WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Gib`s ihm Chris!
0,0
Bewertung für Gib`s ihm Chris!Bewertung für Gib`s ihm Chris!Bewertung für Gib`s ihm Chris!Bewertung für Gib`s ihm Chris!Bewertung für Gib`s ihm Chris!

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Gib`s ihm Chris!Making Of Gib`s ihm Chris!
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Gib`s ihm Chris! TrailerKein Gib`s ihm Chris! Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Gib`s ihm Chris!

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo,Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Label:
Epix Media AG
EAN-Code:
4009750220719 / 4009750220719
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Gib`s ihm Chris!

Gib`s ihm Chris!

Titel:

Gib`s ihm Chris!

Label:

Epix Media AG

Regie:

Peter Medak

Laufzeit:
115 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Gib`s ihm Chris! bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Gib`s ihm Chris! DVD

1,98 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Gib`s ihm Chris!:


London, Anfang der 50er-Jahre: Derek Bentley, ein junger, geistig zurückgebliebener Mann unternimmt mit dem Kleinganoven Chris Craig einen Einbruch. Ein Polizist stellt sie und will Chris die Waffe abnehmen. Da ruft Derek jenen Satz, der ihm zum Verhängnis werden soll: „Gib’s ihm, Chris“ ... Gib`s ihm Chris! stammt aus dem Hause EuroVideo Medien GmbH.


Gib`s ihm Chris! Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Gib`s ihm Chris!:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Gib`s ihm Chris!:
Derek William Bentley (30. Juni 1933 - 28. Januar 1953) war ein junger Brite, der im Alter von 19 Jahren für einen Mord an einem Polizisten hingerichtet wurde, den ein Komplize von ihm begangen hatte. Der Fall beschäftigte die britische Justiz mehr als 45 Jahre und gilt als einer der größten Justizirrtümer der britischen Kriminalgeschichte. Nach dem Wahlsieg der Labour-Regieung unter Tony Blair wurde Derek Bentley im Jahr 1998 postum begnadigt.

Unter dem Titel "Gib´s ihm Chris" wurde die Geschichte des Derek Bentley 1991 verfilmt, und ist nun auf dem deutschen DVD-Markt erhältlich.

Die Handlung des Films beginnt mit einem kurzen Blick auf Dereks Kindheit. Derek wuchs in schwierigen Verhältnissen im Londoner East End auf und wurde während des Zweiten Weltkriegs nach einem Angriff durch eine V1 in den Trümmern eines Hauses verschüttet. Anschließend bekam er Epilepsie und blieb in seiner Entwicklung weit zurück. Seine geistigen Fähigkeiten entsprachen denen eines 11-Jährigen, er konnte weder lesen noch schreiben und hatte einen IQ von 66. Zudem war er über Jahre in einer Jugendanstalt und seitdem er nach Hause zurückgekehrt ist, traut Derek (eindrucksvoll von Christopher Eccleston gespielt) sich ein Jahr lang nicht vor die Türe. Als er dies dann mit Hilfe seiner Schwester Iris (Clare Holman) endlich schafft und sein Leben in die rechten bahnen lenken will, lernt er die Gruppe Kleinkrimineller rund um den Jungen Chris (Paul Reynolds) kennen.

Zusammen mit seinem 16 jährigen Freund Chris, begeht er am 2. November 1952 einen Einbruch. Während Derek selbst nur mit einem Messer und einem Schlagring bewaffnet war, hatte Chris einen Revolver bei sich. Bei ihrem Einbruch werden sie beobachtet, und die Polizei wird informiert.

Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, versteckten sich die beiden Einbrecher auf dem Dach des Hauses. Ein zunächst unbewaffneter Kriminalbeamter namens Frederick Fairfax kletterte auf das Dach und bekam Bentley zu fassen. Dieser befreite sich jedoch und rief nach Aussage mehrerer Polizisten "Gib’s ihm Chris!", für die er später zu Tode verurteilt werden wird. Chris eröffnete das Feuer und verwundete Fairfax an der Schulter. Dieser konnte Bentley jedoch trotzdem erneut überwältigen und erfuhr von ihm, dass Chris einen Colt Kaliber .45 und eine nicht näher bestimmte Menge von Munition mit sich führte. Nachdem weitere bewaffnete Polizisten zum Haus beordert worden waren, erklommen mehrere von ihnen das Dach. Einer der ersten von ihnen war Police Constable Sidney Miles. Er versuchte das Dach zu überqueren, wurde aber dabei von Chris mit einem Kopfschuss getötet. Nachdem Chris seine Munition verschossen hatte, sprang er vom Dach 10 Meter in die Tiefe, wobei er sich mehrere Brüche zuzog. Anschließend wurde er verhaftet.

Chris musste kein Todesurteil befürchten, da er noch minderjährig war. Derek war zwar volljährig, jedoch aufgrund seiner psychischen Verfassung offensichtlich schuldunfähig. Allerdings war er bereits früher wegen kleinerer Diebstähle polizeilich erfasst worden, was ihm im Prozess negativ ausgelegt wurde. In einem skandalösen Gerichtsverfahren wird Derek 1958 zum Tode verurteilt und hingerichtet.

Trotz scharfer Proteste der britischen Öffentlichkeit wurde Derek Bentley am 28. Januar 1953 durch Englands Scharfrichter Albert Pierrepoint im Londoner Wandsworth Prison hingerichtet. In der Nacht seiner Hinrichtung versammelten sich mehr als 5.000 Menschen vor den Toren des Gefängnisses und protestierten gegen die Hinrichtung. Sie riefen „Mord!“ und verbrannten schließlich den Zettel, der als Ankündigung der Hinrichtung am Tor angepinnt worden war.

Regisseur Peter Medaks ("Romeo is bleeding) Film "Gib´s ihm Chris" ist ein atmosphärisch dichtes und fesselndes Drama, welches mit Christopher Eccleston ("Kleine Morde unter Freunden", "28 Day later") perfekt besetzt wurde. Auch die Nebenrollen sind sehr gut besetzt. Für Eccleston war es übrigens seine erste große Rolle.

Obwohl der Film erst 15 Jahre alt ist, ist die Bild- und Ton-Qualität recht schlecht. Das Bild (4:3) ist ziemlich Unscharf, die Farben sind leider etwas zu blass, der Kontrast lässt Details in dunklen Szenen verschwinden und ein Grundrauschen ist Bestandteil den ganzen Film über. Diesen Videotape-Standart trifft leider auch den Ton, der in DD 2.0 ausgelegt wurde. Räumlichkeit, Dynamik und Effekte sind hier nicht zu hören, aber die Dialoge sind gut verständlich. Einen englischen Original-Ton gibt es nicht zum anwählen. Die DVD ist nur mit der deutschen Tonspur ausgestattet. Bonusmaterial ist zwar vorhanden, aber nur auf Texttafeln. Hier kann man die Biografien vier Schauspieler nachlesen sowie die Hintergrundgeschichte von Derek Bentley.

Fazit: Ein wirklich bewegender, anspruchsvoller und gut inszenierter Film, der ein Vergessen ,dieses tragischen Falles, zu verhindern weiß. Leider erreicht die technische Umsetzung des Film lediglich Videotape-Standart. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Let Him Have It
Land / Jahr: Frankreich / Großbritannien / Niederlande 1991
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Biografie von Christopher Eccleston, Biografie von Tom Courtenay, Biografie von Eileen Atkins, Biografie von Peter Medak, Der Fall Derek Bentley, Die Todesstrafe in England, Fotogalerie
Kommentare:

Weitere Filme von Peter Medak:
Weitere Titel im Genre Drama:
Weitere Filme von EuroVideo Medien GmbH:
Weitere Filme vom Label Epix Media AG: