WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle
2,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Im Fadenkreuz - Allein gegen AlleMaking Of Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle TrailerIm Fadenkreuz - Allein gegen Alle Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch
EAN-Code:
4010232010698 / 4010232010698
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle

Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle

Titel:

Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle

Label:

20th Century Fox Home Entertainment

Regie:

John Moore

Laufzeit:
101 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle DVD

6,30 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle:


Bosnien-Herzegowina, Mitte der 90er Jahre. US-Kampfpilot Chris Burnett (Owen Wilson) befindet sich zusammen mit seinem Partner Michael Stackhouse (Gabriel Macht) auf einem Erkundungsflug über gefährlichem Territorium, als sie illegale militärische Aktivitäten entdecken. Lokar (Olek Krupa), Kommandant der serbischen Soldateska, zögert keine Sekunde: Er lässt den US-Jet kurzerhand abschießen. Mittels Schleudersitz retten sich die beiden Piloten, doch bei der Landung bricht sich Stackhouse ein Bein. Während Burnett die Gegend erkundet, töten die Freischärler den hilflos am Boden liegenden US-Marine. Panisch ergreift Burnett die Flucht, die serbischen Milizen dicht auf seinen Fersen. Per Funk informiert er seinen Vorgesetzten, Admiral Reigart (Gene Hackman), der mit seiner Truppe auf einem US-Flugzeugträger vor der Küste stationiert ist. Doch dem sind die Hände gebunden: Aus politischen Gründen darf er keine Rettungsaktion starten. Burnett muss sich alleine bis zur nächsten UNO-Schutzzone durchschlagen… Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle stammt aus dem Hause 20th Century Fox Home Entertainment.


Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle:
"Im Persischen Golf ist der Flugzeugträger U.S.S. Carl Vison stationiert. Admiral Reigart (Gene Hackman) führt ein strenges Kommando, hat aber immer ein offenes Ohr für seine Jungs. So auch für den Kampfpiloten Chris Burnett (Owen Wilson), der gerne den Dienst quittieren möchte, weil er keinen Sinn darin sieht, über den Balkan zu patrouillieren, obwohl es keinen richtigen Krieg gibt.

Die vermisste Action kommt für den Piloten aber früher als erwartet. Bei einem Kontrollflug entdecken er und sein Kollege Stackhouse illegale militärische Aktivitäten der serbischen Miliz. Prompt wird der US-Jet von den Soldaten abgeschossen. Die beiden Piloten überleben den Absturz. Stackhouse wird brutal hingerichtet, während Burnett fliehen kann.

Regisseur John Moore stellt ein hartes Militärdrama auf die Beine, das zunehmend spannender und emotionaler wird. Denn Burnetts Vorgesetzte dürfen keine Rettungsmission fliegen. In der Folge muss sich der Fliegerpilot ganz alleine durch feindliches Gebiet bis zur nächsten Sicherungszone durchschlagen. Burnett stolpert in Massengräber hinein, arbeitet sich durch Minengürtel und bekommt Kontakt zur Bevölkerung. Ihm auf den Fersen ist außerdem der Killer Lokar (Olek Krupa).

Das spannende Thema wird von Moore kompromisslos und mit aller Härte umgesetzt. Owen Wilson gibt den verzweifelten Soldaten mit überzeugender Dramatik und Präsenz. Ein wenig realitätsfern wirkt allein der Einsatz des Admirals, der auf eigene Faust einen Rettungseinsatz fliegt - Da schimmert dann wieder Hollywood durch.

Die DVD überzeugt mit einer technisch überzeugenden Umsetzung. Zu den Extras gehören vier Audio-Kommentare, das HBO-Featurette ""Hinter den Kulissen"", unveröffentlichte und alternative Szenen sowie gleich vier Director's Cuts. "

© 2002 www.typemania.de ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
"Bosnien-Herzegowina, Mitte der 90er Jahre. US-Kampfpilot Chris Burnett (Owen Wilson) befindet sich zusammen mit seinem Partner Michael Stackhouse (Gabriel Macht) auf einem Erkundungsflug über gefährlichem Territorium, als sie illegale militärische Aktivitäten entdecken.

Lokar (Olek Krupa), Kommandant der serbischen Soldateska, zögert keine Sekunde: Er lässt den US-Jet kurzerhand abschießen. Mittels Schleudersitz retten sich die beiden Piloten, doch bei der Landung bricht sich Stackhouse ein Bein. Während Burnett die Gegend erkundet, töten die Freischärler den hilflos am Boden liegenden US-Marine.

Panisch ergreift Burnett die Flucht, die serbischen Milizen dicht auf seinen Fersen. Per Funk informiert er seinen Vorgesetzten, Admiral Reigart (Gene Hackman), der mit seiner Truppe auf einem US-Flugzeugträger vor der Küste stationiert ist. Doch dem sind die Hände gebunden: Aus politischen Gründen darf er keine Rettungsaktion starten. Burnett muss sich alleine bis zur nächsten UNO-Schutzzone durchschlagen…Hier haben wir es mit einer taufrischen Produktion zu tun und ähnlich knackig kommt der DVD-Transfer daher. Die Farben wirken nicht aufgesetzt, sondern stets realistisch und unterstützen das jeweilige Bildgeschehen. Das macht sich vor allem in den Outtdoor-Szenen bemerkbar, bei denen die Landschaft etwas grau und fahl wirkt. Dieses bewußt eingesetzte Stilmittel unterstreicht noch einmal die ganze Trostlosigkeit des Krieges. Einen ähnlich reduziertes Farbspektrum konnte man auch schon bei Spielbergs ""Der Soldat James Ryan"" beobachten. Die Schärfe ist ausgezeichnet und schält selbst kleinste Details noch plastisch heraus. Ähnliches läßt sich vom Kontrast sagen. Tiefstes Schwarz bringt er ebenso zur Geltung wie feinste hell-dunkel-Abstufungen. Bildfehler in Form von Artefakten oder Dropouts gibt es auf Grund der neuen Vorlage keine, nur ein minimales Rauschen könnte das penible Auge hier stören. Ansonsten ist das Bild ein Augenschmaus und verdient eine hohe Wertung.

Endlich mal wieder eine Scheibe, bei der der DTS-Aufdruck nicht als Marketinginstrument mißbraucht wurde. Denn der DTS-Ton kann hörbar gegenüber dem sowieso schon gut abgemischten Dolby Digital-Track zulegen. Der Mehrkanalton bietet alles was das Heimkinoherz begehrt. Heftige Explosionen, direktionale Schußwechsel, grollende Tiefbasseinlagen und eine schöne räumliche Auflösung. Man fühlt sich sozusagen mitten im Geschehen. Dialoge klingen stets klar und gut verständlich und der Musicscore von Don Davis sorgt für angemessen dynamische Untermalung. DTS kann dem Klanggeschehen noch mehr an Räumlichkeit und Dynamik entlocken und ist hier ganz klar der Dolby-Variante vorzuziehen. Wer also mal wieder geeignetes Vorführmaterial für seine Heimkinoanlage sucht dürfte hier fündig werden. Das hat Referenzcharakter und erweist sich eines Big-Sound-Awards als würdig!

Das Bonusmaterial hört sich nach mehr an, als es dann im Endeffekt wirklich ist. Immerhin bekommt man in den beiden Audiokommentaren, den sich zum einen John Moore (Regie) mit Martin Smith (Schnitt) und zum anderen John Davis (Produktion) mit Wyck Godfrey (Produktion) teilen, einiges an Hintergrundinformationen geboten, welche man in dem knapp 2-minütigen und etwas spärlich ausgefallenem HBO-Werbefeaturette schmerzlich vermisst. Insgesamt 6 veränderte und entfallene Szenen (u.a. auch eine neue Einstiegssequenz) können dafür etwas entschädigen. Auch das kommentierte Konzeptmaterial gibt einen kleinen Einblick in die Filmentstehung. Ansonsten muß man sich wieder einmal mit den lästigen User-Prohibitions herumschlagen, die ein direktes Umschalten der Ton- und Untertitelspuren während des laufenden Filmes unmöglich machen und den Umweg über das Menü erzwingen. Das gibt wie immer Abzüge in der B-Note und verhindert eine bessere Ausstattungsbewertung.Kinodebüt gelungen, Mr. Moore, kann man da nur sagen. Die authentische Story wurde dramaturgisch spannend und optisch ansprechend umgesetzt. Das Thema ""Balkankrieg"" wurde mit der nötigen Sensibiltät behandelt und hält sich angenehm zurück mit blindem USA-hau-drauf-Patriotismus. Obwohl der Film auch nicht ganz ohne amerikanisches Pathos auskommt, doch das muß man wohl bei Hollywood-Produktionen dieser Art in Kauf nehmen. Die DVD glänzt in nahezu jeder Beziehung. Bild- und tontechnisch liefert Fox hier eine Bombenscheibe ab. Ausführlichere Extras hätten zwar nicht geschadet, aber trotzdem ist ""Im Fadenkreuz - Allein gegen alle"" eine dicke Empfehlung für all diejenigen, die auf gute Actionfilme und technisch ausgereifte DVD´s stehen." ()

alle Rezensionen von Markus Sellmann ...
2 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Behind Enemy Lines
Land / Jahr: USA 2001
Produktion: John Davis
Vorlage: James Thomas, John Thomas
Musik: Don Davis
Kamera: Brendan Galvin
Ausstattung: Nathan Crowley
Schnitt: Paul Martin Smith, G.B.F.E.
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Auch als UMD verfügbar, Audio-Kommentar von John Moore und Paul Martin Smith (Schnitt), Audio-Kommentar von John Davis (Produktion) und Wick Godfrey (Produktion), HBO-Featurette: Hinter den Kulissen, Unveröffentlichte Szenen, Alternative Szenen, Credits und Titelsequenzen, Easter-Egg / Hidden Feature
UMD VIDEO / Universal Media Disc - Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle:
Dieser Titel erscheint als UMD-Video für die PSP (Sony Playstation Portable).
Erscheinungsdatum: 06.04.2006
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper (Cyberkino): Als Action-geladenes Abenteuer inszeniert Erstlingsregisseur John Moore diesen mitreißenden Polit-Thriller nach einer wahren Begebenheit aus dem Bosnien der frühen 90er Jahre: Von der eigenen Regierung im Stich gelassen kämpft ein

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Videostart: 2002-07-25. DVD: 2002-07-25.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Videostart: 2002-07-25. DVD: 2002-07-25.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von John Moore:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle / Im Fadenkreuz II kaufen Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle / Im Fadenkreuz II
DVD Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle kaufen Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle
DVD Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle kaufen Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle
DVD Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle - TV Movie DVD-Edition - Nr. 3 kaufen Im Fadenkreuz - Allein gegen Alle - TV Movie DVD-Edition - Nr. 3
DVD Runaway Jane - Allein gegen alle kaufen Runaway Jane - Allein gegen alle
DVD A Good Man - Gegen alle Regeln kaufen A Good Man - Gegen alle Regeln
DVD A Good Man - Gegen alle Regeln kaufen A Good Man - Gegen alle Regeln
DVD Der Prinzipal - Einer gegen alle kaufen Der Prinzipal - Einer gegen alle
Weitere Filme von 20th Century Fox Home Entertainment: