WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Unsere 50er JahreMaking Of Unsere 50er Jahre
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Unsere 50er Jahre TrailerUnsere 50er Jahre Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Unsere 50er Jahre

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: TV-Serie
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Doppel Amaray Case
Anbieter:
Polyband
EAN-Code:
4006448752361 / 4006448752361
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > TV-Serie > DVD > Unsere 50er Jahre

Unsere 50er Jahre

Titel:

Unsere 50er Jahre

Laufzeit:
270 Minuten
Genre:
TV-Serie
FSK:
Infoprogramm
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Unsere 50er Jahre bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Unsere 50er Jahre DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Unsere 50er Jahre:


Unsere 50er Jahre - Wie wir wurden was wir sind Die 50er: 10 bewegte Jahre - 8 bewegende Schicksale Die komplette 6teilige ARD Dokuentation auf Doppel-DVD Wirtschaftswunder und Fünfjahresplan, Bill Haley und der Lipsischritt, rebellierende Halbstarke und die FDJ: das sind die abrufbaren Bilder im Kopf, wenn wir an die 50er Jahre im Westen und im Osten Deutschlands denken. Und mitten in dieser Zeit des Neuanfangs, des Auf- und Umbruchs haben sich dramatische und anrührende Schicksale abgespielt. Diese sehr persönlichen Biographien stehen im Mittelpunkt der neuen Dokumentar-Serie. Über sechs Folgen hinweg werden Familienschicksale erzählt, in denen sich das Lebensgefühl der Gründungsjahre beider deutscher Staaten spiegelt. Erzählt wird die Geschichte eines Jahrzehnts nicht als Kette politischer Ereignisse oder anhand von Politiker-Karrieren, sondern über Privatpersonen und ihren Familiengeschichten. Rose Brock aus Halle oder Peter Süß aus Bayreuth sind keine Prominente, aber ihre Perpektive erlaubt die Identifikation der Zuschauer, erlaubt den Vergleich mit der eigenen Geschichte. ‚Unsere 50er Jahre- wie wir wurden was wir sind’ ist eine persönliche, atmosphärisch dichte Reise in eine Dekade, von der oft nicht mehr geblieben ist als eine Reihe von unüberprüften Klischees. Eine dokumentarische Erzählung, so spannend wie informativ, so unterhaltsam wie berührend. Unsere 50er Jahre stammt aus dem Hause Polyband.


Unsere 50er Jahre Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Unsere 50er Jahre:
Im Herbst 2005 startete die ARD unter der Regie von Jan Schütte das große, 6-teilige TV-Ereignis über die 50er-Jahre. Ein eindringliches und lebendiges Porträt eines Jahrzehnts, erzählt anhand von persönlichen Lebensgeschichten vor dem Hintergrund der Zeitgeschichte.

Kriegsheimkehrer, Wohnungsnot, Flucht in den Westen, FDJ oder der Aufstand vom 17. Juni: Die 50er-Jahre waren in beiden Teilen Deutschlands eine Zeit dramatischer Veränderungen und schicksalhafter Neuanfänger. In keinem anderen Jahrzehnt nach dem Krieg langen Verzweiflung und Aufbruchstimmung mehr so nah beieinander wie in den 50er-Jahren.

Aber es war auch die Zeit des Wirtschaftswunders und des Fünfjahresplan, von Bill Haley und dem Lipsischritt, von rebellierenden Halbstarken und des Volkswagen, dem Käfer.

Über sechs Folgen (a 45 Minuten) hinweg werden Familienschicksale erzählt, in denen sich das Lebensgefühl der Gründungsjahre beider deutscher Staaten spiegelt.

Folge 1 - "Vaterlos": Deutschland 1950. Die Menschen richten ihren Blick in die Zukunft, aber die Wunden der Vergangenheit sind allgegenwärtig. Peter Süß wächst ohne Vater auf. Der einst strahlende Held, Kämpfer für Führer und Vaterland, ist seit dem Krieg in Gefangenschaft. Die Mutter hält sich und die Kinder in Bayreuth über Wasser, lernt dabei einen anderen Mann kennen und lieben. Aber dann kommt der Vater zurück. Gisela Heller lebt in Leipzig und arbeitet beim Rundfunk. Sie ist eine glühende Sozialistin, die beim Aufbau eines anderen, eines besseren Deutschlands helfen will - und die die Geschichte auf ihrer Seite wähnt. Rose Brock aus Halle hat ihren Vater seit zwei Jahren nicht mehr gesehen. Er ist verhaftet worden, aus politischen Gründen, und seitdem spurlos verschwunden. Vielleicht hat man ihn in ein Gefängnis gesteckt, vielleicht nach Sibirien verschleppt, vielleicht ist er längst tot. Die Familie lebt in ständiger Ungewissheit.

Folge 2 - "Zu neuen Ufern":
Anfang der 50er Jahre suchen immer noch Millionen Flüchtlinge und Vertriebene eine neue Heimat. Die Familie von Dorothea Steinkirchner aus Orlau, heute Tschechien, landet in der bayerischen Provinz. Dort werden die Fremden misstrauisch empfangen. Drei Jahre wartet Rose Brock in Halle auf ein Lebenszeichen ihres verschwundenen Vaters. Dann kommt endlich ein Brief: Der Vater wurde zu 25 Jahren Haft wegen angeblicher Spionage gegen die DDR verurteilt. Er lebt, doch im Gefängnis Bautzen sind die Häftlinge chronisch unterernährt, Typhus und TBC grassieren. Der Vater von Peter Süß kehrt aus der Kriegsgefangenschaft zurück, doch zuhause haben sich die Verhältnisse geändert. Die Frau liebt einen anderen Mann und in der Bundesrepublik kann er nicht Fuß fassen. Die Familie droht zu zerbrechen.

Folge 3 - "Sehnsucht nach Freiheit":
Anfang 1953 beginnt es in der DDR zu brodeln. Materiell kann das Land mit der Bundesrepublik nicht mithalten, Demokratie und Pressefreiheit haben sich als leere Phrasen erwiesen. Am 17. Juni rebelliert das Volk. Gisela Heller arbeitet als junge Journalistin beim Radio in Berlin. Der 17. Juni erschüttert das Weltbild der glühenden Sozialistin. Sie muss sich entscheiden: Für das rebellierende Volk - oder für den Sozialismus. Der Aufstand erreicht auch Halle. Dort wartet Rose Brock auf die Rückkehr ihres Vaters. Der sitzt aus politischen Gründen im Gefängnis, in Bautzen. Der 17. Juni macht ihr Hoffnung - doch dann kommen die sowjetischen Panzer. Manfred Körtgen lebt in Aachen, in einem katholischen Kinderheim. Die Eltern haben sich getrennt, die Mutter will mit einem anderen Mann ein neues Leben beginnen. Im Heim regieren die Nonnen, ohne jede Ausbildung. Die Strafen für kleinste Vergehen sind hart, Prügel an der Tagesordnung.

Folge 4 - "Licht und Schatten":
Mitte der 50er Jahre richtet man sich in Deutschland ein. Der Krieg scheint vergessen, die Nazi-Diktatur ein böser, vergangener Spuk. Im Westen hat man Grund zum jubeln: Die Nationalmannschaft wird Weltmeister, die Wirtschaft boomt, wir sind wieder wer. Jakob Horowitz lässt die Vergangenheit nicht ruhen. Er hat den Holocaust überlebt und in Israel eine neue Heimat gefunden. Nach Deutschland will er nie wieder zurück. Doch dann wird er krank - und in Israel kann man ihm nicht helfen. Der Vater von Rose Brock sitzt aus politischen Gründen im Gefängnis. Die Mutter hält die Familie in Halle seit Jahren allein über Wasser, doch die letzten Jahre haben sie ausgelaugt. Der Ärger mit den Behörden, die ständige Angst, der dauernde Kampf ums Überleben. Ihr scheint nur eine Alternative zu bleiben: Der Westen. Die Brüder Parpalioni aus Westfalen sind Schausteller und ziehen von Jahrmarkt zu Jahrmarkt. Mit ihrer Berg- und Talbahn haben sie vor allem bei den Jugendlichen Erfolg, denn sie spielen Rock’n’roll und Boogie Woogie - bis die Behörden die Musik verbieten.

Folge 5 - "Schritte ins Leben":
In der zweiten Hälfte der 50er Jahre setzen die Kriegskinder erste Schritte in das eigene Leben. Peter Süß sortiert nachts Pakete bei der Post oder schüttelt als Barkeeper Cocktails. Mit einer Vespa wird er zum König seiner Clique. Jakob Horowitz will nicht in Deutschland bleiben, sondern zurück nach Israel. Doch dann kreuzt eine junge Frau aus Leipzig seinen Weg. Rose Brock flüchtet aus der DDR in die Bundesrepublik, nach Stuttgart. Ihr Vater ist immer noch im Gefängnis in Bautzen. 25 Jahre Haft wegen angeblicher Spionage soll er absitzen - aber dann wird er plötzlich freigelassen. Heinz Oppermann gehört zu den letzten Kriegsgefangenen, die aus sowjetischen Lagern entlassen werden. Doch in seine Heimat, das Memelland, kann er nicht zurückkehren.

Folge 6 - "Bittere Geschichten":
Ende der 50er Jahre wird Deutschland von seiner Geschichte eingeholt. Auch Dirk Kuhl, gerade 18 Jahre alt geworden, kann das Schweigen über die Vergangenheit nicht mehr ertragen - und erfährt die Wahrheit über seinen Vater. Renate Bebensee aus Hamburg ist 17 Jahre alt und schwanger. Ihre Mutter fürchtet einen Skandal und zwingt sie zur Abtreibung. Doch eine Abtreibung ist ebenso verboten wie gefährlich. Hans-Georg Ullrich lebt in Magdeburg und träumt von einer Karriere als Fotograf und Kameramann. In der DDR will man aus ihm einen Melker machen. So sieht er keine Zukunft mehr in Magdeburg und will in den Westen, nach Berlin. Aber die Grenzen werden immer strenger kontrolliert. Heinz Oppermann findet nach fast 10 Jahren Arbeitslager in der Sowjetunion ein neues Zuhause in Bonn. Dort trifft er seine zukünftige Frau - und fährt mit ihr in den ersten Urlaub seines Lebens.

Die Doku-DVD "Unsere 50er Jahre - Wie wir wurden, was wir sind" beschreibt filmisches Neuland, denn erstmals wird Zeitgeschichte als dokumentarische Familienserie erzählt. Es ist ein eindringliches, persönliches, emotional dichtes und politisch aufschlussreiches deutsches Sittengemälde. Nicht nur interessant für Leute die die 50er-Jahre wirklich erlebt haben.

Die Bildqualität (16:9)der DVD entspricht selbstverständlich den Fernsehaufnahmen der jeweiligen Jahre, bis auf die Zeitzeugen-Interviews, die ja von heute stammen. Von einem Ton in DD 2.0 kann man natürlich nicht allzu viel erwarten, er ist solide und passende für eine Dokumentation. Extras sind auf der DVD nicht enthalten. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Nach dem Grauen des Zweiten Weltkriegs richtet die deutsche Bevölkerung ihren Blick zwar wieder nach vorn, doch die Wunden der Vergangenheit sind unübersehbar und haben bleibende Narben hinterlassen. In dieser bitteren Zeit wächst Peter Süß ohne Vater auf: Einst ein strahlender Held und verehrtes Familienoberhaupt, darbt er jetzt in Kriegsgefangenschaft. Mit Mühe und Not hält die Mutter sich und die Kinder über Wasser, als sie einen anderen Mann kennen und lieben lernt. Doch dann kehrt der Vater aus der Gefangenschaft zurück…

Einzelne Schicksale stehen in „Unsere 50er Jahre“ exemplarisch für das Schicksal der ganzen Bevölkerung, die noch immer von den Nachwehen des braunen Nazispuks heimgesucht wird. 6 Folgen umfaßt die aufwändige Dokutainment-Serie, die von der ARD ausgestrahlt wurde jetzt auch auf DVD erhältlich ist. Beschäftigen sich die ersten Episoden noch mit den Traumata, die der Zweite Weltkrieg hinterlassen hat, atmen die folgenden Episoden bereits den befreienden Duft des aufkeimenden Optimismus und der Hoffnung, die mit dem Wirtschaftswunder durch das Deutschland der 50er Jahre wehte. Bittere Szenen wechseln sich ab mit heiteren Einstellungen, in denen das Lebensgefühl wieder zurückkehrt in die Glieder: In der vierten Folge hält beispielsweise Rock’n’Roll und Boogie Woogie Einzug in deutschen Teeniezimmern, bis die Behörden versuchen, die Musik zu verbieten.

Gelungen ist die Verquickung aus politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Elementen, so daß ein ausgewogener und objektiver Blick auf das Deutschland der 50er Jahre möglich ist. Zeitgenössische Aufnahmen und Berichte sorgen für die nötige Authentizität und haben trotz der inzwischen verstrichenen fünf Dekaden keinerlei Patina angesetzt, sondern zeugen vom Aufbruchsgeist einer Generation und wirken zumindest in dieser Hinsicht zeitlos.

Fazit: Mit einer Mischung aus erhellenden Fakten und Sentimentalitäten wird der Zeitgeist der 50er Jahre in filmischer Form beschworen. „Unsere 50er Jahre“ weckt Erinnerungen bei jenen, die damals dabei waren und löscht den Informationsdurst bei denen, die erst später das Licht der Welt erblickten. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
4 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Unsere 50er Jahre
Land / Jahr: Deutschland
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre TV-Serie:
DVD Unsere 50er Jahre kaufen Unsere 50er Jahre
DVD Unsere 50er Jahre kaufen Unsere 50er Jahre
DVD Unsere schönsten Jahre kaufen Unsere schönsten Jahre
DVD Unsere Hagenbecks kaufen Unsere Hagenbecks
DVD Unsere Farm in Irland - Box 4 kaufen Unsere Farm in Irland - Box 4
DVD Unsere Farm in Irland - Box 3 kaufen Unsere Farm in Irland - Box 3
DVD Unsere Farm in Irland - Box 2 kaufen Unsere Farm in Irland - Box 2
DVD Unsere Farm in Irland - Box 1 kaufen Unsere Farm in Irland - Box 1
Weitere Filme von Polyband: