WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition
0,0
Bewertung für happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special EditionBewertung für happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special EditionBewertung für happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special EditionBewertung für happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special EditionBewertung für happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special EditionKein Making Of happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition Trailerhappy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Doppel Amaray Case im Schuber
Untertitel:
Englisch
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628986278 / 4020628986278
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition

happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition

Titel:

happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition

Label:

Koch Media GmbH

Regie:

Daniel Stieglitz

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition DVD

4,38 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition:


Der junge Schriftsteller Leo (Matthias Scherwenikas) zieht aufgrund einer Schreibblockade in ein altes Mehrfamilienhaus weit außerhalb der Stadt, um dort noch einmal von vorne zu beginnen. Seine Beziehung ist kurz vor dem Zusammenbruch, sein Geld wird knapper und seine Karriere scheint den Tiefpunkt erreicht zu haben. Auf der Suche nach der richtigen Geschichte für seinen neuen Roman stößt er auf die Spuren des verstorbenen Vormieters (Erwin Leder), der zusammen mit seiner Tochter Joana bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Im Kinderzimmer entdeckt er ein altes, merkwürdiges Tagebuch und plötzlich scheint die Wohnung ein unheimliches Eigenleben zu entwickeln. Gegenstände bewegen sich. Seltsame Geräusche ertönen. Leo recherchiert trotz aller Warnungen weiter und kommt mit Hilfe der ehemaligen Kinderpsychologin Dr. Grubert (Brunhild Falkenstein) einem wohl gehüteten Geheimnis auf die Spur, das ihn um seinen Schlaf und beinahe um den Verstand bringt. Die drei seltsamen Nachbarn scheinen eine wesentliche Rolle dabei zu spielen. Doch was war wirklich damals bei jenem Autounfall passiert? Was ist Traum und was Realität? Eines wird Leo auf jeden Fall klar: Jede Geschichte braucht ein Ende… happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition:
„Jede Geschichte braucht ein Ende“ – so der Untertitel. Und dem stimm ich zu, nur beim vorliegenden Streifen kann’s gar nicht schnell genug kommen! Ach ja, Horror aus deutschen Landen. Das wird nicht funktionieren, hab ich mir gedacht. Und bingo, mehr als ein genüsslicher Verriss dieses „Films“ bleibt mir heute nicht zu tun. Wenn Amerikaner bei Japanern klauen, geht das manchmal gut (siehe „Ring“ oder „Grudge“). Aber wenn Deutsche bei allen klauen, geht gar nichts mehr. Ich hab schon als Kind diese Quer-durch-den-Garten-Suppe gehasst. Man kann nun mal nicht alles was wächst, in eine Brühe schnippeln und davon ausgehen, dass es schmeckt. Bestenfalls kommt man mit Blähungen und Übelkeit davon, ansonsten hängt man konstant über der Brille, wie auch in diesem Fall. Stimmt der Vorspann noch mit mysteriös-routinierter Unschärfe und seltsamen Musikfragmenten auf ein Gruselevent ein, fliegt uns als nächstes eine Art sekundenlanges Vorschau-Geflimmer entgegen, wie’s bei einigen ausländischen Fernsehsendern schon länger Unsitte ist. So als ob der Zuschauer im voraus wissen muss, was ihn erwartet, um nur ja im Sessel zu bleiben oder damit Hein Blöd überhaupt die Handlung kapiert. Im Falle eines Horrorfilms, der seine Spannung aus Unerwartetem beziehen soll, vielleicht nicht ganz so glücklich, aber na ja. Auf TV-Niveau bewegen sich denn auch die Akteure, die entweder bei GZSZ in die Schule gingen oder sich per Edgar-Wallace-Fernkurs auf ihre Rollen vorbereitet haben. Da haben wir Leo, ein weiterer Möchtegern-Schriftsteller (Klischee 1), der aus unerfindlichen Gründen eine Bruchbude mietet, die nicht mal der radikalste Hausbesetzer nehmen würde und welches selbst die Kakerlaken längst verlassen haben. Er ist gleichzeitig Erzähler dieser Story und tut dies ruhig und getragen, obwohl ihn der Film als nervig-überdrehten Clown darstellt, ein weiteres Mysterium des Filmautors. Ominöse Nachbarn (Klischee 2) und bescheuerter Makler verraten ihm vom tragischen Unglück der Vorbesitzer (Klischee 3) und natürlich: (tadaaa) dass es dort SPUKEN SOLL ... (Klischee 4). Schalten wir nun für einen Moment ins Gehirn des Autors: „Ah ja, Spukhaus ... 5 Tonnen Zuckerwatte für die Spinnweben ... Spiegel und Zeitungen an den Wänden, Puppen mit 4 Augen (Klischee 5) schööön gruselig ... alles muss knarzen und quietschen ... ach fast hätt ich Dummerchen Gewitter vergessen (Klischee 6) ... es ist 2005, aber Leo schreibt auf alter Olympia, schööön schräg ... und der Top-Grusler: kleine Mädchen, stets im Nachthemd, kommen aus Fernsehern, gucken unheimlich in Spiegel und missbrauchen Muttis Kajal (Klischee 7).“ Das lässt sich endlos fortführen, so ein Drehbuch ist nun mal grausam lang, aber ich erspare es euch. Jedenfalls kommt der gute Leo einem düsteren Geheimnis auf die Spur, das er besser in Frieden gelassen hätte. Und wenn er selbst schon mal einen Horrorfilm gesehen hätte, hätte er sich das auch an seinen ungewaschenen Fingern abzählen können. Aber so stolpert er weiter und nähert sich dem Wahnsinn und parodiert ein bisschen Shining, wobei auch seine Nachbarn einmal mehr den großen Eddi Arent zitieren oder sich vorstellen, über’s Kuckucksnest zu fliegen. Irgendwann ist dann das ganze Scheiben-zerdeppern, mit-Streichholz-durch-dunkles-Haus-laufen, Rumschreien und Visionen-haben dann glücklicherweise doch vorbei. Aber den malträtierten Käufer erwartet im Anschluss noch eine weitere DVD, vollgepackt mit „Bonus-Horror“ wie Making-Of, Deleted Scenes, ein alternatives Fun-Ende (wie, noch witziger als das Original?), Kommentar des Regisseurs und und und. Aber pssst, ich verrate euch mal meine Begründung für den Bonus-Hype: das Ganze dient nur dazu, das echte „Happy End“ weiter hinauszuzögern. Und das kommt nach dem Drücken der Eject-Taste, dem sorgfältigen Einlegen der Scheibe ins Case und dem Verfrachten des Ganzen in den gelben Wertstoffsack ... ()

alle Rezensionen von Peter Ströer ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Happy End.
Land / Jahr: Deutschland 2005
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Interviews, Trailer, Audiokommentare, Altern. Fun-Ende, Outtakes, Storyboards, Produktionsnotizen, Bildergalerie
Kommentare:

Weitere Filme von Daniel Stieglitz:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition kaufen happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende - Special Edition
DVD happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende kaufen happy end. - Jede Geschichte braucht ein Ende
DVD Master and Commander - Bis ans Ende der Welt - Special Edition kaufen Master and Commander - Bis ans Ende der Welt - Special Edition
DVD Die Geschichte der O. - 2-Disc Special Edition kaufen Die Geschichte der O. - 2-Disc Special Edition
DVD Sometimes Happy, Sometimes Sad - In guten wie in schweren Tagen - Collector`s Edition kaufen Sometimes Happy, Sometimes Sad - In guten wie in schweren Tagen - Collector`s Edition
DVD Bis ans Ende der Welt - Director`s Cut - Wim Wenders Edition kaufen Bis ans Ende der Welt - Director`s Cut - Wim Wenders Edition
DVD Geschichte der O - Collectors Edition kaufen Geschichte der O - Collectors Edition
DVD Fallen Angels - Jeder braucht einen Engel... kaufen Fallen Angels - Jeder braucht einen Engel...
Weitere Filme von Koch Media GmbH: