WERBUNG


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Mädchen in UniformMaking Of Mädchen in Uniform
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Mädchen in Uniform TrailerKein Mädchen in Uniform Trailer
Trailer zum Film
TECHNISCHE DATEN
zu Mädchen in Uniform

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
EAN-Code:
4006680040363 / 4006680040363
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Mädchen in Uniform

Mädchen in Uniform

Titel:

Mädchen in Uniform

Label:

Kinowelt Home Entertainment

Regie:

Leontine Sagan

Laufzeit:
83 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Mädchen in Uniform bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Mädchen in Uniform DVD

8,65 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
momox.de - DVD Sofort-Ankauf Ankauf bei Momox Ankauf bei Momox
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 16.04.2014 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Mädchen in Uniform:


Deutschland, Anfang der 20er Jahre. Die vierzehnjährige Offizierstocher Manuela von Meinhardis wird nach dem Tod ihrer Mutter auf ein Mädcheninternat nach Potsdam geschickt. Der strenge preußische Drill und das Fehlen jeglicher Wärme und Zuneigung machen es dem sensiblen Mädchen schwer, sich unterzuordnen. Einziger Lichtblick ist die verständnisvolle und bei allen beliebte Lehrerin Fräulein von Bernburg. Als sich Manuela in die junge Frau verliebt und ihre Zuneigung nach einer Theaterführung offen ausspricht, löst sie einen Skandal aus, der bittere Konsequenzen zur Folge hat … Mädchen in Uniform stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Mädchen in Uniform Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Mädchen in Uniform:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Mädchen in Uniform:
Hört man den Filmtitel „Mädchen in Uniform“ denkt man unweigerlich an die zuckersüße Romy Schneider, wie sie sich in der Rolle der Manuela von Meinhardis in ihre Internats-Lehrerin Fräulein von Bernburg, gespielt von der bezaubernden Lili Palmer, verliebt. Doch wer hätte das gedacht, diese Verfilmung von 1958 ist ein Remake! Das Original, von 1931, ist nun bei ARTHAUS auf DVD erschienen.

1930 schrieb die noch unbekannte Schriftstellerin Christa Winsloe das Theaterstück „Ritter Nerestan", in dem sie die unglückliche Liebe einer Internatschülerin zu ihrer Lehrerin während der Weimarer Zeit thematisiert. Als das Stück in Leipzig uraufgeführt wurde, erntete es vom Publikum nur mäßigen Beifall. Erst als Winsloe es umschrieb und es ein Jahr später als „Gestern und Heute" erneut aufgeführt wurde (diesmal in Berlin), war die Resonanz überwältigend. Noch im selben Jahr wurde der Theaterstoff verfilmt und Christa Winsloe quasi über Nacht berühmt. Offenbar sprach der Film „Mädchen in Uniform" vielen Frauen direkt aus der Seele, mit großem Erfolg lief er in ganz Europa und in den USA. Noch heute gilt er als Pionier und Meilenstein in der filmischen Darstellung lesbischen Begehrens.

Zum Inhalt: Nach dem Tod der Mutter wird die junge Manuela von Meinhardis in ein Stift für adlige Mädchen gebracht, wo die Erziehung nach militärischer Disziplin und preußischer Ordnungsprinzipien verläuft. Manuela, die sehr verschlossen erscheint, gibt bald Anlass zur Diskussion. Sie fühlt sich unglücklich und schließt sich Hilfe suchend der gütigen Lehrerin Fräulein von Bernburg an, dem einzigen Menschen, der hier Verständnis für sie zeigt. Für Fräulein von Bernburg schwärmen alle Mädchen. Jede wirbt um ihre Gunst und Zuneigung. - Die Schülerinnen führen ein Theaterstück auf. Manuela hat in der Hauptrolle großen Erfolg. Davon animiert und von der anschließenden Bowle berauscht, bekennt Manuela ungehemmt ihre Liebe zu Fräulein von Bernburg und bricht dann ohnmächtig zusammen. Die Oberin wird Zeugin dieses Auftritts und empfindet ihn als ungeheuren Skandal, als beispiellosen Affront gegenüber ihren Prinzipen. Sie verbietet allen, mit Manuela zu sprechen. Manuela sieht keinen anderen Ausweg, als sich das Leben zu nehmen. Im letzten Augenblick, als sie schon im Begriff ist, sich über das Treppengeländer in die Tiefe zu stürzen, gelingt es ihren Mitschülerinnen, sie zurückzureißen. - Resignierend sieht die Oberin den Scherbenhaufen ihrer Methoden und Prinzipien und verlässt das Stift.

Auch heute noch erstaunt die Offenheit, mit der der Film das Grundproblem der Autorität und besonders das sexuelle Erwachen lesbischer Liebe angeht, wovon das Remake mit Romy Schneider nur träumen kann. Trotz einer der viel versprechenden Besetzung (Romy Schneider, Lilli Palmer und Therese Giehse) ist der ´58er Film nur eine extrem verwässerte Version des Originalfilms. Die junge Romy Schneider wird als exaltierter Teenager dargestellt, der eher aus Überschwang denn echter Zuneigungen eine diffuse Zuneigung gegenüber ihrer Lehrerin (Palmer) entwickelt. Alles bleibt so vage und unbestimmt wie möglich, und jeder Ansatz von sozialer Kritik wird ausgemerzt. Im Original steht eben nicht nur die harte Erziehung eine Rolle sondern das Hauptaugenmerk bezieht sich auf den gesellschaftlichen Umgang mit der lesbischen Liebe. Gerade das macht diesen Film so interessant und spannend, und in gewisser weiße auch besser als das Remake. Nichts desto trotz ist auch die Romy-Version dieses Stoffes mehr als nur sehenswert, denn der so genannte „Skandal-Kuss“ ist in beiden Versionen zu sehen.

Interessantes: „Der Film entstand in einer ungewöhnlichen Atmosphäre“, so die Regisseurin Leontine Sagan 1932 in einem Interview der Zeitschrift „Pour vous“. „Wir hatten 22 Drehtage und der Film kostete 220000 Mark. Wir arbeiteten alle auf Beteiligung. Niemand erhielt einen Groschen, ehe die 220000 Mark amortisiert waren … Ich habe es vor allem dem jugendlichen Enthusiasmus aller jungen Mädchen, mit denen ich gearbeitet habe, zu verdanken, dass wir einen Film machen konnten, der Ehrlichkeit und Elan hat. Die Mädchen haben diese Geschichte ernst genommen und ihr ganzes Herz an diese kleine fiktive Manuela gehängt, die sie alle einmal selbst ein bisschen gewesen sind.“

Zur DVD selbst: Das man bei einem Film, der fast 80 Jahre auf dem Buckel hat, natürlich keine technischen Highlights in Sachen Bild (1.33:1, schwarz/weis) und Ton (Dolby Digital 1.0) erwarten, aber man kann hier mit der Umsetzung auf DVD durchaus zufrieden sein. Auch ein wenig Bonusmaterial in Form von einer Fotogalerie und der Biografie auf Texttafeln der Regisseurin Leontine Sagan vorhanden. Die üblichen Werbe-Trailer sind natürlich auch vorhanden.

Zur Autorin Christa Winsloe: Man kann annehmen, dass die Offizierstochter Winsloe eigene biographische Erfahrungen in dem Stoff verarbeitet hat, denn ihr war das Thema so wichtig, dass sie zwei Jahre nach seiner Verfilmung zusätzlich ein Buch („Das Mädchen Manuela") schrieb, um, wie sie sagte „einige Dinge richtig zu stellen", die ihr im Film und im Theaterstück zu kurz gekommen waren. Im Unterschied zum Film wird im Roman nicht nur das Leben im Internat, sondern die gesamte Kindheit der Manuela von Meinhardis beschrieben, und auch das Ende ist anders: Weil ihre Liebe zu der Lehrerin von der Umgebung nicht gebilligt wird, sieht Manuela keine andere Möglichkeit als den Freitod.

Für Winsloe war die Darstellung des Internatslebens eine politische Botschaft, ihr war es wichtig, die preußische Härte der Lehrkräfte zu verurteilen und aufzuzeigen, wie diese einen jungen Menschen in den Selbstmord treiben kann. Und ein Politikum war auch die offene Darstellung des - in Mädchenpensionaten alltäglichen - lesbischen Begehrens. Winsloe konnte ihren Roman erst im Exil veröffentlichen, nachdem sie vor den Nazis geflohen war. Die Schriftstellerin ist nur 55 Jahre geworden. Am 10. Juni 1944 wurden sie zusammen mit ihrer Lebensgefährtin im Wald von Cluny von fünf Franzosen erschossen. Im Prozess gegen die Täter, der 1948 stattfand, gaben die Täter an, im Auftrag der Résistance gehandelt zu haben, weil Winsloe mit den Nazis kollaboriert habe. Obwohl dieser Vorwurf jeder Grundlage entbehrte, wurden die fünf Täter aus Mangel an Beweisen freigesprochen. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
5 von 50
1

Reminder, PDF-Datenblatt zu dieser DVD:
Alle Film-Daten als PDF Diese Seite mit allen Filminfos ausdrucken

Weitere Filminfos:

Originaltitel: Mädchen in Uniform
Land / Jahr: Deutschland 1931
Produktion: Artur Brauner, Joseph Spigler für CCC Film / Films Modernes
Vorlage: Bühnenstück "Gestern und heute" von Christa Winsloe
Musik: Peter Sandloff
Kamera: Werner Krien
Ausstattung: Emil Hasler, Walter Kutz
Kostüme: Manon Hahn
Schnitt: Ira Oberberg
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Fotogalerie
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Lexikon des internationalen Films: Während in der Verfilmung von 1931 die Starrheit altpreußischer Erziehungsdrills wirkungsvoll angeprangert wurde, bleibt diese Neuverfilmung psychologisch oberflächlich und bietet trotz guter Darsteller und effektvoller

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Remake des Films "Mädchen in Uniform" von Leontine Sagan (1931) nach dem Bühnenstück "Gestern und heute" von Christa Winsloe.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Remake des Films "Mädchen in Uniform" von Leontine Sagan (1931) nach dem Bühnenstück "Gestern und heute" von Christa Winsloe.

Kommentar lesen ...

Unsere Extras zu dieser DVD:
Ist Ihnen ein Fehler zu dieser DVD aufgefallen? ... Fehlermeldung absenden!

Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Mädchen in Uniform kaufen Mädchen in Uniform
Darsteller: Lilli Palmer u.a.
Regie: Géza von Radványi
DVD Mädchen in Uniform kaufen Mädchen in Uniform
Darsteller: Hertha Thiele u.a.
Regie: Leontine Sagan
DVD Romy Schneider - Mädchen in Uniform kaufen Romy Schneider - Mädchen in Uniform
Darsteller: Lilli Palmer u.a.
Regie: Géza von Radványi
DVD Romy Schneider - Mädchen in Uniform kaufen Romy Schneider - Mädchen in Uniform
Darsteller: Lilli Palmer u.a.
Regie: Géza von Radványi
DVD Mädchen in Uniform - Romy Schneider Classic Edition kaufen Mädchen in Uniform - Romy Schneider Classic Edition
Darsteller: Lilli Palmer u.a.
Regie: Géza von Radványi
DVD Romy Schneider Classic Edition - Mädchen in Uniform kaufen Romy Schneider Classic Edition - Mädchen in Uniform
Darsteller: Romy Schneider u.a.
Regie: Géza von Radványi
DVD Harter Mann in Uniform kaufen Harter Mann in Uniform
Darsteller: Tom McCamus u.a.
Regie: David Wellington
DVD 17 Mädchen kaufen 17 Mädchen
Darsteller: Louise Grinberg u.a.
Regie: Delphine Coulin, Muriel Coulin
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment: