WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Judas Priest - Rising in the East
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Judas Priest - Rising in the EastMaking Of Judas Priest - Rising in the East
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Judas Priest - Rising in the East TrailerJudas Priest - Rising in the East Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Judas Priest - Rising in the East

RC 0 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Musik
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1) NTSC
Tonformat:
Musik: DTS 5.1,Musik: Dolby Digital 5.1,Musik: L-PCM Stereo
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
0603497050420 / 0603497050420
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Musik > DVD > Judas Priest - Rising in the East

Judas Priest - Rising in the East

Titel:

Judas Priest - Rising in the East

Label:

Warner Music Group

Laufzeit:
110 Minuten
Genre:
Musik
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Judas Priest - Rising in the East bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Judas Priest - Rising in the East DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Judas Priest - Rising in the East:


Tracklisting 01 The Hellion 02 Electric Eye 03 Metal Gods 04 Riding On The Wind 05 The Ripper 06 A Touch Of Evil 07 Judas Rising 08 Revolution 09 Hot Rockin` 10 Breaking The Law 11 I`m A Rocker 12 Diamonds And Rust 13 Worth Waiting For 14 Deal With The Devil 15 Beyond The Realms Of Death 16 Turbo Lover 17 Hellrider 18 Victim Of Changes 19 Exciter 20 Painkiller 21 Hell Bent For Leather 22 Living After Midnight 23 You`ve Got Another Thing Coming Judas Priest - Rising in the East stammt aus dem Hause Warner Music Group.


Judas Priest - Rising in the East Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Judas Priest - Rising in the East:
Darsteller:
Judas Priest,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Judas Priest - Rising in the East:
Wer schon einmal das Vergnügen hatte, Judas Priest in Originalbesetzung auf einer Bühne zu sehen, wird mir zustimmen, wenn ich behaupte, dass die Band live den Großteil der Metal-Szene an die Wand spielt. Natürlich ist von einem Mega-Act wie Priest auch nicht weniger zu erwarten als das absolute Maximum.

In den letzten Jahren – nach dem Abgang von Fronter Rob Halford – hat sich für die Engländer aber einiges geändert. Neu-Sänger Tim Owens und die modernere Herangehensweise bezüglich der Musik selber spaltete die Fangemeinde in zwei Lager, und die Live-Shows fanden nicht mehr in ausverkauften Arenen, sondern in mittleren Clubs statt. Mit anderen Worten: die Band war am Scheideweg angekommen und musste einige Entscheidungen treffen. Die erste war, ihren alten Frontmann und das Aushängeschild der Band schlechthin, Rob Halford, wieder ins Boot zu holen, eine oldschoolige Platte zu veröffentlichen und live dort anzuknüpfen, wo man Anfang der Neunziger mit der „Painkiller“-Tour aufgehört hat: ganz oben!

Nun liegt mit „Rising In The East“ endlich das langerwartete Dokument einer internationalen Rundreise vor. Aufgenommen im Tokyoter Budokan, schafft es die DVD tatsächlich, den Fan in die guten alten Zeiten des Heavy Metal zurück zu katapultieren. Die Band gibt in bester Bild und Tonqualität (DD 5.1 und DTS) alles und begeistert mit einer Setlist aus den letzten 30 Jahren, die jedem Fan die Freudentränen in die Augen treibt. Die selbsternannten Metal Gods beweisen in jeder Minute, dass sie dieses Prädikat verdient haben und auch in Zukunft nicht abzugeben gedenken, was schon gleich der obligatorisch als Opener fungierende Song „Hellion/Electric Eye“ bestens unter Beweis stellt. Es macht noch immer eine Menge Spaß, den ergrauten Eminenzen bei ihrem Job über die Schulter zu blicken und zu bemerken, zu welchen Großtaten sie auf einer Bühne doch fähig sind. Daß Rob Halford nicht mehr immer so ganz die hohen Töne trifft, sei ihm verziehen, solange er weiterhin dieses einzigartige Charisma versprüht.

Wie man sieht, ist dieses Review von einem Metalhead für Metalheads geschrieben worden. Leute, die es musikalisch eher ruhig und chart-orientiert mögen, werden mit „Rising In The East“ sowieso wenig bis überhaupt nichts anzufangen wissen und greifen lieber zu einer DVD der Black Eyed Peas oder Robby Williams. Metaller dagegen sollten den Titel dieser DVD ganz oben auf ihrem Einkaufszettel stehen haben.

Der einzige Kritikpunkt einer ansonsten tollen Musik-DVD ist der, dass nach dem Konzert sofort die Hallenlichter angehen. Eine Zugabe in Form von Bonusmaterial wird einem (zumindest auf der mir vorliegenden Promo-DVD) nicht geboten. Dabei wären ein Interview und einige Hintergrundstories sicherlich spannend gewesen, denn zu erzählen gibt es bei den Engländern nach all den Jahren ganz sicherlich so einiges. Sollte die Kauf-DVD mit Bonusmaterial aufwarten, ziehe ich das vorige Statement natürlich zurück! ()

alle Rezensionen von Michael Meyer ...
"[...] Es war die Nacht der Nächte, als Rob wie ein Gott der Dunkelheit im Rücken der Band im gleißenden Licht erschien und damit ein Metal-Inferno lostrat, wie man es in Tokio noch nicht erlebt hatte. Und Judas Priest zogen aller Register: Von ""Breaking The Law"" bis ""Metal Gods"", zwei unentrinnbaren Hymnen der Metalgemeinde, über ""Painkiller"" und ""Electric Eyes"" bis hin zu Alltime-Klassikern wie ""Diamonds & Rust"" und ""Exciter"" bewiesen die Männer Präsenz, Power und eine packende Bühnenshow. Alles war wie in alten Zeiten: Nebel breitete sich aus, bevor Rob Halford zum Beginn von ""Hell Bent For Leather"" auf der standesgemäßen Harley Davidson auf die Bühne rauschte – Judas Priest at their very very best!

Satte zwei Stunden Länge weist RISING IN THE EAST auf, das mit erstklassigen Soundformaten (DTS 5.1, Dolby Digital 5.1 und L-PCM Stereo) aufwartet. Damit ist es nach dem 86er Mitschnitt „Priest...Live!“ und dem 2001er „Live In London“ (mit Tim Ownes als Sänger) der technisch brillanteste Live-Film der Band. Und natürlich nicht nur technisch: Seit 1986 haben Judas Priest viel gelernt, und - Owens’ Arbeit in allen Ehren – als Sänger der Priest kann es nun mal nur einen geben: Rob Halford. [...]

JUDAS PRIEST is back – und das sogar mit Langzeit-Priest-Shouter Rob Halford, welcher nach 12 Solojahren wieder dabei ist! Wenn auch der Zahn der Zeit deutlich an ihm genagt hat, so bekommt man doch zumindest ein wenig Wehmut, wenn man die alte Formation wieder zusammen rocken sieht! So schlecht, wie viele Kollegen den Gesang reden, ist er gar nicht – Halford sieht halt nur nicht mehr ganz so frisch aus und fegt eben nicht mehr wie ein junger Metal-Gott über die Bühne. Seine legendären Jacken-Wechsel inklusive, bietet er aber doch eine ordentliche Menge an Moves! Im Programm sind neben Songs vom letzten Album natürlich viele Klassiker aus der Zeit mit und ohne Halford. Allen Stücken merkt man die zurückgekehrte Spielfreude bei den Musikern an. Power und Show sind mit früher vergleichbar oder überbieten sie sogar. Die gelungene Lightshow nebst Großbildprojektionen tut ihr Übriges zum Gelingen des Abends.

Interessant ist der Ort des Geschehens, denn im Budokan in Tokio wurde vor 26 Jahren bereits das erste Live-Album „Unleashed In The East“ aufgenommen. Die Japaner sind als verrücktes, metalgeiles Publikum bekannt und so schreien sie hier aus vollen Kehlen, was die Halfordschen geschouteten „Hey“s fast zu Propaganda-Schlachtrufen anwachsen lässt – tolle Atmosphäre und Stimmung bei der Rückkehr der britischen Metal-Gods ins Land der aufgehenden Sonne!

Die Umsetzung dieser frenetischen Jubeleinlagen vom Publikum, aber auch der Sound der Musiker kann sich hören lassen, wenngleich die Kanalaufteilung nicht ganz authentisch klingt. Das Bild zeigt teils deutliches Farbrauschen und Kompressionsmängel, ist ansonsten aber gelungen. Sehr enttäuschend sind die fehlenden Extras, welche dieses Release zu einem „Knaller“ hätte werden lassen können. So bietet die DVD bloß solide Technik und ein schönes Stück rustikaler Metal-Live-Musik. Für Fans inhaltlich wohl unverzichtbar!" ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Judas Priest - Rising in the East
Land / Jahr: Japan 2005
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Musik:
DVD Judas Priest - Rising in the East kaufen Judas Priest - Rising in the East
DVD Judas Priest - Electric Eye kaufen Judas Priest - Electric Eye
DVD Judas Priest - Live Vengance `82 kaufen Judas Priest - Live Vengance `82
DVD Judas Priest - Live Vengance `82 kaufen Judas Priest - Live Vengance `82
DVD Judas Priest - Live in London kaufen Judas Priest - Live in London
DVD Judas Priest - British Steel kaufen Judas Priest - British Steel
DVD Visual Milestones: Judas Priest - Electric Eye kaufen Visual Milestones: Judas Priest - Electric Eye
DVD Visual Milestones: Judas Priest - Live Vengance `82 kaufen Visual Milestones: Judas Priest - Live Vengance `82
Weitere Filme von Warner Music Group: