WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Investigating Sex
3,0
Bewertung für Investigating SexBewertung für Investigating SexBewertung für Investigating SexBewertung für Investigating SexBewertung für Investigating Sex

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Investigating SexMaking Of Investigating Sex
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Investigating Sex TrailerKein Investigating Sex Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Investigating Sex

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4041658221658 / 4041658221658
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Investigating Sex

Investigating Sex

Titel:

Investigating Sex

Label:

Tiberius Film GmbH

Regie:

Alan Rudolph

Laufzeit:
104 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Investigating Sex bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Investigating Sex DVD

8,85 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Investigating Sex:


Was ist ein perfekter Orgasmus? Verwechseln Männer Liebe mit Sex? Wird der Mensch beim Sex zum Tier? Um diese illustren Fragen dreht sich ein Experiment, zu dem Edgar einige Gäste in ein luxuriöses Schloß eingeladen hat. Ganz sachlich soll die schönste Nebensache der Welt behandelt werden. Als die Assistentinnen Alice und Zoe eintreffen, die das Geschehen protokollieren sollen, gerät das Vorhaben außer Kontrolle. Die beiden gut aussehenden Frauen werden nach kurzer Zeit immer tiefer in die Versuchsreihe hineingezogen, und die Gruppe gerät in einen Sog aus Leidenschaft, Lust und intimer Begierden. Bald fallen auch die letzten Tabus… Investigating Sex stammt aus dem Hause Sunfilm Entertainment.


Investigating Sex Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Investigating Sex:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Investigating Sex:
Mit Til Schweiger hat der deutsche Film seit langem mal wieder einen Star, wie nur das Kino ihn schaffen kann. Und seit 1998 ist er auch in internationalen Filmen zu sehen, wie z.B. "The Replacement Killers" mit Mira Sorvino, "Driven" mit Sylverster Stallone, "King Arthur" mit Keira Knightley. Zwar lässt ein richtiger, internationaler Durchbruch noch auf sich warten, doch nette Ausflüge ins amerikanische Kino machen sich immer gut in einem Lebenslauf. So besetzte ihn auch 2001 einer der innovativsten US-Regisseure (Alan Rudolph: "Trouble in Mind", "Choose me", "Mrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis"), für sein Projekt "Investigating Sex - Auf der Suche nach dem perfekten Orgasmus". Drehort: Berlin. Hier inszenierte Rudolph ein Film mit guter Schauspielprominenz. Mit dabei sind Nick Nolte, Scream-Queen Neve Campbell, Dermont Mulroney und Julie Delpy. Und wer den Film im Kino verpasst hat, kann dies nun mit seiner Erscheinung auf DVD nachholen. Die Geschichte des Films spielt in Neuengland ende der zwanziger Jahre. Im Haus des reichen Künstlers Faldo (Nick Nolte) treffen sich allerlei namhafte moderne Freigeister, aus den Bereichen Literatur, Malerei und Bildhauerei, zum Gedankenaustausch über das Thema Sex. Rein wissenschaftlich wollen sie sich über das Thema unterhalten, offen und ohne Tabus. Zwei junge Stenotypistinnen sollen die Gespräche aufzeichnen. Geleitet wird die Runde von Faldos Sohn Edgar (Dermont Mulroney). Doch schon bald verwischen die Grenzen zwischen beruflichen und privaten Interessen, kommen Eifersucht, Begierden und verborgene Konflikte an die Oberfläche. Die scheue, unerfahrene Stenotypistin Alice (Neve Campbell) ist zunehmend fasziniert von der Unterhaltung, und entdeckt eigene geheime Wünsche. Der provokante Monty (Til Schweiger) verfolgt gespannt die Annäherung von Alice und Edgar. Die Männerrunde öffnet sich bald auch weiteren weiblichen Teilnehmern, darunter Edgars Geliebte Chloe (Julie Delpy). Mit Faldos provozierend-schockierenden Kommentaren elektrisiert sich die Stimmung zusehends. Es kommt zu Reibereien, Streits und Interaktionen. Regisseur Alan Rudolph bewies sein Faible für intellektuelle Konversationen vor jüngerem historischen Hintergrund bereits mit "The Moderns" und "Mrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis", bevor er nun Freigeister über Sex fabulieren lässt in diesem von André Bretons Protokoll "Recherches sur la sexualité archives du surrealism" inspirierten, witzig und ironischen Ensembledrama. Fazit: Kein "Action-Popkorn-Kino", aber wirklich gute Unterhaltung, mit einem Staraufgebot, welches sich durchaus sehen lassen kann. Das Bild (16:9) des Films auf DVD ist sehr scharf und sauber. Es wirkt sehr plastisch und gibt gute, natürliche Farben wieder. Der Ton (DTS/ Dolby Digital 5.1) erledigen ihre Aufgaben zufrieden stellend mit einigen räumlichen Umgebungsgeräuschen und sauberen Dialogen. Bonusmaterial ist in Form von Bio- und Filmografien der Schauspieler sowie des Regisseurs auf Texttafeln vorhanden. Zudem gibt es noch den original Trailer und eine Trailershow. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Was ist ein perfekter Orgasmus? Verwechseln Männer Liebe mit Sex? Wird der Mensch beim Sex zum Tier? Um diese illustren Fragen dreht sich ein Experiment, zu dem Edgar einige Gäste in ein luxuriöses Schloß eingeladen hat. Ganz sachlich soll die schönste Nebensache der Welt behandelt werden. Als die Assistentinnen Alice und Zoe eintreffen, die das Geschehen protokollieren sollen, gerät das Vorhaben außer Kontrolle. Die beiden gut aussehenden Frauen werden nach kurzer Zeit immer tiefer in die Versuchsreihe hineingezogen, und die Gruppe gerät in einen Sog aus Leidenschaft, Lust und intimer Begierden. Bald fallen auch die letzten Tabus… Sunfilm präsentiert dieses Werk als anamorphen Transfer im originalen Seitenverhältnis von 2.35:1. Um eine optimale Atmosphäre gestalten zu können, wurde der Farbraum auf Grund der Handlungsspanne des im frühen zwanzigsten Jahrhundert spielenden Filmes etwas ins Bräunliche gerückt. Die Farben bleiben dennoch gut gesättigt und vor allem Blau- und Grüntöne erweisen sich als äußerst natürlich.





Leider sind sowohl die Schärfe als auch der Kontrast nicht ganz optimal, so versumpfen in dunklen Bildbereichen unglücklicherweise viele wichtige Details. Nahaufnahmen stellen zwar auch feinere Nuancen halbwegs gut durchzeichnet dar, Objekte im Hintergrund leiden aber unter dem mangelnden Schärfepegel. Der offensichtliche Einsatz eines Rauschfilters sorgt für etwas zu weiche Kanten, lässt die störenden Muster aber nahezu vollständig verschwinden.





Die Kompression arbeitet nicht ganz so akkurat wie man es vielleicht erhofft hätte. Immer wieder lassen sich leichtes Pumpen auf homogenen Flächen sowie Blockstrukturen erkennen. Besitzer von TV-Geräten in normalen Ausmaßen sollten von diesem Effekt jedoch nur wenig bemerken. Analoge Defekte sind dem Transfer bis auf kleine Ausnahmen fremd, lediglich minimale Nachzieheffekte trüben die seltenen Kameraschwenks des Films.



Neben den obligatorischen Dolby Digital 5.1-Tonspuren in Deutsch und Englisch, liegt zusätzlich noch ein DTS-Track der Synchronisation auf der DVD vor.

Die Audiospuren könnten dabei jedoch nicht unterschiedlicher sein. Während das englische Original unglaublich leise abgemischt wurde, so dass man die AV-Einheiten unverhältnismäßig stark noch oben pegeln muss, sind die Dialoge der deutschen DTS-Tonspur derart laut, dass man im gleichen Maße das Lautstärkevolumen nach unten zu korrigieren hat. Einen angenehmeren Mittelweg geht der deutsche DD5.1-Track, welcher das ausgewogenste Verhältnis zwischen Sprache und Effekten dieser drei Spuren erreicht. Leider gibt es auch sonst nur wenig Positives zu vermerken, denn der sehr dialoglastige Film vermag es nicht, das Klangfeld zu öffnen. So bleiben sowohl die Rear-Kanäle wie auch der Subwoofer eigentlich permanent arbeitslos. Das Menü der DVD wurde sehr einfach, vielleicht sogar etwas zu lieblos gestaltet. Auch in Sachen Bonusmaterial ist die Ausstattung nur spärlich. Bis auf ein paar Biografien in Textform, dem Original-Trailer sowie einer Trailershow mit sechs Titeln ist nichts auf der Disk zu entdecken.




Das Artwork sowie die Kurzbeschreibung der DVD lassen auf einen interessanten Einblick in das sexuell eher reservierte, frühe zwanzigste Jahrhundert erhoffen. Doch Regisseur Alan Rudolph gelingt dies trotz Staraufgebot zu keinem Zeitpunkt.

Größtes Manko der Produktion ist das fehlende Interesse der Zuschauer für die Protagonisten. Das Drehbuch ist geradezu übersät von gestelzten Dialogen und Absurditäten, die jegliche Sympathien für die Darsteller rauben. Trotz Schauspielgrößen wie Julie Delpy, Neve Campbell, Nick Nolte sowie Deutschland-Export Til Schweiger sind deren Leistungen erschreckend ereignislos.

INVESTIGATING SEX gehört zu den Filmen, die vom Zuschauer einiges an Durchhaltevermögen abverlangen, damit dem Ende auch noch bei vollem Bewusstsein beigewohnt werden kann. Wer auf eine interessante und gleichzeitig kontroverse Sexualstudie à la KINSEY hofft, wird sehr enttäuscht werden.

Die technische Umsetzung kann als solide bezeichnet werden, auch wenn die Tonqualität mit deutlichen Problemen einhergeht. Bonusmaterial ist kaum welches vorhanden. ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
3 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Investigating Sex
Land / Jahr: USA / Deutschland 2001
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Alan Rudolph:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Investigating Sex kaufen Investigating Sex
DVD Investigating Sex kaufen Investigating Sex
DVD Ein Verlobter zu viel kaufen Ein Verlobter zu viel
DVD Glücklich geschieden - Mama gegen Papa 2 kaufen Glücklich geschieden - Mama gegen Papa 2
DVD Glücklich geschieden - Mama gegen Papa 2 kaufen Glücklich geschieden - Mama gegen Papa 2
DVD Adolf Winkelmanns Ruhrgebietstrilogie kaufen Adolf Winkelmanns Ruhrgebietstrilogie
DVD Indiskret kaufen Indiskret
DVD Indiskret kaufen Indiskret
Weitere Filme von Sunfilm Entertainment:
Weitere Filme vom Label Tiberius Film GmbH: