WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Die Unbekannte
0,0
Bewertung für Die UnbekannteBewertung für Die UnbekannteBewertung für Die UnbekannteBewertung für Die UnbekannteBewertung für Die Unbekannte

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Die UnbekannteKein Making Of Die Unbekannte
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Die Unbekannte TrailerKein Die Unbekannte Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Unbekannte

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0886971663792 / 0886971663792
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Die Unbekannte

Die Unbekannte

Titel:

Die Unbekannte

Label:

Senator Home Entertainment

Regie:

Giuseppe Tornatore

Laufzeit:
116 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Unbekannte bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Unbekannte DVD

3,55 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Unbekannte:


Sie kommt aus dem Nichts in einer unbenannten italienischen Stadt an, achtet akribisch darauf, dass sie mausgrau erscheint, versteckt einen Koffer voller Geld unter den Dielen ihrer Wohnung und bemüht sich ganz gezielt um einen Putzjob im Haus gegenüber - bei dem Juwelierpaar Adacher. Was will diese mysteriöse Fremde? Sie scheint sich mit der Juweliersfamilie beinahe anzufreunden, als plötzlich eine grausame Gestalt aus ihrer Vergangenheit aufkreuzt - Muffa - ihr Peiniger und Verursacher vieler Wunden und Schmerzen. Doch die Unbekannte gibt nicht auf und räumt auf ihrer Weise mit der Vergangenheit auf und schafft sich so eine zwar zerbrechliche aber immerhin saubere Zukunft. Die Unbekannte stammt aus dem Hause Universum Film.


Die Unbekannte Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die Unbekannte:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Unbekannte:
Sie kommt aus dem Nichts in einer unbenannten italienischen Stadt an, achtet akribisch darauf, dass sie mausgrau erscheint, versteckt einen Koffer voller Geld unter den Dielen ihrer Wohnung und bemüht sich ganz gezielt um einen Putzjob im Haus gegenüber - bei dem Juwelierpaar Adacher. Was will diese mysteriöse Fremde? Sie scheint sich mit der Juweliersfamilie beinahe anzufreunden, als plötzlich eine grausame Gestalt aus ihrer Vergangenheit aufkreuzt - Muffa - ihr Peiniger und Verursacher vieler Wunden und Schmerzen. Doch "die Unbekannte" gibt nicht auf und räumt auf ihrer Weise mit der Vergangenheit auf und schafft sich so eine zwar zerbrechliche aber immerhin saubere Zukunft.

Das Bild liegt anamorph im originalen Seitenverhältnis von 2,35.1 vor. Die Schärfe ist dabei ein wenig enttäuschend, wirkt das Bild doch stets ein bisschen zu weich und detailarm. Der Kontrast ist gut und die Farbwiedergabe ebenfalls. Die Farben wurden dabei verändert und sind überwiegend blass und desaturiert gehalten, während in den Rückblenden kräftige, warme Töne vorherrschen. Das Bild ist frei von Artefakten jeglicher Art, aber die Kompression fällt wiederholt negativ durch Unruhen in homogenen Flächen und Strukturen auf. Beide Spuren, Deutsch und Italienisch, liegen in DD 5.1 vor. Sie klingen über weite Teile ähnlich, die italienische OF ist lediglich einen Tick leiser als die deutsche Fassung. Beide Spuren sind aber sauber und jederzeit verständlich. Es gibt keine Unsauberkeiten oder Verzerrungen in den Dialogen und auch Rauschen ist quasi nicht zu hören. Der Film ist in erster Linie dialoglastig, aber durch ein paar Umgebungsgeräusche und die ständige Musikuntermalung wird eine gewisse Räumlichkeit hergestellt. Hier kommen die hinteren Boxen zum Einsatz und bewirken eine angenehme Kulisse. Es gibt optionale deutsche Untertitel. Die Extras bestehen aus einem Audiokommentar (Italienisch mit optionalen Untertiteln) vom Regisseur, einem Making-of (ca. 22 min), das aber zu viele Filmausschnitte und zu viele zusammenhanglose, unkommentierte Bilder von den Dreharbeiten zeigt und nur wenig Interviews oder informative Erläuterungen beinhaltet, und einer Featurette (ca. 5 min), die allerdings überflüssig ist, da sie nichts als eine zusammengeschnittene Kurzversion des Making-ofs darstellt, mit den absolut gleichen Statements und Bildern. Dazu kommen zwei Trailer und sechs TV-Spots, die aber unverständlicherweise alle als „Trailer“ (7) oder „Teaser“ (1) bezeichnet werden.

LA SCONOSCIUTA (Originaltitel; Italien, Frankreich, 2006) ist der – mittlerweile nicht mehr ganz – neue Film von Regisseur Guiseppe Tornatore (CINEMA PARADISO, DIE LEGENDE VOM OZEANPIANISTEN, MALENA), der mit diesem Werk eine kleine Wendung in seinem Schaffen hinlegte. Er schrieb und inszenierte diese ungewöhnliche Mischung aus kühlem Thriller und dunklem Drama, quasi ein Arthouse-Krimi, der mit Genre-Konventionen spielt, sie benutzt, sich dann aber auch wieder konsequent verweigert.

Der Film handelt von Obsessionen und Zwangsvorstellungen und dem Willen etwas Verpasstes unbedingt nachzuholen. Lange Zeit sind dabei die Motive der handelnden Figur undurchschaubar. Erst nach und nach, unter Mithilfe von teilweise sehr kurzen enigmatischen Rückblenden oder Flashbacks, kommt der Zuschauer sukzessiv der Aufklärung des Geheimnisses näher. Doch auch dabei geht es nicht ohne Finten und unerwartete Wendungen ab. Die Hauptfigur ist verletzlich und stark, traumatisiert und bestimmt zugleich. Es ist ein widersprüchlicher, ambivalenter Charakter, der nicht frei von Schuld ist, denn die Verwundete auf der Suche nach Heilung ist dabei auch eiskalt, rücksichtslos und lässt sich durch nichts von ihrem Weg abbringen. Der ganze Film ist auf DIE UNBEKANNTE zugeschnitten, so dass die Hauptdarstellerin in jeder einzelnen Szene ist, weswegen die richtige Auswahl wichtig war. Und in der Tat, die ausgewählte Xenia Rappoport macht ihre Sache sehr gut und überzeugt auf ganzer Linie. In ihrem Gesicht entfaltet sich die ganze Bandbreite an Emotionen, die ihr Charakter durchläuft. Der Film weist, für einen normalen Thriller unüblich, ein ziemlich ruhiges Tempo auf; ist teilweise sogar sehr elegisch, denn er nimmt sich bewusst Zeit für jedes noch so kleine Detail. Was am Anfang jedoch zunächst subtil und schleichend daherkommt, wird dann gegen Ende doch ein bisschen konventioneller und hastiger. Auch wenn der Film insgesamt nicht immer ganz schlüssig ist und ein paar Ungereimtheiten aufweist, bleibt er auf jeden Fall interessant und ungewöhnlich genug, wenn er auch nichts für die Masse sein wird. Aber er hat ein offenes und aufgeschlossenes Publikum verdient. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: La Sconosciuta
Land / Jahr: Italien 2007
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentar des Regisseurs, Backstage: Das Making-of, Featurette, Promo
Kommentare:

Weitere Filme von Giuseppe Tornatore:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Die Unbekannte kaufen Die Unbekannte
Weitere Filme von Universum Film:
Weitere Filme vom Label Senator Home Entertainment: