WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Hellphone - Ein teuflisches Handy
3,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Hellphone - Ein teuflisches HandyKein Making Of Hellphone - Ein teuflisches Handy
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Hellphone - Ein teuflisches Handy TrailerKein Hellphone - Ein teuflisches Handy Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Hellphone - Ein teuflisches Handy

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case im Schuber
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4041658221986 / 4041658221986
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Hellphone - Ein teuflisches Handy

Hellphone - Ein teuflisches Handy

Titel:

Hellphone - Ein teuflisches Handy

Label:

Tiberius Film GmbH

Regie:

James Huth

Laufzeit:
95 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Hellphone - Ein teuflisches Handy bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Hellphone - Ein teuflisches Handy DVD

4,97 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 27.02.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Hellphone - Ein teuflisches Handy:


Dem jungen Skater Sid fehlt nicht nur die nötige Coolness, sondern auch das richtige Handy, um seinen Schwarm Angie zu beeindrucken. Seine große Stunde schlägt, als er in einem kleinen abgelegenen Shop ein cooles, aber verdächtig billiges Handy findet. Doch schnell merkt er, dass sein Handy es teuflisch in sich hat und ihm all seine Wünsche zu erfüllen scheint. Als jedoch Sids tyrannischer Chef und auch seine Lehrer der Reihe nach auf bizarrste Weise zu Tode kommen, ahnt Sid, dass sein Handy bereit ist, für seinen Besitzer auch über Leichen zu gehen... Hellphone - Ein teuflisches Handy stammt aus dem Hause Sunfilm Entertainment.


Hellphone - Ein teuflisches Handy Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Hellphone - Ein teuflisches Handy:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Hellphone - Ein teuflisches Handy:
Das Handys zu Schlafstörungen führen und wahrscheinlich auch gesundheitsschädlich sind, damit hätte der junge Skater Sid leben können, doch sein Handy hat es in sich, es ist teuflisch! In einem kleinen abgelegenen Shop findet er dieses coole, feuerrote, aber verdächtig billige Handy. Und siehe da, das Gerät kann so einiges was andere nicht können, zum Beispiel selbständig Nummern wählen und Menschen bestrafen, die seinen neuen Besitzer geärgert haben. Im laufe der Zeit kommt natürlich auch Sid dahinter, dass sein Handy ihm fast jeden Wunsch erfüllen kann, zum Beispiel auch ein Date mit seiner unerreichbaren Traumfrau Angie und so nutzt er die neuen Möglichkeiten auch reichlich aus. Als jedoch Sids tyrannischer Chef und auch seine Lehrer der Reihe nach auf bizzarste Weise zu Tode kommen, ahnt Sid, dass sein Handy bereit ist, für seinen Besitzer auch über Leichen zu gehen. Die französische Produktion kann man durchaus als gelungen bezeichnen. Eine witzige Geschichte mit gutem schwarzem Humor, gute Darsteller (Jean-Baptiste Maunier, bekannt aus „Die Kinder des Monsieur Mathieu“), flüssig geschnitten und es kommt keine Langeweile auf. Sicherlich ist der Film kein Kinohighlight, so dass man ihn unbedingt gesehen haben sollte, aber wenn man sich einen spaßigen Abend mit Freunden machen will, ist dieses „Handy“ garantiert unterhaltsam, auch wenn es natürlich ein vorhersehbares Happy-End gibt. Alternativen: „Die Nacht der lebenden Loser“, „Hot Fuzz“ Die technische Umsetzung auf DVD besticht mit einem guten und farbenfrohen 16:9-Bild (1,85:1/ anamorph) und einem ebensolchen Dolby Digital 5.1 Ton, der so manche Effekte bereit hält. An Extras gibt es neben dem Kinotrailer und einem Making Of noch Deleted Scenes mit Kommentar von Regisseur James Huth und einen Videoclip. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Dem jungen Skater Sid fehlt nicht nur die nötige Coolness, sondern auch das richtige Handy, um seinen Schwarm Angie zu beeindrucken. Seine große Stunde schlägt, als er in einem kleinen abgelegenen Shop ein cooles, aber verdächtig billiges Handy findet. Doch schnell merkt er, dass sein Handy es teuflisch in sich hat und ihm all seine Wünsche zu erfüllen scheint. Als jedoch Sids tyrannischer Chef und auch seine Lehrer der Reihe nach auf bizarrste Weise zu Tode kommen, ahnt Sid, dass sein Handy bereit ist, für seinen Besitzer auch über Leichen zu gehen... Wow, alle Achtung! Dieser anamorphe Transfer besticht praktisch in allen Wertungskategorien. Satte Farben, ausgewogene Kontraste und ein tiefer Schwarzwert sorgen für ordentlich Details und fast plastische Bilder. Dazu gesellt sich eine überaus gelungene Schärfe, die nur in Totalen und bei Bewegungen geringfügig nachlässt. Ein geringer Rauschpegel und das sehr seltene Auftreten von leichten Blockmustern runden den guten Gesamteindruck positiv ab. Das gibt sehr gute acht Punkte mit der Tendenz nach oben. Auch beim Ton überrascht HELLPHONE. Von Beginn an wird man von einem satten Raummix eingehüllt. Jegliche Hintergrundgeräusche und Effekte verteilen sich auf sämtliche Lautsprecher. Besonders die gelungenen Toneffekte des Handys hinterlassen in Sachen Dynamik und Tiefbass eine tolle Figur. Die Stimmen erschallen klar verständlich aus dem Center, die des Handys – bei entsprechenden Anschlüssen – aus dem Back-Center. Sehr gelungener Mix, der in allen Spuren überzeugt! Die französische Produktion bietet über die gute Technik hinaus sogar brauchbare Extras. Neben dem Filmtrailer, wahlweise in Deutsch oder Englisch (inhaltlich identisch), gibt es noch über zwanzig Minuten an Deleted Scenes, die mit einem Vorab-Kommentar des Regisseurs ausgestattet wurden. Der betont natürlich, wie toll jede Szene doch ist, aber dennoch dem Fluss weichen musste – wirklich sehenswerte sind aber kaum darunter. Das anschließende Making Of ist zugleich das letzte filmbezogene Feature. Mit einer Laufzeit von 25 Minuten ist es nicht unbedingt lang, bringt aber dennoch eine Menge interessanter Fakten zur Produktion hervor. Als typischer Mix aus Statements, Szenen vom Set und Filmausschnitten werden viele Themen brauchbar angerissen. Der Anbieter fügte dem Titel noch eine umfangreiche Trailershow in DD 5.1 hinzu. Die Menüs warten fast durchweg mit Teilanimation und Musikuntermalung in DD 5.1 auf. Hat sich nicht fast jede(r) schon einmal gewünscht, seine Mitmenschen in irgendeiner Art mental steuern zu können oder sich ohne eigenes Dazutun für irgendetwas an ihnen zu rächen? Nun, mit dem Hellphone geht dies. Es ist ein vom Teufel besessenes Handy, das seinen geliebten Besitzer in die Lage versetzt, seinen Freunden oder Feinden entsprechend Freude oder Leid zuzufügen. Ein ganz gemeines Teufelsding also, das gleich nachdem Sid es von einem seltsamen „Ich-handle-alles-Illegale-Verkäufer“ für läppische 30 Euro kauft damit beginnt, Sid zu beweisen, dass es nur ihn liebt – und das bedingungslos!

Eine witzige Grundidee, die von Regisseur James Huth (SERIAL LOVER, COOL WAVES) auch gar nicht mal so unlustig umgesetzt wird. Zwar pendelt der unterhaltsame Gruselstreifen oft zwischen guten Horror-Momenten und etwas ins Lächerliche abdriftenden, komischen Elementen hin und her, vermeidet jedoch gerade noch den vollkommenen Supergau. Natürlich ist das Ganze nie wirklich ernst zu nehmen, doch bleibt der Reigen seriös genug, um seinen Inhalt einigermaßen glaubhaft werden zu lassen?! Solide Jungdarsteller, gelungene Effekte und eine gehörige Prise Humor sorgen für überwiegend gute Unterhaltung. Irgendwo zwischen Teenieklamotte und Horrorklamauk beweist der Regisseur, dass witzige, gutgemachte Genrekost nicht unbedingt aus Übersee (USA, Neuseeland) kommen muss!

Die DVD wartet mit einer überaus gelungenen Technik auf. Bild und Ton leisten sich praktisch keine Schwächen. In punkto Extras gefallen die kommentierten Deleted Scenes und das unterhaltsame wie informative Making Of. Letzteres hätte allerdings noch umfangreicher ausfallen dürfen. ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
3 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Hellphone
Land / Jahr: Frankreich 2007
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Deleted Scenes mit Kommentar von Regisseur James Huth, Videoclip
Kommentare:

Weitere Filme von James Huth:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Hellphone - Ein teuflisches Handy kaufen Hellphone - Ein teuflisches Handy
DVD Trash Fire kaufen Trash Fire
DVD Trash Fire kaufen Trash Fire
DVD Night of Something Strange kaufen Night of Something Strange
DVD Night of Something Strange kaufen Night of Something Strange
DVD Summer Shark Attack kaufen Summer Shark Attack
DVD Summer Shark Attack kaufen Summer Shark Attack
DVD The Greasy Strangler kaufen The Greasy Strangler
Weitere Filme von Sunfilm Entertainment:
Weitere Filme vom Label Tiberius Film GmbH: