WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für SAW III
0,0
Bewertung für SAW IIIBewertung für SAW IIIBewertung für SAW IIIBewertung für SAW IIIBewertung für SAW III

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of SAW IIIMaking Of SAW III
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
SAW III TrailerKein SAW III Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu SAW III

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch
EAN-Code:
4006680040271 / 4006680040271
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > SAW III

SAW III

Titel:

SAW III

Label:

Kinowelt Home Entertainment

Regie:

Darren Lynn Bousman

Laufzeit:
83 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! SAW III bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: SAW III DVD

2,04 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu SAW III:


Nach einer Nachtschicht im Krankenhaus wird Dr. Lynn Denlon (Bahar Soomekh) entführt und in ein verlassenes Lagerhaus verschleppt. Sie trifft auf Jigsaw (Tobin Bell), den gefürchteten Serienkiller, und dessen gelehrige Schülerin Amanda (Shawnee Smith). Jigsaw, der mit dem Tode ringt, hat sich ein neues, mörderisches Spiel ausgedacht: Lynn muss ihn am Leben halten, solange der junge Jeff (Angus Macfayden) in einem weiteren Spiel um sein Leben kämpft. Doch während Lynn und Jeff gegen die tickende Uhr von Jigsaws Herzschlag arbeiten, ist in Wahrheit ein viel größeres Spiel im Gang. SAW III stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


SAW III Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in SAW III:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu SAW III:
Blutige Eingeweide, zerrissene Gliedmaßen, terrorverklärte Gesichter und bitteres Geschrei, dazu die Schicksalswinde, die sich um die Seelen der vom moralischen Wege abgekommenen Schäfchen schlingt und nur absolute Läuterung sie noch retten kann – 2004 sorgte der raffinierte Schocker "Saw" für eine Renaissance des Hardcore-Horrors. Im dritten Teil feiert die Erfolgssaga mit dem Serienkiller Jigsaw ein extrem blutiges Finale.

Der quälfreudige Serienkiller Jigsaw (Toni Bell) ist einfach nicht tot zu kriegen, die Polizei bekommt ihn auch nicht zu fassen. Doch die schwere Krebserkrankung macht dem Berufssadisten schwer zu schaffen. Deshalb hat er sich auch rechtzeitig um eine Nachfolge bemüht. Die ehemalige Drogensüchtige Amanda (Shawnee Smith) ist Jigsaws gelehrige Schülerin. Ihre Gesellenprüfung steht ins Haus, die Ärztin Dr. Lynn Denlon (Bahar Soomekh) hat dies auszubaden. Sie wird gekidnappt und in Jigsaws Folterlabor verschleppt. Ihre Aufgabe: Sie soll den todkranken Krebspatienten am Leben halten. Als kleinen persönlichen Anreiz bekommt sie eine schmucke Halskrause umgelegt, die in direkter Verbindung mit Jigsaws Herzschlag reagiert. Wenn der Killer stirbt, stirbt auch Lynn. An der zweiten Front bekommt der verbitterte Vater Jeff (Angus Macfadyen) die Chance, sich für den Unfalltod seines geliebten Sohnes zu rächen. Jigsaw und Amanda präsentieren ihm Schlüsselpersonen, die für das Ableben mitverantwortlich sind, auf dem Silbertablett in Folterfallen. Jeff darf über Leben und Tod entscheiden.

In Flashbacks wird die besondere Beziehung zwischen Amanda und John vertieft, die jedoch Risse bekommt, als sie ziemlich eifersüchtig auf die zunehmende Vertrautheit zwischen ihrem geistigen Vater und seinem Opfer Lynn reagiert. Eine Eifersucht, die sie mit Eiseskälte zu überspielen versucht und von Shawnee Smith wiederum bravourös gespielt wird. Außerdem werden ein paar alte Plotholes aus den vorherigen Teilen gestopft, und man erhält etwas mehr Überblick in dieses komplexe „SAW-Universum. So legt sich Drehbuchautor Leigh Wannell als Adam, seiner Rolle aus Teil 1, erneut in die keimige Badewanne, die Polizistin Kerry (Dina Meyer) ist ebenso wieder mit dabei und wir sehen, was mit Detective Eric Matthews (Donnie Wahlberg in einem Gastauftritt) aus Teil 2 geschehen ist.

Der dritte Teil stammt zwar wieder aus der Feder der Autoren des ersten Teils, aber „Saw III“ kämpft mit zwei Problemen. Die Mechanismen sind bereits bekannt und es fällt schwer den Überraschungseffekt zu bieten, und so steht halt exzessive Gewalt an erster Stelle. Ekelerregende Szenen mit reichlich rotem Lebenssaft reihen sich aneinander, ob es nun eine primitiv durchgeführte Operation am offenen Kopf ist, ein Zwangsbad in einem sich stetig füllenden Riesenbottich voller verwester Schweinskadaver-Innereien, oder Extremitäten die um 360° gedreht werden, diese Szenen haben es in sich, und sind wirklich absolut nichts für Zartbesaitete!!!

„Ich liebe es, Szenen zu inszenieren, die dem Zuschauer auf den Magen schlagen, und offensichtlich steht das Austesten der eigenen Schmerzgrenzen im Rahmen fiktiver Filmsimulationen wieder hoch im Kurs.“ (Regisseur Darren Lynn Bousman)

Und recht hat er, trotz der exzessiven Gewalt hat der Horror-Schocker zum Kinostart in Deutschland am ersten Februar-Wochenende 2007 den zweiten Platz der Charts belegt. In Amerika war es um Halloween 2006 sogar der Spitzenplatz, und so ging, mit Produktionskosten von gerade mal 12 Millionen Dollar und einem bisherigen Einspiel der achtfachen Summe, die Rechnung für das Studio auch diesmal voll auf.

Das drängt einem förmlich die Frage auf, was erschreckender ist: Das, was sich auf der Leinwand abspielt, die Tatsache, dass sich jemand all das ausgedacht haben muss oder, dass für solches Filmmaterial der Markt bzw. das Publikum vorhanden ist. Doch was soll´s, hier nun das Fazit: „Saw III“ kommt zwar nicht an die Genialität des ersten Teils heran, schlägt aber Teil 2 um Längen. Er ist blutiger, brutaler und fieser. Es gibt wieder raffinierte wie bizarre Todesfallen und eine geschickte Auflösung. Ein Freudenfest für jeden Fan dieses Film-Genres. Für Hartgesottene absolut sehenswert!

Wer sich diesen „Horror-Ekel-Splatter-Streifen“ nun in sein DVD-Regal stellen möchte, für den heißt es jetzt erst einmal „ACHTUNG“, denn wer die Wahl hat, hat die Qual! „Saw III“ erscheint gleich in drei Versionen auf DVD. Den Schocker gibt es als Kinofassung (keine Jugendfreigabe) sowie als erheblich geschnittene 16ner Version, darüber hinaus ist die Kinofassung als Limited Collector´s Edition mit zwei DVDs erhältlich.
Doch die Frage, welche der drei DVDs man sich nun in sein Regal stellt, ist eigentlich recht einfach. Die 16ner Version scheidet schon mal gleich aus dem Rennen aus, denn wer will schon einen „Zerstückelungs“-Film zerstückelt in seiner Sammlung haben! Also braucht man sich nur zwischen der Einzel- oder Doppel-DVD entscheiden, und hier geht es ja nur darum, ob man großen Wert auf Bonusmaterial legt, welches die Doppel-DVD natürlich so einiges parat hält, u. a. drei Audiokommentare, Interviews, „Behind the Scenes“ sowie die Featurettes „Amanda: Entwicklung eines Killers“, „Die Fallen“, „Die Requisiten“, „Die Entstehung der Geschichte“, uvm., zudem kommt noch ein 32-seitiges Booklett. Aber auch die Singel-DVD kommt nicht ganz ohne Extras. Hier findet man immerhin noch den Audiokommentar vom Regisseur (mit dem Autor und den Produzenten), zwei „Deleted Scenes“, TV-Spots und „Darrens Tagebuch: Gedanken eines Regisseurs“ (eine Art „Making Of“). Diese Extras sind natürlich auf der Limited Collector Edition auch vertreten.

Visuell (Bildformat 1,85:1 anamorph) leistet sich die DVD kaum Schwächen. Die Schärfe liegt auf hohem Niveau. Der Kontrast sorgt in den überwiegend düster gehaltenen Szenen für eine gute Durchzeichnung auch kritischer Bilddetails. Die Farben wirken „leider“ sehr natürlich, Rauschen ist kaum auszumachen. Hier und da gibt es kleinere Blitzer, welche aber absolut nicht stören. Die Sourroundabmischung (DD 5.1) fällt angesichts der Möglichkeiten insgesamt zu unspektakulär aus. Zwar dringen viele Umgebungsgeräusche und vereinzelte Effekte aus den Rearspeakern an den Hörplatz, doch hätte man sich eine bessere Integration des Subwoofers in die Klangkulisse gewünscht. Nur selten wird Bassdruck erzeugt.

Übrigens: Toni Bell hat bereits die Verträge für „SAW“ 4 und 5 unterschrieben, in denen er wiederum als Darsteller für Jigsaw gelistet ist. Ein Ende des Grauen ist vorerst also nicht in Sicht! ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Saw 3
Land / Jahr: USA 2006
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Darrens Tagebuch: Gedanken eines Regisseurs, Deleted Scenes
Kommentare:

Weitere Filme von Darren Lynn Bousman:
Weitere Titel im Genre Horror:
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment: