WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Joyride - SpritztourMaking Of Joyride - Spritztour
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Joyride - Spritztour TrailerKein Joyride - Spritztour Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Joyride - Spritztour

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englisch
EAN-Code:
4010232010704 / 4010232010704
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Joyride - Spritztour

Joyride - Spritztour

Titel:

Joyride - Spritztour

Label:

20th Century Fox Home Entertainment

Regie:

John Dahl

Laufzeit:
93 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Joyride - Spritztour bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Joyride - Spritztour DVD

5,50 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 07.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Joyride - Spritztour:


Fünf Jahre lang gingen der Student Lewis (PAUL WALKER) und sein älterer Bruder Fuller (STEVE ZAHN) getrennte Wege. Als Lewis den notorischen Unruhestifter aus dem Knast auslösen muss, entwickelt sich ihre gemeinsame Fahrt an die Ostküste, der sich Jugendfreundin Venna (LEELEE SOBIESKI) in Colorado anschließen will, zum Höllentrip. Denn Fullers dumme Idee, sich über CB-Funk mit verstellter Stimme als verführerische Trösterin einsamer Truckerseelen auszugeben, lässt aus Spaß tödlichen Ernst werden. Ein gesichtsloses Phantom, das sich Rusty Nail nennt, wird zum Spielverderber, als am verabredeten Motel-Treffpunkt nicht der versprochene heiße Käfer Candy Cane, sondern ein schlecht gelaunter Gast wartet. Am nächsten Morgen wird klar, dass dieser Gast von Rusty Nail krankenhausreif geschlagen wurde, und die Brüder suchen fluchtartig das Weite. Doch Rusty Nail verfolgt sie, kostet seine Rache mit einem diabolischen Spiel aus. In seinem schwarzen Truck jagt er Lewis und Fuller über den Highway, lässt sie in Todesangst um ihr Leben flehen, um dann in die Nacht zu verschwinden. Als die Brüder Venna abholen, scheint der Spuk beendet. Doch dann meldet sich eine vertraute Stimme zurück. Es ist Rusty Nail, und geschockt hören die Brüder, dass der Psychopath nun auch mit Venna spielen will … Joyride - Spritztour stammt aus dem Hause 20th Century Fox Home Entertainment.


Joyride - Spritztour Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Joyride - Spritztour:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Joyride - Spritztour:
"Fünf Jahre lang gingen der Student Lewis (PAUL WALKER) und sein älterer Bruder Fuller (STEVE ZAHN) getrennte Wege. Als Lewis den notorischen Unruhestifter aus dem Knast auslösen muss, entwickelt sich ihre gemeinsame Fahrt an die Ostküste, der sich Jugendfreundin Venna (LEELEE SOBIESKI) in Colorado anschließen will, zum Höllentrip. Denn Fullers dumme Idee, sich über CB-Funk mit verstellter Stimme als verführerische Trösterin einsamer Truckerseelen auszugeben, lässt aus Spaß tödlichen Ernst werden. Ein gesichtsloses Phantom, das sich Rusty Nail nennt, wird zum Spielverderber, als am verabredeten Motel-Treffpunkt nicht der versprochene heiße Käfer Candy Cane, sondern ein schlecht gelaunter Gast wartet. Am nächsten Morgen wird klar, dass dieser Gast von Rusty Nail krankenhausreif geschlagen wurde, und die Brüder suchen fluchtartig das Weite. Doch Rusty Nail verfolgt sie, kostet seine Rache mit einem diabolischen Spiel aus. In seinem schwarzen Truck jagt er Lewis und Fuller über den Highway, lässt sie in Todesangst um ihr Leben flehen, um dann in die Nacht zu verschwinden. Als die Brüder Venna abholen, scheint der Spuk beendet. Doch dann meldet sich eine vertraute Stimme zurück. Es ist Rusty Nail, und geschockt hören die Brüder, dass der Psychopath nun auch mit Venna spielen will …An dem Bildtransfer gibt es wirklich nicht viel auszusetzen. Da die Vorlage noch recht aktuell ist gibt es keinerlei Verschmutzungen oder Dropouts, die den Gesamteindruck stören könnten. Auch ansonsten glänzt der Transfer durch Top-Werte. Leuchtende und knackige Fraben paaren sich mit einem guten Kontrast, der auch in den zahlreichen dunkleren Szenen nie die Übersicht verliert und selbst feinste Abstufungen noch gut herausarbeitet. Die Schärfe ist bis in die Details gut durchgezeichnet und verhilft dem Gesamteindruck zu einer schönen plastischen Tiefe, die bis in den Hintergrundbereich hinein reicht. Lediglich ein gelegentlich auftauchendes minimales Rauschen verwehrt diesem ansonsten hervorragenden Transfer den begehrten Award. Nichts desto trotz hat Fox hier ganz ausgezeichnete Arbeit geleistet.

Freunde eines effektgeladenen digitalen Mehrkanaltons werden ihre helle Freude an ""Joyride"" haben. Sehr dynamisch und räumlich wird man hier mitten in die Story hineingezogen und sucht unwillkürlich Deckung, wenn ""Rostiger Nagel"" mit seinem schwarzen Truck durchs Wohnzimmer donnert. Der Subwoofer grollt an diesen Stellen so abgrundtief, dass bei entsprechender Lautstärke sogar die Nachbarn ihren Spaß daran haben werden. Auch das übrige Lautsprecher-Setup bleibt nicht arbeitslos. Umgebungsgeräusche und direktionale Surroundsounds sind recht zahlreich vertreten und können die akkustische Szenerie amerikanischer Highways in authentischer Weise abbilden. Allerdings haben die Dialoge leichte Probleme mit ihrer Durchsetzungsfähigkeit wenn es mal etwas lauter zugeht. Der bedrohliche Music-Score von Marco Beltrami wird ebenfalls mit angemessener Dynamik und Räumlichkeit wiedergegeben. Alles in allem ein sehr effektgeladener und satter Mehrkanalton, der die AV-Anlage an den entsprechenden Stellen ordentlich fordert. Rutscht ebenfalls nur knapp an der Höchstwertung vorbei…

Äußerst positiv überascht war ich über die Tatsache, dass sich Fox wohl nun endlich dazu durchgerungen hat auf die lästigen User Prohibitions zu verzichten. Somit ist eine Sprach- und Untertitelumschaltung während des laufenden Filmes jetzt problemlos möglich. Zwar wird uns hier keine Unmenge an Bonusmaterial geboten, aber das was vorhanden ist, kann durchaus gefallen. Ein passend animiertes und musikunterlegtes Hauptmeenü im anamorphem 16:9 Format geleitet uns zur Sonderausstattung. Dort finden wir zunächst ganze drei Audiokommentare vor, die einmal von Regisseur John Dahl, dann von den beiden Autoren J.J. Abrams und Clay Tarver und schließlich von Steve Zahn und LeeLee Sobieski gesprochen werden. Diese ausführlichen Kommentare ersetzen ein wenig das fehlende Making Of. Denn das etwas promolastige EPK-Featurette (4:02 Min.) ist nicht sehr aufschlußreich und bietet dem interessierten Cineasten recht wenig Informationen.

Sehr interessant hingegen gestaltet sich die Rubrik mit den nicht gezeigten Szenen. Hier bekommt man an komplett neu gestaltetes alternatives Ende zu sehen, dessen Laufzeit immerhin 27 Minuten beträgt. Es wurden da nicht nur ein paar erweiterte Szenen integriert, sondern ein komplett anderer Schluß gedreht. Drei weitere alternative Schlußsequenzen beleuchten das normale Filmende aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Bild- und Tonqualität des gezeigten Materials ist hier aber eher unterdurchschnittlich. Erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass der lange Alternativschluß, der unter dem Bonuspunkt ""Mehr als nur eine Version"" vorzufinden ist, per ""integrated branching"" in den laufenden Film integriert werden kann. Es kommt dann an der entsprechenden Stelle zu einer kurzen Unterbrechung bevor das alternative Material startet. Hinterher allerdings wird wieder das normale Filmende automatisch gestartet. Einen interessanten Vergleich bietet das Feature ""Rusty Nail hoch X"", bei dem man anhand einer Sequenz drei unterschiedliche O-Ton-Sprecher miteinander Vergleichen kann. Diese können entweder hintereinander angehört, oder mittels der Audiotaste auf der Fernbedienung miteinander verglichen werden. Man kommt hier durchaus zu dem Schluß, dass Ted Levine eindeutig die beste Wahl für die Stimme von ""Rusty Nail"" gewesen ist. Ein zweieinhalb-minütiger englischsprachiger Kinotrailer beschließt das Bonusmaterial. Man kannn damit durchaus zufrieden sein...""Joyride"" ist ein spannender Thriller, der sich zwar teilweise an schon Gesehenem orientiert (""Duell"", ""Breakdown""), aber mit einer guten Mischung aus schwarzem Humor und Suspense durchaus seine Eigenständigkeit behaupten kann. Freunde des gepflegten Thrills werden hier jedenfalls voll auf Ihre Kosten kommen. Auch die DVD-Umsetzung kann sich hören und sehen lassen. Das knackige Bild und der satte Mehrkanalton sind nur um Haaresbreite am Referenzstatus vorbeigeschlittert und auch das Bonusmaterial ist zufriedenstellend ausgefallen, so dass abschließend einem spannenden Heimkinoerlebnis nichts mehr im Wege stehen sollte!" ()

alle Rezensionen von Markus Sellmann ...
4 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Joy Ride
Land / Jahr: USA 2001
Produktion: J.J. Abrams, Chris Moore
Musik: Marco Beltrami
Kamera: Jeffrey Jur
Ausstattung: Rob Pearson
Schnitt: Eric L. Beason, Glen Scantlebury
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, Audiokommentar mit Regisseur John Dahl, Audiokommentar mit den Autoren J.J. Abrams und Clay Tarver, Audiokommentar mit Steve Zahn und LeeLee Sobieski, Featurette Joyride, Fünf unveröffentlichte Szenen mit alternativen Enden (wahlweise mit Kommentaren), Original Filmende wahlweise mit Kommentaren, Special More than one rusty nail
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper (CyberKino): Mit einer spannenden, unberechenbaren Treibjagd auf menschenleeren Highways meldet sich Regisseur John Dahl im Genre des schwarzhumorigen Thrillers zurück, das er mit Filmen wie "Kill me again", "Red Rock West" und "Die letzte Ver

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Videostart: 2002-07-04. DVD: 2002-07-04.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Videostart: 2002-07-04. DVD: 2002-07-04.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von John Dahl:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Joyride - Spritztour kaufen Joyride - Spritztour
DVD Joyride - Spritztour kaufen Joyride - Spritztour
DVD Spurlos / Joyride - Spritztour kaufen Spurlos / Joyride - Spritztour
DVD Joyride kaufen Joyride
DVD Joyride 2 - Dead Ahead kaufen Joyride 2 - Dead Ahead
Weitere Filme von 20th Century Fox Home Entertainment: