WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Hard EasyMaking Of The Hard Easy
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
The Hard Easy TrailerKein The Hard Easy Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Hard Easy

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Action
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
e-m-s
Label:
e-m-s
EAN-Code:
4020974162159 / 4020974162159
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > DVD > The Hard Easy

The Hard Easy

Titel:

The Hard Easy

Label:

e-m-s

Regie:

Ari Ryan

Laufzeit:
101 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Hard Easy bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Hard Easy DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Hard Easy:


Zwei Gangsterbanden überfallen zur gleichen Zeit ein Juwelengeschäft. Das eine Team besteht aus Profis, das andere aus Anfängern... doch beide sind verzweifelt. Was zunächst ein einfacher Job werden sollte, entwickelt sich bald zu einer totalen Katastrophe... The Hard Easy stammt aus dem Hause e-m-s.


The Hard Easy Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Hard Easy:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Hard Easy:
Zwei Gangsterbanden überfallen zur gleichen Zeit ein Juwelengeschäft. Das eine Team besteht aus Profis, das andere aus Anfängern... doch beide sind verzweifelt. Was zunächst ein einfacher Job werden sollte, entwickelt sich bald zu einer totalen Katastrophe... THE HARD EASY liegt bei der DVD-Veröffentlichung durch e-m-s im anamorphen 1.78:1-Format vor. Die gebotene Qualität bleibt hinsichtlich des lediglich zwei Jahre alten Masters hinter den Erwartungen zurück. Speziell die Schärfe enttäuscht, da sich diese auf einem mäßigen Level bewegt. Details sind nur geringfügig zu verzeichnen und auch Fernaufnahmen könnten weitaus plastischer ausfallen. Sicherlich ein sekundärer Auslöser hierfür ist der intensiv auftretende Rauscheffekt, der den Sehgenuss erheblich negativ beeinflusst. Auf einen diesbezüglichen Weichzeichnereinsatz wurde verzichtet. Stattdessen wurde Edge Enhancement angewendet, um dem schärfemindernden Effekt etwas entgegen zu wirken. Dies lässt sich mittels zuweilen auftretenden Doppelkanten wie Aliasing nachweisen.

Die Farbgebung fällt allumfassend blässlich aus, was jedoch möglicherweise als stilistische Maßnahme gewertet werden kann. Der Kontrast erweist sich als lediglich mäßig.

Gute fünf Punkte. Der Ton wurde in Dolby Digital 5.1 (Deutsch und Englisch) encodiert. Signifikante Unterschiede zwischen den beiden Tracks gibt es nicht, so dass die Wahl von den eigenen, sprachlichen Vorlieben abhängig sein sollte. Der Klang fällt ordentlich aus, obgleich ein wahrlich hohes Niveau nicht erreicht wird. Räumliche Aktivitäten kommen vor allem als Musikuntermalung vor. Dezente Einlagen werden dabei in erster Linie von der Front wiedergegeben, während die Rearspeaker leise mitschwingen. Die wenigen kräftigen Passagen wiederum überzeugen durch die effektvolle Verteilung der Signale, wodurch ein intensiv raumfüllender, dynamischer Höreindruck entsteht. Bezüglich der Hintergrundkulisse wird eine solide Leistung geboten. Allumfassend wäre zuweilen jedoch auch hier noch mehr möglich gewesen.

Gute sechs Punkte. Bonusmaterial ist leider lediglich in Form des Originaltrailers und drei Bio- und Filmografien präsent. Die Hauptauswahl hat e-m-s mit diversen Filmausschnitten und adäquater Musikuntermalung überzeugend in Szene gesetzt. Jegliche Untermenüs wurden mit unterschiedlichen Tracks ausgestattet. Bei den Kapiteln lassen sich zudem Animationen festzustellen.

Knappe zwei Punkte. THE HARD EASY ist ein typischer Fall von „interessante Grundidee, mäßige Umsetzung“. Die verwendete Prämisse – zwei Banden überfallen zur gleichen Zeit eine Bank – mag zunächst äußerst interessant erscheinen, erweist sich in der Praxis jedoch als enttäuschend. Prinzipiell muss dies nicht zwingend als negativer Aspekt gewertet werden, stellt man dem Realspiele wie OCEANS ELEVEN gegenüber, welche die Zeit bis zum interessanten „Überfall“ durchaus unterhaltsam zu füllen wissen. THE HARD EASY erreicht dieses hohe Niveau jedoch nicht. Vielmehr dominiert ein dezenter Aufbau, der kaum Spannung aufkommen lässt. Ebenso präsent ist eine klischeehafte Charakterzeichnung, die den Identifikationsfaktor auf einem sehr niedrigen Level hält.

Hat der vermeintliche Zuschauer schließlich diesen trägen Filmabschnitt überwunden, gelangt er – wohl gemerkt endlich – zum eingangs charakterisierten Finale. In Kritikerkreisen wird dies gern als einziger gelungener Part des Filmes angesehen; eine, aus Sicht des Rezensenten, durchaus legitime These. Denn auch, wenn es pessimistische Gemüter anders erwarten dürften, stellt der Filmkenner in dieser Schlussphase durchaus kreative, unerwartete Züge fest. Der misslungene Anfang scheint in diesen letzen Minuten fast vergessen, bekommt der Zuschauer jetzt doch noch gute Unterhaltung geboten. Aber zu einem Must-See verhilft dieses Ende keineswegs. Lediglich der Gesamteindruck wird leicht angehoben. Während eine Empfehlung, ohne den gelungenen Showdown, keineswegs plausibel gewesen wäre, kann man THE HARD EASY insofern zumindest Filmfreunden ans Herz legen, die über den trägen Hauptteil hinwegsehen können. Eine lediglich durchschnittliche DVD-Technik muss der Interessent ebenfalls in Kauf nehmen. ()

alle Rezensionen von Fabian Sell ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Hard Easy
Land / Jahr: USA 2005
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Filmografien
Kommentare:

Weitere Filme von Ari Ryan:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD The Hard Easy kaufen The Hard Easy
DVD Fighting Angels - The Collection - Easy Money kaufen Fighting Angels - The Collection - Easy Money
DVD Too Hard to Die kaufen Too Hard to Die
DVD Hard Target 2 kaufen Hard Target 2
DVD Hard Target 2 kaufen Hard Target 2
DVD Drive Hard kaufen Drive Hard
DVD Drive Hard kaufen Drive Hard
DVD Hard Rain kaufen Hard Rain
Weitere Filme von e-m-s: