WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Bee Movie - Das Honigkomplott
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Bee Movie - Das HonigkomplottMaking Of Bee Movie - Das Honigkomplott
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Bee Movie - Das Honigkomplott TrailerKein Bee Movie - Das Honigkomplott Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Bee Movie - Das Honigkomplott

RC 2 FSK Info fehlt
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Animation
Bildformat:
16:9 (1.78:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Türkisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
EAN-Code:
4047552500349 / 4047552500349
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Animation > DVD > Bee Movie - Das Honigkomplott

Bee Movie - Das Honigkomplott

Titel:

Bee Movie - Das Honigkomplott

Label:

DreamWorks Home Entertainment

Regie:

Steve Hickner, Simon J. Smith

Laufzeit:
92 Minuten
Genre:
Animation
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Bee Movie - Das Honigkomplott bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Bee Movie - Das Honigkomplott DVD

5,90 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Bee Movie - Das Honigkomplott:


Die junge, ambitionierte Arbeitsbiene Barry B. Benson hebt zusammen mit der Fliegerstaffel ab, um in der großen Welt nach Abenteuern und Nektar zu suchen. Aber als Barry das eherne Gesetz des Schweigens gegenüber den Menschenwesen bricht, setzt er eine Kette von Ereignissen in Gang, die beweisen, dass selbst eine kleine Biene Großes bewirken kann! Bee Movie - Das Honigkomplott stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Bee Movie - Das Honigkomplott Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Bee Movie - Das Honigkomplott:
Erneut gibt ein Animationsfilm, dessen Helden aus dem Insektenreich stammen. Im „Bee Movie – Das Honigkomplott“ erleben die Zuschauer das aufregende Leben der Biene Barry. Geschrieben und produziert wurde der Film vom amerikanischen Starkomiker Jerry Seinfeld, der im englischen Original auch die Hauptrolle „Barry" spricht (in der deutschen Synchronisation ist es Bastian Pastewka).

Zur Geschichte: Barry B. Benson ist glücklich. Nach anstrengenden und kaum enden wollenden drei Tagen hat er endlich seine Schulausbildung in der Tasche. Jetzt steht das Berufsleben vor der Tür. Doch wie sein Vater Tag ein, Tag aus in der Honigfabrik des Bienenstaates zu arbeiten, darauf hat er wirklich keine Lust. Viel lieber möchte er das Leben draußen kennen lernen.

Kurzerhand verlässt Barry den Bienenstock. Doch in der großen Welt, die enorm spannende Metropole New York City, ist das Leben viel gefährlicher. Überall lauern Gefahren: rasende Autos, riesige Regentropfen oder Menschen, die nach ihm schlagen. Doch die Blumenverkäuferin Vanessa rettet ihn. Sie weiß, wie wichtig und nützlich Bienen sind.

Von ihr erfährt er, dass die Menschen seit Jahrhunderten den Honig essen, für den die Bienen so hart arbeiten müssen. Mit Vanessas Hilfe verklagt er erfolgreich die Honigproduzenten. Dadurch haben die Bienen plötzlich einen immensen Honigüberschuss und stellen ihre Arbeit ein. Dies führt wiederum dazu, dass die Blumen nicht bestäubt werden und vom Aussterben bedroht sind.

Wie es jetzt weiter geht, soll an dieser Stelle allerdings nicht verraten werden!

Fazit: „Bee Movie – Das Honigkomplott“ ist ein unterhaltsamer Film für die ganze Familie, jedoch wirklich überzeugen kann er nicht. Außer ein paar Gags, wenige überzeugende Action-Szenen und einen Animationslook, der absolut nicht überzeugen kann (weder der Hintergrund noch die Charaktere sind sehr detailliert gezeichnet), hat dieser Animations-Spaß nicht viel zu bieten.

Zudem kommt, dass es der Film schafft Kinder durch unnötige Erzählstränge zu langweilen und mit einer beißenden Satire auf die Auswüchse des amerikanischen Justizwesens und Parodien berühmter amerikanischer Persönlichkeiten werden kleine Zuschauer wohl auch nicht viel mit anfangen können, so dass vielleicht der ein oder andere überfordern ist. Insofern haftet dem Film etwas von einem Kompromiss zwischen der jungen und der älteren Zielgruppe an, der allerdings meist nicht funktioniert, denn der Film verliert teilweise komplett die Kinder aus den Augen und Erwachsene werden wegen der unnötigen Realitätsfremde (z.B. Bienen fahren mit Autos im Stock herum) einfach nur genervt.

Aber ganz so schwarz wie es sich hier anhört ist der Film natürlich nicht! Zwar muss man hier auf eine komplexe Geschichte verzichten, bekommt dafür aber durchaus gute Unterhaltung, die sicherlich jeden verregneten Nachmittag verkürzt. Zudem dürfte er wohl die Sensibilität für den Umgang mit den eifrigen Honigsammlern stärken.

Alternativen: „Das große Krabbeln“ von Pixar, „Antz“ ebenfalls von Dreamworks, und natürlich der Kinderklassiker „Die Biene Maja“

Die DVD selbst ist technisch vom Allerfeinsten. Das Bild (Widescreen/ Anamorph/ 1.78:1) ist ausgesprochen sauber, sehr scharf mit satten Farben und wirkt sehr plastisch. Der Ton (Dolby Digital 5.1) gibt einen schönen sauberen räumlichen Klang, hat aber leider wenig Effekte. In der englischen Tonspur ist „Bee Movie – Das Honigkomplott" übrigens mit einem wahren Staraufgebot besetzt, darunter Jerry Seinfeld, Renee Zellweger, Matthew Broderick, Chris Rock, Patrick Warburton, John Goodman, Kathy Bates, Megan Mullally, Rip Torn, Barry Levinson, Ray Liotta und Sting. In der Deutschen Fassung leihen neben bereits erwähnten Bastian Pastewka noch Mirjam Weichselbraum Barry und Vanessa ihre Stimmen (die deutsche Synchronisation hat dem Film leider nicht die allerbesten Dienste erwiesen).

Die DVD ist voll mit Bonusmaterial, das den Zuschauern einen Blick hinter die Kulissen gewährt und mit vielen lustigen Features überrascht. Hier gibt es neben dem Musikvideo „We got the Bee“ noch das Feature „Im Bienenstock“, wo es sich aus einer Mischung aus Interviewsegmenten, Filmausschnitten und Auszügen aus der Arbeit des Sprechensembles handelt. Bei „Triff Barry Benson“ werden vorgefertigte Fragen mit Ausschnitten aus dem Film beantwortet. Darüber hinaus gibt es noch einige lehrreiche Bonis für Kinder, wie z.B. die „Aua-Skala“, indem verschiedene Bienearten vorgestellt werden, um danach festzustellen wie weh ihr Stich tut. Des Weiteren gibt es noch „Übe das Bestäuben“, welches ein recht unspektakuläres Mini-Spiel ist. Einen DVD-Rom-Part beinhaltet die DVD auch noch. Hier sind downloadbare PDF-Dokumente, die Honigrezepte, Seiten zum Ausmalen und Sukoku-Spiele parat haben. Doch so schön reichhaltig dieses Bonusmaterial ist, so kindfeindlich ist es auch, zumindest für deutschsprachige Kinder, denn leider sind alle Extras nur in Englisch mit deutschem Untertitel zu sehen, und diese müssen recht schnell gelesen werden. Ein echter Minus-Punkt! ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Mit Jerry Seinfelds Humor hat abermals feiner jüdischer Witz Einzug in einen DreamWorks-Animationsfilm gehalten. Wie schon mit Woody Allen und Antz ist es auch hier wieder das malochende Einerlei einer Insektenkolonie, das die Blaupause für die teilweise recht frechen Anspielungen und Parallelen zur Menschenwelt liefert. Tricktechnisch okay, liegen die Schwachstellen zum einen in einer großen Geschwätzigkeit, zum anderen in einer stilistischen Unausgegorenheit. Vor allen Dingen dem jüngeren Kinopublikum wird aber der turbulente Spaß Freude bereiten. Die Extras der DVD fallen ähnlich durchwachsen aus. Sowohl die Bonusmaterialien für Erwachsene als auch die für Kinder sind kurz und leicht zu konsumieren. So erfahren wir ein bisschen was über die technische Gestaltung der CGI-Welten und wie schwierig vor allem die realistische Animation von Honig war, oder über die amerikanischen Synchronsprecher des Films. Die „Aua“-Skala bringt vor allem den jüngeren Zuschauern die verschiedenen stechenden Insektenarten näher und in kleinen, unaufwändig produzierten Bonusfeatures lernen die Jüngsten, dass das Bienenlebenretten eine Tugend ist. Leider sind alle Extras nur untertitelt abrufbar, was das Interesse der Kinder zusätzlich einschränken dürfte. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Die junge, ambitionierte Arbeitsbiene Barry B. Benson hebt zusammen mit der Fliegerstaffel ab, um in der großen Welt nach Abenteuern und Nektar zu suchen. Aber als Barry das eherne Gesetz des Schweigens gegenüber den Menschenwesen bricht, setzt er eine Kette von Ereignissen in Gang, die beweisen, dass selbst eine kleine Biene Großes bewirken kann! Animationsfilme bieten von Haus aus die besten Grundvoraussetzungen für einen gelungenen Transfer, da die digitalen Ströme direkt und ohne Umwege auf der Disk landen. Dass dies jedoch nicht immer zu einer Referenz-Bildqualität führt, konnte man in den letzten Jahren immer wieder beobachten.

BEE MOVIE (2007) liegt auf der DVD aus dem Hause Paramount in Form eines anamorphen 1.78:1-Transfers vor und macht auf beeindruckende Art und Weise deutlich, was aus dem Medium DVD noch so alles herauszuholen ist. Das Bild weist eine hervorragende Schärfe sowie eine brillante Detailwiedergabe auf. Die Farben sind äußerst lebhaft und kräftig, was in Kombination mit den bereits beschriebenen Eigenschaften zu einem enorm plastischen, nahezu dreidimensionalen Bildeindruck führt. Der Kontrastumfang passt sich perfekt den jeweiligen Gegebenheiten an, so dass niemals überstrahlende Flächen oder versumpfende Details bemängelt werden könnten.

Die Kompression ist trotz einer eher mäßigen Kompressionsrate von gerade einmal knapp 4,8 Mbps tadellos. Sogar Sequenzen mit hohem Detailaufkommen zeigen keinerlei digitale Rückstände. Auch Kameraschwenks sind erfrischend scharf und produzieren keine Nachzieheffekte. Insgesamt ist die Bildqualität von BEE MOVIE (2007) eine wahre Augenweide. Selbst Referenzen wie DIE MONSTER AG (2001) können hier nur bedingt mithalten. Auf der DVD befinden sich drei Dolby Digital 5.1-Tonspuren in den Sprachen Deutsch, Englisch sowie Türkisch. Im Gegensatz zu der vom Bild an den Tag gelegten Performance bietet der Sound lediglich gute durchschnittliche Werte. Der Score ist über die gesamte Spielzeit sehr dominant und bleibt somit fast ausschließlich für den Aufbau der räumlichen Abbildung zuständig. Nur wenige Sequenzen bieten aufwändig abgemischte, direktionale Effekte. Diese erstrecken sich jedoch über alle Lautsprecher und lassen das eigentliche Potential des Sounds erahnen. Hervorragend gelungen ist beispielsweise der Flug durch den Regen sowie das unfreiwillige Tennisspiel, in welches unser Protagonist hineingezogen wird. Die verschiedenen Sprachvarianten unterscheiden sich kaum voneinander. Alle bieten eine ansprechende Dynamik sowie eine gute Sprachverständlichkeit. Auf der Disk befinden sich neben dem enorm unterhaltsamen und witzigen Audiokommentar von Jerry Seinfeld und den Filmemachern auch das Feature „Die Technik von Bee Movie“, welches leider nur sehr oberflächlich die Entstehung des Filmes beschreibt und außerdem fast ausschließlich aus Filmsequenzen besteht. „Im Bienenstock: Die Besetzung von Bee Movie“ ist eine knapp 15 Minuten dauernde Dokumentation, welche die Synchronsprecher vorstellt. Neben Jerry Seinfeld kommen auch Chris Rock sowie Renée Zellweger zu Wort. Eher sinnfrei ist das darauf folgende Feature mit dem Titel „Triff Barry B. Benson“, in welchem man den Protagonisten Barry vorgegebene Fragen stellen kann, die dann mit Filmszenen beantwortet werden. Weiterhin findet man das Musikvideo: „We Got the Bee“, die von anderen Produktionen schon bekannte DreamWorks Animation Video-Jukebox sowie eine Trailershow auf der Disk.
Unter der Rubrik DreamWorks Kids verstecken sich außerdem noch einige kindgerechte Dokumentationen und Spiele. Beim „Wirbel um die Bienen“ wurden einige interessante Fakten über die schwarz-gelb-gestreiften Insekten zusammengetragen. Auch wenn der nächste Beitrag mit dem Namen „Die Aua-Skala“ nicht gerade zu den intelligentesten gehört, ist das Frage-und-Antwort-Feature „Das ist unglaublich!!“ wesentlich informativer, obwohl es thematisch sehr nahe am Fakten-Beitrag von zuvor liegt. In „Sei eine Biene“ wird man durch das Beantworten von bestimmten Fragen einer Aufgabe zugeteilt. Ziemlich unintuitiv ist das interaktive Spiel „Übe das Betäuben“, in welchem man versuchen muss, mit dem Blütenstaubsauger Blumen zu treffen. Zuletzt findet man im DVD-ROM-Part noch einige Rezepte, Wallpaper und Druckvorlagen. BEE MOVIE (2007) ist ein eher durchschnittlicher Vertreter seiner Zunft. Jerry Seinfeld schaffte es nicht, den Witz und Pep seiner TV-Serie in die kindgerechte Animationsgeschichte zu übertragen, weshalb BEE MOVIE über weite Strecken so zäh wie trüber Honig vor sich hin fließt. Das größte Problem sind die schlecht eingeführten Charaktere, die es aufgrund ihrer stereotypen Veranlagung dem Zuschauer kaum ermöglichen, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen.

BEE MOVIE lebt hauptsächlich von seinen Dialogen, die im Deutschen jedoch überhaupt nicht funktionieren wollen. Wer also des Englischen mächtig ist, sollte der Synchronisation auf alle Fälle das Original vorziehen, denn im Wortwitz des Filmes versteckt sich der eine oder andere unerwartete Schmunzler.

Letztendlich ist BEE MOVIE tatsächlich ein B-Animationsfilm, der zwar mit tollen Effekten und im Original mit hervorragenden Sprechern aufwarten kann, jedoch inhaltlich nicht zu überzeugen weiß.

Die DVD bietet neben einer überdurchschnittlichen Tonqualität einen beeindruckenden Bild-Transfer, der das Maximum aus dem Medium DVD herausholt. Die Extras sind nicht gerade die Informativsten, dafür gibt es eine Menge davon.


Subjektive Filmwertung: 5 von 10 B-Movies in A-Movie-Gewand ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
0 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Bee Movie
Land / Jahr: USA 2007
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Musikvideo(s), Kommentar von Jerry & den Machern des Films, Im Bienenstock: Die Schauspieler in Bee Movie - Informationen zum Staraufgebot, Enfernte Szenen mit Kommentar, DreamWorks Animation Video Jukebox, Die Technik hinter Bee Movie - Das Honigkomplott, Barry B. Benson stellt sich vor, DreamWorks Animation Kids: Save a Bee and save the World / The Ow! Meter / Un-BEE-lievable! / Pollination Practice / Be A Bee
Kommentare:

Weitere Filme von Steve Hickner, Simon J. Smith:
Weitere Titel im Genre Animation:
DVD Bee Movie - Das Honigkomplott kaufen Bee Movie - Das Honigkomplott
DVD Bee Movie - Das Honigkomplott kaufen Bee Movie - Das Honigkomplott
DVD Bee Movie - Das Honigkomplott kaufen Bee Movie - Das Honigkomplott
DVD The LEGO Movie - 4K kaufen The LEGO Movie - 4K
DVD The LEGO Movie - 3D kaufen The LEGO Movie - 3D
DVD The LEGO Movie kaufen The LEGO Movie
DVD The LEGO Movie kaufen The LEGO Movie
DVD Disaster! - The Movie kaufen Disaster! - The Movie
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label DreamWorks Home Entertainment: