WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of StonedMaking Of Stoned
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Stoned TrailerStoned Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Stoned

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
Infos folgen...,(zum Teil s/w)
Tonformat:
Infos folgen...
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
7321921866555 / 7321921866555
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Stoned

Stoned

Titel:

Stoned

Label:

VCL Film + Medien AG

Regie:

Stephen Woolley

Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Stoned bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Stoned DVD

14,88 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Stoned:


STONED ist ein Film über Aufstieg und Fall des legendären Gründers des größten Rockband der Welt, der ROLLING STONES. Brian Jones, einer der größten Gitarristen und Rockvisionäre seiner Zeit, war die Ikone einer ganzen Generation, die mit Sex, Drogen und Rockmusik einen neuen Lebensstil prägte. Nach den ersten Erfolgen mit den „Stones“ zieht sich Brian Jones zunehmend auf sein Landhaus zurück und taucht in psychedelische Räusche und erotische Exzesse ab. Einziger Begleiter in dieser Zeit ist der biedere Architekt Frank Thorogood, zu dem Jones eine außergewöhnliche, zwischen Bewunderung und Demütigung hin und her pendelnde Beziehung aufbaut – bis er schließlich 1969 unter mysteriösen Umstände im eigenen Swimming Pool ertrinkt. STONED konzentriert sich auf die letzten Monate im Leben von Brian Jones und bietet dabei ein faszinierendes, rauschhaftes Portrait des charismatischen Musikers und der wilden Aufbruchsjahre des Rock’n’Roll. Stoned stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Stoned Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Stoned:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Stoned:
Regisseur Stephen Woolley ist selbsternannter Rolling Stones Fan und widmete sich mit “Stoned” dem Leben von Brian Jones. Brian Jones war als Gittarist Mitbegründer der wohl berühmtesten Rockband der Welt, den Rolling Stones. Am 3. Juli 1969 verstarb Jones, wobei man sich nicht wirklich sicher ist ob es ein Unfall, Selbstmord oder sogar Mord war. Die Polizei zog den Musiker an besagtem Tag aus seinem Swimming Pool, angeblich ertrank er nach einem Asthmaanfall. Der Film nimmt sich aber der Theorie an, das es der Bauunternehmer Frank Thorogood gewesen war, was dieser angeblich an seinem Totenbett gestanden hat.

Der Bauunternehmer Frank Thorogood soll im Auftrag des Managers der Stones am Landhaus von Brian Jones diverse Umbauarbeiten durchführen und ein Auge auf denselbigen werfen, der mehr und mehr mit Drogenproblemen kämpft. Es dauert nicht lange bis Frank in die Welt des Brian Jones gerät. So bekommt er Probleme mit seiner Frau und nimmt selbst Drogen. Franks Gefühlswelt spielt verrückt und es kommt zu einer gerüchteumwobenen Szene im Swimming Pool.

Wie das wahre Leben von Brian Jones vor seinem Tod war, wird mit diesem Film versucht zu beleuchten. Leider schafft man es nur bedingt. Das Jones zu Drogen und Alkohol nicht nein sagen konnte wird auch im Film deutlich. Gleichzeitig erfährt man einiges über seine Vorliebe zu Frauen. In „Stoned“ kommen viele nackte Schönheiten zum Vorschein. Wie es innerlich wirklich in ihm vorging bleibt wohl ein Rätsel.

Die Schauspieler liefern insgesamt eine anschauliche Leistung ab. Leo Gregory spielt seine Rolle als Brian Jones mit Hingabe und gleichzeitig recht ordentlich. Paddy Considine kann als Frank Thorogood ebenso überzeugen wie David Morrissey als Manager. Ein negativ auffallender Punkt ist der Soundtrack. Für die Produktion von „Stoned“ konnten keine Rechte für die alten Rolling Stones Songs ergattert werden. So besteht der Soundtrack unter anderem aus Jefferson Airplane, Traffic oder The Small Faces und diversen Coverversionen der Original der Rolling Stones.

Das Bonusmaterial auf dem Silberling besteht aus einem Making of, diversen Filmographien und einer Trailershow. Die deutsche und englische Sprachversion kommt jeweils in Dolby Digital 5.1.

Für Rolling Stones Fans ist „Stoned“ eigentlich Pflichtprogramm. Der biographische Film gehört zwar nicht zu den besten seiner Art, weiß aber über die gesamte Spieldauer zu gefallen. ()

alle Rezensionen von Oliver Anter ...
Eine erfolgreiche Pop- oder Rockgruppe braucht einen Mythos, um auch nach Jahrzehnten noch zu begeistern und ihre Fans zu finden. Die Beatles hatten ihren fünften Mann, Stuart Sutcliffe, dem Iain Softley mit Backbeat bereits 1994 ein filmisches Denkmal setzte. Nun hat sich Stephen Woolley dem gefallenen Gründer der Rolling Stones, Brian Jones, angenommen und mit Stoned ein Porträt des Lebemannes entworfen, der an seinem exzessiven Lebenswandel und seiner Kaltschnäuzigkeit mit 27 Jahren zu Grunde ging. Mick Jagger und Keith Richards, die auch vierzig Jahre später den Ruf der Rolling Stones als erfolgreichste Liveband aller Zeiten verteidigen, treten dabei als illustre Figuren mit Wiedererkennungswert lediglich am Rande auf. Woolley konzentriert sich auf die Sex- und Drogensucht des Rock’n’Rollers Jones, der im einstigen Landhaus des Winnie Puuh-Erfinders A.A. Milne von einem Rausch in den anderen verfiel und die Menschen in seiner Umgebung drangsalierte. Der Bauleiter Frank Thorogood, der den Garten des Hauses verschönern und sich gleichzeitig im Auftrag des Stones-Tourleiters um Jones kümmern soll, ist einer der Leidtragenden und wird in Stoned somit zum zweiten Protagonisten gemacht. Einige von Woolleys Einstellungen erwecken dank ausgezeichneter Kostüme, Frisuren und Requisiten die 60er Jahre auf gelungene Weise wieder zum Leben, andererseits sind viele dieser drogenumnebelten Clips filmisch bereits hinlänglich bekannt und nicht immer dramaturgisch schlüssig eingesetzt – sie scheinen vielmehr häufig dem reinen Selbstzweck zu dienen. Als Bebilderung der letzten Monate im Leben des Rolling-Stones-Schöpfers und -Gitarristen Brian Jones mag der Film den einen oder anderen Fan überzeugen, neue Erkenntnisse oder ein interessantes filmisches Konzept hat Stephen Woolley jedoch nicht zu bieten. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Stoned
Land / Jahr: Großbritannien 2005
Produktion: Neal Moritz, David Heyman für Trimark Pictures
Kamera: Paul Holahan
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:
Kommentar von bbc
Film: finde ich super. Schade, dass keine oryg. Stonesmusik im Hintergrund läuft. Auch die Mitwirkung der Band minimalisiert wurde.

Kommentar lesen ...

Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Stoned kaufen Stoned
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Ein Sommernachtstraum kaufen Ein Sommernachtstraum
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Im Lauf der Zeit kaufen Im Lauf der Zeit
DVD Pedro Almodóvar -  Die große Edition kaufen Pedro Almodóvar - Die große Edition
Weitere Filme von Warner Home Video:
Weitere Filme vom Label VCL Film + Medien AG: