WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Pom Poko
0,0
Bewertung für Pom PokoBewertung für Pom PokoBewertung für Pom PokoBewertung für Pom PokoBewertung für Pom Poko

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Pom PokoMaking Of Pom Poko
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Pom Poko TrailerPom Poko Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Pom Poko

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Trickfilm
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Japanisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verpackung: Doppel Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0886970425292 / 0886970425292
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Trickfilm > DVD > Pom Poko

Pom Poko

Titel:

Pom Poko

Label:

UFA home entertainment

Regie:

Isao Takahata

Laufzeit:
114 Minuten
Genre:
Trickfilm
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Pom Poko bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Pom Poko DVD

59,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Pom Poko:


Seit alters her leben in den Tama-Hügeln vor den Toren Tokios die Tanuki - magisch begabte Marderhunde, die Waschbären ähneln. Doch seit einigen Jahren müssen die Tanuki besorgt mitansehen, wie die Ausläufer der Stadt immer näher an ihre Heimat heranrücken. Nichts scheint die Menschen aufhalten zu können, die mit ihren Maschinen die Wälder roden und auch nicht davor zurückschrecken, die altehrwürdigen Hügel einzuebnen. Unter den Tanuki brechen bald Kämpfe um die immer knapper werdende Nahrung aus. Erst der kampfeslustige Häuptling Gonta, die Stammesälteste Oroku und der oberste Priester Tsurogame können die streitlustigen Waldbewohner davon überzeugen, ihre Kräfte gegen den gemeinsamen Feind zu vereinen. Die Tanuki nutzen ihre Gabe, sich in beliebige Gegenstände zu verwandeln und sogar menschliche Gestalt anzunehmen, um auf den Baustellen und in den Siedlungen der Menschen für Unruhe zu sorgen. Als ihre Versuche, die Eindringlinge auf diese Weise zu vertreiben, scheitern, bereiten die Tanuki eine letzte, große Illusion vor: Eine Geisterparade, mit der sie die Menschen glauben machen wollen, dass ihre neu errichtete Vorstadt verflucht sei. Doch auch dieser Plan wendet sich unerwartet gegen seine Urheber: Ein gewiefter Unternehmer behauptet, die Parade als Werbung für seinen geplanten Freizeitpark inszeniert zu haben. Die Tanuki müssen einsehen, dass sie diesen Kampf nicht gewinnen können. Während einige von ihnen beschließen, künftig als Menschen getarnt in der Stadt zu leben, suchen die anderen in ihrer tierischen Gestalt nach einer neuen Heimat... Pom Poko stammt aus dem Hause Universum Film.


Pom Poko Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Pom Poko:
Seit alters her leben in den Tama-Hügeln vor den Toren Tokios die Tanuki - magisch begabte Marderhunde, die Waschbären ähneln. Doch seit einigen Jahren müssen die Tanuki besorgt mitansehen, wie die Ausläufer der Stadt immer näher an ihre Heimat heranrücken. Nichts scheint die Menschen aufhalten zu können, die mit ihren Maschinen die Wälder roden und auch nicht davor zurückschrecken, die altehrwürdigen Hügel einzuebnen. Unter den Tanuki brechen bald Kämpfe um die immer knapper werdende Nahrung aus. Erst der kampfeslustige Häuptling Gonta, die Stammesälteste Oroku und der oberste Priester Tsurogame können die streitlustigen Waldbewohner davon überzeugen, ihre Kräfte gegen den gemeinsamen Feind zu vereinen.

Die Tanuki nutzen ihre Gabe, sich in beliebige Gegenstände zu verwandeln und sogar menschliche Gestalt anzunehmen, um auf den Baustellen und in den Siedlungen der Menschen für Unruhe zu sorgen. Als ihre Versuche, die Eindringlinge auf diese Weise zu vertreiben, scheitern, bereiten die Tanuki eine letzte, große Illusion vor: Eine "Geisterparade", mit der sie die Menschen glauben machen wollen, dass ihre neu errichtete Vorstadt verflucht sei. Doch auch dieser Plan wendet sich unerwartet gegen seine Urheber: Ein gewiefter Unternehmer behauptet, die Parade als Werbung für seinen geplanten Freizeitpark inszeniert zu haben. Die Tanuki müssen einsehen, dass sie diesen Kampf nicht gewinnen können. Während einige von ihnen beschließen, künftig als Menschen getarnt in der Stadt zu leben, suchen die anderen in ihrer tierischen Gestalt nach einer neuen Heimat... Der anamorphe 1,85:1-Transfer offeriert eine gute Schärfe, welche Kanten und Details sauber abzubilden vermag. Rauschen ist nur in Form des analogen Filmgrains sichtbar, welcher jedoch selten so stark auftritt, dass er auch aus der normalen Zuschauerentfernung zu erkennen ist. Die Kompression leistet sich keine Fehler. Die Farben wirken natürlich wie satt und geben das Treiben auf dem Schirm realistisch wieder. Da stehen Kontrast und Schwarzwert auch in nichts nach und vollbringen eine tadellose Leistung. Die Vorlage für das DVD-Master enthält zuletzt keinerlei störende Defekte oder Schmutzpartikel. Die beiden Dolby Digital 2.0-Tracks in Stereo auf Deutsch und Japanisch offerieren eine saubere Klangkulisse, welche naturgemäß ausschließlich von der Front beschallt wird. Geräusche werden satt, aber differenziert und klar wiedergegeben. Die Sprecher sind zu jeder Zeit perfekt zu verstehen und die deutsche Synchronisation wurde exzellent vertont. Bass gibt es naturgemäß nicht und auch Stereoeffekte lassen sich nur schwer heraushören. Deutsche Untertitel für den Hauptfilm sind vorhanden. Das Bonusmaterial enthält traditionellerweise den kompletten Film als Storyboards. Zudem wollen der japanische Trailer sowie japanische TV-Spots betrachtet werden. Abschließend steht noch die Ghibli-Trailershow auf dem Programm. POM POKO von Regisseur Isao Takahata (DIE LETZTEN GLÜHWÜRMCHEN) reiht sich nahtlos in die Reihe gelungener Studio Ghibli-Filme ein. Personifiziert durch eine Sippe sogenannter Marderhunde, welche mittlerweile in Japan sehr selten anzutreffen, dafür aber in Europa eingefallen sind, steht wieder einmal das bekannte Motiv „Mensch vs. Natur“ im Mittelpunkt der Handlung. Die Siedlung der Marderhunde wird durch eine Baustelle bedroht, auf der ein neuer Stadtteil von Tokio entstehen soll. Das wollen die Tiere, welche optisch an eine Kreuzung aus Hund und Waschbär erinnern (deshalb heißen sie auf Englisch auch Racoon Dogs), natürlich verhindern. Dazu bedienen sie sich der uralten Gabe der Gestaltwandlung und sabotieren die Bauarbeiten, wo es nur geht. Jedoch entbrennen alsbald soziale Spannungen innerhalb der Gemeinschaft, da das Vorgehen gegen die Menschen, bei denen es auch Tote gibt, zunehmend radikaler und gefährlicher wird und nicht mehr von allen getragen wird.

Die Geschichte nimmt sich fast zwei Stunden Zeit, in denen es auch die eine oder andere Länge zu verzeichnen gibt, da der Regisseur sehr darauf bedacht zu sein scheint, die soziale Entwicklung innerhalb der Marderhund-Gesellschaft zu zeigen. Jedoch folgen schnell einige aberwitzige Sabotage-Szenen, in denen die Tiere den Bauarbeitern das Leben zur Hölle machen. In den ersten paar Minuten könnte man meinen, dass POM POKO auf Grund des putzigen Zeichenstils ein Kinderfilm wäre. Jedoch belegen das starke sozialkritische Motiv, einige wirklich böse Sabotageaktionen mit recht drastisch anzuschauenden Todessequenzen sowie das bittere Ende, dass eher das Gegenteil der Fall ist. Zwar wurde der Film mit FSK 6 freigegeben, jedoch wird niemand in dieser Zielgruppe mit dem Film etwas anfangen können, weil er eindeutig zu tiefgründig und auch (sowohl emotional als auch grafisch) hart ist. Für alle ab 12 jedoch stellt POM POKO ein weiteres Anime-Highlight aus dem Hause Ghibli dar, welches man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die Deluxe Edition aus dem Hause UfA Anime zeigt den Film in guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial erscheint aber etwas mager. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Heisei Tanuki Gassen Pompoko
Land / Jahr: Japan 1994
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Storyboards, 2 original jap. Spots, 2 original jap. Trailer, Original Opening und Ending
Kommentare:

Weitere Filme von Isao Takahata:
Weitere Titel im Genre Trickfilm:
DVD Pom Poko kaufen Pom Poko
DVD Pom Poko kaufen Pom Poko
DVD Kimba - Der weiße Löwe - Box 1 kaufen Kimba - Der weiße Löwe - Box 1
DVD Kimba - Der weiße Löwe - Box 1 kaufen Kimba - Der weiße Löwe - Box 1
Weitere Filme von Universum Film:
Weitere Filme vom Label UFA home entertainment: