WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Der Duft der grünen Papaya
0,0
Bewertung für Der Duft der grünen PapayaBewertung für Der Duft der grünen PapayaBewertung für Der Duft der grünen PapayaBewertung für Der Duft der grünen PapayaBewertung für Der Duft der grünen Papaya

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der Duft der grünen PapayaMaking Of Der Duft der grünen Papaya
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Der Duft der grünen Papaya TrailerDer Duft der grünen Papaya Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Duft der grünen Papaya

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 Widescreen
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Vietnamesisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Digipak mit Schuber
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4260090982211 / 4260090982211
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Der Duft der grünen Papaya

Der Duft der grünen Papaya

Titel:

Der Duft der grünen Papaya

Label:

Galileo Medien AG

Regie:

Tran Anh Hung

Laufzeit:
104 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Duft der grünen Papaya bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Duft der grünen Papaya DVD

14,00 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Duft der grünen Papaya:


Vietnam in den 1950er Jahren: Mùi, ein junges Mädchen vom Land, kommt als Dienerin zu einer Familie, wo sie in das traditionelle Küchen- und Wohnzimmerzeremoniell eingeführt wird. Nach einer arbeitsreichen Jugend folgt die schönste Zeit in ihrem Leben: Dienerschaft und Liebe vermischen sich unmerklich, und der Märchenprinz lässt nicht auf sich warten... Ein herrlicher Film über Küche, Gerüche, Geräusche und die sublimen Arten der Verführung. Der Duft der grünen Papaya stammt aus dem Hause Galileo Medien AG.


Der Duft der grünen Papaya Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Duft der grünen Papaya:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Duft der grünen Papaya:
Eines dürfte wohl in allen Ländern ähnlich verlaufen. Das Erwachsenwerden ist nicht immer unbedingt einfach. Und doch kann es Spaß machen, wenn man sein Leben so gern wie die kleine Mui verbringt. Im Jahr 1951 ist das Leben noch sehr einfach gehalten. Sie kennt zwar nichts anderes, um als Dienerin zu arbeiten. Doch scheint sie in ihrem Leben glücklich zu sein. Zudem hat sie noch Glück, da sie in einen Haushalt kommt, indem eine bürgerliche Familie bereits eine Haushälterin hat. Diese ist zwar schon älter, allerdings dadurch weise und klug. Auf diese Art kann sie der kleinen Mui vieles beibringen und fungiert so als Lehrerin, aber auch als Freundin. Trotzdem Mui noch jung ist, bemerkt sie aber schon bald, dass die Familie auch ihre eigenen Probleme hat. So verschwindet der Herr des Hauses des Öfteren. Dabei geht er natürlich auch nicht ohne Geld aus dem Haus. Es bleibt nicht ohne Auswirkung auf das Familienleben, was sich ganz besonders bei den Jungs. Über die Jahre hinweg wird Mui natürlich größer und lernt mehr vom Leben kennen. Was ihr zudem die Zeit manchmal einfacher macht, ist der Kontakt mit der Natur. Da draußen ist vieles so viel einfacher. Dann eines Tages ist es soweit. Sie wird von der Herrin nach zehn Jahren entlassen. Doch ihr Dienst wird zunächst weiter gehen, da sie bei einem Freund von einem der Söhne landet. Diesen wird sie einmal heiraten. Vor allem seine Söhne leiden darunter. 10 Jahre später entläßt die Herrin Mui in den Dienst eines Freundes ihres ältesten Sohnes. Dieser ist Pianist und schwirrt schon seit langem in Muis Herz herum. Wieder hat sie Glück und wird von ihm unterrichtet. Obwohl sie eigentlich Angst vor dem neuen Leben hatte, steht eines Tages fest, dass nicht nur sie Gefühle für ihn hegt. Das gemeinsame Lernen bringt sie einander näher. Es ist ein Film, der sehr ruhig ist und Harmonie vermittelt. Dabei ist eine der wichtigsten Botschaften, dass das Mädchen ihren Weg verfolgt und sich nicht abbringen lässt. So wirklich große Worte werden dabei nicht gemacht. Eher sind es die Bilder, die das Besondere des Films kennzeichnen. Unter anderem werden dabei auch Bilder innerhalb des Hauses gemacht, die ebenfalls viel Harmonie vermitteln. Geschildert wird aber auch die Zerbrechlichkeit von Beziehungen, die diese mitunter zeitweilig annehmen können. Auch wenn es sich nur um Laiendarsteller handelt, so schaffen sie es, dem Film ein ganz besonders gefühlvolles Element zu verschaffen. Letztendlich handelt es sich wieder um einen ganz besonderen asiatischen Film, der verblüfft, ohne allzu aufdringlich zu sein. Der Film war ja auch nicht umsonst für eine Oscar-Verleihung als bester fremdsprachiger Film vorgeschlagen worden. Gewonnen hat der Film außerdem einen Preis beim D’OR Cannes Film Festival. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Mui du du xanh
Land / Jahr: Vietnam 1993
Produktion: Christophe Rossignon für Media Invest
Musik: Ton-That Tiêt
Kamera: Benoît Delhomme
Ausstattung: Alain Negre
Schnitt: Nicole Dedieu, Jean-Pierre Roques
Medien-Typ: DVD

Die französische Produktion wurde fast ausschließlich in einem Pariser Studio gedreht.


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Booklet
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper (CyberKino): "Der Duft der grünen Papaya" ist das grandiose Regiedebüt des in Frankreich lebenden 35jährigen Vietnamesen Tran Anh Hung und wurde auf dem Festival in Cannes mit der "Camera d' Or" ausgezeichnet. Der von der Kritik als reine Kino

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Fischer Film Almanach 1994: Wer sich jedoch auf den Überfluß an sinnlichen Eindrücken einläßt, erlebt ein betörendes Meisterwerk subtiler Beobachtungsgabe.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Lexikon des internatonalen Films: Opulentes Ausstattungskino mit furiosen Kamerafahrten, aber gelackten und nichtssagenden Bildern. Die Zeitgeschichte bleibt ebenso ausgespart wie eine kritische Reflexion der Rolle der Frau.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Video: 1994-05-24. Regiedebüt des in Frankreich lebenden Vietnamesen. Goldene Palme in Cannes für das Regiedebüt.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Video: 1994-05-24. Regiedebüt des in Frankreich lebenden Vietnamesen. Goldene Palme in Cannes für das Regiedebüt.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Tran Anh Hung:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Der Duft der grünen Papaya kaufen Der Duft der grünen Papaya
DVD Der Duft der grünen Papaya kaufen Der Duft der grünen Papaya
DVD Duft der grünen Papaya, Der kaufen Duft der grünen Papaya, Der
DVD Der Duft der Frauen kaufen Der Duft der Frauen
DVD Der Duft der Frauen kaufen Der Duft der Frauen
DVD Der Duft der Frauen - Neuauflage kaufen Der Duft der Frauen - Neuauflage
DVD Preisgekröntes Meisterwerk: Der Duft der Frauen kaufen Preisgekröntes Meisterwerk: Der Duft der Frauen
DVD Preisgekröntes Meisterwerk: Der Duft der Frauen kaufen Preisgekröntes Meisterwerk: Der Duft der Frauen
Weitere Filme von Galileo Medien AG: