WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Brücke nach Terabithia
0,0
Bewertung für Brücke nach TerabithiaBewertung für Brücke nach TerabithiaBewertung für Brücke nach TerabithiaBewertung für Brücke nach TerabithiaBewertung für Brücke nach Terabithia

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Brücke nach TerabithiaKein Making Of Brücke nach Terabithia
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Kein Brücke nach Terabithia TrailerBrücke nach Terabithia Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Brücke nach Terabithia

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Abenteuer
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
EAN-Code:
4011976844488 / 4011976844488
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Abenteuer > DVD > Brücke nach Terabithia

Brücke nach Terabithia

Titel:

Brücke nach Terabithia

Label:

Highlight Video

Regie:

Gabor Csupo

Laufzeit:
92 Minuten
Genre:
Abenteuer
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Brücke nach Terabithia bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Brücke nach Terabithia DVD

5,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Brücke nach Terabithia:


Der 11-jährige Jess (Josh Hutcherson) ist ein Träumer, der sowohl zuhause als auch in der Schule nur wenig Anerkennung und Verständnis findet. Erst als er mit seiner neuen Mitschülerin Leslie (AnnaSophia Robb) Freundschaft schließt, scheint sich in Jess Leben etwas zu ändern. Denn Leslies überschäumende Phantasie und Kreativität beflügeln auch Jess geheime Vorstellungskraft. In einem nahe gelegenen Wald schaffen sich beide eine Phantasiewelt, die sie „Terabithia“ nennen. Ein magisches Königreich voller zauberhafter Schönheit mit seltsamen Kreaturen, gegen die die beiden Freunde bestehen müssen. Neben mächtigen Riesen treffen die beiden Freunde auf allerlei freundliche, aber auch gefährliche Fabelwesen, die sie verfolgen. Als Leslie eines Tages allein die Brücke nach „Terabithia“ überquert, ist nichts mehr so wie vorher... Brücke nach Terabithia stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Brücke nach Terabithia Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Brücke nach Terabithia:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Brücke nach Terabithia:
Der Erfolg von „Herr der Ringe“ und „Die Chroniken von Narnia“ hat das Interesse der Filmindustrie für phantastische Literatur geweckt. Nun erblickt auch Katherine Patersons preisgekröntes Kinderbuch „Die Brücke in ein anderes Land“ unter dem Titel „Die Brücke nach Terabithia“ das Licht der Leinwand.

Erzählt wird die Geschichte von dem Außenseiter Jesse, der von seinen Mitschülern gehänselt, von seinen Schwestern ausgelacht und von seinem Vater als verträumter Taugenichts abgestempelt wird. Als schnellster Läufer seiner Klasse will er sich bei seinen Mitschülern Anerkennung verschaffen, was nicht gelingt, denn seine neu zugezogene, gleichaltrige Nachbarin Leslie läuft schneller als er, gewinnt das wichtige Rennen und zeigt zudem auch noch Mut und Stärke, die Jesse bislang immer fehlte. Das eigenwillige Mädchen mit dem Hang zu extravaganter Kleidung kann nach einigen Anfangsschwierigkeiten Jesses Vertrauen gewinnen und die Beiden schließen Freundschaft, die Leslie mit Einfallsreichtum fördert. Gemeinsam erschaffen sie während ihrer Ausflüge in den angrenzenden Wald die Idee eines eigenen Königreiches, welches sie auf den Namen Terabithia taufen. Dort leben nicht nur seltsame Kreaturen und Fabelwesen, es ist zugleich auch der Ort, an dem sie Zuflucht suchen, wenn die Konflikte zuhause oder in der Schule drohen, wieder einmal Überhand zu nehmen. Als Jess' Kunstlehrerin Miss Edmunds ihn eines Tages in ein Museum mitnimmt, geht Leslie alleine nach Terabithia. Dabei geschieht etwas Unvorstellbares.

„Die Brücke nach Terabithia“ ist ein bewegender Film über Mut, Freundschaft und die unzerstörbare Kraft der Phantasie. Ex-Produzent Gabor Csupo („Rugrats“) drehte sein Regiedebüt an wunderschönen Originalschauplätzen in Neuseeland, und für die Spezialeffekte und Kreaturen waren die Firmen Weta Workshop und Weta Digital („Der Herr der Ringe“, „King Kong“, „Die Chroniken von Narnia“) verantwortlich. Doch um eines gleich vorweg zu nehmen, Der Film ist kein weiteres Fantasy-Epos á la „Die Chroniken von Narnia“ oder „Eragon“, sondern eine sensible und anrührende Geschichte über das Erwachsenwerden. Also nicht von den Cover der DVD oder dem Trailer in die Irre führen lassen! Die tricktechnischen Sequenzen machen nicht einmal eine Viertelstunde des Films aus. Statt auf die Effekte konzentrieren sich Regisseur Gabor Csupo und seine Drehbuchautoren auf die sehr detailliert ausgearbeiteten Charaktere. Themen wie Mut und Freundschaft, aber auch Verlust und Trauer stehen hier im Vordergrund. Dazu kommt das Talent der beiden jugendlichen Hauptdarsteller. Josh Hutcherson („Die Chaoscamper“, „Zathura“) überzeugt durch eine ausgewogene Mischung aus Abgeklärtheit und Talent. Dennoch zieht er gegen seine Filmpartnerin Annasophia Robb („Charlie und die Schokoladenfabrik“) doch den Kürzeren. Sie verfügt über das gewisse Etwas und versprüht eine Natürlichkeit und einen Charme, dass man sich wünschte, mit ihr durch den Phantasie-Wald zu laufen.

Fazit: Hier wimmelt es nicht von Orks, Trollen oder Elfen. Und der Fantasy-begeisterte Filmfan wird auch höchstwahrscheinlich enttäuscht sein. Aber hier wird eine wunderschöne und unterhaltsame Geschichte, mit fein dosierter Fantasy und einem ernsten Kern erzählt, die sich als absolut sehenswert herausstellt!

Alternativen: „My Girl“ mit Anna Chlumsky und Macaulay Culkin, oder Astrid Lindgrens “Die Brüder Löwenherz”.

Mit der technischen Umsetzung des Films auf DVD kann man durchaus zufrieden sein. Das Widescree-Bild (1.85:1 – anamorph) präsentiert sich sauber, ruhig und plastisch. Satte Farben, ein guter Kontrast und eine ebensolche Schärfe überzeugen. Auch der Ton (Dolby Digital 5.1) überzeugt mit netten Effekten und einer guten Räumlichkeit. Auch an Bonusmaterial gibt es hier so einiges zu findet. Neben 2 Audiokommentaren und einem Making Of, gibt es noch Interviews, Darstellerinfos (Texttafeln), das Musikvideo „Keep Your Mind Wide Open“ sowie die Featurettes „Stimmen zum Buch“ und „Die Visual Effects“. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Wenn man weiß, dass Walden Media (Die Chroniken von Narnia) diesen Film in Neuseeland produzierte und die dort ansässigen Trickkünstler von Weta Workshop (Der Herr der Ringe) für die Kreation magischer Geschöpfe verantwortlich zeichneten, ist man vielleicht schnell versucht, die Adaption eines Kinderbuches aus den 70er Jahren mit den aufwändigen Fantasy-Epen in einen Pott zu werfen – und wird enttäuscht werden. Denn Brücke nach Terabithia hat einen anderen Ansatz, auch wenn es Parallelen zu den erwähnten Kassenschlagern gibt. Der Romanautorin Katherine Paterson lag viel mehr daran, die kindliche Fantasie zu fördern und mit literarischen Mitteln über Verluste hinwegzutrösten – ganz ähnlich, wie es Astrid Lindgren mit „Die Brüder Löwenherz“ gelungen war. Paterson erhielt passenderweise im vergangenen Jahr den Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis.

Jess, der Held ihrer Geschichte, ist in der Schule und seiner Familie ein Außenseiter, der aber ein enormes zeichnerisches Talent hat. Schnell freundet er sich mit der neuen Klassenkameradin und Nachbarin Leslie an, die eine grenzenlose Fantasie hat und mit Jess zusammen im Wald Abenteuer im Königreich Terabithia erlebt, in dem die beiden gemeinsam regieren und gegen finstere Unholde und Trolle in den Kampf ziehen. Ihre erfundenen Herausforderungen helfen den beiden, auch im Alltag besser zu Recht zu kommen. Die Botschaft des Films ist für europäische Sehgewohnheiten vielleicht allzu dick aufgetragen, zumal die Handlung stellenweise hinter der Aussage zurückbleibt. Aber gerade für das jugendliche Zielpublikum bietet Brücke nach Terabithia eine spannende Auseinandersetzung mit der Macht und dem Zauber der Fantasie, die dennoch weitgehend dem Alltag der Heranwachsenden verhaftet und somit leicht nachvollziehbar bleibt. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
"Der 11-jährige Jess (Josh Hutcherson) ist ein Träumer, der sowohl zuhause als auch in der Schule nur wenig Anerkennung und Verständnis findet. Erst als er mit seiner neuen Mitschülerin Leslie (AnnaSophia Robb) Freundschaft schließt, scheint sich in Jess Leben etwas zu ändern.

Denn Leslies überschäumende Phantasie und Kreativität beflügeln auch Jess geheime Vorstellungskraft. In einem nahe gelegenen Wald schaffen sich beide eine Phantasiewelt, die sie „Terabithia“ nennen. Ein magisches Königreich voller zauberhafter Schönheit mit seltsamen Kreaturen, gegen die die beiden Freunde bestehen müssen. Neben mächtigen Riesen treffen die beiden Freunde auf allerlei freundliche, aber auch gefährliche Fabelwesen, die sie verfolgen. Als Leslie eines Tages allein die Brücke nach „Terabithia“ überquert, ist nichts mehr so wie vorher...Käufer dieser fantasiereichen (Jugend-)Romanadaption dürfen sich über eine sehr gute Bildqualität freuen. Der anamorphe 1,85:1-Transfer überzeugt nicht nur durch die tollen, äußerst kräftigen Farben, sondern auch aufgrund der guten Schärfewirkung. Details im direkten Fokus werden sauber sowie facettenreich dargestellt  ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
0 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Bridge to Terabithia
Land / Jahr: USA 2007
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Audiokommentare, Stimmen zum Buch, Die Visual Effects, Musikvideo „Keep Your Mind Wide Open“, Darstellerinfos
Kommentare:
Kommentar von Anonymous
woooooooooooww

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Gabor Csupo:
Weitere Titel im Genre Abenteuer:
DVD Brücke nach Terabithia kaufen Brücke nach Terabithia
DVD Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten & Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil - Abenteuer Doppel-Edition kaufen Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten & Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil - Abenteuer Doppel-Edition
DVD Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten & Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil kaufen Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten & Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil
DVD First Dog - Zurück nach Hause kaufen First Dog - Zurück nach Hause
DVD First Dog - Zurück nach Hause kaufen First Dog - Zurück nach Hause
DVD Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil kaufen Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil
DVD Sturmfahrt nach Alaska kaufen Sturmfahrt nach Alaska
DVD Reise nach Indien kaufen Reise nach Indien
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Highlight Video: