WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Repo! - The Genetic Opera
0,0
Bewertung für Repo! - The Genetic OperaBewertung für Repo! - The Genetic OperaBewertung für Repo! - The Genetic OperaBewertung für Repo! - The Genetic OperaBewertung für Repo! - The Genetic Opera

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Repo! - The Genetic OperaKein Making Of Repo! - The Genetic Opera
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Repo! - The Genetic Opera TrailerKein Repo! - The Genetic Opera Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Repo! - The Genetic Opera

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Komödie
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4006680044200 / 4006680044200
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > DVD > Repo! - The Genetic Opera

Repo! - The Genetic Opera

Titel:

Repo! - The Genetic Opera

Label:

Kinowelt Home Entertainment

Regie:

Darren Lynn Bousmann

Laufzeit:
93 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Repo! - The Genetic Opera bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Repo! - The Genetic Opera DVD

7,79 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Repo! - The Genetic Opera:


Ein organzersetzendes Virus hat Konzernchef Rotti Largo Macht und Reichtum beschert. Seine Firma versorgt Betroffene mit geklonten Ersatzorganen – zumindest diejenigen, die es sich leisten können. Kunden, die ihre Ratenzahlungen versäumen, bekommen unerwünschten Besuch vom Repo-Man, der Herz, Leber, Darm oder Niere mit geübtem Griff wieder in den Firmenbesitz bringt. Währenddesssen versucht die unheilbar erkrankte Halbwaise Shilo der einengenden Fürsorge ihres Vaters zu entkommen. Sie ahnt nicht, mit welch blutigem Geschäft er ihren Lebensunterhalt finanziert … Repo! - The Genetic Opera stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Repo! - The Genetic Opera Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Repo! - The Genetic Opera:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Repo! - The Genetic Opera:
Irgendwann, in einer Zukunft, wo es keine Länder mehr gibt, die Städte sind ausgebeutet und zerstört…wo der Mensch kein Mensch mehr ist…wo der Mensch nicht mehr als solcher mit Achtung und Respekt gilt…da wo mit Menschen und seinen Organen Geld verdient wird, viel Geld. Der mächtige und einflussreiche Konzernchef Rotti Largo (Paul Sorvino) handelt mit menschlichen Organen und mit allem menschlichen Ersatzteilen wie Knochen, Augen, Venen usw. Mit seinem Unternehmen GeneCo Aus seinen Geschäften bezieht er viel Geld. Skrupellos betreibt er seinen Handel. Ihm zur Seite stehen Helfer „Graverobbers“, Blind Mag (Sarah Brightman) und Nathan/Repo Man (Anthony Stewart Head), der kompromisslose Organwiederbeschaffer, der den Menschenopfern bei lebendigem Leibe die Organe entnimmt. Er tut dies mit großer Freude und auch mit voller Hasserfüllung. Sein Schicksal ist seine schwerkranke Tochter Amber Sweet (Paris Hilton). Sie bracht regelmäßig ihre Medikamente, um zu überleben. Die Bevölkerung wird auf den Strassen und an jeder Ecke der Stadt Videoüberwacht. Dem ist kein Entkommen. Im Gegenteil… Rotti Largo hält eines Tages von seinem Leibarzt, das er selbst sterben wird und nicht mehr lange zu leben hat. Von nun an kennt er keine Grenzen mehr und auch nur so „zum Spaß“ werden Menschen abgeschlachtet. Sein Nachlass regelt er noch bei Lebzeiten, Amber Sweet soll ihn beerben…doch er hat die Rechnung nicht mit Repo Man gemacht…

In einer „fernen“ Zukunft ist Organversagen zu einer weltweiten Volkskrankheit geworden, der Millionen von Menschen zum Opfer fallen. Das Unternehmen GeneCo, der Gründer und Chef Rotti Largo, versorgen die Menschen mit den für die Heilung nötigen Organen. Die einzigartige Geschäftsidee: Organe auf Raten finanzieren - so können sich auch nicht so gut betuchte Patienten die neuen Organe leisten. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von GeneCo ist die Entwicklung des starken Schmerzmittels Zydrate. Positiver Nebeneffekt für das Unternehmen: das Medikament macht abhängig. Dank der Droge Zydrate ist es nun möglich Operationen in kürzerer Zeit hintereinander durchzuführen und quasi jede Woche mit einem neuen Look aufzutauchen. Da Zydrate aber kaum erschwinglich ist, entwickelt sich ein blühender Schwarzmarkt: Die sogenannten „Graverobber“ verkaufen eine billige Version der Droge, die sie aus Leichen extrahieren. Largo schafft es schließlich durch geschicktes Verhandeln ein neues Gesetz auf den Weg zu bringen, dass die Wiederinbesitznahme von Organen ermöglicht und damit Mord legalisiert. Wer seine Raten für Organe nicht zahlen kann, muss damit rechnen, dass ein Repo Man kommt und die Organe wieder in Besitz nimmt - was eigentlich immer mit dem Tod des Patienten endet. Das ist der Rahmen der Geschichte, die in „Repo! The Genetic Opera“ erzählt wird. - Shilo ist durch einen unterirdischen Tunnel von ihrem Haus zum Grab ihrer Mutter gekommen, wo sie Insekten Jagd. Dort trifft sie in einer surrealen Szenerie auf den Graverobber, einen modernen Narren, der durch die Geschichte lenkt. Nur knapp entkommt sie der willkürlich Justiz von GeneCo und erwacht wieder in ihrem Haus. Da sie an einer seltenen Blutkrankheit leidet soll sie das Haus nicht verlassen. Ihr Vater kümmert sich liebevoll um sie. Dennoch hütet er ein Geheimnis: seit dem Tod von Marni, Shilos Mutter, arbeitet Nathan als Repo-Man für Geneco und damit für die skrupeloseste und mächtigste Familie dieser Zeit. Neben dem kongenialen Rotti Largo, der die ganze Welt heilen konnte, nur nicht sich selbst, sind seine drei Kinder Paradebeispiele für verzogene Gören: Pavi, der merkwürdig anmutende Sohn, der sich fast jede Woche mit einem neuen Gesicht eindeckt und mit einem Dauergrinsen durch die Gegend läuft, Luigi, der aufbrausende und sich nie beherrschende Sohn, der die Firmennachfolge anstrebt und Amber Sweet - gespielt von Paris Hilton - die gerne die Rolle von Blind Mag in der Genetic Opera übernehmen würde. Auf der Suche nach Heilung gerät Shilo an Rotti Largo und muss begreifen, dass die Welt voller Fassaden ist: Nicht ist wie es scheint. Und in einem grandiosen Finale in der Genetic Opera werden einige Handlungsstränge aufgelöst und teilweise etwas plötzlich gedreht. - Insgesamt ist der Film gelungen. Es macht Spaß zuzusehen, allerdings muss man sich vorher darauf einlassen, was man sieht. Sicherlich ist es nicht ganz nach jedermanns Geschmack, dass eigentlich nie gesprochen, sondern nur gesungen wird. Und auch die futuristisch anmutende Welt, die aber doch auch Elemente längst vergangener Zeiten trägt mag auf den einen oder anderen merkwürdig wirken. Doch auch gerade diese fantastische Welt macht der Film zu dem, was es ist. Bereits am Anfang bekommt der Ausspruch des Graverobbers „An entire city built on top of the dead“ eine bildliche Bedeutung: während die Kamera immer näher auf die Stadt und ihre fliegenden Reklamewänder zu fliegt, bemerkt der aufmerksame Zuschauer, dass nicht nur über Ruinen, sondern größtenteils über Gräber und Leichen geflogen wird. Die Vermischung von Zukunft und Vergangenheit macht genauso Spaß: beispielsweise die alten Gallerien auf dem Flur mit holografischen Bildern, oder die Fernseher, die Aussehen wie aus Omas Zeiten, obwohl es bereits Beamer, Holografien und ähnliche Technologien. Die Figuren sind allesamt überspitzt dargestellt, aber das schadet der Geschichte keinesfalls. Fazit: diese Oper muss jeder Musikliebende und Horrorfreaks gesehen haben. ()

alle Rezensionen von Nils Grundmann ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Repo
Land / Jahr: USA 2008
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, 4 Featurettes (Making of / Paris Hiltion / Sarah Brightman / Repo Man), Karaoke-Tracks zum Mitsingen, Fotogalerie, 2 Audiokommentare zum Film, Szenen-Audiokommentar von Paris Hilton & Darren Lynn Bousman, Deleted Scenes mit Audiokommentar von Paris Hilton & Darren Lynn Bousman, Synchronisierte Szenen im Vergleich
Kommentare:

Weitere Filme von Darren Lynn Bousmann:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Repo! - The Genetic Opera kaufen Repo! - The Genetic Opera
DVD Repo! - The Genetic Opera kaufen Repo! - The Genetic Opera
DVD Good Kids - Apfelkuchen war gestern kaufen Good Kids - Apfelkuchen war gestern
DVD Good Kids - Apfelkuchen war gestern kaufen Good Kids - Apfelkuchen war gestern
DVD Neues aus Büttenwarder - Folge 1-75 - Limitierte Jubiläumsedition kaufen Neues aus Büttenwarder - Folge 1-75 - Limitierte Jubiläumsedition
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment: