunter zu deutlicher Blockbildung.

Anscheinend hat man für die DVD einen alten deutschen Vorspann ausgegraben und vor ein anderes Master gehängt, denn die Credits strotzen nur so vor Rauschen, Helligkeitsschwankungen, Verfärbungen und analogen Defekten. Diese verschwinden dann aber alsbald wieder und es stören im weiteren Verlauf des Films nur selten kleine Dropouts das Vergnügen.Die beiden Dolby Digital 2.0 (Mono)-Spuren in Deutsch und Englisch reißen auch auf Grund ihres Alters keine Bäume aus. Die Originalstimmen wirken sehr dumpf und leise, während die deutschen klarer und etwas zu laut aus den Lautsprechern schallen. Die Umgebungsklangkulisse hört sich jedoch bei beiden ähnlich an. Sie kommt einigermaßen satt und klar daher und auch die schöne Filmmusik lässt sich genießen, da Verzerrungen erfreulich selten vorkommen. Dass man auf Bass verzichten muss, dürfte klar sein.Extras gibt es hier nicht viele und auch Untertitel für den Hauptfilm sind lediglich in den Passagen vorhanden, die damals in der alten deutschen Fassung geschnitten waren und keine Synchronisation erfahren haben. Der deutsche sowie englische Trailer wollen vom Zuschauer begutachtet werden. Abschließend zeigt eine Bildergalerie Aushangfotos und Plakate von ABRECHNUNG IN SAN FRANZISCO. Immhin hält das Booklet noch zwei Seiten informatives Material über den Film bereit.ABRECHNUNG IN SAN FRANZISCO ist ein äußerst gelungener Mix aus frühem Buddy-Actionfilm und Mafiathriller. Der italienisch produzierte Film aus dem Jahre 1976 führt Roger Moore und Stacy Keach als ungleiches Duo (Anwalt und Rennfahrer) in einen Krieg zwischen zwei Mafiaorganisationen, der für ersteren auch persönliche Auswirkungen hat. Moore und Keach harmonieren gut miteinander und lassen auch den einen oder anderen Gag springen, der den ansonsten so ernsten Film etwas auflockert. Die Präsenz der beiden Stars überspielt auch locker diverse Drehbuchschwächen, denn als besonders spannend kann man die Story nicht gerade bezeichnen.

Highlight sind sicherlich die beiden toll inszenierten Autojagden, die denen in BULLITT optisch und qualitativ kaum nachstehen - Zufall? Ansonsten fliegt viel Blei, wobei in Sachen Gewalt auch nicht gerade zimperlich verfahren wird. Insgesamt kann man ABRECHNUNG IN SAN FRANZISCO all denen empfehlen, die 70er Jahre Euro-Crime-Filme im Stil von BRUTALE STADT mögen. Zwar spielt der Film hauptsächlich in Amerika, doch die europäische Handschrift ist trotzdem nicht zu übersehen.

Die DVD von Koch Media zeigt den Film in einer ordentlichen technischen Qualität, wobei an Extras wohl nicht allzu viel zu machen war, denn es gibt kaum welche auf der Scheibe." ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Gli esecutori
Land / Jahr: Italien 1976
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, 8-seitiges Booklet
VÖ-Verschiebung von 03.02. auf 03.03.2006!
Kommentare:
Kommentar von moviefreak
Vor wenigen Tagen wurde dieser Film im öffentl. rechtl. TV ausgestrahlt. Für mich ist es unverständlich, weshalb Koch Media ausgerechnet diesen Langweiler ohne italienschem Flair ausgewählt hat. Etwa, weil Roger Moore darin mitspielt?

Ich hätte mir gewünscht, Koch Media wäre ein Jahrzehnt bei der Suche zurück gegangen. Dann wäre man auf "Gli intocability - Die Unschlagbaren", einen Film von G. Montaldo (Marco Polo) gestoßen. Zwar nicht mit dem Ex-Bond, dafür aber mit John Casavetes und dessen Ehefrau Gina Rowland, sowie Peter Falk. Und nicht zu vergessen mit dem großartigen Soundtrack von Ennio Morricone

Kommentar lesen ...
Kommentar von Wolf Gosch
Wieso kann man diese DVD nicht kaufen? Wenn man die entsprechenden Links anklickt, kommt alles mögliche mit San Francisco, diese DVD aber nicht!

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Maurizio Lucidi:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Abrechnung in San Franzisco kaufen Abrechnung in San Franzisco
DVD Abrechnung in San Franzisco kaufen Abrechnung in San Franzisco
DVD G.I. Joe - Die Abrechnung - 3D kaufen G.I. Joe - Die Abrechnung - 3D
DVD G.I. Joe - Die Abrechnung kaufen G.I. Joe - Die Abrechnung
DVD G.I. Joe - Die Abrechnung - 3D - Steelbook kaufen G.I. Joe - Die Abrechnung - 3D - Steelbook
DVD G.I. Joe - Die Abrechnung - Extended Cut kaufen G.I. Joe - Die Abrechnung - Extended Cut
DVD Terminator 2 - Tag der Abrechnung kaufen Terminator 2 - Tag der Abrechnung
DVD Terminator 2 - Tag der Abrechnung kaufen Terminator 2 - Tag der Abrechnung
Weitere Filme von Koch Media GmbH: