WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Stealing Klimt
0,0
Bewertung für Stealing KlimtBewertung für Stealing KlimtBewertung für Stealing KlimtBewertung für Stealing KlimtBewertung für Stealing Klimt

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Stealing KlimtMaking Of Stealing Klimt
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Stealing Klimt TrailerStealing Klimt Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Stealing Klimt

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4042564023329 / 4042564023329
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Stealing Klimt

Stealing Klimt

Titel:

Stealing Klimt

Label:

Stardust Home Entertainment

Regie:

Martin Smith, Jane Chablani

Laufzeit:
86 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Stealing Klimt bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Stealing Klimt DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Stealing Klimt:


An den biblischen Kampf David gegen Goliath erinnert der juristisch und emotional ausgefochtene Streit, den die 1916 in Wien geborene Maria Altmann gegen die Republik Österreich ausgefochten hat. Es ging um fünf Bilder des berühmten Jugendstil-Malers Gustav Klimt, die sich bis zum Anschluss Österreichs an Nazi-Deuschland im Jahr 1938 im Besitz ihrer Familie befanden und nach den Wirren des Zweiten Weltkriegs in der Österreichischen Galerie zu Wien verblieben sind. Erst 2006 befindet ein Schiedsgericht, dass die über 300 Millionen Dollar teuren Kunstwerke, darunter das weltberühmte Porträt von Altmanns Tante Adele Bloch-Bauer I, an die in den USA lebenden Nachfahren zurückzugeben seien. Was für die streitbare jüdische Dame die Rückgabe von erinnerungsträchtiger Beutekunst bedeutet, wird von Vertretern Österreichs als schnöden Ausverkauf von Nationalkultur betrachtet. Stealing Klimt stammt aus dem Hause Alive AG.


Stealing Klimt Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Stealing Klimt:
Die Nichte der im bekanntesten Bild des Malers Gustav Klimt dargestellten Frau in Gold, Maria Altmann, versuchte nach ihrer Emigration in die USA vor Ausbruch des 2. Weltkrieges, die Kunstwerke zurückzubekommen, welche die Nazis einst beschlagnahmt hatten. Ein jahrzehntelanger Kampf gegen Windmühlen. Maria Altmann ist mittlerweile 90 Jahre alt und hat einen jahrzehntelangen Kampf gegen den Staat Österreich und absurde Geschichtsklitterer ausgefochten, um Eigentum zurückzuerlangen, das von Rechts wegen ohnehin im Besitz ihrer Familie sein müsste. Fünf Gemälde des bekannten österreichischen Künstlers Gustav Klimt, der von der reichen jüdischen Familie Bloch-Bauer tatkräftig finanziell unterstützt wurde, gingen im Zuge der Enteignung jüdischer Bürger Ende der 30er Jahre in Nazibesitz über. Doch selbst nach Kriegsende erwies es sich als alles andere als einfach, das rechtmäßige Eigentum geltend zu machen. Eine Bemerkung im Testament des bekannten Models, der Dame in Gold, Adele Bloch-Bauer, wurde von den österreichischen Behörden als Beweis ausgelegt, dass sich die Klimt-Klassiker zu Recht in ihrem staatlichen Besitz befanden. Nur mit eiserner Hartnäckigkeit und nach einem langen Gang durch die Instanzen, gelang es Adeles Nichte Maria schließlich fast 70 Jahre nach dem staatlichen Kunstraub, ihr Eigentum zurückzuerlangen.

Diesen erbitterten Kampf hat Dokumentarfilmerin Jane Chablani spannend wie einen Krimi chronologisch nacherzählt. Nicht nur Maria Altmann kann ihre Sicht der Dinge ausführlich in Interviews darlegen, auch unabhängige Kunst- und Rechtexperten bekommen ausreichend Gelegenheit, das vertrackte Geschehen zu kommentieren. Die wichtigsten Verstrickungen schon zur Zeit des Dritten Reiches werden äußerst anschaulich anhand von z.T. sehr seltenen Archivaufnahmen rekonstruiert und überaus informativ aufbereitet. Der sprachlose Zuschauer muss erkennen, wie unverblümt auch in den 90er Jahren noch aus Eigeninteresse die Wahrheit mit Füßen getreten wurde und selbst in höchsten staatlichen Ämtern Lügengebilde aufrechterhalten wurden. Der Ausgang der langwierigen Prozesse wird zwar zumindest Kunstliebhaber mit mehr als einem weinenden Auge zurücklassen, dass aber wenigstens dem Rechtsempfinden Genüge getan wurde, rechtfertigt den aufwändigen und hartnäckigen juristischen Kampf. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Stealing Klimt
Land / Jahr: Großbritannien 2006
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Bildergalerie, Filmplakat
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Stealing Klimt kaufen Stealing Klimt
DVD Sagenhaft - Die Mecklenburgische Ostseeküste kaufen Sagenhaft - Die Mecklenburgische Ostseeküste
DVD Ausgesetzt in der Wildnis - Abenteuer Survival - Collector`s Edition kaufen Ausgesetzt in der Wildnis - Abenteuer Survival - Collector`s Edition
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Stardust Home Entertainment: