WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Moulin Rouge (1952)
0,0
Bewertung für Moulin Rouge (1952)Bewertung für Moulin Rouge (1952)Bewertung für Moulin Rouge (1952)Bewertung für Moulin Rouge (1952)Bewertung für Moulin Rouge (1952)

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Moulin Rouge (1952)Making Of Moulin Rouge (1952)
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Moulin Rouge (1952) TrailerKein Moulin Rouge (1952) Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Moulin Rouge (1952)

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Label:
NewKSM
EAN-Code:
4260131124495 / 4260131124495
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Moulin Rouge (1952)

Moulin Rouge (1952)

Titel:

Moulin Rouge (1952)

Label:

NewKSM

Regie:

John Huston John Huston Biografie

Laufzeit:
114 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Moulin Rouge (1952) bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Moulin Rouge (1952) DVD

21,85 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Moulin Rouge (1952):


Als Kind ist Henri de Toulouse-Lautrec (José Ferrer, „Cyrano de Bergerac“) nach einem schlimmen Sturz zum Krüppel geworden. Er kann zwar noch laufen, aber seine Beine sind verkürzt und er ist auf einen Stock angewiesen. Frustriert vom Dasein stürzt er sich ins Künstlerleben von Paris und beginnt zu malen. Dabei ist dem Sohn von adligem Geschlecht sein Selbsthass so sehr im Wege, dass er Zuflucht im Alkohol und in Liebeleien sucht. Über Nacht wird er berühmt, als er ein Plakat für sein Lieblings-Etablissement, das berühmte „Moulin Rouge“, malt. Glücklich wird er dadurch jedoch nicht. Eines Nachts bittet ihn die hübsche Prostituierte Marie (Colette Marchand, „Ungarische Rhapsodie“) um Hilfe vor der Polizei. Toulouse-Lautrec taumelt in einen zerstörerischen Strudel aus Leidenschaft, Absinth, der Kunst, und dem zügellosen Leben auf dem Pariser Montmartre, kurz vor der Jahrhundertwende… Moulin Rouge (1952) stammt aus dem Hause KSM - Krause & Schneider Multimedia.


Moulin Rouge (1952) Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Moulin Rouge (1952):


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Moulin Rouge (1952):
John Huston war ein großer Hollywood-Regisseur, berühmt für seinen schnörkellosen Stil, seine skeptische Weltsicht und kompromisslosen Umgang mit den Stars. John Huston schaffte es, das Filmgeschäft für die Kunst zu nutzen, seine Meisterwerke waren aber auch Kassenerfolge. Unter seinen 50 Filmen gerieten etliche zu Kultfilmen, beispielsweise die Film-Noir-Klassiker „Der Malteser Falke" und „Asphalt-Dschungel", die Abenteuerdramen „African Queen", „Moby Dick" und „The Misfits" oder die Filmbiografien „Freud“ und „Moulin Rouge".

Letzterer, die Filmbiografie „Moulin Rouge“, ist nun auf DVD erschienen. John Huston verfilmte das Leben des französischen Impressionisten Toulouse Lautrec (1864 – 1901), der für die Werbeplakate, die er für das Moulin Rouge kreierte, berühmt wurde, nach einem biografischen Roman. Lautrec gilt als der Erfinder des modernen Plakates.

Der Film entstand zu der Zeit, als Regisseur John Huston viel mit der Farbgebung experimentierte. In "Moby Dick" etwa ließ er seinen vorzüglichen Kameramann Oswald Morris die gedämpften Pastelltöne alter Holzstiche über die Waljagd nachzeichnen. Hier hatte er sich um die Nachempfindung der Farbpalette des Malers Toulouse-Lautrec bemüht. Das Ganze ist sehr farbenfroh und detailgetreu inszeniert und überzeugt auch durch das starke Spiel der Schauspieler.

Zur Handlung:
Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: Im Vergnügungslokal "Moulin Rouge" auf dem Montmartre regiert der Modetanz Can-Can. Der Maler Henri de Toulouse-Lautrec gehört zu den Stammgästen des Etablissements.

Henri de Toulouse-Loutrec (Jose Ferrer) wuchs wohlbehütet als Kind des Grafen Toulouse-Loutrec (ebenfalls Jose Ferrer) und seiner Frau (Claude Nollier) auf und interessierte sich für vieles, bis er eines Tages als Kind die Treppe des elterlichen Hauses hinunterfiel und sich beide Beine brach. Die Ärzte konnten ihm nicht mehr helfen, wahrscheinlich weil seine Eltern nahe Verwandte waren, vermuteten sie einen genetischen Defekt, der dafür sorgte, dass die Bruchstellen nicht mehr richtig verheilten und die Beine nicht mehr weiter wuchsen. Henri sollte zeitlebens ein kleinwüchsiger Krüppel bleiben, der nur mit einem Stock gehen konnte. Geblieben war ihm die Begeisterung für die Malerei. Er zog nach Paris ins Künstlerviertel Montmartre und malte mit Vorliebe die einfachen Bürger rund um das "Moulin Rouge", in dem er oft und gerne verkehrte.

Vor der Wirklichkeit seiner zwergenhaften Gestalt flüchtet er in die fantastische Welt seiner Bilder und in den Alkohol. Da die schönen und lebenslustigen Frauen, die ihn umgeben, für ihn unerreichbar bleiben, verewigt er sie in seinen ebenso genialen wie skandalträchtigen Bildern.

Auf dem Weg nach Hause lief ihm eines Tages Marie Charlet (Colette Marchand) über den Weg, die gerade auf der Flucht vor Sergeant Patou (Georges Lannes) war. Toulouse-Loutrec gab ihr ein falsches Alibi, nahm sie mit in seine Wohnung und verliebte sich in sie, musste aber bereits am nächsten Tag feststellen, dass die beiden Welten voneinander trennten. Dennoch konnte er sie nicht mehr vergessen...

Für sieben „Oscars" wurde „Moulin Rouge" nominiert, als „bester Film", für John Hustons Regie, den Schnitt und die Darsteller Jose Ferrer und Colette Marchand. Gewonnen hat der Streifen allerdings nur in den Nebenkategorien Ausstattung und Kostüme. Außerdem bekam Colette Marchand für ihre Darstellung den "Golden Globe" als beste Nachwuchsschauspielerin. Kameramann Oswald Morris wurde für seine Arbeit mit dem Preis der British Society of Cinematographers ausgezeichnet und Regisseur John Huston gewann mit „Moulin Rouge" den Silbernen Löwen beim Film Festival in Venedig.

Fazit: „Moulin Rouge“ ist ein wahnsinniges, rücksichtsloses Künstler-Melodram. Der Film zeigt vor allem, dass der Maler zeitlebens Komplexe wegen seiner Gehbehinderung hatte, die zur Scheu vor Frauen führte und ihn in seiner künstlerischen Arbeit bremste. Absolut sehenswert! Aber!

Die DVD selbst wird dem Film leider nicht gerecht. Das Bild (Vollbild/ 1.33:1) weißt zwar schöne Farben auf und gemessen am Alter (der Film ist von 1952) ist es recht sauber, aber es ziemlich unscharf und wirk verwaschen. Hier hätte eine Restauration bestimmt wahre Wunder bewirkt. Auch der Ton (Dolby Digital 2.0) ist nicht besonders. Ein stetiges Grundrauschen ist zu vernehmen und die Dialoge klingen recht blechern. Das Bonusmaterial ist Standartprogramm: eine Bildergalerie, Bio- und Filmographien auf Texttafeln und der Trailer sind hier anzuwählen.

Ein wirklich guter Film, leider lieblos und schlecht auf DVD umgesetzt. Schade!

Notiz am Rande: In Nebenrollen sind hier die Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor sowie Christopher Lee und Peter Cushing zu sehen. Und übrigens, Hauptdarsteller José Ferrer ist der Onkel von George Clooney. Mit dem amerikanischen Schauspieler Mel Ferrer besteht allerdings kein Verwandschaftsverhältnis. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Moulin Rouge
Land / Jahr: Großbritannien 1952
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Filmographien, Bildergalerie
Kommentare:

Weitere Filme von John Huston:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Moulin Rouge (1952) kaufen Moulin Rouge (1952)
DVD Moulin Rouge kaufen Moulin Rouge
DVD Moulin Rouge kaufen Moulin Rouge
DVD CineProject: Moulin Rouge kaufen CineProject: Moulin Rouge
DVD CineProject: Moulin Rouge kaufen CineProject: Moulin Rouge
DVD Music Collection: Moulin Rouge kaufen Music Collection: Moulin Rouge
DVD Moulin Rouge - Preisgekrönte Filme kaufen Moulin Rouge - Preisgekrönte Filme
DVD Moulin Rouge - Single Disc kaufen Moulin Rouge - Single Disc
Weitere Filme von KSM - Krause & Schneider Multimedia:
Weitere Filme vom Label NewKSM: