WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Medea
0,0
Bewertung für MedeaBewertung für MedeaBewertung für MedeaBewertung für MedeaBewertung für Medea

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of MedeaMaking Of Medea
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Medea TrailerKein Medea Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Medea

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Italienisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680039985 / 4006680039985
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Medea

Medea

Titel:

Medea

Label:

Arthaus

Regie:

Pier Paolo Pasolini

Laufzeit:
106 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Medea bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Medea DVD

12,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Medea:


Jason, Sohn von König Aison, ist auf der Suche nach dem Goldenen Vlies, mit dessen Kraft er seinen Onkel Pelias vom unrechtmäßig erworbenen Thron stoßen will. In Kolchis trifft er auf Medea, die sich sofort in ihn verliebt und ihm hilft, das Vlies zu bekommen. Zurück in Jasons Heimat heiraten die beiden. Medea schenkt ihrem Mann zwei Kinder, doch das Glück währt nicht lange. Aus Ehrgeiz verlässt Jason seine Familie, um Glauke, die junge Tochter des Königs von Korinth, zu heiraten. Medea ist blind vor Eifersucht und nimmt grausame Rache… Medea stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Medea Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Medea:
0 von 50


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Medea
Land / Jahr: Frankreich / Italien / Deutschland 1969
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper: Pier Paolo Pasolini inszenierte eine faszinierende Interpretation der antiken Sage von Medea, die als verstoßene Gattin fürchterliche Rache übt. Maria Callas verkörpert die Titelrolle mit suggestiver Ausstrahlungskraft.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Filmbeobachter: Die der antiken Sage entlehnte Geschichte der Medea, die als verstoßene Gattin fürchterliche Rache übt, wird von Pier Paolo Pasolini als Tragödie des Menschen zwischen barbarisch-sakraler und zivilisiert-rationalistischer Kultur interpreti

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
W. Donner, "Die Zeit": Ein fast stummer Film, manchmal unfreiwillig komisch, manchmal wie ein ethnografischer Exkurs, dabei aber elektrisch und verschlüsselt. Die archaisch strenge Montage ist von seltener Schönheit und Vollkommenheit. Und Maria Callas al

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Bei dieser bemerkenswerten Interpretation der antiken Argonautensage griff der italienische Regisseur bei der Besetzung der Titelrolle auf die unnachahmliche Maria Callas zurück, die bereits 1953 in Luigi Cherubinis gleichnamiger Oper an der Mailänder Scala unter der Leitung von Leonard Bernstein im Titelpart geglänzt hatte. Spätestens seit diesem Operngroßereignis waren Medea und die Callas ein und dieselbe Gestalt. Der Film spielt in den archaisch-schlichten Landschaften Syriens und der Türkei, die die düstere Stimmung und die tragische Geschichte effektvoll unterstreichen.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Bei dieser bemerkenswerten Interpretation der antiken Argonautensage griff der italienische Regisseur bei der Besetzung der Titelrolle auf die unnachahmliche Maria Callas zurück, die bereits 1953 in Luigi Cherubinis gleichnamiger Oper an der Mailänder Scala unter der Leitung von Leonard Bernstein im Titelpart geglänzt hatte. Spätestens seit diesem Operngroßereignis waren Medea und die Callas ein und dieselbe Gestalt. Der Film spielt in den archaisch-schlichten Landschaften Syriens und der Türkei, die die düstere Stimmung und die tragische Geschichte effektvoll unterstreichen.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Pier Paolo Pasolini:
Weitere Titel im Genre Drama:
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Arthaus: