WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Erotic Tales - Vol. 02Making Of Erotic Tales - Vol. 02
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Erotic Tales - Vol. 02 TrailerErotic Tales - Vol. 02 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Erotic Tales - Vol. 02

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-5
Medium: DVD
Genre: Erotik
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
WVG Medien GmbH
EAN-Code:
4250148700546 / 4250148700546
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Erotik > DVD > Erotic Tales - Vol. 02

Erotic Tales - Vol. 02

Titel:

Erotic Tales - Vol. 02

Label:

WVG Medien GmbH

Regie:

Bob Rafelson, Melvin van Peebles, Paul Cox

Laufzeit:
90 Minuten
Genre:
Erotik
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Erotic Tales - Vol. 02 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Erotic Tales - Vol. 02 DVD

7,25 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Erotic Tales - Vol. 02:


In dieser erotischen Kurzfilmreihe präsentieren namhafte und weltbekannte Regisseure(innen) ihre ganz eigenen, individuellen Auffassungen von Erotik in kurzen Geschichten von jeweils 30 Minuten - manchmal fantastisch, manchmal mit einer Prise Humor, ab und zu poetisch oder exotisch und niemals vulgär. Volume 2 enthält die folgenden Episoden: - Feucht von Bob Rafelson - Vroom, Vroom, Vroom von Melvin van Peebles - Berührungen von Paul Cox Erotic Tales - Vol. 02 stammt aus dem Hause WVG Medien GmbH.


Erotic Tales - Vol. 02 Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Erotic Tales - Vol. 02:
Die ursprünglich für das deutsche Fernsehen entworfene 12teilige Kurzfilmreihe „Erotic Tales“ wurde 1993 von der Berliner Regisseurin Regina Ziegler auf die Beine gestellt. Mit ihren annähernd 300 produzierten Filmen ist sie nicht nur die erfolgreichste Filmproduzentin Deutschlands, sondern deckt annähernd jedes Genre ab. Da darf eben auch der erotische Kurzfilm nicht fehlen in ihrer schier unendlichen Liste der national und international erfolgreichen Filme.
Für den zweiten Teil der insgesamt 10 Teile umfassenden Filmreihe hat sie die Regisseure Bob Rafelson, Melvin van Peebles und Paul Cox für sich gewonnen. Der Auftrag? Individuelle erotische Fantasien sollten filmisch umgesetzt werden. Dem Thema Erotik wird sich hier mit oft grellem Humor genähert, der mitunter in die Slapstick-Ecke abdriftet.

Im ersten Kurzfilm „Feucht“ entführt der US-amerikanische Regisseur Bob Rafelson den Zuschauer in ein Geschäft für kostspielige Bäder. Der sehr engagierte Verkäufer Bruce trifft dort auf eine interessierte Kundin. Munter wird zunächst über den Preis einer sehr teuren Luxuswanne verhandelt, doch die Kundin ist nicht zufrieden zu stellen. Die Entscheidung will sie nicht treffen, bevor sie das Objekt ihres Interesses nicht Probe gelegen hat. Lange muss sie auch hier nicht verhandeln und so verwandelt Bruce das Geschäft in eine Badeanstalt. Sie scheint fast überzeugt, als sie zu bedenken gibt, dass eine Badewanne Platz für zwei Personen bieten sollte. Etwas überrumpelt lässt Bruce dann auch hier mit sich reden und steigt flink ins dampfende Schaumbad. Die Versuchung währt nicht all zu lang, denn was Bruce nicht wissen kann: Er ist nicht allein ist mit der Femme Fatale…

Zurück im Trockenen geht es etwas beschwingter zu. Melvin van Peebles lässt seinen Film „Vroom Vroom Vroom“ auf einer Barbecue-Party beginnen. Dort amüsieren sich Teenager bei Tanz und Essen. Jedenfalls alle bis auf Leroy, der mal wieder unbeachtet vom anderen Geschlecht abseits sitzt. Während sich seine Freunde auf den Weg zum See machen, bleibt Leroy allein zurück. Lange kann er kein Trübsal blasen, denn eine alte Frau bedarf seiner Hilfe. Er rettet die bunt behängte Frau aus einem Fluss und macht so Bekanntschaft mit der schrulligen Voodoo-Priesterin. Als Dank für die Rettung will die Alte Leroy einen Wunsch erfüllen. Da er sich aber nicht zwischen einem Motorrad und der Liebe entscheiden kann, lässt sich die Alte breitschlagen und verspricht ihm die Erfüllung beider Sehnsüchte. Zunächst scheinen sich Leroy alle Tore zu öffnen, doch einen kleinen Haken hat die ganze Sache…

Weniger mystisch geht es im letzten der drei Filme zu. Hier war der australische Regisseur Paul Cox am Werk, der seinen Film „Berührungen“ mit dem Satz „Die Feier der Körper“ beginnen lässt. Der Zuschauer trifft in diesem Film auf Christine, die sich als Aktmodel ihre Brötchen verdient. Sie arbeitet für eine Malergruppe unter der Leitung von Künstlerin Sarah, deren Herz nicht nur für ihre Arbeit, sondern auch für ihren verheirateten Liebhaber schlägt. Weniger aufregend geht es da bei dem jungen Aktmodel zu. Ihre Beziehung ist Alltagstrott pur, ein Ausbrechen scheint fern. Doch da nimmt sich Sarah der unglücklichen Christine an…

90 Minuten lang offenbaren Bob Rafelson, Melvin van Peebles und Paul Cox ihr Verständnis von Erotik. Etwas befremdlich erscheint dieser Hintergrund, denn die Filme laden höchstens zum Schmunzeln ein. Gerade die Filme „Feucht“ und „Vroom Vroom Vroom“ wirken einfach überzogen albern, jeder Anflug von Erotik wird direkt unter einem Berg von Slapstick begraben.

Fazit: Erotisch ist allenfalls das Cover der Kurzfilmserie „Erotic Tales“. Wer neugierig auf die filmischen Patzer talentierter Regisseure ist oder einfach nur kurzweilig unterhalten werden möchte, der kann hier fündig werden. Die jeweils 30minütigen Märchen für Erwachsene setzen auf jeden Fall einen langen Atem und eine gesunde Portion Humor voraus. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Erotic Tales
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Filmografien der Regisseure
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Erotik:
DVD Erotic Tales - Vol. 10 kaufen Erotic Tales - Vol. 10
DVD Erotic Tales - Vol. 09 kaufen Erotic Tales - Vol. 09
DVD Erotic Tales - Vol. 08 kaufen Erotic Tales - Vol. 08
DVD Erotic Tales - Vol. 07 kaufen Erotic Tales - Vol. 07
DVD Erotic Tales - Vol. 06 kaufen Erotic Tales - Vol. 06
DVD Erotic Tales - Vol. 05 kaufen Erotic Tales - Vol. 05
DVD Erotic Tales - Vol. 04 kaufen Erotic Tales - Vol. 04
DVD Erotic Tales - Vol. 03 kaufen Erotic Tales - Vol. 03
Weitere Filme von WVG Medien GmbH: