WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Que sera?Making Of Que sera?
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Que sera? TrailerKein Que sera? Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Que sera?

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch
EAN-Code:
4040592002149 / 4040592002149
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Que sera?

Que sera?

Titel:

Que sera?

Label:

Salzgeber & Co Medien GmbH

Regie:

Dieter Fahrer

Laufzeit:
87 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Que sera? bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Que sera? DVD

1,37 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Que sera?:


Auf den ersten Blick scheint alles aufzugehen: Eine Kindertagesstätte und ein Altersheim unter einem Dach – in der Schönegg in Bern ist eine Utopie Alltag geworden. Auf den zweiten Blick spürt man das Ringen um Würde. Dies macht die filmische Begegnung mit diesen ausgegrenzten Menschen so berührend – erst recht dort, wo alles Bemühen scheitert und gesellschaftliche Ohnmacht zum Vorschein kommt. Es bleibt die Frage nach dem Wert des Lebens, dem Wert eines Kinderlachens oder alter Hände, müde wie ein Herbstblatt. Das Zusammenleben von alt und jung in der Schönegg ist nicht bloß ein sozialpolitisches Experiment: in Que sera? wird es zur poetischen Metapher für Tod und Wiedergeburt. Doch der Film beschönigt nichts. Er kann diesen alten Menschen ihre Jugend nicht zurückgeben, aber er kommt ihnen sehr nahe und gibt ihnen so ihre Würde zurück. Er zeigt uns nicht einfach ein Altersheim. Er zeigt uns Frau Fischer, Herrn Zürcher, Frau Suter und andere: ihre menschliche Wärme, seine Gebrechlichkeit, ihren entwaffnenden Humor. Der Respekt vor jedem dieser alten Menschen führt uns zum eigenen Respekt vor dem Alter und zum Bewusstsein, was – viel schneller als uns vielleicht lieb sein wird – auch auf uns zukommt. Que sera? stammt aus dem Hause Salzgeber & Co Medien GmbH.


Que sera? Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Que sera?:
Wie ging noch mal der Spruch? "Nichts im Leben ist so sicher wie die Steuer und der Tod." So wahr dies auch sein mag, etwas wird doch ständig vergessen: Nämlich dass das Leben mit der Geburt auch einen Anfang hat. Anfang und Ende, Alt und Jung, Leben und Tod; zwei Pole die im Altersheim und der Kindertagesstätte Schönegg in Bern auf utopische Art und Weise zueinander finden. Der Schweizer Dokumentarfilmer Dieter Fahrer nahm sich vor, das Leben im Heim so ehrlich wie möglich zu portraitieren. Im Mittelpunkt seiner Recherche: Eine Handvoll Personen der älteren Altersgruppe. Dabei bringt man Zuschauer und Zuschauerin unweigerlich dazu, die unterschiedlichsten Menschen kennenzulernen. Menschen wie Hélène Fischer, Gottfried Zürcher, Lydia Baumann, Claire Suter und Klara Mischler. Frauen und Männer, die den letzten Abschnitt des Menschseins repräsentieren.

In diesem Heim fanden diese fünf Menschen zueinander, die ansonsten nie etwas miteinander zu tun gehabt hätten. Vaskuläre Demenz, Parkinson oder einfach nur Altersschwäche halten sie nicht davon ab, selbst in der letzten Phase ihres Lebens Kontakte zu knüpfen, miteinander zu sprechen oder über das Alltägliche zu philosophieren. Themen wie Liebe, Geschmack, Langeweile und auch Sex werden angesprochen. Und allgegenwärtig: Die Frust und die Freude, in einem ständigen Wechselspiel.

Dabei verzichtet Fahrer bewusst auf Schönmalerei. Ergreifende Momente gibt es nicht selten während der knapp 90 Filmminuten, doch nur wenige dieser Situationen sind heiterer Natur. Oft bleibt als finale Quintessenz die Einsicht, dass man lebt, um zu sterben. Und all das, wofür wir gelebt haben, verliert plötzlich an Bedeutung. Die Leute sind unzufrieden, verlassen ihr Leben an einem Ort, der nicht "persönlich" genug für sie ist. "Es git kai dehai meh, es git kai Wohnig meh, ond das esch ned so liecht z'verchrafte." Sowohl Eigentum, als auch Privatsphäre verkommen zu Fremdwörtern. Und sobald alles was man kennt rund herum wegstirbt, ist auch für einen selbst das Ende nicht mehr fern.

Erst die Kleinen, die Dreijährigen aus der Tagesstätte, schaffen es dann und wann, die "Alten" ins Leben zurück zu holen. Es wird Schabernack getrieben, gesungen und gelacht. Und nichts dabei wirkt gekünstelt.

Durch den direkten Konflikt mit solchen Bildern, in denen ebenso unsere Vergangenheit, wie auch die Zukunft aufeinandertreffen, wird eine intensive Auseinandersetzung provoziert. Obgleich Dieter Fahrer dabei an seinem eigentlichen Vorhaben - die beiden Altersgruppen in einem Vergleich zusammenzuführen - vorbeisteuert, passt diese konsequente Polarisation zum Gesamtbild des Filmes. Viel eher wird einem ein nüchternes Bild einer Gesellschaft gezeigt, die zwar hinter dem Vorhang unserer Arbeitergesellschaft existiert, offensichtlich aber viel zu wenig Beachtung verspürt.

Fazit: "Que Sera?" präsentiert uns ein Bild zweier Ebenen des Menschseins, die wir zwar kennen sollten, aber nicht wirklich kennen wollen. Eine Dokumentation, die jungen und vor allem alten Menschen und ihren Gefühlen sehr nahe kommt. Ein ebenso behutsames, wie auch ergreifendes Stück Film den noch bevorstehenden, schwierigsten Lebensabschnitt eines jeden Menschen. ()

alle Rezensionen von Philipp Thalmann ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Schweiz 2004
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Zusätzliche Szenen & Gespräche
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Que sera? kaufen Que sera?
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Ein Sommernachtstraum kaufen Ein Sommernachtstraum
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Im Lauf der Zeit kaufen Im Lauf der Zeit
DVD Pedro Almodóvar -  Die große Edition kaufen Pedro Almodóvar - Die große Edition
Weitere Filme von Salzgeber & Co Medien GmbH: