WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Bullfighter - Irgendwo in Mexiko
3,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Bullfighter - Irgendwo in MexikoMaking Of Bullfighter - Irgendwo in Mexiko
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Bullfighter - Irgendwo in Mexiko TrailerKein Bullfighter - Irgendwo in Mexiko Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Bullfighter - Irgendwo in Mexiko

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround,Englisch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628987930 / 4020628987930
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Bullfighter - Irgendwo in Mexiko

Bullfighter - Irgendwo in Mexiko

Titel:

Bullfighter - Irgendwo in Mexiko

Label:

Koch Media GmbH

Regie:

Rune Bendixen

Laufzeit:
85 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Bullfighter - Irgendwo in Mexiko bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Bullfighter - Irgendwo in Mexiko DVD

2,42 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Bullfighter - Irgendwo in Mexiko:


Ein nächtlicher Stierkampf auf einer entlegenen Farm in Mexiko verändert das Leben von Jack Hansen (Olivier Martinez) nachhaltig. Während Jack sich um die Bullen kümmert, trampelt einer der wilden Bullen Laila (Domenica Cameron-Scorese), die Tochter des Ranch-Besitzers, zu Tode. Cordobes (Michael Parks), Laila’s Vater, gibt Jack die Schuld daran und setzt Jones (Jared Harris) darauf an, Jack zur Strecke zu bringen. Für Jack beginnt ein Leben auf der Flucht. Eines Tages hat er eine Erscheinung, die ihm aufzeigt, dass es seine Bestimmung ist, gegen die bösen Kräfte zu kämpfen - der Anfang von Bull Fighter, der visionären Geschichte eines Kampfes des Guten gegen das Böse. Bullfighter - Irgendwo in Mexiko stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


Bullfighter - Irgendwo in Mexiko Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Bullfighter - Irgendwo in Mexiko:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Bullfighter - Irgendwo in Mexiko:
Gespickt mit einigen bekannten Hollywoodgrößen, inszenierte Regisseur Rune Bendixen sein Erstlingswerk bereits im Jahre 2000. Das Coverartwork erinnert dabei sehr an Robert Rodriguez´ „Irgendwann in Mexico“, kann dem Hit aus 2003 allerdings nicht das Wasser reichen.

Durch ein Unglück wird Laila von einem Stier tödlich verletzt. Jack Hansen, der gerade mit Laila zusammen war, wird von deren Vater verantwortlich gemacht und befindet sich ab sofort auf der Flucht. Laila´s Vater engagiert sogleich den Killer Jones, der sich an Jack´s Versen klemmt. Jack hingegen wird auf der Flucht von merkwürdigen Halluzinationen geplagt. Scheinbar ist sein zukünftiger Weg bereits vorbestimmt, indem er ein Kämpfer für das Gute zu sein scheint. Diese Gedanken verdichten sich schließlich als er auch noch einem blinden Priester begegnet ...

„Bullfighter“ ist eine Art moderner Western, dessen Handlung allerdings ziemlich verworren scheint. Der zu unrecht verdächtigte Flüchtling auf dem Weg zu einem Kämpfer gegen das Böse. Auch wenn die Handlung stellenweise ein wenig undurchsichtig scheint, hat alles Hand und Fuss. So wird während der gesamten Spieldauer langsam auf einen unausweichlichen Höhepunkt hingearbeitet. Leider mangelt es dem Film an Spannung, sodass des öfteren langatmige Sequenzen entstehen. Die Darstellerriege ist mit einigen bekannten Namen besetzt, wie zum Beispiel Olivier Martinez, Willem Dafoe, Jared Harris, Robert Rodriguez oder Michelle Forbes. Deren Leistungen können insgesamt als durchschnittlich angesehen werden, was zum Film passt, denn mehr als Mittelmaß kommt bei „Bullfighter“ nicht heraus.

Die DVD von Koch Media enthält den Film in deutscher und englischer Sprache, jeweils in Dolby Digital 5.1 und 2.0. Desweiteren findet sich eine deutsche DTS 5.1 Tonspur auf dem Silberling wieder. Das Bonusmaterial setzt sich aus einigen Interviews mit den Beteiligten, einigen Bullfighter Filmclips, dem Trailer zum Film, einer Trailershow und diversen Bio- und Filmographien zusammen.

Das Genre des Films ist nicht genau zu definieren. Ich würde es in die Westernkategorie einordnen, allerdings mit einem gewissen mystischen Touch. Wer auf eine abgedrehte Story dieser Art steht, kann ruhig einen Blick riskieren. ()

alle Rezensionen von Oliver Anter ...
"Ein nächtlicher Stierkampf auf einer entlegenen Farm in Mexiko verändert das Leben von Jack Hansen (Olivier Martinez) nachhaltig. Während Jack sich um die Bullen kümmert, trampelt einer der wilden Bullen Laila (Domenica Cameron-Scorese), die Tochter des Ranch-Besitzers, zu Tode. Cordobes (Michael Parks), Laila’s Vater, gibt Jack die Schuld daran und setzt Jones (Jared Harris) darauf an, Jack zur Strecke zu bringen. Für Jack beginnt ein Leben auf der Flucht.

Eines Tages hat er eine Erscheinung, die ihm aufzeigt, dass es seine Bestimmung ist, gegen die bösen Kräfte zu kämpfen - der Anfang von ""Bull Fighter"", der visionären Geschichte eines Kampfes des Guten gegen das Böse.Die Bildqualität von BULLFIGHTER weiß, vor allem in Anbetracht des jungen Produktionsalters, nicht besonders zu begeistern. Der anamorphe 1.78:1-Transfer hat eine warme Farbgebung, wobei der Kontrast Schwächen bei düsteren Szenen aufweist. Entweder sind schwarze Flächen zu kräftig (infolgedessen Strukturen verschluckt werden) oder das Geschehen erstrahlt zu blass. Die Schärfe ist besonders in der Tiefe oft etwas verwaschen und detailarm, wohingegen die Nahaufnahmen zufrieden stellen, jedoch weit von einer guten Leistung entfernt sind. Der Hintergrund weist leichtes Grieseln auf, während hier und dort Dropouts über das Bild huschen.

Insgesamt ist das Gebotene nicht wirklich schlecht, aber da der Film erst von 1999 ist, muss einfach mehr drin sein. Solide sechs Punkte.Die deutsche Synchronisation liegt gleich in drei Varianten vor: DTS 5.1, Dolby Digital 5.1 sowie Dolby Digital 2.0 (Surround). Während letztere überflüssig ist, bieten die beiden erstgenannten einen guten räumlichen Sound. Sämtliche Kanäle werden aktiv angesteuert, wobei es an einem guten Zusammenspiel der Boxen mangelt und dementsprechend direktionale Effekte nicht die Regel sind. Abgesehen hiervon werden die Rears mit allerlei Geräuschen und der Musik gut aufgelockert. Die DTS-Variante hat gegenüber der Dolby-Spur eine bessere Dynamik. Der englische Originalton bietet zwei Spuren zur Auswahl: Dolby Digital 5.1 und Dolby Digital 2.0 (Stereo). Wie bei der Synchronisation ist auch hier die 2.0-Spur wieder überflüssig, während der 5.1-Track sich nicht nennenswert von seinem deutschen Gegenstück unterscheidet.Während die Menüs durch schicke Animationen zu gefallen wissen, ist das Bonusmaterial leider mager ausgefallen. Unter Interviews (14:17) verbergen sich Statements von Cast & Crew, bei denen die Beteiligten über den Film und ihre Rollen erzählen. Aufgrund der kurzen Laufzeit fehlt es deutlich an Tiefgang. Filmclips (8:47) ist wohl eines der überflüssigsten Features seit langem. Und zwar wurden einfach nur einige Filmszenen, welche vermutlich aus Pressematerialien stammen, zusammengeschnitten. Abgerundet wird die Disk durch eine Slideshow (1:35), selbstablaufende Bio- und Filmografien zu fünf Darstellern, neun Trailer (darunter der zu BULLFIGHTER) sowie deutsche Untertitel.BULLFIGHTER - IRGENDWO IN MEXIKO ist die erste und bisher einzige Regiearbeit des gebürtigen Dänen Rune Bendixen. Herausgekommen ist ein Film, den man sich, ohne wertvolle Zeit verschwendet zu haben, anschauen kann. Jedoch hat man nichts verpasst, wenn man ihn sich nicht antut. Die Darsteller, in der als Roadmovie mit mystischen Elementen verpackten Geschichte, spielen durchweg solide und die vorhandene Action ist auch allgemein ansehnlich. Was schlussendlich fehlt ist ein auf die Zuschauer überspringender Funke. Das meiste ist in besserer Form schon verfilmt worden und es gibt einfach kaum Szenen die haften bleiben.

Technisch eine durchschnittliche Disk, bei der das Bild besser und Bonusmaterial vorhanden sein müsste." ()

alle Rezensionen von Dennis Meihöfer ...
3 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Bullfighter
Land / Jahr: USA 2000
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Filmclips, Bildergalerie, Bio- und Filmografien
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Action:
DVD Bullfighter - Irgendwo in Mexiko kaufen Bullfighter - Irgendwo in Mexiko
DVD Tage der Freiheit - Schlacht um Mexiko kaufen Tage der Freiheit - Schlacht um Mexiko
DVD Tage der Freiheit - Schlacht um Mexiko kaufen Tage der Freiheit - Schlacht um Mexiko
Weitere Filme von Koch Media GmbH: