WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Happy FeetMaking Of Happy Feet
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Happy Feet TrailerHappy Feet Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Happy Feet

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Animation
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1 Ex,Englisch: Dolby Digital 5.1 Ex,Portugiesisch: Dolby Digital 5.1 Ex
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Portugiesisch
EAN-Code:
7321925003826 / 7321925003826
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Animation > DVD > Happy Feet

Happy Feet

Titel:

Happy Feet

Label:

Warner Home Video

Regie:

George Miller George Miller Biografie

Laufzeit:
104 Minuten
Genre:
Animation
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Happy Feet bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Happy Feet DVD

1,02 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 27.04.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Happy Feet:


Kaiserpinguine sind zum Singen geboren. Außer Mumble – er ist zum Tanzen geboren… zum Stepptanzen. Dieses für Pinguine ungewöhnliche Verhalten führt schließlich dazu, dass Mumble seine Heimat verlassen muss und sich in die weite, kalte Welt hinauswagt. Begleitet wird der von seinen Freunden den Adelie-Pinguinen und dem allwissenden Felsenpinguin Lovelace. Mumble begibt sich auf eine abenteuerliche Reise und beweist schließlich, dass man wirklich etwas bewegen kann – wenn man nur sich selbst treu bleibt. Happy Feet stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Happy Feet Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Happy Feet:
Pinguine sind der Hit. Erst 2006 räumten die Frackträger mit der Dokumentation "Die Reise der Pinguine" einen Oscar ab. In diesem Jahr ging die Trophäe an George Millers Animationsfilm "Happy Feet", und dies pfiffige Animatitionsabenteuer aus Australien erscheint nun als Doppel-Disc-Special Edition mit schönen Extras. "Happy Feet" erzählt die Geschichte des knuddeligen Pinguins Mumble. Er wird als Kind zweier gesanglich überaus talentierter Pinguinstars in der Antarktis geboren. Das Problem: Mumbles Stimme klingt wie eine rostige Gießkanne, er kann nicht mal den Ton halten. Dafür hat der Kleine ein anderes Talent: Er kann steppen wie Fred Astaire. Aber Mumbles Leidenschaft wird vom Ältestenrat der Pinguine für den Fischmangel verantwortlich gemacht, der der Kolonie Sorgen bereitet. Ausgestoßen aus der Kolonie zieht Mumble los, um den wahren Grund für das Phänomen zu finden, und begibt sich auf allein auf eine abenteuerliche Reise. Auf dieser gefährlichen Wanderung erhält er Gesellschaft von einigen Adelie-Pinguinen und dem allwissenden Felsenpinguin Lovelace, die seine tänzerischen Fähigkeiten cool finden. Als Mumble den wahren Grund für das Ausbleiben der Fischschwärme entdeckt, nämlich .... !! STOP !! Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten! Für die deutsche Fassung konnten unten anderem Ben Becker (Stimme von Lovelace) und Rick Kavanian (Stimme von Ramón) gewonnen werden. In der englischen Original-Version hauchen Elijah Wood (Mumble), Robin Williams (Lovelace), Brittany Murphy (Gloria) und Nicole Kidman (Mumbles Mutter) den Pinguinen Leben ein. "Happy Feet" ist ein sehr gut gemachter Animationsfilm, der mit seinen Fotorealismus, seiner Choreographie, seinen tollen Songs aus den letzten 50 Jahren ("Moulin Rouge" lässt grüßen) und seiner herzergreifende Geschichte Jung und Alt begeistert. Doch mehr als viel Kitsch und Weltverbesserung in Form von schmissigen Gesängen, bietet dieser Tanzaufstand im Pinguinland eigentlich nicht. Dem Zuschauern wird mal wieder einen sympathischen Außenseiter, den man sofort ins Herz schließen muss, vorgesetzt, und dieser muss sich dann "auch mal wieder" selbst beweisen, getreu dem Motto "Bleib so wie du bist", und steppt mit seinen platten Füßen noch einen herzerwärmenden Appell an die menschliche Vernunft in Bezug auf Umweltschutz. Aber was soll man sagen, der Film wirkt! Ein Einspielergebnis von knapp 200 Millionen US-Dollar und mehr als 1,2 Millionen Kinobesucher in Deutschland sprechen für sich. "Happy Feet" ist zwar nicht so witzig wie sein vereister Kumpel "Ice Age", dafür aber hochkarätig animiert und aufgrund seiner Umweltthematik anspruchsvoller. Alles in allem bietet "Happy Feet" gute Unterhaltung für alle Altersgruppen. Langeweile gibt es hier nicht, immer wieder gibt es Szenen, in denen man schmunzeln oder auch herzhaft lachen kann, und der wirklich tolle Soundtrack tut sein Übriges. Sehenswert auf jeden Fall, auch wenn er seinen Zuschauern nicht wirklich etwas Neues zeigt. Doch eins sei am Schluss noch gesagt: Es mag zwar sein, das die steppenden Pinguine den Oscar in Sachen brillanter Animation verdient haben, doch was die Geschichte angeht, so hätte der ebenfalls nominierte Animationsfilm "Monsterhouse" den nackten, goldenen Jungen definitiv mehr verdient, denn dessen Story schlägt die Frackträger am Südpol um Längen! Die technische Seite der DVD: Auch wenn es Gerüchte gibt, Warner würde in Sachen Bildqualität den eigenen Transfer schlechter aussehen lassen, um den Verkauf der neuen High-Definiton-Disks stärker zu forcieren, so ist "Happy Feet", wie zu erwarten, in einer brillanten Qualität zu sehen. Das Bild (16:9/ 2.40:1) zeigt seine Pinguine in einer ausgezeichneten Schärfe, und sie agieren in einem detaillierten und plastischen Bild, wie es wohl besser kaum noch geht. Der Himmel erstrahlt in einem satten Blau und das Eis in reinstem "Persil"-Weiß. Ein toller Kontrast. Verunreinigungen oder Rauschen sind hier absolut nicht zu finden. Ebenso wie das Bild, zeigt sich auch der Ton (Dolby Digital 5.1) von seiner besten Seite. Der Ton in "Happy Feet" beweißt, dass eine Abmischung auch ohne große Actionsequenzen überzeugen kann. Alle Lautsprecher des Surround-Systems werden in die akustisch dichte Klangkulisse eingebunden. Auch wenn der Surroundeinsatz hauptsächlich bei der Musik seinen Einsatz bekommt, so bietet der Film im Ganzen gesehen doch (durch seine Umgebungsgeräuschen), einen guten räumlichen Klang. Das Bonusmaterial, welches sich komplett auf der zweiten DVD befindet, wartet mit zusätzlichen Szenen ("Mumble trifft einen Blauwal" und "Ein Happy-Feet Moment") und einigen Featuretes auf, in denen man sich von Choreograf Savion Glover erklären lassen kann, wie die Musikeinlagen zustande kamen. Ebenfalls mit auf dieser Boni-Eisscholle ein "Making of", in dem man erfährt "Wie man Pinguine zum Steppen bringt". Doch das ist noch lange nicht alles, weiter geht’s mit einem Blick "Hinter den Kulissen" (mit Statements des Regisseurs und den Original-Sprecher wie Nicole Kidman, Elijah Wood und Hugh Jackman) und einer privaten Tanzstunde mit "Tanz wie ein Pinguin - Stepp zum Takt". Natürlich gibt es auch die Musikvideos von Gia ("Hit Me Up"), Britany Murphy ("Somebody to Love") und Prince ("The Song of the Heart"), sowie einen kurzen Spanischunterricht, den US-Kinotrailer und den Looney Tunes-Cartoon "I love to Singa". An einen DVD-Rom-Teil, mit ein paar netten Goddies, wurde auch noch gedacht. Übrigens, für alle die es noch nicht wussten: Auf das Filmkonto des australischen Regisseurs und promovierten Arztes Dr. George Miller, gehen auch u.a. die "Mad Max" - Trilogie, "Die Hexen von Eastwick", "Lorenzos Öl" und "Ein Schweinchen namens Babe". ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
"Kaiserpinguine sind zum Singen geboren. Außer Mumble – er ist zum Tanzen geboren… zum Stepptanzen. Dieses für Pinguine ungewöhnliche Verhalten führt schließlich dazu, dass Mumble seine Heimat verlassen muss und sich in die weite, kalte Welt hinauswagt. Begleitet wird der von seinen Freunden den Adelie-Pinguinen und dem allwissenden Felsenpinguin Lovelace. Mumble begibt sich auf eine abenteuerliche Reise und beweist schließlich, dass man wirklich etwas bewegen kann – wenn man nur sich selbst treu bleibt.War man bei der SD-DVD noch geneigt zu behaupten, dass Warner es nicht geschafft hatte, das Optimum aus der Vorlage zu holen, ist diese Aussage in Hinsicht auf die hervorragende Qualität der HD  ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
5 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Happy Feet
Land / Jahr: Australien / USA 2006
Produktion: Ann Scott
Musik: Stephen Warbeck, Errollyn Wallen
Kamera: Barry McCann
Kostüme: David Bailey, Jane Langdale, Sheena Napier
Schnitt: John Stothart
Maske: Jean Speak
Ton: John Hooper
Choreografie: Kathleen Menaul
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
  • http://wwws.warnerbros.de/happyfeet/
  • Kommentare:
    Kommentar von djfl.de
    TV-Film.

    Kommentar lesen ...
    Kommentar von djfl.de
    TV-Film.

    Kommentar lesen ...

    Oscar Verleihung - Happy Feet:
    Prämierungen bei der Oscar-Verleihung im Jahre 2007:
    Insgesamte Anzahl der Oscars: 1

    - Bester Animationsfilm
    Weitere Filme von George Miller:
    Weitere Titel im Genre Animation:
    DVD Happy Feet 2 - 3D kaufen Happy Feet 2 - 3D
    DVD Happy Feet 2 kaufen Happy Feet 2
    DVD Happy Feet 2 kaufen Happy Feet 2
    DVD Happy Feet kaufen Happy Feet
    DVD Happy Feet kaufen Happy Feet
    DVD Happy Feet kaufen Happy Feet
    DVD Happy Feet - Weihnachts-Filmbox kaufen Happy Feet - Weihnachts-Filmbox
    DVD Happy Feet - Oster Edition kaufen Happy Feet - Oster Edition
    Weitere Filme von Warner Home Video: