WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Das fliegende Klassenzimmer
5,0

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Das fliegende KlassenzimmerMaking Of Das fliegende Klassenzimmer
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Das fliegende Klassenzimmer TrailerDas fliegende Klassenzimmer Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Das fliegende Klassenzimmer

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4009750243244 / 4009750243244
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Das fliegende Klassenzimmer

Das fliegende Klassenzimmer

Titel:

Das fliegende Klassenzimmer

Label:

MFA+ Filmdistribution

Regie:

Werner Jacobs

Laufzeit:
88 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Das fliegende Klassenzimmer bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Das fliegende Klassenzimmer DVD

23,20 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Das fliegende Klassenzimmer:


Zwischen dem Internat und der Realschule in Bamberg gibt es Streit – schon immer. Doch diesmal wird es richtig ernst: Die Folge sind eine Menge Ohrfeigen und eine wilde Schneeballschlacht der Gymnasiasten mit den Realschülern. Gut, dass Klassenlehrer Dr. Johannes Böhk, genannt Justus (Joachim Fuchsberger), seinen Schülern zur Seite steht. So geht für die Internatsjungen natürlich alles gut aus. Und auch in dieser schwungvollen Verfilmung des Kästner-Romans gibt es ein unverhofftes Wiedersehen mit einem alten Freund, eine gefährliche Mutprobe, eine Rettung in letzter Sekunde und eine gelungene Theateraufführung. Zum Schluss fliegt das Klassenzimmer wirklich davon, nämlich nach Nairobi. Das fliegende Klassenzimmer stammt aus dem Hause EuroVideo Medien GmbH.


Das fliegende Klassenzimmer Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Das fliegende Klassenzimmer:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Das fliegende Klassenzimmer:
Wer kennt nicht Erich Kästners berühmtes Kinderbuch "Das fliegende Klassenzimmer, das er selbst für sein bestes hielt. Es geht um Jungs vom Gymnasium und von Jungs von der Realschule. Es funkt, wenn die sich auf 100 Meter nahe kommen. Die Dauerfehde zwischen den Schülern ist nur eine der angenehmen Abwechslungen, die Leben in den Schul-Alltag bringen. Da sind außerdem die Proben für das Schultheater, da sind die Geheimnisse um Lehrer "Justus" und dem "Nichtraucher". Und zwischen all den spannenden Überraschungen gilt es auch noch, ein paar ernste Dinge zu erledigen.

Dieser Stoff wurde erstmals 1954 von Kurt Hoffmann verfilmt, mit Paul Dahlke als Lehrer Justus, Peter Vogel, Erich Ponto und dem kleinen Peter Kraus. Die bekannteste Verfilmung ist wohl die von 1973 mit Joachim Fuchsberger als Justus, Diana Körner, Bernd Herzsprung und Heinz Reinke. Und nun, 70 Jahren nach der Buchveröffentlichung, kommt die dritte Verfilmung mit Ulrich Noethen als Justus, sowie Piet Klocke und Sebastian Koch. Diese Adaption von 2002 ist spannend inszeniert und weist einige Unterschiede zur Romanvorlage auf: auch Mädchen spielen jetzt eine wichtige Rolle, das Internat liegt in Ost-Deutschland und bezieht die jüngere deutsche Geschichte mit ein und die Probleme der Kinder sind aktualisiert.

Die Hauptfigur ist Jonathan, der schon von acht Internaten geflogen ist. So glaubt er nicht, dass es ihm nun in Leipzig am Internat des berühmten Thomanerchors anders ergehen wird. Umso überraschter ist er, dass die Jungen in seinem Schlafsaal ganz schnell und unkompliziert seine Freunde werden. Da ist der besonnene Martin und der schmächtige Uli, der experimentierfreudige Kreuzkamm jr ( der Sohn des Direktors ) und der stets hungrige Kraftprotz Matz. Und sogar Mona, die Anführerin der "externen" Schüler, die nicht im Internat wohnen und den "Internen" oft üble Streiche spielen, hat gefallen an Jonathan gefunden.

Die vier Jungs zeigen Jonathan ihren Geheimtreff, einen alten Eisenbahnwaggon auf einem Brachgurndstück. Dort begegnen sie einem geheimnisvollen Fremden, der irgendetwas mit ihrem Chorleiter Justus Bökh zu tun hat. Sie nennen ihn den "Nichtraucher", da an seinem Eisenbahnwaggon "Nichtraucher" steht.

Außerdem finden sie ein Manuskript zu einem Theaterstück, das sie zu Weihnachten an der Schule aufführen wollen. Es heißt:" Das fliegende Klassenzimmer".

Was sie nicht verstehen ist, dass der sonst so nette und verständnisvolle Lehrer Justus Bökh beinahe ausrastet, als er durch Zufall von diesem Stück erfährt. Jonathan ist darüber so sauer, dass er aus Versehen einen Brand in der Schule verursacht. Ihm droht ein Schulverweis und die aufgebrachten Eltern möchten auch Justus Bökh verabschieden. Da wird es höchste Zeit, dass die Schüler zusammenhalten und endlich was unternehmen.

"Das fliegende Klassenzimmer" ist ein echter Familienfilm, absolut gewaltfrei und sehr unterhaltsam, der die Kinder erreicht und auch den Erwachsenen gefällt. Es geht um die Bedeutung von Freundschaft innerhalb der jeweiligen Generation und über die Generationen hinweg. Es geht um Kindheit, Jugend und um das Erwachsen werden. Eine wirklich gelungene Neuverfilmung!

Auch wenn diese dritte Verfilmung wirklich gut und zeitgemäß ist, ist für echte Cineasten die erste Version mit Paul Dahlke die beste, denn hier arbeitet Erich Kästner noch persönlich mit.

Bei der Umsetzung des Films auf DVD gibt es nichts zu meckern! Das Bild in 16:9 und der Ton in DD 5.1 sind sehr gut, genauso wie das Bonusmaterial. Hier wurde auch mal an die Kinder gedacht, neben Interviews, nicht verwendete Szenen, einem Making of und zwei Musikvideos zum "Klassenzimmer-Rap" gibt es auch ein DVD ROM-Bereich. Hier kann man das Computerspiel "Auf zur Schneeballschacht!" spielen. Man muss eine Schneeballschlacht über vier Runden überstehen und danach noch knifflige Fragen beantworten. Echt gelungen! Eine Film und eine DVD für die ganze Familie! ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Joachim "Blacky" Fuchsberger: Schauspieler in rund 90 Filmen, Moderator und Showmaster in 500 Fernsehsendungen, 1972 Chefspecher bei den Olympischen Sommerspielen in München, 1988 eigene Fernsehreihe "Terra Australis", 20x hat er bereits aus Australien als "Reiseleiter" im Ersten berichtet.

Er wurde am 11. März 1927 in Stuttgart geboren, während des Zweiten Weltkrieges musste er an die Front, dann kam die Gefangenschaft. Nach seiner Rückkehr arbeitete Fuchsberger einige Zeit als Bergmann in einer Recklinghauser Zecher ( daher: "Blacky" ) sowie als Monteur von Setz- und Druckmaschinen und in der chemiegraphischen Abteilung eines Düsseldorfer Verlagshauses. 1949 wurde er Werbeleiter bei der Deutschen Bauausstellung in Nürnberg, und kam über seine Tätigkeit als Radiosprecher und Wochenschaureporter zum Film. Große Popularität errag er vor allem als Inspektor in zahlreichen Edgar Wallace-Verfilmungen ( 12x ). Auf keinen Fall sollte man den Show-Klassiker "Auf los geht’s los" vergessen, der neun Jahre lang für höchste Einschaltquoten sorgte. In den letzten Jahren ist "Blacky" vornehmlich auf der Bühne zu sehen. 2002 z.B. feierte er Abend für Abend Standing Ovations für das Zweipersonenstück "Der Priestermacher" mit Ralf Bauer.

Die Kinder aus den 70er Jahren ist er vor allem bekannt als Lehrer Dr. Johannes Bökh, genannt Justus, aus dem Film "Das fliegende Klassenzimmer". Die Verfilmung des "fliegenden Klassenzimmers" von 1973 ist wohl die Bekannteste, nicht nur wegen seiner tollen Schauspieler ( neben Joachim Fuchsberger: Heinz Reincke, Diana Körner, Bernd Herzsprung ), sonder diese Neu-Verfilmung ( erste 1954 von Kurt Hoffmann, mit Paul Dahlke und dem kleinen Peter Kraus ) war und ist die erste Version des Erich Kästner-Stoffes in Farbe. Die Handlung sollte wohl auch heutigen Kindern bekannt sein, da das "Klassenzimmer" 2002 mit Ulrich Noethen als Justus zum dritten Mal verfilmt wurde. Für alle die die Filme nicht kennen, oder das Buch nicht gelesen haben, hier noch mal eine ganz kleine Zusammenfassung: Die Jungs vom Gymnasium und die Jungs von der Realschule gab es schon immer Streit. Es funkt, wenn die sich auf 100 Meter nahe kommen. Die Dauerfehde zwischen den Schülern ist nur eine der angenehmen Abwechslungen, die Leben in den Schul-Alltag bringt. Da sind außerdem die Proben für das Schultheater, da sind die Geheimnisse um Lehrer Justus und dem "Nichtraucher". Und zwischen all den spannenden Überraschungen gilt es auch noch, ein paar ernste Dinge zu erledigen.

Nun gibt es diese 73er-Version endlich auf DVD, aber leider merkt man die digitale Überarbeitung nicht unbedingt. Trotz der mittlerweile 32 Jahre könnte das Bild ( 16:9 ) in Sachen Schärfe und vor allem Kontrast besser sein. Die Farben sind teilweise recht kräftig, was vor allem bei der farbenfrohen Kleidung der 70er deutlich auffällt. Der Ton ( Mono 1.0 ) ist ok, zumindest sind die Dialoge gut zu verstehen.

Was das Bonusmaterial angeht, so ist es sehr schwach. Lediglich eine Werbetrailer-Show und die Biografien von Erich Kästner und Joachim Fuchsberger sind auf Texttafeln nachzulesen. Wäre es nicht toll gewesen nach 30 Jahren, eine Art "Klassentreffen" mit den damaligen Schauspielern zu veranstalten und dies für diesen Kinderklassiker auf DVD zu bannen, oder zumindest ein Audiokommentar wäre bestimmt interessant gewesen. Schade, Chance verpasst!

Trotzdem lohnt es sich diese DVD in die heimische Sammlung aufzunehmen, schließlich handelt es sich hier um eine wirklich witzige Verfilmung, die die Version von 2002 locker in den Schatten stellt. Außerdem ein Wiedersehen mit Blacky Fuchsberger und Heinz Reincke lässt echt Kindheitserinnerungen wach werden ( was die Kinder von damals angeht ), und das Flair der 70er Jahre ist einfach Kult! Die Kleidung von damals ist einfach nicht zu Toppen! Drum sich die DVD besorgen und einfach nur genießen! Für alle Kinder der 70er: Viel Spaß bei dieser Zeitreise! ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
5 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Das fliegende Klassenzimmer
Land / Jahr: Deutschland 1973
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Werner Jacobs:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Das fliegende Klassenzimmer kaufen Das fliegende Klassenzimmer
DVD Das fliegende Klassenzimmer kaufen Das fliegende Klassenzimmer
DVD Erich Kästner: Das fliegende Klassenzimmer kaufen Erich Kästner: Das fliegende Klassenzimmer
DVD Class - Vom Klassenzimmer zur Klassefrau kaufen Class - Vom Klassenzimmer zur Klassefrau
DVD Screwballs - Das affengeile Klassenzimmer kaufen Screwballs - Das affengeile Klassenzimmer
DVD Class - Vom Klassenzimmer zur Klassefrau kaufen Class - Vom Klassenzimmer zur Klassefrau
DVD Fliegende Liebende kaufen Fliegende Liebende
DVD Fliegende Liebende kaufen Fliegende Liebende
Weitere Filme von EuroVideo Medien GmbH:
Weitere Filme vom Label MFA+ Filmdistribution: