WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Attack the Gas StationMaking Of Attack the Gas Station
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Attack the Gas Station TrailerAttack the Gas Station Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Attack the Gas Station

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
Letterbox (1.78:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Koreanisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
WVG Medien GmbH
EAN-Code:
4013549871310 / 4013549871310
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Attack the Gas Station

Attack the Gas Station

Titel:

Attack the Gas Station

Label:

Splendid Entertainment

Regie:

Sang-Jin Kim

Laufzeit:
105 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Attack the Gas Station bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Attack the Gas Station DVD

19,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Attack the Gas Station:


Vier Freaks überfallen nachts eine Tankstelle, nur so zum Spaß. Und was macht man am nächsten Tag? Richtig, die gleiche Tankstelle noch mal ausrauben! Doch diesmal ist die Kasse leer. Kein Problem denken sich die Jungs, sperren die Angestellten weg und kassieren bei den Autofahrern ab. Schnell vermehrt sich die Zahl der Geiseln, die sich schon bald über den schlechten Service beschweren. Immer mehr skurrile Gestalten tauchen auf, eine ganze Jugendgang, die korrupte Polizei und ein Gangstersyndikat... Eine actionreiche Nacht beginnt und - man sollte den China-Imbiss-Lieferanten nie unterschätzen!!! Attack the Gas Station stammt aus dem Hause WVG Medien GmbH.


Attack the Gas Station Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Attack the Gas Station:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Attack the Gas Station:
Der südkoreanische Film ist momentan angesagt wie kaum ein zweiter. Filme wie "Oldboy" oder "A Tale of Two Sisters" überraschten das deutsche Publikum angenehm. Kleine cineastische Filmperlen! Nun kommt der Film "Attack the Gasstation" auf den deutschen DVD-Markt, der in seinem Heimatland Korea der absolute Sensationserfolg und der Geheimtipp und Publikumsliebling auf vielen Filmfestivals war.

"Attack the Gasstation" wurde sogar von Steven Jay Schneider und seinem Autorenteam in ihr Buch "1001 Filme - Die besten Filme aller Zeiten" aufgenommen. Doch was sich diese 58 internationalen renommierten Filmkritiker dabei gedacht haben "Attack the Gasstation" in ihr Buch aufzunehmen, bleibt wohl ein Geheimnis! Der Film ist schnell, hektisch, bunt und amateurhaft gespielt, mit dieser typischen asiatisch übertriebenen Schauspielkunst im Ausdruck. Angeblich strapaziert er die Lachmuskeln und soll so cool ein, dass es fast weh tut. Doch der einzige Muskel der hier strapaziert wird ist der Kiefermuskel. Man muss Angst haben ihn zu überstrapazieren durch das ständige Gähnen, was man einfach nicht zurückhalten kann, dass es wirklich schon fast weh tut. Aber ist das cool?

Worum geht es in diesem Film, der wie ein Molotow-Cocktail, gespickt mit tiefschwarzem Humor, sein soll? Es geht um vier durchgeknallte Jugendliche, die eine Tankstelle aus Langeweile überfallen. Sie zertrümmern das Mobiliar und hauen mit dem Geld ab. Doch am nächsten Tag herrscht schon wieder Langeweile bei den Freaks, und so beschließen sie, dieselbe Tankstelle noch einmal zu überfallen, da es ihnen letzte Nacht so viel Spaß gemacht hat. Doch dieses Mal finden sie kein Geld, da der Besitzer es versteckt hat. Aus Wut zertrümmern sie wieder das Mobiliar, nehmen dieses Mal Geiseln und beschließen die Tankstelle einfach selbst zu führen und das Geld zu kassieren, das sie den Kunden abnehmen. Natürlich füllen sie die Tanks bei jedem randvoll, behandeln die Kundschaft schlecht und legen sich mit allerlei Typen an. Wer sich gegen die Vier stellt, wird gleich als Geisel genommen, und das werden immer mehr!

Im Gegensatz zu dem Film ist die technische Seite der DVD ziemlich gut. Das Bild in 16:9 (nicht wie angegeben in Vollbild) ist gestochen scharf und kontraststark, gute satte Farben und keine Spur von Verschmutzungen oder einem Grundrauschen.

Der Ton in DD 5.1 kann sich "hören" lassen. Der Hip-Hop Soundtrack treibt den Subwoofer ordentlich an. Er klingt räumlich und sehr dynamisch.

Extras, außer einer Trailershow, gibt es nicht.

Sicherlich hat der Film ein paar witzige Momente, aber er ist kein pures Fun-Event, denn die physische und psychische Gewalt, welche die Freunde anwenden, um ihre Ziele zu erreichen, hinterlässt oft einen unangenehmen Beigeschmack, so dass einem das Lachen im Hals stecken bleibt. Doch alles im allem ein Film, den man nicht gesehen haben muss, obwohl er angeblich schon Kultstatus besitzt.

Fazit: Ein durchgeknallter, humorloses Aktionspektakel, ohne richtigen Sinn und Verstand, der einfach nur eine Reihe, nicht unbedingt zündender Gags, aneinander reiht. Dafür sollte man keinen Platz im DVD-Regal haben! ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Vier Freaks überfallen nachts eine Tankstelle, nur so zum Spaß. Und was macht man am nächsten Tag? Richtig, die gleiche Tankstelle noch mal ausrauben! Doch diesmal ist die Kasse leer. Kein Problem denken sich die Jungs, sperren die Angestellten weg und kassieren bei den Autofahrern ab. Schnell vermehrt sich die Zahl der Geiseln, die sich schon bald über den schlechten Service beschweren. Immer mehr skurrile Gestalten tauchen auf, eine ganze Jugendgang, die korrupte Polizei und ein Gangstersyndikat... Eine actionreiche Nacht beginnt und - man sollte den China-Imbiss-Lieferanten nie unterschätzen!!! Das Bild von ATTACK THE GAS STATION wurde leider keiner anamorphen Abtastung unterzogen. Das 1,78:1-Format rahmt dennoch einen ziemlich guten Transfer ein, welcher trotz Letterbox durch seine überzeugende Schärfe mit solider Kantentrennung und einigen Details punkten kann. Nur in wenigen Szenen fallen diese Werte ab und das Geschehen wirkt matschig und unscharf. Natürlich sieht ein 16:9-Enhancement in der Regel noch besser aus - das soll auf jeden Fall nicht unerwähnt bleiben!

Die Farbdarstellung gibt sich keine Blöße und zeigt satte sowie natürliche Töne. Den wirklich plastischen Bildeindruck verstärken der gute Kontrast und ein ziemlich tiefes Schwarz. Die Kompression macht durch ein fast permanentes Hintergrundrauschen auf sich aufmerksam. Dieses stört jedoch nicht wirklich, da es nur selten zu Artefaktbildung führt. Mit einem zugedrückten Auge kann man noch sechs Punkte gewähren! Während die Tankstelle auf Deutsch in feinem Dolby Digital 5.1 überfallen wird, muss der Liebhaber des koreanischen Originaltons mit Dolby Surround Vorlieb nehmen. Im direkten Vergleich macht das aber kaum einen Unterschied, denn besonders viel Raum für Surroundeinsatz bietet der Film nicht. Dafür fällt auf, dass der deutsche Track leicht gedämpft wirkt, was man an der Hintergrundklangkulisse, die auch ein leichtes Rauschen mit einschließt, ganz gut nachvollziehen kann. Merkwürdigerweise sind die fetzige Filmmusik sowie die eingestreuten Effekte sowohl im hinteren als auch vorderen Bereich auf Deutsch jedoch viel weiträumiger und lauter. Entweder wurde die deutsche Spur komplett neu gemixt oder es ist ein Fehler in der koreanischen Spur, die irgendwie sehr dumpf wirkt und den Eindruck erweckt, als wäre sie „on stage“ aufgenommen worden. Gelungen ist im Übrigen auch die deutsche Synchronisation, die den Witz des Originals in unsere Sprache weitgehend hinüberretten kann. An Extras wird auf der DVD von ATTACK THE GAS STATION bis auf eine DVD-Programmvorschau überhaupt nichts geboten. Immerhin befinden sich unter den acht Titeln wirklich interessante Exemplare. Deutsche Untertitel sind vorhanden, jedoch lediglich zwangsweise beim Originalton. Zudem basieren die Texte auf der deutschen Synchronisation. Das Menüdesign kommt sehr schlicht daher und reißt ebenfalls keine Bäume aus. ATTACK THE GAS STATION ist eine erfolgreiche, rabenschwarze Komödie aus Südkorea, die dort sogar die etablierten Hollywood-Produktionen an der Kinokasse alt aussehen ließ. Bissiger Humor im Minutentakt wird hier geboten und das nicht zu knapp.

Nachdem man hin und wieder eine Länge verschmerzt hat, wird man mit wirklich genialen Szenen belohnt: Etwa dann, wenn die Amateurgangster den Begriff "Servicewüste" an den Kunden der Tankstelle gänzlich neu definieren oder gegen Ende eine Massenschlägerei mit Essenausfahrern auf dem Programm steht. Die Angestellten, welche in einem Hinterzimmer eingesperrt sind, werden von einem sadistischen Aufpasser gequält. So müssen sie sich zum Beispiel gegenseitig verdreschen oder den gelangweilten Kidnappern ein Ständchen singen. Solche zum Schreien komischen Momente sind Highlights in einem Film, der auf der anderen Seite durchaus auch ein paar Längen aufweist, wenn ein bestimmter Gag (etwa der Tankstellenchef und das Telefon) zu oft in Variationen durchgekaut wird. Die persönlichen Hintergründe der Gangmitglieder werden zwar in Rückblenden gezeigt, doch wird dieser eigentlich interessante Faden - alle hatten das Potenzial zu mehr, haben aber letztendlich im Leben versagt - nur für jeweils einen personenbezogenen Gag missbraucht.

Die DVD von Splendid besitzt leider nur ein nicht anamorphes Letterbox-Bild, welches jedoch noch ganz annehmbar geworden ist. Der Ton ist Standard, Extras sucht man leider vergebens. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Juyuso seubgyuksageun
Land / Jahr: 1999
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Action:
DVD Attack the Gas Station kaufen Attack the Gas Station
DVD Attack of the Yakuza kaufen Attack of the Yakuza
DVD Attack of the Yakuza kaufen Attack of the Yakuza
DVD Attack the Block kaufen Attack the Block
DVD Attack the Block kaufen Attack the Block
DVD Attack Force kaufen Attack Force
DVD Attack Of The Nazi Herbals kaufen Attack Of The Nazi Herbals
DVD Attack Of The Nazi Herbals kaufen Attack Of The Nazi Herbals
Weitere Filme von WVG Medien GmbH:
Weitere Filme vom Label Splendid Entertainment: