WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Handbuch der LiebeMaking Of Handbuch der Liebe
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Handbuch der Liebe TrailerHandbuch der Liebe Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Handbuch der Liebe

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
EAN-Code:
4011976837183 / 4011976837183
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Handbuch der Liebe

Handbuch der Liebe

Titel:

Handbuch der Liebe

Label:

Highlight Video

Regie:

Giovanni Veronesi

Laufzeit:
112 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Handbuch der Liebe bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Handbuch der Liebe DVD

3,90 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Handbuch der Liebe:


Tommaso (Silvio Muccino) und Giulia (Jasmine Trinca) sind frisch verliebt, Barbara (Margherita Buy) und Marco (Sergio Rubini) erleben die erste Krise ihrer langjährigen Beziehung, Ornella (Luciana Littizzetto) wurde betrogen und ist am Boden zerstört und Goffredo (Carlo Verdone) muss eine Trennung verarbeiten, die erste Tragödie seines Lebens... HANDBUCH DER LIEBE beschreibt Stationen der Liebe, die viele Paare im Laufe ihrer gemeinsamen Zeit durchleben - die erste Verliebtheit, die Krise, den Betrug und die Trennung. Vier Paare, vier Geschichten, normal und ungewöhnlich, charmant und ironisch, romantisch und komisch zugleich - Liebe auf Italienisch eben! Handbuch der Liebe stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Handbuch der Liebe Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Handbuch der Liebe:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Handbuch der Liebe:
"Die Liebe ist ein seltsames Spiel, . . . . ", dies sang schon Connie Francis, und wie facettenreich die Liebe ist, das zeigt der italienische Regisseur Giovanni Veronesi in seinem Film "Handbuch der Liebe", der gleich zwölf mal für den italienischen "Oscar" "Donatello" nominiert wurde.

Bei dem Film "Handbuch der Liebe" handelt es allerdings nicht um einen Ratgeber, der Verliebten Tipps zur Verführung und Partnerschaft gibt, sondern er zeigt vier Paare, die jeweils an verschiedenen Stationen der Liebe stehen: Verlieben, erste Krise, Betrug und Trennung. Demnach sollte der Film eher "Stationen" anstatt "Handbuch" der Liebe heißen.

Vier Paare, viermal Liebe, in vier Episoden. Die erste Episode zeigt uns den 23-jährigen Tommaso, der sich in einer Zufallsbegegnung in die hübsche Giulia, die als Fremdenführerin arbeitet, augenblicklich verliebt. Leider hat Giulia kein Interesse an Tommaso und lässt ihn kalt abblitzen. Doch so schnell gibt er nicht auf, hartnäckig bleibt er am Ball, und schafft es doch noch sie zu einem Abendessen, in dem Strandrestaurant seiner Schwester, einzuladen. Ob hier jetzt der Liebesfunke übergreifen kann, soll nicht verraten werden.

Die zweite Episode zeigt uns Barbara und Marco, die schon lange ein Paar sind, und bei denen das "7.Himmel"-Gefühl schon längst von der Routine des Alltags eingeholt wurde. Ihre einstmals gemeinsamen Interessen scheint es nicht mehr zu geben, zudem entdeckt Barbara Züge an ihrem Mann, die sie zunehmend schrecklicher und nervender findet. Nach einem gemeinsamen Abend bei Freunden, die ihr neues Baby vorführen, kommt es zum Streit: Barbara will eine Familie gründen, Marco hält entgegen, dass ein Kind ihre Probleme nicht lösen wird.

Als Barbara allein auf eine Geburtstagsparty einer Freundin geht, betrinkt sie sich und flirtet mit einem Mann, wobei es über einen Kuss nicht hinausgeht. Marco holt seine betrunkene Frau ab. Kann sie seine Gefühle oder zumindest Eifersucht in ihm wecken, wenn sie von ihrem Flirt beichtet?

Episode drei berichtet von der Streifenpolizistin Ornella, die von ihrem Mann Marco betrogen wurde. Sein "da ist nicht gewesen" stößt bei ihr allerdings auf Unglauben, und sie schmeißt ihn aus der Wohnung. Von nun an benutzt sie ihren Job, um Frust abzubauen. Es hagelt Strafzettel, Verwarnungen, abgeschleppte Autos, und Streit, der auch noch vor Gericht endet.

Dann nimmt sie eines Abends den TV-Moderator, der im gleichen Haus sie sie wohnt, mit zu sich in die Wohnung und lässt sich von ihm ordentlich vernaschen. Nun herrscht wieder Gleichstand zwischen ihr und ihrem Mann, und sie klingelt an seiner Tür.

In der vierten und letzten Episode geht es um Goffredo. Er ist Arzt und seit der Trennung von seiner Frau Margaherita, die ihn nach neun Ehejahren verlassen hat, steht er völlig neben sich. Die Versuche seine Frau zurück zu gewinnen schlagen fehl, genauso wie das Wiedersehen mit einer alten Schul-Liebe und einer kurzen und heftigen Affäre mit einer Sprechstundenhilfe. Verzweifelt fährt er zum Meer und steigt in die Fluten. Ein kleines Mädchen findet ihn am nächsten Morgen schlafend am Strand, und nimmt ihn mit zu ihrer unverheirateten Mutter. Auf Anhieb sind die zwei sich sympathisch. Bahnt sich da ein neuer Anfang an?

Wie oft in Episodenfilmen fällt die Qualität der einzelnen Geschichten unterschiedlich aus, doch im Großen und Ganzen kreierte Regisseur Giovanni Veronesi mit "Handbuch der Liebe" einen charmanten und ironischen sowie romantischen und komischen Episodenfilm über die Liebe und ihre Schwierigkeiten. Zwar werden die Geschichten nur oberflächlich erzählt und man muss sich erst an das italienische Temperament gewöhnen, was den Film dann und wann schon mal zu einer Klamotte werden lässt (durch starkes gestikulieren und Grimassen schneiden), aber für einen gemütlichen und unterhaltsamen Fernsehabend ist dieses "Handbuch" allemal geeignet.

Da zu dieser Rezension nur eine "Presse-DVD" vorlag, können keine endgültigen Angaben zu den Extras gemacht werden, da diese sich vielleicht noch mal ändern könnten. Aber angekündigt sind Featurette, ein Musicclip ("Noite e luar"), TV Spots, Interviews und Darstellerinfos. Bild (16:9) und Ton (Doby Digital 5.1) sind sehr zufrieden stellend. Das Bild zeigt gute und natürliche Farben, und weißt eine angenehme Schärfe auf. Der Ton ist gut verständlich und bietet eine nette Räumlichkeit. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Kann man die Mysterien der Liebe in einem zweistündigen Film erklären, ohne sich lächerlich zu machen? Wohl kaum. Giovanni Veronesi und sein Team haben es versucht, mit mal ernsten, mal dramatischen und allzu häufig mit komischen Mitteln – und egal was in jedem konkreten Fall die Intentionen waren, das Ergebnis wirkt immer gleichermaßen lächerlich. Veronesis Film ist episodisch aufgebaut, wobei sich die Wege der verschiedenen Handlungsträger seiner vier auch unabhängig voneinander angelegten Geschichten doch immer mal wieder überkreuzen. Diese an Short Cuts angelegte Struktur des Films kann durchaus als gelungen bezeichnet werden, durch die banalen Stories und die mehr als fragwürdige Umsetzung bildet sie jedoch lediglich die edle Verpackung für einen abgeschmackten Inhalt. Tommaso erlebt mit Giulia die ersten Freuden der Liebe, aber erst nach gewaltigen Anstrengungen. Die Ehe von Barbara und Marco ist in einer Sackgasse angekommen, die in eine handfeste Krise mündet. Ornella wurde von ihrem Gatten betrogen und rächt sich auf die temperamentvollste italienische Weise. Goffredo schließlich leidet darunter, dass ihn seine Frau verlassen hat. Wenn Giovanni Veronesi mal ein paar gelungene Aphorismen einfallen, die der Liebe auf den Grund gehen, werden sie flugs in penetrant-nervtötendem Gequassel erstickt. Ständig wird aufs Heftigste diskutiert und geredet, ohne dass der Zuschauer dabei intellektuell stimuliert würde. Allzu oft werden die durchgenudeltsten Beziehungsklischees bemüht, die schon in den 50er Jahren veraltet waren. So findet sich der heimliche Liebhaber schon mal unter dem Bett des kopulierenden Ehepaares oder muss die Nacht in Unterhose auf dem Fenstersims der Angebeteten verbringen. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Manuale d`amore
Land / Jahr: Italien 2005
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Featurette, Musikclip Noite e luar, 2x TV-Spot, Darstellerinfos
Kommentare:

Weitere Filme von Giovanni Veronesi:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Handbuch der Liebe kaufen Handbuch der Liebe
DVD Das Handbuch für Rabenmütter kaufen Das Handbuch für Rabenmütter
DVD Das Handbuch für Rabenmütter kaufen Das Handbuch für Rabenmütter
DVD 2 Filmhits - 1 Preis: So was wie Liebe / Liebe auf Umwegen kaufen 2 Filmhits - 1 Preis: So was wie Liebe / Liebe auf Umwegen
DVD Ist ja irre - Liebe, Liebe usw. kaufen Ist ja irre - Liebe, Liebe usw.
DVD Ist ja irre - Liebe, Liebe usw. kaufen Ist ja irre - Liebe, Liebe usw.
DVD Best of Hollywood: My Girl - Meine erste Liebe / My Girl 2 - Meine große Liebe kaufen Best of Hollywood: My Girl - Meine erste Liebe / My Girl 2 - Meine große Liebe
DVD May und die Liebe kaufen May und die Liebe
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Highlight Video: