WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of In 80 Tagen um die WeltMaking Of In 80 Tagen um die Welt
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein In 80 Tagen um die Welt TrailerIn 80 Tagen um die Welt Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu In 80 Tagen um die Welt

RC 2 FSK Freigabe ab 6 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Abenteuer
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Doppel Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4010324022851 / 4010324022851
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Abenteuer > DVD > In 80 Tagen um die Welt

In 80 Tagen um die Welt

Titel:

In 80 Tagen um die Welt

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Buzz Kulik

Laufzeit:
266 Minuten
Genre:
Abenteuer
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! In 80 Tagen um die Welt bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: In 80 Tagen um die Welt DVD

11,16 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu In 80 Tagen um die Welt:


In achtzig Tagen die Welt zu umrunden – ein Ding der Unmöglichkeit! Doch der etwas exzentrische Gentleman Phileas Fogg aus London steht mit seiner Ehre und seinem Vermögen dafür ein, dass er es schafft, in nicht einmal drei Monaten einmal um den Erdball zu reisen. Mit von der Partie ist sein treuer Diener, der Franzose Passepartout. Am Abend des 2. Oktober 1872 verlassen die Beiden die Hauptstadt, noch ahnen sie nicht, welche Abenteuer, Gefahren und Hindernisse sie unterwegs erwarten. Währenddessen wird die Bank of England ausgeraubt; der brisante Fall soll so schnell wie möglich von Scotland Yard gelöst werden. Detective Fix, ein etwas übereifrige Beamte des Geheimdienstes, gelangt zu der Überzeugung, dass es sich bei Phileas Fogg um den Drahtzieher des spektakulären Raubüberfalls handeln muss. Um weitere Beweise zu sammeln und den Dieb dingfest zu machen, heftet er sich an die Fersen der beiden Reisenden. Doch auch davon ahnen die zwei Abenteurer zunächst nichts. Von Marseille aus geht es mit dem Dampfschiff weiter nach Ägypten. In Suez treffen Fogg und Passepartout auf Detective Fix, der sich ihnen nicht zu erkennen gibt und sich zum Schein mit ihnen anfreundet. Die nächste Reiseetappe führt Herrn und Diener nach Indien, von Bombay aus wollen sie mit dem Zug nach Kalkutta fahren. Doch hier taucht das erste unvorhergesehene Problem auf: Die Bahntrasse ist noch nicht fertig gestellt, in Begleitung eines englischen Generals durchqueren sie stattdessen hoch zu Elefant durch den unwegsamen Dschungel. Verzögerungen müssen um jeden Preis verhindert werden! Als Fogg und Passepartout jedoch Zeugen einer Witwenverbrennung werden, beschließen sie, dass zumindest genug Zeit sein muss, die wunderhübsche, junge Witwe Aouda vor dem Flammentod zu retten und in Sicherheit zu bringen. Dank Passepartouts Verkleidungskünsten und Akrobatikkünsten gelingt es ihnen tatsächlich, sie zu retten. Nun geht die Reise weiter nach Hongkong. Dort wollte Aouda eigentlich bei Verwandten unterkommen, die jedoch nicht auffindbar sind. Phileas Fogg – ganz Gentleman – lädt die junge Frau, in die er sich insgeheim längst verliebt hat, daher zu sich nach Europa ein. Kurz vor der Abfahrt nach Yokohama werden Fogg und Passepartout kurzzeitig getrennt, aber schon in Shanghai ist das Trio wieder vereint. Detective Fix, der gehofft hatte, Fogg noch in Hongkong, also auf britischem Hoheitsgebiet, verhaften zu können, reist zähneknirschend mit ihnen. San Francisco heißt das nächste Reiseziel, von dort aus geht es mit dem Zug quer durch den Wilden Westen und die weiten Prärien Amerikas nach New York und dann weiter mit dem Schiff nach Liverpool auf sie wartet. Die Zeit drängt und Detective Fix’ Plan, Phileas Fogg unmittelbar beim Betreten Englands zu verhaften, gefährdet den glücklichen Ausgang des Unternehmens ... In 80 Tagen um die Welt stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


In 80 Tagen um die Welt Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in In 80 Tagen um die Welt:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu In 80 Tagen um die Welt:
2005 jährte sich der Todestag des begabten und vielseitigen Fantasten und Literaten Jules Verne zum einhundertsten Mal. Das sollte Anlass genug sein, einen seiner erfolgreichsten Romane erneut für die Leinwand zu adaptieren und eines seiner Schlüsselwerke damit einer neuen Generation näher zu bringen. In 80 Tagen um die Welt diente 1956 auch einem der teuersten und aufwändigsten Hollywoodfilme als Vorlage, die Michael Anderson mit sage und schreibe 50 Stars seinerzeit realisierte. Frank Coracis Remake muss man einfach an jenem klassischen Vorbild messen, da auch er versucht hat, in kleinen und Kleinstrollen namhafte Filmstars auftreten zu lassen und seinen Film mit netten Anspielungen und Zitaten zu garnieren.

Die Geschichte selbst dürfte den meisten hinlänglich bekannt sein. Phileas Fogg wettet gegen Ende des 19. Jahrhunderts, dass es ihm gelingen wird, in 80 Tagen den Erdball zu umrunden. Das bietet Gelegenheit zu exotischen Abenteuern in fernen Ländern und bezieht seine Spannung durch den ständigen Wettlauf gegen die Zeit. Um auch dem asiatischen Actionstar Jackie Chan eine größere Rolle in Vernes Geschichte zu ermöglichen, haben die Drehbuchautoren aus Foggs Diener Passepartout einfach einen chinesischen Gesandten auf der Flucht vor der Polizei gemacht, der sich beim zerstreuten Fogg als Diener anbietet und ihm auf Umwegen schließlich sogar den Anstoß zu jener gewichtigen Wette gibt. Chan wird schnell zur heimlichen Hauptfigur des Films und drängt den etwas profillosen Steve Coogan in die zweite Reihe. Coogans Phileas Fogg ist nicht zu vergleichen mit dem von David Niven und auch nicht mit dem von Pierce Brosnan aus der Fernsehverfilmung der späten 80er Jahre, sondern erinnert schon eher an die Interpretation Eric Idles, der in demselben Dreiteiler allerdings Passepartout spielte. Ein zerstreuter Erfinder also, der zur Witzfigur wird, kombiniert mit einem akrobatischen Diener, der aber auch mehrfach der Lächerlichkeit preisgegeben wird. Die Intention von Coraci und seinen Drehbuchautoren ist leicht zu durchschauen: anstatt auf Exotik setzt man in erster Linie auf Komik und wilde Action – das Zielpublikum sind die Kids und pubertierenden Jugendlichen. Für die sind auch die Gastauftritte der Gebrüder Luke und Owen Wilson, des Popstars Macy Gray, des Komikers Rob Schneider und des Gouvernators Arnold Schwarzenegger zurecht geschnitten, die ganz nett anzuschauen sind. In der Qualität der Gags gleitet der Film jedoch zunehmend auf das Niveau der Adam-Sandler-Plotten ab, die Frank Coraci zuvor inszenierte. Trotzdem bietet In 80 Tagen um die Welt ungleich intelligentere Unterhaltung als so mancher Teenie-Streifen und ist deswegen als kurzweilige Zerstreuung durchaus zu empfehlen. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
"In achtzig Tagen die Welt zu umrunden  ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Produktion: Michael Todd
Vorlage: Roman "In 80 Tagen um die Welt" von Jules Verne
Musik: Victor Young
Kamera: Lionel Lindon
Ausstattung: James W. Sullivan, Ken Adams, Ross J. Dowd
Kostüme: Miles White
Schnitt: Gene Ruggiero, Paul Weatherwax
Medien-Typ: DVD

Die Dreharbeiten fanden an 140 Orten in 13 Ländern statt. 68 594 Komparsen spielten mit.


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper: David Niven in der Hauptrolle, viele Weltstars in kurzen Nebenrollen - fünf 'Oscars' erhielt Regisseur Michael Anderson für seine spannende, amüsante Verfilmung des Abenteuerromans von Jules Verne.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Lexikon des internationalen Films: Eine spaßige und fesselnde Abenteuerschau in prachtvoller Ausstattung, mit zahlreichen Gaststars.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Michael Andersons Verfilmung des Romans 'Die Reise um die Erde in 80 Tagen' von Jules Verne stellte alle Produktionen der damaligen Zeit in den Schatten. Das Budget betrug sechs Millionen Dollar. Insgesamt wurden 48 Stars engagiert. Die Produktion übernahm der ehemalige Broadway-Impresario Michael Todd. Speziell für den Film wurde das Superbreitwandverfahren TODD-AO entwickelt.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Michael Andersons Verfilmung des Romans 'Die Reise um die Erde in 80 Tagen' von Jules Verne stellte alle Produktionen der damaligen Zeit in den Schatten. Das Budget betrug sechs Millionen Dollar. Insgesamt wurden 48 Stars engagiert. Die Produktion übernahm der ehemalige Broadway-Impresario Michael Todd. Speziell für den Film wurde das Superbreitwandverfahren TODD-AO entwickelt.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Buzz Kulik:
Weitere Titel im Genre Abenteuer:
DVD In 80 Tagen um die Welt kaufen In 80 Tagen um die Welt
DVD In 80 Tagen um die Welt kaufen In 80 Tagen um die Welt
DVD In 80 Tagen um die Welt kaufen In 80 Tagen um die Welt
DVD In 80 Tagen um die Welt kaufen In 80 Tagen um die Welt
DVD In 80 Tagen um die Welt kaufen In 80 Tagen um die Welt
DVD In 80 Tagen um die Welt Teil 2 kaufen In 80 Tagen um die Welt Teil 2
DVD In 80 Tagen um die Welt Teil 1 kaufen In 80 Tagen um die Welt Teil 1
DVD In 80 Tagen um die Welt - 2-DVD-Collector`s Edition kaufen In 80 Tagen um die Welt - 2-DVD-Collector`s Edition
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: