WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Real DealKein Making Of Real Deal
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Real Deal TrailerReal Deal Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Real Deal

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch
Anbieter:
MC-One
EAN-Code:
4042662250191 / 4042662250191
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Real Deal

Real Deal

Titel:

Real Deal

Regie:

Tom Burruss

Laufzeit:
86 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Real Deal bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Real Deal DVD

3,33 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Real Deal:


„Was Du brauchst, ist ein echter Killer-Instinkt!“ Sammy Saxo hat diesen Rat seines Chefs Vince Vassar in den letzten Jahren nur allzu oft gehört. Vassar ist einer der mächtigsten Produzenten Hollywoods, er hat seine Finger in den ganz großen Deals. Saxo ist sein persönlicher Assistent, oder besser: sein Mädchen für alles. Es gibt nichts, was Saxo nicht für seinen Boss tut, er hat nur ein Ziel: er will wie Vassar ein bedeutender Produzent werden. Eines Tages reißt Saxo einen Mega-Deal auf, es geht um 200 Millionen Dollar. Saxo bereitet alles vor, doch kurz vor der Unterschrift des Vertrages will Vassar seinen Zögling aus dem Deal kicken. Seinem Lebensziel so nahe gibt sich der angehende Produzent nicht geschlagen. Er entschließt sich, ein letztes Mal dem Rat seines Chefs zu folgen: Saxo hört auf seinen Killer-Instinkt ... Real Deal stammt aus dem Hause MC-One.


Real Deal Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Real Deal:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Real Deal:
Es ist immer schön zu sehen, wenn ein Film in einer internationalen Koproduktion entsteht, doch das Ergebnis ist meistens weniger schön: Auch „Real Deal“ bricht nicht mit dieser leider schon zur Tradition gewordenen Regel, sondern präsentiert sich nur als lauer Thriller, der teilweise durch einen deutschen Investitionsfond finanziert wurde.

Dabei klingt die Story spannend und bringt alle Zutaten mit, die den Film auch gleichzeitig zu einer Anklage der seelenlosen Filmmaschine Hollywood machen könnten:

Sammy Saxo arbeitet für einen der einflussreichsten Produzenten der glitzernden Traumstadt und beweist, dass er den von seinem Chef oft vermissten Killer-Instinkt doch besitzt: Er reißt einen Mega-Deal über 200 Millionen Dollar auf und bereitet alles vor. Doch er hat nicht mit der Skrupellosigkeit seines Chefs gerechnet, der ihn kurz vor der Unterzeichnung des Vertrags aus dem Rennen werfen will, um den Deal allein abzuschließen. Doch Saxo lässt sich das nicht bieten, sondern fährt alle Geschütze auf, die ihm sein Chef Vince Vassar in den letzten Jahren gezeigt hat. Ein erbitterter Kampf um den „Real-Deal“ entsteht, bei dem jeder versucht, seinen Gegner mit den eigenen Waffen zu schlagen...

Klingt spannend, ist es teilweise auch! Aber leider nur teilweise, denn spannende Passagen mit guten Dialogen, in denen die seelische Armut der Protagonisten bloß gelegt werden, wechseln sich mit ärgerlichen und plakativen Szenen ab, die nur an der Oberfläche kratzen. Daniel Baldwins Darstellung des skrupellosen Filmproduzenten ist für Fans ohne Zweifel ein Leckerbissen, denn er hat seine Rolle stets eine Spur zu intrigant und bösartig angelegt, wodurch er einen gelungenen Bösewicht abgibt. Michael Madsen ist ebenfalls mit von der Partie und beweist eindrucksvoll, dass er für jeden B-Movie eine Bereicherung ist. Nach seinem letzten Auftritt in einem Blockbuster (James Bond – Stirb an einem anderen Tag) ist er wieder in seinen heimatlichen Gefilden gelandet, obwohl er wirklich ein beachtenswerter Schauspieler ist. Angie Everhart macht das Triumvirat der B-Movie-Recken komplett und verleiht „Real Deal“ den spröden Charme, der den Film zu dem macht, was er ist: Ein durchschnittlicher Thriller mit einigen guten Momenten, aber zuviel Leerlauf und Klischees.

Fazit: „Real Deal“ weist gute Ansätze auf und entwickelt eine spannende Story, die aber unter zu vielen Vereinfachungen und Klischees leidet, die den ganzen Film auf ein solides Mittelmaß runterziehen. Die drei Hauptdarsteller, allesamt gern gesehene Gäste in B-Movies, können den Film aber vorm Scheitern retten; sehenswert wird er dadurch aber trotzdem nicht. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
3 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Real Deal
Land / Jahr: USA/Deutschland 2002
Buch: J. Stefan
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Interviews, Fotogalerie
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Real Deal kaufen Real Deal
DVD Ein knallharter Deal kaufen Ein knallharter Deal
DVD Desperados - Ein todsicherer Deal kaufen Desperados - Ein todsicherer Deal
DVD Das Vierte Edition: Ein knallharter Deal kaufen Das Vierte Edition: Ein knallharter Deal
DVD The Real Thing kaufen The Real Thing
DVD The Real Thing kaufen The Real Thing
DVD real thing, The kaufen real thing, The
Weitere Filme von MC-One: