WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Die Frucht des Tropenbaumes
0,0
Bewertung für Die Frucht des TropenbaumesBewertung für Die Frucht des TropenbaumesBewertung für Die Frucht des TropenbaumesBewertung für Die Frucht des TropenbaumesBewertung für Die Frucht des Tropenbaumes

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die Frucht des TropenbaumesMaking Of Die Frucht des Tropenbaumes
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Die Frucht des Tropenbaumes TrailerKein Die Frucht des Tropenbaumes Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Frucht des Tropenbaumes

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
Letterbox (2.35:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Doppel Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Label:
NewKSM
EAN-Code:
4260131124549 / 4260131124549
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Die Frucht des Tropenbaumes

Die Frucht des Tropenbaumes

Titel:

Die Frucht des Tropenbaumes

Label:

NewKSM

Regie:

Blake Edwards

Laufzeit:
120 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Frucht des Tropenbaumes bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Frucht des Tropenbaumes DVD

46,75 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Frucht des Tropenbaumes:


Die junge Engländerin Judith Farrow (Julie Andrews) arbeitet für das Außenministerium ihres Landes und ist auf einer Karibikinsel im Urlaub. Hier verliebt sie sich in den gutaussehenden und überaus charmanten Militärattache Feodor Sverdlov (Omar Sharif), der die Belange der Sowjetunion vertritt. Der macht ihr zunächst auch Avancen, versucht dann aber, sie zur Spionage für sein Heimatland zu überreden. Judith ist verwirrt. Waren denn Feodors Gefühle nur gespielt? Von ihren Vorgesetzten bekommt sie einen unmissverständlichen Auftrag: Auf die Liebesschwüre des Russen eingeben und seine Kontakte zur Spionage nutzen. Doch Gefühle kann man nicht verbieten. Inzwischen kann Feodor sein Herz nicht mehr hinter die Interessen seines Landes zurückstellen und steht offen zu seiner Liebe. Ein wunderbares Happy-End, wäre da nicht plötzlich dieser unbekannte Mann... ist er auch vom Geheimdienst? Aber wenn ja, von welchem? Die Frucht des Tropenbaumes stammt aus dem Hause KSM - Krause & Schneider Multimedia.


Die Frucht des Tropenbaumes Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die Frucht des Tropenbaumes:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Frucht des Tropenbaumes:
Spricht man von Komödienregisseuren, so ist es neben Billy Wilder Blake Edwards, der zugleich Produzent und Drehbuchautor ist. Sein Name ist mit den burlesken Komödien verbunden, da sich Gags und zündende Pointen überschlagen.

Unter seiner Regie entstanden zahlreiche Komödien-Klassiker. Sein erster Kinoerfolg war „Unternehmen Petticoat“ mit Cary Grant und Tony Curtis, dann kam „Frühstück bei Tiffany“ mit der bezaubernden Audrey Hepburn, und nicht zu vergessen die „rosarote Panther“-Reihe mit Peter Sellers, oder „Der Partyschreck“ ebenfalls mit Sellers.

Doch es gibt auch den anderen Edward, jenseits von Absurditäten und Komödien, den des Alkoholiker-Dramas "Stärker als alle Vernunft", den des Thrillers "Der letzte Zug", des Detektivfilms "Gunn", den des meisterhaften Western "Missouri" oder des romantischen Agentendramas „Die Frucht des Tropenbaumes“.

Wer sich von der ernsten Seite des Blake Edwards ein Bild machen möchte, kann dies nun tun: „Die Frucht des Tropenbaumes“ aus dem Jahr 1974 ist nun auf DVD erschienen. Es ist eine Liebesgeschichte zur Zeit des kalten Krieges zwischen einem russischen Botschaftsangehörigen und einer englischen Beamtin. In den Hauptrollen der beiden Liebenden sind Omar Sharif („Doktor Schiwago“) und Julie Andrews („Mary Poppins“) zu sehen.

Die junge Engländerin Judith Farrow (Julie Andrews) arbeitet für das Außenministerium ihres Landes und ist auf der Karibikinsel Barbados im Urlaub. Hier verliebt sie sich in den gut aussehenden und überaus charmanten Militärattache Feodor Sverdlov (Omar Sharif), der die Belange der Sowjetunion vertritt. Der macht ihr zunächst auch Avancen, versucht dann aber, sie zur Spionage für sein Heimatland zu überreden. Judith ist verwirrt. Waren denn Feodors Gefühle nur gespielt? Von ihren Vorgesetzten bekommt sie einen unmissverständlichen Auftrag: Auf die Liebesschwüre des Russen eingeben und seine Kontakte zur Spionage nutzen. Doch Gefühle kann man nicht verbieten. Inzwischen kann Feodor sein Herz nicht mehr hinter die Interessen seines Landes zurückstellen und steht offen zu seiner Liebe. Ein wunderbares Happyend, wäre da nicht plötzlich dieser unbekannte Mann... ist er auch vom Geheimdienst? Aber wenn ja, von welchem?

Der Film war seiner Zeit eher ein Flop, und ist aus der Sichtweise heutiger Spionagefilme vielleicht in punkto Special-Effects etwas veraltet, besitzt aber dennoch einen besonderen Charme. Doch das fehlen von halsbrecherischen Special-Effects ist auch mal ganz angenehm, denn dieses Mal steht die Story und nicht die Special-Effects im Vordergrund, zudem hat Edward hier schöne Bilder eingefangen. Schon alleine der Vorspann, in dem nur die Shilouetten der beiden Hauptdarsteller Omar Sharif und Julie Andrews (beide in Höchstform) zu sehen sind, ist beeindruckend.

Notiz am Rande: Für die Filmmusik war übrigens der erfolgreiche englische Filmkomponist und Arrangeure sowie vierfacher Oscarpreisträger John Barry verantwortlich. Besondere Popularität erlangten seine Kompositionen für die James Bond-Filmreihe (z.B. „Goldfinger“, „Diamantenfieber“, „Moonraker“).

Alternativen: „James Bond – Liebesgrüße aus Moskau“, „Charade“ und Hitchcocks „Topas“.

Die DVD selbst ist allerdings absolut nicht spannend, die "Extras" eher Standart: Trailer, eine Bildergalerie und Bio- und Filmographien sowie Szenenanwahl und englische Untertitel. Das war's dann auch schon - leider. Bild- (Widescreen 2.35:1) und Tonqualität (Dolby Digital 2.0 Stereo) sind für das Alter des Filmes ebenfalls wirklich gut. Eine Besonderheit gibt es allerdings doch noch! Die DVD beinhaltet die deutsche Fassung (ca. 102 Minuten) sowie die Langfassung (ca. 120 Minuten). ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Tamarind Seed
Land / Jahr: Großbritannien 1974
Vorlage: Roman von Evelyn Anthony
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Bildergalerie, Filmographien
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Abendzeitung München: Raffiniert verzahnte Spionagegeschichte, beträchtliche Spannung und eine geglückte Schlußüberraschung.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Münchner Merkur: Es sind die beiden Hauptdarsteller, die der Handlung Relief geben.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Erfolgsregisseur Blake Edwards ("Der rosarote Panther", "Viktor / Viktoria", "Skin Deep - Männer haben's auch nicht leicht") hat nicht nur inszeniert, sondern auch das Drehbuch geschrieben. Und natürlich dafür gesorgt, daß seine Frau, der ehemalige Musical-Star Julie Andrews ("Mary Poppins", "The Sound of Music") gut "über die Rampe" kommt. Der "Video Movie Guide" urteilt: "Andrews und Sharif erzeugen eine spielerische Chemie". Kein Wunder, denn Omar Sharif ("Lawrence von Arabien", "Doktor Schiwago") scheint als Leinwandliebhaber mit exotischem Appeal für die Rolle des charmanten russischen Diplomaten wie geschaffen. In seiner Mischung aus romantisch-melodramatischen Elementen und Agentenstory ist "Die Frucht des Tropenbaums" übrigens auch eine Hommage an Alfred Hitchcock: In einer Szene läuft im Fernsehen sein Thriller "Mord". Nebendarsteller Oskar Homolka ist vor allem durch seinen Auftritt in dem Hitchcock-Krimi "Sabotage" bekannt.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Erfolgsregisseur Blake Edwards ("Der rosarote Panther", "Viktor / Viktoria", "Skin Deep - Männer haben's auch nicht leicht") hat nicht nur inszeniert, sondern auch das Drehbuch geschrieben. Und natürlich dafür gesorgt, daß seine Frau, der ehemalige Musical-Star Julie Andrews ("Mary Poppins", "The Sound of Music") gut "über die Rampe" kommt. Der "Video Movie Guide" urteilt: "Andrews und Sharif erzeugen eine spielerische Chemie". Kein Wunder, denn Omar Sharif ("Lawrence von Arabien", "Doktor Schiwago") scheint als Leinwandliebhaber mit exotischem Appeal für die Rolle des charmanten russischen Diplomaten wie geschaffen. In seiner Mischung aus romantisch-melodramatischen Elementen und Agentenstory ist "Die Frucht des Tropenbaums" übrigens auch eine Hommage an Alfred Hitchcock: In einer Szene läuft im Fernsehen sein Thriller "Mord". Nebendarsteller Oskar Homolka ist vor allem durch seinen Auftritt in dem Hitchcock-Krimi "Sabotage" bekannt.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Blake Edwards:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Die Frucht des Tropenbaumes kaufen Die Frucht des Tropenbaumes
Weitere Filme von KSM - Krause & Schneider Multimedia:
Weitere Filme vom Label NewKSM: