WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of HardballKein Making Of Hardball
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Hardball TrailerKein Hardball Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Hardball

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Holländisch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Holländisch, Französisch
EAN-Code:
4010884525052 / 4010884525052
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Hardball

Hardball

Titel:

Hardball

Label:

Paramount Home Entertainment

Regie:

Brian Robbins

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Hardball bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Hardball DVD

0,94 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Hardball:


Conor O’Neill ist ein glückloser Spieler, der immer die falsche Karte zieht und schließlich in die Fänge skrupelloser Geldhaie gerät. In seiner Verzweiflung nimmt Conor widerwillig den Job als Trainer eines Jugend-Baseballteams an. Das „Team“ entpuppt sich als ein unflätiger Haufen Jugendlicher aus Chicagos sozialem Brennpunkt. Insgeheim plant Conor seine Flucht, nachdem ihm mit dem Team der große Wurf gelungen ist. Aber er hat nicht mit dem Einsatz der Jungs gerechnet: Sie brauchen jemanden, dem sie vertrauen können. Als Conor von seiner Vergangenheit fast zermürbt wird, erteilen die Kids ihm ein paar Lektionen, die sein Leben für immer verändern sollen. Conor lernt, dass man sich Verantwortung und Vertrauen hart erkämpfen muss und dass es überall Hoffnung gibt. Auch dort, wo man es nie erwartet hätte. Hardball stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Hardball Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Hardball:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Hardball:
Conor O`Neill hat leider nicht viel Erfolg in seinem Leben. Er ist ein gnadenloser Spieler und Zocker doch das nötige Glück, um in diesem Bereich erfolgreich zu sein, fehlt im. Er kann sich nicht zügeln, gibt immer mehr Geld aus, die richtige Karte zieht er aber nie. Es kommt wie es kommen musste und er gerät in die Hände gieriger Geldhaie, die ihm sein Leben zur Hölle machen. Von nichts kommt bekannter weise nichts und so werden Conors Gläubiger immer ungeduldiger. In dieser Drucksituation wendet sich Conor an einen alten Freund, einen erfolgreichen Investmentbanker.

Dieser kennt seinen Freund jedoch allzu gut und weiß, dass er das Geld nicht wieder sehen wird. Daher hat der Banker eine zündende Idee. Conor wird von nun an seinem Leben einen Sinn geben und eine erfolglose Baseballmannschaft aus einem sozial schwachen Umfeld trainieren. Genau das hat sich Conor aber nicht vorgestellt. Der Wochenlohn muss er an seinen Freund abgeben, bis die Schulden beglichen sind. Was für Conor wie ein menschlicher Absturz wirkt, entwickelt sich von Zeit zu Zeit zu der Aufgabe seines Lebens. Das erst Mal erfährt der erfolglose Spieler was Verantwortung und Teamgeist bedeutet.

Lang ist es her, dass wir Keanu - "der Auserwählte" Reeves - in so einer Rolle wie in "Hardball" gesehen haben. Heutzutage ist er der Star des wohl erfolgreichsten Science Fiction Films der Gegenwart, doch damals hat unser „Neo“ sein Geld noch mit anderen Filmen verdient.
Vielleicht sollte er auch lieber dabei bleiben, denn wie schon in "Helden aus der zweiten Reihe" spielt Reeves einen Loser der zum Held aufsteigt. Das Thema ist verbraucht und bietet wenig Spielraum für revolutionäre Veränderungen. Tolle Leistung hingegen leisten die Kids, die eine erfrischende Leistung bieten.

Wenn man sich dagegen den Hauptdarsteller betrachtet, kann man auf den Gedanken kommen, dass „Hardball" in den Matrix Drehpausen entstanden ist, wo die Motivation unter Null lag. Die Extras auf der Scheibe können sich sehen lassen. Musik Video, Trailer, Featurette und Interviews machen die DVD zu einem interaktiven Spielzeug.
Als Fazit kann man sagen, dass der Film aufgrund der ambitionierten Kids mehr oder weniger gute Unterhaltung bietet, Fans von Keanu Reeves erwarten jedoch von ihrem Lieblingsschauspieler wesentlich mehr. ()

alle Rezensionen von Christian Schmidtchen ...
"Keanu Reeves ist in reinen Actionfilmen stets besonders gut. Der Hollywood-Star funktioniert in ""Speed"" und macht auch in der ""Matrix"" eine sehr überzeugende Figur. In eher ruhigen und ambitionierten Stücken wirkt Reeves aber etwas holzig und nicht immer glaubwürdig. Das gilt auch für ""Hardball"", einen recht merkwürdigen Kinder-Baseball-Film. Conor O'Neill (Reeves) ist ein heruntergekommener Zocker, der bereits bei den meisten Buchmachern der Stadt äußerst tief in der Kreide steht. Nachdem bereits die Schläger vor seiner Tür kampieren, bleibt Conor nix anderes übrig, als die Job-Offerte eines Freundes zu akzeptieren: Er soll eine Kinder-Baseball-Mannschaft trainieren. Zu dumm, dass die Kids aus dem schlimmsten Ghetto-Viertel der Stadt kommen. Damit sie überhaupt zum Spiel antreten dürfen, muss er mit ihnen sogar die Hausaufgaben machen. Meint die Lehrerin, die schon bald für die Liebesszenen im Film sorgt. Die Kinder schauen nach einigen gemeinsamen Erlebnissen zu ihrem unwilligen Coach auf. Aber ist er ihr Vertrauen auch wert? Es gibt unzählige Filme wie diese, bei denen ein Trainer unfreiwillig eine Bande Loser zum sportlichen Erfolg führt. Die ""Mighty Ducks"" mit Emilio Estevez ist so ein Film. Auch der eher ernste ""Gegen jede Regel"" mit Denzel Washington gehört mit in diese Rubrik. Wie man auch immer dieses Genre definieren möchte: Jeder, der sich einen solchen Film anschaut, möchte positiv unterhalten werden. ""Hardball"" wühlt zu sehr im Dreck, um spaßig zu wirken. Hauptfigur Conor ist ein heruntergekommener Penner, dem man niemals sein eigenes Kind anvertrauen würde. Und die gewalttätige Ghetto-Atmosphäre im Film ist zu erdrückend, um Stimmung aufkommen zu lassen. Letztendlich ist der Film zu traurig, um die Zuschauer zu begeistern." ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
Conor O’Neill ist ein glückloser Spieler, der immer die falsche Karte zieht und schließlich in die Fänge skrupelloser Geldhaie gerät. In seiner Verzweiflung nimmt Conor widerwillig den Job als Trainer eines Jugend-Baseballteams an. Das „Team“ entpuppt sich als ein unflätiger Haufen Jugendlicher aus Chicagos sozialem Brennpunkt. Insgeheim plant Conor seine Flucht, nachdem ihm mit dem Team der große Wurf gelungen ist. Aber er hat nicht mit dem Einsatz der Jungs gerechnet: Sie brauchen jemanden, dem sie vertrauen können. Als Conor von seiner Vergangenheit fast zermürbt wird, erteilen die Kids ihm ein paar Lektionen, die sein Leben für immer verändern sollen. Conor lernt, dass man sich Verantwortung und Vertrauen hart erkämpfen muss und dass es überall Hoffnung gibt. Auch dort, wo man es nie erwartet hätte. ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
Conor O’Neill ist ein glückloser Spieler, der immer die falsche Karte zieht und schließlich in die Fänge skrupelloser Geldhaie gerät. In seiner Verzweiflung nimmt Conor widerwillig den Job als Trainer eines Jugend-Baseballteams an. Das „Team“ entpuppt sich als ein unflätiger Haufen Jugendlicher aus Chicagos sozialem Brennpunkt. Insgeheim plant Conor seine Flucht, nachdem ihm mit dem Team der große Wurf gelungen ist. Aber er hat nicht mit dem Einsatz der Jungs gerechnet: Sie brauchen jemanden, dem sie vertrauen können. Als Conor von seiner Vergangenheit fast zermürbt wird, erteilen die Kids ihm ein paar Lektionen, die sein Leben für immer verändern sollen. Conor lernt, dass man sich Verantwortung und Vertrauen hart erkämpfen muss und dass es überall Hoffnung gibt. Auch dort, wo man es nie erwartet hätte.Die Bildqualität bei dieser DVD ist insgesamt betrachtet wirklich gut. Die Bildschärfe ist angenehm und überzeugt durch den ganzen Film hinweg. Auch beim Bildrauschen gibt es kaum etwas zu bemängeln, denn insgesamt tritt in der Vorlage nur ein sehr schwaches Rauschen auf, das kaum, bis gar nicht stört. Die Farben sind leuchtend, ausdrucksstark und hinterlassen einen natürlichen Eindruck. Der Kontrast und die Helligkeit sind ebenfalls gelungen und nur in manch dunkler Einstellung zu gering ausgeprägt.

Aber nicht alles was Gold ist glänzt, denn es gibt auch einige Kritikpunkte, die das Gesamtergebnis der Bewertung ein bisschen drücken. So ist zu erwähnen, dass bei schnelleren Bewegungen die Konturen der Schauspieler leicht verschwimmen, zwar stört dies nicht sonderlich, aber man merkt es trotzdem. Desweiteren gibt es hin und wieder ein paar Schwächen bei der Bildkompression, die sich durch teils deutliche Blockbildung an manchen Stellen äußert.An der Tonqualität der DVD gibt es nichts auszusetzen. Sowohl Musik als auch Dialoge und Geräusche liegen in bester Qualität vor. Der Raumklang des Films ist zwar eher zurückhaltend, aber dies ist bei einem Film dieses Genres, bei dem Dialoge und nicht Effekte im Vordergrund stehen, normal. Richtig zum Einsatz kommen die Boxen und vor allem der Subwoofer dann, wenn der fetzige Soundtrack einsetzt. Zusammenfassend kann man sagen, dass Paramount beim Ton der DVD wirklich gute Arbeit geleistet hat und die DVD trotz des Mangels an actiongelandenen Szenen beim Sound in den oberen Region mitspielt.Die „Extras“ der DVD, bestehen aus dem folgendem Bonusmaterial: Making Of, entfallende Szenen, Audiokommentar, Musikvideo und dem nahezu üblichen Kinotrailer sowie TV-Spots.

Hierbei sticht vor allem der Audiokommentar des Regisseurs Brian Robbins und Autor John Gatins hervor, welcher einige interessante Details über den Film und die Darsteller verrät. Das Making Of hingegen bietet nicht wirklich viel Interessantes und ist mehr eine werbewirksame Lobeshymne auf den Film als informative Informationsquelle zu den Dreharbeiten und Darstellern. Besser sind da schon die ein oder andere „Deleted Scene“. Diese werden im Film zwar nicht wirklich vermisst, aber dennoch ist es ist eine nette Beigabe, die man nicht so oft findet. Weiterhin gibt es noch ein Musikvideo und die üblichen Trailer bzw. TV-Spots zum Film auf dem Silberling.

Die Menüs wurden leider mit wenig Kreativität zusammengestellt, so ist nur das Hauptmenü animiert und bietet als einziges musikalische Untermalung. Zwar werden hier passend zum Film Baseballkarten eingeblendet, aber an den gewohnt hohen Standart reicht diese Komposition nicht heran. Die fehlende Inspiration der DVD Autoren spiegelt sich in den Untermenüs besonders wieder. Diese kommen statisch und spartanisch daher und sind etwas enttäuschend.Mit Hardball ist Paramount eine passende, dem Film entsprechende DVD gelungen. Zwar ist diese nicht auf allen Ebenen überragend (siehe Bildqualität und Extras), weiß aber doch zu überzeugen, womit ich den Film auch bedenkenlos weiterempfehlen kann. Besonders Fans von Keanu Reeves kommen bei diesem Film auf ihre Kosten, denn in Hardball präsentiert er sich mal wieder in Hochform und zeigt, dass er auch abseits von Actionfilmen á la „Speed“ oder „Matrix“ ein wirklich guter Schauspieler und Charakterdarsteller ist. ()

alle Rezensionen von Daniel Wenzel ...
4 von 50
4


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Hardball
Land / Jahr: USA / Deutschland 2001
Produktion: Brian Robbins, Mike Tollin, Tina Nides
Musik: Mark Isham
Kamera: Tom Richmond
Ausstattung: Jaymes Hinkle
Kostüme: Francine Jamisotan Chuck
Schnitt: Ned Bastille
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, DVD-Menü mit Soundeffekten, Musikvideo(s), Interviews, Audiokommentar von Regisseur und Autor, Entfallene Szenen, Kurze Werbespots
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Cinema 2002-05: Diese ebenso didaktische wie nicht eben neue Geschichte hätte es schon schwer genug zu überzeugen, wenn sie mit Energie und Herzenswärme inszeniert worden wäre. Oder einen Hauptakteur besäße, der zumindest über Restbestände von Charisma ve

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Brian Robbins:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Hardball kaufen Hardball
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Race - Zeit für Legenden kaufen Race - Zeit für Legenden
DVD Ein Sommernachtstraum kaufen Ein Sommernachtstraum
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit kaufen Dog Lover - Vier Pfoten für die Wahrheit
DVD Im Lauf der Zeit kaufen Im Lauf der Zeit
DVD Pedro Almodóvar -  Die große Edition kaufen Pedro Almodóvar - Die große Edition
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment: