WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Der Agentenschreck
0,0
Bewertung für Der AgentenschreckBewertung für Der AgentenschreckBewertung für Der AgentenschreckBewertung für Der AgentenschreckBewertung für Der Agentenschreck

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der AgentenschreckMaking Of Der Agentenschreck
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Der Agentenschreck TrailerDer Agentenschreck Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Agentenschreck

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Französisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Italienisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch
EAN-Code:
4010884527957 / 4010884527957
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Der Agentenschreck

Der Agentenschreck

Titel:

Der Agentenschreck

Label:

Paramount Home Entertainment

Regie:

Frank Tashlin

Laufzeit:
104 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Agentenschreck bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Agentenschreck DVD

4,80 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Agentenschreck:


Dean Martin und Jerry Lewis haben den Blues, gehen aufs Ganze und stellen die Stadt auf den Kopf – dieser VistaVision®-Klassiker ist voller Gesang, Tanz, Gags und bezaubernder Frauen. Rick Todd (Martin) versucht sich als Maler in New York über Wasser zu halten. Doch dank seines wackeren, schusseligen Freundes, des Schriftstellers Eugene (Lewis), gelingt es den beiden, einen farbenfrohen Volltreffer in der Welt der Comics zu landen. Eugene erlebt in seinen Träumen Geschichten von Superhelden, die Rick aufschreibt und illustriert. Und über Nacht werden die beiden zur Sensation! Unglücklicherweise erregen sie nicht nur die Aufmerksamkeit von mehreren Leinwandschönheiten (Shirley MacLaine, Dorothy Malone, Eva Gabor und Anita Ekberg), sondern ebenso die des US Secret Service und einer Gruppe russischer Spione! Ein wahres Meisterwerk in der hohen Kunst der Komödie, das in keiner Sammlung fehlen darf! Der Agentenschreck stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Der Agentenschreck Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Agentenschreck:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Agentenschreck:
Als Tollpatsch vom Dienst stolpert der geborene Komiker durch seine Filme und eine eigene Fernsehshow. Seine Beine scheinen aus Knetgummi zu sein. Er torkelt mit atemberaubender Gesichtsakrobatik durch die Welt. Im nächsten Moment knallt er steif wie ein Brett zu Boden. In Texas soll es eine Hausfrau gegeben haben, die sich über den Fratzenschneider im wahrsten Sinne des Wortes totgelacht hat. Wenn diese Anekdote hier nicht bewiesen werden kann, so wäre sie doch durchaus vorstellbar. Die Rede ist von Jerry Lewis!

Sechzehn durchweg erfolgreiche Komödien drehte er zusammen mit seinem Partner Dean Martin, darunter „Der Prügelknabe“, „Wo Männer noch Männer sind“, „Patient mit Dachschaden“ oder auch „Der Agentenschreck“. Letzterer war die erste Zusammenarbeit des Komikerduos mit Regisseur Frank Tashlin, dessen Herkunft vom Zeichentrickfilm hier ein Echo im Element der Comics findet.

Zum Inhalt:
Rick Todd (Dean Martin) und Eugene Fullstack (Jerry Lewis) leben in Greenwich Village. Die Jobs, die Rick für sie beide auftreibt, verliert Eugene stets wieder. Sie sind zu sehr mit Suchen und Finden beschäftigt, um ihren eigentlichen Zielen nachzugehen: Rick der Malerei und Eugene dem Erfinden von Kindergeschichten.

Beide haben ein weiteres gemeinsames Problem: Eugene verschlingt Unmengen von Comicheften und verarbeitet dies in lautstarken Albträumen. Rick kann dabei nicht schlafen. Da es die Nachbarschaft auch nicht kann (nachdem Rick den fest schlafenden Eugene auf die Feuerleiter verfrachtet hat), droht ihnen der Rauswurf aus der mietrückständigen Wohnung.

Zufälligerweise wohnt die Erfolgszeichnerin von Eugenes Lieblingscomic „Vampir Lady“ im Stockwerk über ihnen. Sie heißt Abigail (Dorothy Malone). Ihre Freundin Bessy Sparrowbush (Shirley MacLaine) steht ihr als „Vampir Lady“ Modell, liest Horoskope und hält Eugene für den Mann ihrer Träume.

Da Abigail sich weigert, den kranken Gelüsten ihres Verlegers Murdock Rechnung zu tragen und den Comic mit Bluttaten anzufüllen, die der harten Konkurrenz Fernsehen standhalten können, ist sie bald ohne Job und Murdock auf der Suche nach einem neuen Zeichner.

Rick kommt auf die Idee, Eugenes Alptraumgeschichten zu Comics zu machen. Blutig genug sind sie. Da aber Eugene im Fernsehforum „Besseres Amerika“, wo er von Abigail als Negativbeispiel für den Einfluss von Comicheften präsentiert wird, erklärt hat, dass er Comics nicht mehr mag, weil er davon Alpträume bekommt, plant Rick sein Vorhaben heimlich umzusetzen.

Eugenes Träume sind so detailliert, dass sie sogar die geheime Formel eines neuen Raketentreibstoffs der U.S.-Armee enthalten, die kurz darauf jeder Comicleser des Landes kennt. Aus Sicherheitsgründen wird der Geheimdienst aktiviert. Nicht zu früh, denn das russische Pendant hat bereits seine Agentin Sonja (Eva Gabor) auf Rick, den offiziellen Schöpfer der Comichefte, angesetzt. Sie besucht ihn, um ihn auszuhorchen. Er ist jedoch vom amerikanischen Geheimdienst vorbereitet worden und versucht seinerseits, die Agentin auszuhorchen.

Abigail ahnt von all den Verwicklungen nichts. Sie ist allerdings über die fremde Frau in Ricks Wohnung nicht erfreut, da sie, nachdem Rick lange Zeit umsonst um sie geworben hat, inzwischen seine Liebe erwidert.

Sonja erkennt die Zusammenhänge und entführt Eugene auf ein Schloss voller russischer Agenten, wo er betäubt und zum Träumen gebracht wird. Rick und Bessy können ihn gerade noch unterbrechen, als er die Geheimformel träumt. Ein Kampf entbrennt, bei dem es den Freunden gelingt, ihre Gegner k.o. zu schlagen.

Fazit: Wie üblich gibt Lewis den Tollpatsch und bleibt unangefochten der Oberkomiker, während Martin als lässiger Frauenheld daher schlendert, und Gesangseinlagen zum Besten gibt. Dean dürfte allerdings, mit dem Gewicht seiner Rolle so sehr wie mit seinem Anteil an den Gags, sehr zufrieden mit dem Film gewesen sein. Auch wenn Jerry weiterhin der Oberkomiker ist, so scheint Regisseur Tashlin doch klargestellt zu haben, dass eine Komödie aus mehreren komischen Rollen bestehen darf. Und so ist und bleibt Shirley MacLaine, die gerade ihre erste Rolle in Alfred Hitchcocks schwarzer Komödie „Immer Ärger mit Harry“ hinter sich hatte, die einzige Frau an Jerrys Spielseite, die Gelächter auf sich zieht. Ein putziges, feminines Pendant des hässlichen Entleins Eugene. Des Weiteren sorgen für die weibliche Note im Film: Dorothy Malone, Eva Gabor (Schwester von Zsa Zsa Gabor) und Anita Ekberg („Das süße Leben“).

Der Agentenschreck“ ist ein Highlight im Genre der hysterischen Cold-War-Paranoia-Slapstick-Musical-Comedy. Da bleibt kein Auge trocken, die Lachmuskeln es Publikums werden arg strapaziert. Großes Kängurugelöbnis! Wer sich trotz Kängurugelöbnis davon überzeugen möchte, kann dies nun tun, ohne ewig auf eine Wiederholung im Fernsehen zu warten, denn „Der Agentenschreck“ ist nun endlich auf DVD erschienen!

Zur DVD selbst:
Leider findet sich auf der Silberscheibe keinerlei Bonusmaterial, doch die sehr gute technische Umsetzung des Films auf diesem Medium entschädigt dafür. Das Bild (1,78:1 / anamorph / 16:9 / nicht wie angegeben in 4:3) kann mit einer guten Schärfe und farbenfrohen Technicolor Farben glänzen. Sicherlich gibt es hier und da leichte Verschmutzungen, aber die übersieht man in diesem Fall sehr gern, da sie nicht störend auffallen. Der Ton in Dolby Digital 2.0 Mono geht in Ordnung. Er klingt sehr klar und sauber. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Artists and Models
Land / Jahr: USA 1955
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Frank Tashlin:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Der Agentenschreck kaufen Der Agentenschreck
DVD Good Kids - Apfelkuchen war gestern kaufen Good Kids - Apfelkuchen war gestern
DVD Good Kids - Apfelkuchen war gestern kaufen Good Kids - Apfelkuchen war gestern
DVD Neues aus Büttenwarder - Folge 1-75 - Limitierte Jubiläumsedition kaufen Neues aus Büttenwarder - Folge 1-75 - Limitierte Jubiläumsedition
DVD Das unerwartete Glück der Familie Payan kaufen Das unerwartete Glück der Familie Payan
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment: