WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Paris je t`aime
0,0
Bewertung für Paris je t`aimeBewertung für Paris je t`aimeBewertung für Paris je t`aimeBewertung für Paris je t`aimeBewertung für Paris je t`aime

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Paris je t`aimeKein Making Of Paris je t`aime
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Paris je t`aime TrailerParis je t`aime Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Paris je t`aime

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Romantik
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0886970400992 / 0886970400992
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Romantik > DVD > Paris je t`aime

Paris je t`aime

Titel:

Paris je t`aime

Label:

Universum Film

Regie:

Olivier Assayas, Frédéric Auburtin, Emmanuel Benbihy, Gurinder Chadha, Sylvain Chomet, u.a.

Laufzeit:
114 Minuten
Genre:
Romantik
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Paris je t`aime bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Paris je t`aime DVD

19,40 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Paris je t`aime:


18 Film-Miniaturen aus einer ganz besonderen Stadt. 21 Meisterregisseure aus aller Welt erzählen ihre ganz eigenen, sehr persönlichen Geschichten aus und über Paris. Da fragt sich ein Mann gerade, warum er nicht die Liebe fürs Leben findet, als sie ihm plötzlich buchstäblich vor die Füße fällt. In einer Metro-Station wird ein ahnungsloser amerikanischer Tourist in die eifersüchtigen Spielchen eines schrägen Paares verwickelt. Ein alterndes Ehepaar versucht, sein brachliegendes Sexleben aufzupeppen. Auf dem Friedhof Père Lachaise erwacht Oscar Wilde zum Leben und bewahrt einen Mann davor, den Fehler seines Lebens zu begehen. Ein geschiedenes Paar ergeht sich im Bistro in Sarkasmen, unterdessen wird ein blinder junger Mann von seiner Freundin verlassen. Und dann streunen auch noch Kiffer, Vampire und chinesische Hairstylistinnen durch die Stadt... Paris, die Stadt der Liebe. Hier gibt es keinen Ort, an dem sie nicht in der Luft läge: In Bars und Cafés, unter dem Eiffelturm, sogar in den U-Bahnschächten tief unter den Straßen. PARIS, JE T`AIME lädt Sie ein, diese Stadt, um die sich so viele Geschichten ranken, von einer neuen Seite zu entdecken, und nicht nur von einer... So vielfältig wie Paris selbst, präsentiert dieser Film ein Kaleidoskop an Eindrücken von einer der romantischsten Metropolen der Welt. 18 Geschichten, erzählt von 21 internationalen Regisseuren aus 18 unterschiedlichen Blickwinkeln, allesamt um das ewige Thema der Liebe kreisend: Mutterliebe, junge Liebe, unerwartete Liebe, Liebe auf den zweiten Blick, vergangene Liebe, unerwiderte Liebe, grausame Liebe... Gedreht in 18 Pariser Arrondissements fügen sich die einzelnen Episoden zu einem Gesamtkunstwerk voller Dramatik, Lust und Leidenschaft zusammen. Starregisseure wie Joel & Ethan Coen, Wes Craven, Tom Tykwer, Alfonso Cuarón, Walter Salles, Christopher Doyle und Gus Van Sant sowie Gérard Depardieu entführen den Zuschauer in ein Paris, das nichts mit der Postkarten-Metropole zu tun hat, die wir zu kennen glauben. Ein Paris, in dem verschiedene Schichten, Generationen und Kulturen aufeinander treffen. Nicht weniger illuster als der Kreis der Macher sind die Schauspieler, die sich in diesem poetisch-tollkühnen Paris-Reigen versammeln: Natalie Portman, Juliette Binoche, Bob Hoskins, Fanny Ardant, Elijah Wood, Steve Buscemi, Nick Nolte, Gena Rowlands, Maggie Gyllenhaal und Willem Dafoe, um nur einige zu nennen. Paris je t`aime stammt aus dem Hause Universum Film.


Paris je t`aime Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Paris je t`aime:
Darsteller:
Florence Muller, Bruno Podalydès, Leïla Bekhti, Cyril Descours, Marianne Faithfull, Elias McConnell, Gaspard Ulliel, Julie Bataille, Steve Buscemi Steve Buscemi Biografie, Axel Kiener, Frankie Pain, Catalina Sandino Moreno, Barbet Schroeder, Li Xin, Sergio Castellitto, Emilie Ohana, Miranda Richardson Miranda Richardson Biografie, Leonor Watling, Juliette Binoche Juliette Binoche Biografie, Martin Combes, Willem Dafoe, Hippolyte Girardot, Yolande Moreau Yolande Moreau Biografie, Paul Putner, Sara Martins, Nick Nolte Nick Nolte Biografie, Ludivine Sagnier Interview mit Ludivine Sagnier: Swimming Pool, Lionel Dray, Maggie Gyllenhaal, Joana Preiss, Seydou Boro, Aïssa Maïga, Fanny Ardant, Bob Hoskins Bob Hoskins Biografie, Wes Craven Wes Craven Biografie, Olga Kurylenko Olga Kurylenko Biografie, Elijah Wood Elijah Wood Biografie, Emily Mortimer, Alexander Payne, Rufus Sewell, Melchior Beslon, Natalie Portman Natalie Portman Biografie, Gérard Depardieu Gérard Depardieu Biografie Interview mit Gérard Depardieu: Der Graf von Monte Christo, Ben Gazzara, Gena Rowlands, Margo Martindale, Javier Cámara, Laurent Cazanave, Christophe Perie,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Paris je t`aime:
Episodenfilme sind im Kino unserer Tage zunehmend selten geworden; Ensemblefilme, bei denen sich mehrere kleine Geschichten später zu einem großen Ganzen zusammenfügen, scheinen da wesentlich populärer zu sein. Aber nicht nur Kurzfilmsammlungen unter einem zentralen Thema, wie sie der W-film seit einigen Monaten regelmäßig in unsere Lichtspielhäuser bringt, haben nach wie vor ihren Reiz. Auch filmische Miniaturen, die schon vom Konzept her am Ende zu einem langen Film kombiniert werden sollen, könnten eigentlich viel häufiger produziert werden. Nach Alle Kinder dieser Welt (siehe FILMSTART 04/2006) haben wir es im neuesten Beitrag zu diesem rar gewordenen Genre mit einer Liebeserklärung an die Stadt der Liebe zu tun: Paris steht im Mittelpunkt von achtzehn Kurzfilmen, die von 21 Regisseuren aus den unterschiedlichsten Ländern produziert wurden. Im Gegensatz zu anderen Kompilationen, bei denen die Filmemacher meist am Beginn ihrer Karrieren stehen und sich filmisch erst einmal im Kleinen austoben können, sind die kreativen Köpfe hinter Paris, je t’aime ausnahmslos renommierte Vertreter ihrer Profession und zählen zu den jeweils besten ihres Landes.

Natürlich werden einen nicht alle der Episoden zu Begeisterungsstürmen hinreißen, dafür sind die Stile, Herangehensweisen und Geschichten doch zu vielfältig und verschieden. Aber achtzehn Filme in knapp zwei Stunden unterzubringen, räumt jedem einzelnen von ihnen nur knapp zehn Minuten ein, die man ohne Probleme verschmerzen kann, wenn einem einer der Beiträge mal nicht gefällt. Jede Episode ist in einem anderen Bezirk der Seine-Metropole angesiedelt und erzählt von einem mehr oder weniger romantischen Intermezzo zwischen Personen, die sich gerade erst begegnen, die sich schon sehr lange kennen oder die sich gerade voneinander verabschieden. Der Blick von außen ist dabei umso erfrischender. Die Coen-Brüder inszenieren in einer der witzigsten Episoden Steve Buscemi als Touristen, der mit allen Klischeevorstellungen der französischen Hauptstadt gleichermaßen konfrontiert wird: Romantik, Temperament und Laisser-faire. Isabel Coixet (Mein Leben ohne mich) widmet sich einmal mehr dem Sterben, Wong Kar Wais Kameramann Christopher Doyle schwelgt in irritierenden asiatischen Welten am Porte de Choisy, Animateur Sylvain Chomet (Das große Rennen von Belleville) zollt der Pariser Pantomimenszene auf fantastische Weise seinen Tribut, Vincenzo Natali (Cube) lässt Elijah Wood die morbide Seite der Weltstadt erleben, Tom Tykwer packt in seine Liebesgeschichte mit Natalie Portman jede Menge Herz und inszenatorische Rasanz, und Alexander Payne (Sideways) setzt mit einem gewitzten Monolog diesem kunterbunten Reigen einen würdigen Schlusspunkt. Ein überaus gelungenes filmisches Experiment, das für jeden Zuschauer etwas zu bieten hat. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Paris, je t`aime
Land / Jahr: Schweiz / Deutschland / Frankreich 2006
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Deleted Scenes, Kurzfilm von Vincenzo Natali, Animiertes Storyboard
Kommentare:

Weitere Filme von Olivier Assayas, Frédéric Auburtin, Emmanuel Benbihy, Gurinder Chadha, Sylvain Chomet, u.a.:
Weitere Titel im Genre Romantik:
DVD Paris je t`aime kaufen Paris je t`aime
DVD Paris je t`aime kaufen Paris je t`aime
DVD Alles Liebe: Paris je t`aime kaufen Alles Liebe: Paris je t`aime
DVD Große Kinomomente: Paris je t`aime kaufen Große Kinomomente: Paris je t`aime
DVD Ein Sommer in Paris kaufen Ein Sommer in Paris
DVD Ein Sommer in Paris kaufen Ein Sommer in Paris
DVD Eine Nacht in Paris kaufen Eine Nacht in Paris
DVD Eine Nacht in Paris kaufen Eine Nacht in Paris
Weitere Filme von Universum Film: