WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Mission - Arthaus Premium
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of The Mission - Arthaus PremiumKein Making Of The Mission - Arthaus Premium
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Mission - Arthaus Premium TrailerThe Mission - Arthaus Premium Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Mission - Arthaus Premium

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Digipak mit Schuber
Untertitel:
Deutsch
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680037479 / 4006680037479
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > The Mission - Arthaus Premium

The Mission - Arthaus Premium

Titel:

The Mission - Arthaus Premium

Label:

Arthaus

Regie:

Roland Joffé

Laufzeit:
120 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Mission - Arthaus Premium bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Mission - Arthaus Premium DVD

8,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Mission - Arthaus Premium:


Südamerika im 18. Jahrhundert. Ein bekehrter Söldner und ein idealistischer Pater kämpfen mitten im Dschungel gegen spanische und portugiesische Kolonialherren für ein menschenwürdiges Dasein der südamerikanischen Indios. Ihr Engagement stößt auf massiven Widerstand und selbst der Abgesandte des Vatikans kann gegen die heranziehenden Soldaten nichts ausrichten. Gemeinsam mit ihren indianischen Schützlingen erwarten die Männer den tödlichen Überfall ... The Mission - Arthaus Premium stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


The Mission - Arthaus Premium Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Mission - Arthaus Premium:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Mission - Arthaus Premium:
Südamerika im 18. Jahrhundert. Ein bekehrter Söldner und ein idealistischer Pater kämpfen mitten im Dschungel gegen spanische und portugiesische Kolonialherren für ein menschenwürdiges Dasein der südamerikanischen Indios. Ihr Engagement stößt auf massiven Widerstand und selbst der Abgesandte des Vatikans kann gegen die heranziehenden Soldaten nichts ausrichten. Gemeinsam mit ihren indianischen Schützlingen erwarten die Männer den tödlichen Überfall ... Endlich ist es soweit, Kinowelt / Arthaus nahm sich dem Klassiker an, um die eher minderwertige Erstauflage zu ersetzen. Für die Neuauflage wurde ein neues Master ausfindig gemacht, das den hässlichen Letterbox-Transfer der ersten Version ersetzt. Der Film liegt jedoch nicht, wie auf dem Cover vermerkt, in einem Seitenverhältnis von 2.35:1 auf der Disk vor, sondern zeigt sich im „fast“ originalen, anamorphen Format von 2.29:1 und besticht dabei durch eine hervorragende Qualität.

Die Restauratoren haben wirklich ganze Arbeit geleistet, denn das Bild wirkt nahezu taufrisch. Satte, kräftige Farbtöne dominieren das Geschehen auf der Leinwand. Vor allem aber das saftige Grün des Urwaldes wirkt wie aus einer Illustrierten. Die Farbbalance wurde zu Gunsten der Atmosphäre etwas ins Bräunliche korrigiert, was jedoch keinerlei Nachteile mit sich bringt. Erstaunlich ist das nahezu vollständige Fehlen von Rauschmustern, welche die Erstauflage doch enorm verunstalteten. Erfreulicherweise ist aber auch kein aggressiver Rauschfiltereinsatz nachweisbar, denn die Schärfe bleibt, selbst in der Tiefe, auf stets hohem Niveau. Dem ausgewogenen Kontrast sowie dem tollen Schwarzwert ist es letztendlich zu verdanken, dass das Bild plastischer wirkt denn je. Selbst das von Schatten durchzogene Unterholz des Urwaldgestrüpps zeigt eine hohe Detailvielfalt.

Filmbilder



War die Erstauflage aus dem Jahr 1999 noch von Kompressionsartefakten und vielfältigen Beschädigungen gezeichnet, zeigt sich die neue PREMIUM EDITION als nahezu makellos. Auf Grund der soliden Video-Bitrate sind weder digitale Artefakte noch sichtbare Nachzieheffekte auszumachen. Lediglich die ein oder andere leichte Verunreinigung lässt sich im Verlauf des zweistündigen Werks monieren.

Mit dieser Neuauflage wurde der älteren Version die Daseinsberechtigung vollständig entzogen. Die Bildqualität ist um Klassen besser und sollte für Fans schon alleine als Kaufgrund genügen - tolle Leistung Kinowelt! Hatte die Erstauflage lediglich deutschen Mehrkanalton zu bieten, wartet die ARTHAUS PREMIUM neben einer neuen deutschen Abmischung in Dolby Digital 5.1 auch endlich mit dem englischen Originalton in selbigem Format auf. Daneben lässt sich noch ein deutscher Headphone Surround-Track sowie der Audiokommentar Regisseur Roland Joffé auswählen.

Auch hier haben die Restauratoren gute Arbeit geleistet, wenn auch das Ergebnis in der einen oder anderen Disziplin nicht ganz optimal erscheint. Überraschend ist jedoch der brachiale, aber äußerst dynamische Tieftoneinsatz, der das Zimmer zum Beben bringt. Vor allem die Aufnahmen der Wasserfälle aus den ersten Filmminuten entwickeln dabei eine Eigendynamik, wie man sie selbst bei neueren Produktionen selten vorfindet. Dabei geht das englische Original wesentlich ungestümer und druckvoller ans Werk als das deutsche Pendant. Die Surroundkanäle werden bei beiden Tracks hervorragend mit ins Geschehen einbezogen. Nicht nur der kongeniale Soundtrack von Komponisten-Legende Ennio Morricone wird fabelhaft auf alle Lautsprecher verteilt, auch etliche Umgebungsgeräusche werden effektvoll aus allen Richtungen in den Raum gestrahlt.

Knackpunkt beider Sprachfassungen ist deren Dialogwiedergabe – sie ist bei beiden Tracks nicht gerade optimal. Während die deutschen Dialoge äußerst dumpf und blechern wirken, da es ihnen deutlich an Auflösung im Hochtonbereich fehlt, ist die englische Sprache deutlich zu leise abgemischt worden, so dass sie oftmals im sprichwörtlichen Getöse untergeht. Das ist doppelt ärgerlich, da wiederum keine englischen Untertitel vorhanden sind, um die mangelnde Verständlichkeit zu kompensieren.

Insgesamt wird dem Käufer aber eine solide Vorstellung geboten, denn niemals war Morricones enorm vielschichtige Komposition eindrucksvoller zu erleben als hier. Für Fans ist die DVD somit selbst aus tonaler Sicht unumgänglich! Um auch den letzten Zweifler vom Kauf der DVD zu überzeugen, packte Kinowelt jede Menge tolles Bonusmaterial auf die beiden Disks. Die Menüs wurden dabei ansprechend animiert und zudem mit Score-Sequenzen der Musik von Ennio Morricone unterlegt.

Auf der Film-DVD befindet sich neben einer selbstablaufenden, zweiminütigen Fotogalerie auch der geniale Audiokommentar von Regisseur Roland Joffé, welcher eine Fülle von Hintergrundinformationen zu bieten hat.

Menu-Shots




Die restlichen Extras befinden sich auf der separaten Bonus-Disk, welche unglaublich spannende Themen zu bieten hat. Zunächst erwarten den Zuschauer ein knapp einstündiges Making of, in welchem man die Arbeit am Set hautnah miterleben kann. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Zusammenarbeit mit den Indianern gelegt, die allem Anschein nach nicht immer einfach zu bewältigen war. Die neu produzierte, deutsche Dokumentation mit dem Namen „Analyse der Filmmusik von Ennio Morricone“ befasst sich 30 Minuten lang mit der außergewöhnlichen Komposition des jüngsten Ehren-Oscar-Trägers. Hierbei werden spannende Zusammenhänge innerhalb der Filmmusik aufgezeigt, die dem Laien wohl ansonsten verborgen geblieben wären. Für Soundtrack-Fans ist dieses Feature ein absolutes Muss! Weiter geht es mit der Hintergrundgeschichte zum Drehbuch in Form von fünf Texttafeln sowie einer Auflistung aller Auszeichnungen des erfolgreichen Werkes. Auf die gleiche Weise werden uns noch Starinfos zu vier am Film beteiligten Personen geboten. Zudem gibt es noch eine Trailershow mit insgesamt acht Titeln zu betrachten. Roland Joffé war in den 80er sowie 90er Jahren fester Bestandteil des anspruchsvollen Kinos. Seine größten Erfolge feierte er mit seinem kontrovers verfilmten Kriegsdrama THE KILLING FIELDS (1984) sowie mit der Thriller-Komödie GOODBYE LOVER (1998) in den späten Neunzigern. Unbestrittenes Meisterwerk seines Schaffens ist aber das 1986 entstandene, hochkarätig besetzte Historien-Epos THE MISSION (1986).

Es gibt Werke in der Filmgeschichte, bei denen einfach alles zu stimmen scheint – und THE MISSION gehört definitiv zu dieser ganz speziellen Kategorie! Roland Joffé verpackt seine bewegende Geschichte in opulente (Landschafts-)Aufnahmen, die das Thema vom „Krieg im Paradies“ nicht nur tragen, sondern auch immens verstärken. Zu dieser unnachahmlichen Stimmung trägt zudem der wirklich einzigartige Soundtrack aus der Feder von Alt-Meister Ennio Morricone bei, der dieses Jahr nun endlich mit dem längst fälligen Ehren-Oscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Die allergrößten Stärken des Filmes sind allerdings seine Schauspieler, die hier allesamt eine unglaubliche Leistung vollbringen. Allen voran Jeremy Irons und Robert DeNiro, welche ihre Rolle mehr als glaubwürdig zu verkörpern wissen. Aber auch der noch junge Liam Neeson sowie Ray McAnally wirken zu jedem Zeitpunkt perfekt platziert. Am erstaunlichsten erweisen sich dagegen die Darbietungen der indianischen Darsteller, die es schaffen, dem Film eine unbeschreibliche Präsenz zu verleihen.

THE MISSION ist ein Paradebeispiel für große Filmkunst und darf eigentlich in keiner gut sortierten Sammlung fehlen. Die Neuauflage aus dem Hause Kinowelt wird dem Werk nun endlich gerecht und bietet eine erstaunlich gute Bildqualität sowie einen überwältigenden Sound. Selbst bei den Extras legte man sich richtig ins Zeug. So befinden sich neben einer neu produzierten Dokumentation auch der Audiokommentar sowie das tolle Making of auf der separaten Bonus Disk.


Subjektive Filmwertung: 10 von 10 geschichtliche Abgründe ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Mission
Land / Jahr: Großbritannien 1986
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentar von Regisseur Roland Joffé, Die Hindergrundgeschichte zum Drehbuch, Analyse der Filmmusik, Making of „The Mission“ (57-min. Dokumentation über die Dreharbeiten), Fotogalerie
Kommentare:

Weitere Filme von Roland Joffé:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD The Mission - Arthaus Premium kaufen The Mission - Arthaus Premium
DVD Arthaus Collection Nr. 46: The Mission kaufen Arthaus Collection Nr. 46: The Mission
DVD Ran - Arthaus Premium kaufen Ran - Arthaus Premium
DVD Der Prozess - Arthaus Premium kaufen Der Prozess - Arthaus Premium
DVD Maurice - Arthaus Premium kaufen Maurice - Arthaus Premium
DVD Achteinhalb - Arthaus Premium kaufen Achteinhalb - Arthaus Premium
DVD Das Piano - Arthaus Premium kaufen Das Piano - Arthaus Premium
DVD Die Ewigkeit und ein Tag - Arthaus Premium kaufen Die Ewigkeit und ein Tag - Arthaus Premium
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Arthaus: