WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Meine Liebe - Volume 1Making Of Meine Liebe - Volume 1
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Meine Liebe - Volume 1 TrailerMeine Liebe - Volume 1 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Meine Liebe - Volume 1

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Manga
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Japanisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Universum Film
Label:
TOKYOPOP GmbH
EAN-Code:
9783865807366 / 9783865807366
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Manga > DVD > Meine Liebe - Volume 1

Meine Liebe - Volume 1

Meine Liebe - Volume 1 bestellen
Titel:

Meine Liebe - Volume 1

Label:

TOKYOPOP GmbH

Laufzeit:
25 Minuten
Genre:
Manga
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Meine Liebe - Volume 1 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Meine Liebe - Volume 1 DVD

5,00 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Meine Liebe - Volume 1:


Stürmische Zeiten in Europa: Der weise Herrscher über das Land ´Kuchen´ versucht, unterstützt durch ein Kabinett brillianter Berater, Aggressionen anderer Länder zu unterbinden. Die Geschichte des Landes künftig als Berater zu lenken werden die fünf Jünglinge Orpheleus, Eduard, Camus, Ludwig und Naoji im Internat ´Rosenstolz´ in geistiger und körperlichen Disziplinen erzogen. Dazu müssen sie zunächst in die ´Strahlklasse´ aufgenommen werden. Doch ein diffamierendes Gerücht über Eduard kursiert im Internat, welches den Freund Orpheleus rasend macht. Episode: 01 Meine Liebe - Volume 1 stammt aus dem Hause Universum Film.


Meine Liebe - Volume 1 Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Meine Liebe - Volume 1:
Vorgeschichte: Das (fiktive) westeuropäische Königreich Kuchen befreit sich von den Meinungen der umliegenden Länder und geht seinen eigenen Weg. Ein kluger König und eine Schicht höchster Beamte reagieren gemeinsam. Außerdem galt der Orakelspruch aus der Heiligen Lehre von Kuchen. Die meisten der Beamten sind Absolventen der berühmten Rosenstolz Schule. Herkunft, Stolz und Ehrgeiz an der Spitze der Schule zu stehen, qualifizieren die sogenannten Strahlanwärter für den Dienst in der höchsten Beamtenschicht.

Orphelius verliert seine geliebte große Schwester Robertine bei einem Unglück als diese gerade in der Stadt ihr Brautkleid kaufen will. Alles was ihm von ihr bleibt ist ein Anhänger an einer Kette. Beim Wort „Schwester“ erwacht Orphelius aus dem Alptraum, zieht sich an und mit einem „Ich beginne meinen Tag Robertine“ macht er sich auf den Weg zur Schule. Auf dem Weg dorthin begegnet er seinem Freund Ed. Dessen Aufmunterungsversuch blockt er brüsk ab, was dieser allzu gut kennt und richtig deutet. Im Laufe des Gespräches stellt sich heraus, dass Ed nicht mit aller Macht dem Ziel Strahl folgt. Wichtiger für Ihn sein Versprechen nicht von Orpheus Seite zu weichen. Seine „eigenen Gründe“ die Schule zu besuchen enthüllt er nicht. Als sich später ein Schüler bei einem Lehrer darüber beschwert, dass Orpheus nicht an die Schule gehöre, da er Ludwig widerspreche, kehrt der Lehrer das Gerücht um, indem er nicht Orpheus, sondern Eduard bezichtigt unrechtmäßig an der Schule zu sein.

Wie das nun einmal so ist mit den ersten Folgen einer Serie. Zunächst wenig bis keine Handlung, dafür eine ausführliche, manchmal etwas schleppende, aber gelungene Hin- und Einführung in die unterschiedlichen Charakterzüge der Hauptpersonen, deren Beweggründe und Motivationen, mit der Folge, dass die Inhaltsangabe statt kurz und prägnant zu einer länger und länger werdenden Charakteristika der Hauptdarsteller wird, ehe es dann in den letzten zehn Minuten Schlag auf Schlag geht. Erst das diffamierende Gerücht, quasi erster Charaktertest und erste Früchte der, auch in der Einführung nur angedeuteten, ausgesäten Saat des zentralen Konflikt, dann die Bekämpfung des Gerüchtes, die das erste Mal in Form eines Duells wirkliche Action in die Serie bringt und ehe am Ende die Fronten klar sind und der zu beschreitende Weg durch die Hauptcharaktere selbst ausgesprochen und vorgegeben wird. Die Weichen sind gestellt, die Beweggründe endgültig klar, die Auswahl unter den Strahlanwärter kann beginnen. Klar ist auch, es werden wohl nicht alle durchkommen können. Im Prinzip alles nach Schema F. Es werden nur die Stärksten überleben, alle werden etwas für ihr Leben lernen und sich am Ende selbst gefunden haben, ihr wahres ich. Nicht mehr und nicht weniger, eben das worum es in nahezu jedem Film oder jeder Serie über das Leben typisch (bitte setzen Sie hier ihr Land ein) Schüler geht.
Das der Anime trotzdem was hat, liegt für mich an der breiten Palette angebotener Charaktere. Von Orpheus bis Ludwig findet sicherlich jeder Zuschauer eine Identifikationsfigur. Für mich war es der Charakter von Camus. Mein heimlicher Star des Anime. Ruhig, bedacht, eher Einzelgänger und immer versucht, beide Seiten zu verstehen und dabei im inneren Konflikt zwischen Familienbande und Freundschaft.

Zeichenstil und Landschaftsdesign entsprechen dem, was in der Mittelklasse der Anime üblich ist. Eben ein paar mehr Details als die grobe Unterscheidung Männlich/Weiblich, aber halt keine „liebevollen“ kleinsten Details. Obwohl jeder Charakter individuelle Züge trägt, so ganz wurde ich den Eindruck nicht los, dass die Figuren von der „Stange“ stammen, was bei Anime aber durchaus nicht unüblich ist und den Genuss nicht schmälert.

Das Intro und Outro ist genreüblich japanischer Bubble Gum Pop, der mir, im Gegensatz zu manch anderen Anime, diesmal erst beim dritten, vierten Mal anhören, einigermaßen im Ohr hängen blieb. Tja auch das kommt vor.

Ungewöhnlich für mich ist der Titel „Meine Liebe“. Aber nach Folge 1 kann ich nicht erwarten, dass sich mir das schon erschlossen hat.

Das Bild im Format 4:3 wirkt auf dem TFT-Monitor blasser als auf dem Röhrenfernseher. Zusätzlich schleichen sich auf dem Monitor Schieren ein, die ich so auf dem normalen Röhrenfernseher nicht sah. Selbst ein schneller Rechner und optimal eingestellter Software DVD Player verbesserten dies nicht.

Beim Ton klingt die deutsche Stereotonspur über die Surroundanlage etwas dumpf und zu sehr im Vordergrund präsent. Über die durchschnittlichen Lautsprecher am Fernseher und Computer hingegen ist sie akzeptabel. Die japanische Stereotonspur sowie die deutsche 5.1 Spur klingen deutlich räumlicher.

Als Extras gibt es Credits, einen Link ins Internet, eine Seite zum Manga, eine Bildergalerie sowie den Vor- bzw. Nachspann ohne die gesprochenen Texte, nur mit Musik. ()

alle Rezensionen von Eric Hoch ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Land / Jahr: Japan
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Galerie, Original Opening und Ending
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Manga:
DVD Meine Liebe - Volume 5 kaufen Meine Liebe - Volume 5
DVD Meine Liebe - Volume 4 kaufen Meine Liebe - Volume 4
DVD Meine Liebe - Volume 3 kaufen Meine Liebe - Volume 3
DVD Meine Liebe - Volume 2 kaufen Meine Liebe - Volume 2
DVD Meine Liebe - Volume 1 kaufen Meine Liebe - Volume 1
DVD Meine Liebe - Volume 1 - Collector`s Box kaufen Meine Liebe - Volume 1 - Collector`s Box
DVD Meine Nachbarn die Yamadas kaufen Meine Nachbarn die Yamadas
DVD Meine Nachbarn die Yamadas kaufen Meine Nachbarn die Yamadas
Weitere Filme von Universum Film:
Weitere Filme vom Label TOKYOPOP GmbH: