WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
Close Captioning / UntertitelKeine Untertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Star Trek 10 - NemesisMaking Of Star Trek 10 - Nemesis
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Star Trek 10 - Nemesis TrailerStar Trek 10 - Nemesis Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Star Trek 10 - Nemesis

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Science-Fiction
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Türkisch, Holländisch, Polnisch, Ungarisch
EAN-Code:
4010884525106 / 4010884525106
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Science-Fiction > DVD > Star Trek 10 - Nemesis

Star Trek 10 - Nemesis

Titel:

Star Trek 10 - Nemesis

Regie:

Stuart Baird

Laufzeit:
112 Minuten
Genre:
Science-Fiction
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Star Trek 10 - Nemesis bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Star Trek 10 - Nemesis DVD

3,69 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Star Trek 10 - Nemesis:


Setze einen Kurs auf nie dagewesene Action und Abenteuer! Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) und seine Crew kämpfen gegen einen eiskalten neuen Widersacher, der eine schockierende Verbindung zu Picard hat ... Während der Hochzeit von Riker (Jonathan Frakes) und Troi (Marina Sirtis) erfährt Picard von einem weiteren Grund zum Feiern: Die Romulaner wollen Frieden schließen und der Captain wird zum Abgesandten der Föderation ernannt. Als sich die Enterprise™ zum romulanischen Imperium aufmacht, erwartet sie ein brillanter Bösewicht mit einem diabolischen Zerstörungsplan. Sein unvorstellbares Geheimnis wird zu Picards furchtbarster Herausforderung. Mit Brent Spiner, LeVar Burton, Michael Dorn, Gates McFadden und erstmals Tom Hardy als Picards Todfeind. Star Trek 10 - Nemesis stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Star Trek 10 - Nemesis Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Star Trek 10 - Nemesis:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Star Trek 10 - Nemesis:
Mit Nemesis kommen zum ersten mal auch die Romulaner auf die große Kinoleinwand. Während der von Fans lang ersehnten Hochzeitsfeierlichkeiten von William T. Riker und Deanna Troi findet im romulanischen Senat ein bedeutender Machtwechsel statt. Mit einer neuen verbotenen Super-Waffe gelingt es Shinzon, dem Führer der bislang von den Romulanern unterdrückten Remaner, welche auf dem Zwillingsplaneten Remus leben, den Platz des Prätors einzunehmen und somit das Romulanische Imperium zu kontrollieren.

Während Picard und seine Crew auf einem Planeten nahe der romulanischen Grenze die funktionsfähigen Einzelteile eines Vorgängermodells des Anderoiden Datas finden, erreicht die Enterprise eine sehr überraschende Nachricht. Die Romulaner, vertreten durch Ihren neuen Prätor Shinzon, laden die Föderation zu Friedensgesprächen nach Romulus ein.

Als die Crew der Enterprise auf Romulus eintrifft muss sie feststellen, dass Shinzon ein Klon ist, der aus DNA-Material von Jean-Luc Picard erschaffen wurde, aber keinesfalls die gesunden ethischen Züge des Föderationscaptains aufweist. Shinzon will Macht, droht der Erde mit einer Nemesis und benötigt zuvor Picards Blut für eine Transfusion, da er andernfalls aufgrund eines genetischen Defekts, der beim Klonen hervorgerufen wurde, nicht überleben kann. Was passiert ist klar. Eine Weltraumschlacht, Klon gegen Klon, entfacht und liefert einen Show-Down, wie er im Star Trek – Universum bislang nicht zu sehen war.

Obwohl das gesamte Konzept des Films auf dunkle und düstere Szenen baut, erleben wir sehr farb- und kontrastreiche Szenen. Das Bild ist an Detailschärfe kaum zu übertreffen und auch Artefakte oder Kompressionsfehler sucht das Auge hier vergeblich.

Alle Spuren dieses Films geizen bestimmt nicht mit Dynamik, Durchsetzungskraft und Volumen. Wir erleben Explosionen, die die Magengegend zum beben bringen und auch von den Effektlautsprechern sehr gelungen unterstützt werden. Dennoch sind die Dialoge stets zu differenzieren und sehr verständlich. Mit der entsprechenden Heimkinoausrüstung bleiben bei diesem Film keine Wünsche offen.

Folgendes Bonusmaterial haben die Macher der DVD hinzugepackt:

Audiokommentar: Regisseur Stuart Baird spricht den Audiokommentar zum Film, der über eine weitere Tonspur und im Special Features-Menü anwählbar ist.

Neue Herausforderungen: Stuart Baird über die Regie von Nemesis (ca. 9 min.): Stuart Baird gewährt uns einen Einblick in die Hintergründe der Produktion und die Inszenierung diverser Szenen.

Eine mutige Vision über die letzte Grenze (ca. 10 min.): Regisseur Baird über das Design neuer Raumschiffe, Aliens und Spezialeffekte. Im zweigeteilten Bild erleben wir auch „Rohaufnahmen“ verschiedener Sets und kompletter Actionsequenzen im Vergleich zu den jeweils digital aufbereiteten Szenen.

Die letzte Reise einer Star-Trek-Familie (ca. 16 min.): Schauspieler, Produzenten und Drehbuchautoren über Nemesis. Jeder äußert noch mal seine ganz persönlichen Ansichten und Erfahrungen zum Film, aber auch zu Star Trek allgemein.

Roter Alarm: Die Action von Nemesis (ca. 10 min.): Regisseur und Schauspieler über die Dreharbeiten zu diversen Actionszenen. Auch die Aufnahmen zu Picards verzweifeltem „Ramm-Manöver“ dürfen bewundert werden.

Entfernte Szenen (ca. 20 min.): Sieben entfernte Szenen, welche die Handlung sehr schön unterstützen und den Film sogar noch ein wenig mehr zu einem Star Trek- Film werden lassen, können über das Menü gewählt werden. Rick Berman gibt Erläuterungen weshalb diese Szenen in der Kinofassung fehlen.

Zu guter letzt gibt es noch eine Fotogalerie mit über 40 Bildern.

Fazit
Für Fans ist der Film ein Muss, gerade weil es sich hier wohl um das letzte Abenteuer der Next Generation - Crew handelt. Aber auch der nicht unbedingt Star Trek-fixierte Filmfreund kann sich auf einen actionreichen Abend mit guten Spezialeffekten und hohem Tempo freuen. ()

alle Rezensionen von Dirk Thyen ...
Konsequent arbeitet Paramount daran, das treue Star-Trek-Völkchen mit einer Komplettsammlung aller Filme und TV-Episoden zu versorgen. Nachdem im letzten Jahr alle sieben Staffeln von "The Next Generation" auf DVD erschienen sind, ist nun die TV-Serie "Deep Space Nine" an der Reihe.Im dritten Ziegelstein werden alle Folgen des Jahres 1994 gesammelt. Im Plastikschuber sind sieben DVDs enthalten, die 26 Episoden speichern. Die Folgen sind zusammen 19 Stunden lang und bieten Science-Fiction-Unterhaltung vom Allerfeinsten. Die Serie bietet zwar nur ein 4:3-Fernsehformat, dafür aber mit Dolby Digital 5.1 einen Mehrkanalton vom Allerfeinsten – was in den Weltraumschlachten gut zu hören ist. Rick Berman und Michael Piller haben sich die Geschichte einer stationären Raumstation namens Deep Space Nine ausgedacht. Hier treffen sich sture Charaktere und Vertreter der Völker aus allen Ecken der Galaxis. Sie alle sind auf das stabile Wurmloch in der Nähe der Station angewiesen, das den Reisenden einen Zugang zum Gamma-Quadranten bietet. Die Crew der Raumstation hat alle Hände voll zu tun, um Zwistigkeiten in der Station und im umliegenden Quadranten zu schlichten.In der dritten Staffel gibt es Action pur. Endlich kommt mit der Defiant auch ein mobiles Raumschiff zum Einsatz. Das war ursprünglich gebaut worden, um gegen die Borg zu kämpfen. Jetzt nutzen es die Mannen von der Deep Space Nine, um im Gamma-Quadranten für Ordnung zu sorgen. Hier stänkert das Dominion gegen die Föderation an. Schade ist, dass die Plastikverpackung so klobig ist. Die Box erlaubt leider keinen schnellen Zugriff auf die einzelnen DVDs. Dazu muss man zunächst eine Multi-Jewelbox entnehmen, die alle Scheiben enthält. Das ist bei den Akte-X-Schubern besser gelöst. ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
Setze einen Kurs auf nie dagewesene Action und Abenteuer! Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) und seine Crew kämpfen gegen einen eiskalten neuen Widersacher, der eine schockierende Verbindung zu Picard hat ...

Während der Hochzeit von Riker (Jonathan Frakes) und Troi (Marina Sirtis) erfährt Picard von einem weiteren Grund zum Feiern: Die Romulaner wollen Frieden schließen und der Captain wird zum Abgesandten der Föderation ernannt. Als sich die Enterprise™ zum romulanischen Imperium aufmacht, erwartet sie ein brillanter Bösewicht mit einem diabolischen Zerstörungsplan. Sein unvorstellbares Geheimnis wird zu Picards furchtbarster Herausforderung.

Mit Brent Spiner, LeVar Burton, Michael Dorn, Gates McFadden und erstmals Tom Hardy als Picards Todfeind. Die Bildqualität bei dieser DVD ist nahezu perfekt und verfehlt nur knapp die Höchstwertung. Der Film kommt über die gesamte Laufzeit ohne irgendwelche Defekte, Kratzer oder sonstige Verschmutzungen aus. Die Farben sind sehr kräftig und ausdrucksstark, wirken aber zu keinem Moment unnatürlich. Auch beim Kontrast gibt es keinen Anlass zur Kritik. Beim Bildrauschen zeigt sich ein ähnliches Bild, denn es ist so gut wie gar nicht vorhanden. Die Bildschärfe weiß auch zu überzeugen und präsentiert sich in hervorragender Form, nur bei ganz wenigen Stellen lässt sie zu wünschen übrig. Gleiches gilt auch für die Kompression, die nur an einigen Stellen eine Blockbildung aufweist. Wie so oft steuert Jerry Goldsmith den Soundtrack zu einem Star Trek-Film bei. Wie immer ist dieser auch hervorragend und mag auf ganzer Linie überzeugen. Der Sound kommt dynamisch und raumerfüllend rüber. Aber nicht nur der Soundtrack ist eine Wonne, sondern auch die Soundeffekte, die eine räumliche und lebendige Atmosphäre schaffen. Keine Angst, auch der Subwoofer kommt oft genug zum Einsatz und zwar in den zahlreichen Actionsequenzen. Zu den Dialogen lässt sich sagen, dass diese sowohl in der Synchronisation, als auch im Original gut verständlich sind. Zusammenfassend kann man festhalten, dass Paramount hier wirklich eine erstklassige Arbeit abliefert hat, die nichts zu wünschen übrig lässt und somit auch die volle Punktzahl verdient. Die „Extras“, die sich auf der Film-DVD selber befinden, bestehen aus dem folgendem Bonusmaterial: Audiokommentar des Regisseurs, eine vierteilige Featurette, eine Deleted-Scenes Sektion, sowie ein eine Fotogalerie. Die „Extras“ können sich (durch die Bank) fast alle Sehen lassen, einziges Manko ist die Tatsache, dass das Bonus-Material etwas mager ausgefallen ist und man sich mehr gewünscht hätte.

Schön ist aber zu sehen, dass man der DVD einen Audiokommentar spendiert hat, der noch etwas mehr Aufschluss über den Film und dessen Entstehung gibt. Des Weiteren findet man auch noch eine vierteilige Featurette (Neue Herausforderungen, Eine mutige Vision über die letzte Grenze und Die letzte Reise einer Star Trek Familie), die einen interessanten, aber leider etwas kurz geratenen, Einblick in die Entstehung des Films erlaubt. Auch hat uns gut gefallen, dass die DVD Autoren an eine „Deleted Scene“ – Sektion gedacht haben, die ungefähr 20 Minuten der fehlenden 45 Minuten des „Directors Cuts“ enthält. Weiterhin findet man noch eine Fotogalerie, die etliche Bilder und Zeichnungen zum Film enthält.

Bei den Menüs hat Paramount im Gegensatz zu „Hardball“ diesmal wirklich eine hervorragende Arbeit geleistet. Die Menüs sind sowohl schön animiert, als auch musikalisch unterlegt. So sollte ein Menü aussehen und nicht anders. Mit Star Trek: Nemesis ist Paramount eine passende, dem Film entsprechende DVD gelungen, die nur über ganz wenige Schwächen verfügt. Zwar ist diese nicht überragend und reicht nicht an andere Prestige-Titel wie „Star Wars“ oder „Herr der Ringe“ heran, aber im großen und ganzen handelt es sich bei „Nemesis“ um eine „must-have“ DVD, die vor allem Star Trek Fans ansprechen dürfte. Bei der Filmbewertung spiegelt sich der gute Eindruck der DVD aber nicht ganz wieder. Zwar ist „Star Trek: Nemesis“ gegenüber dem letzten Abenteuer der U.S.S. Enterprise eine klare Steigerung, aber dennoch kommt er nicht an meine persönlichen Lieblinge (Teil 2, 6 und 8) heran.

Wie seine Vorgänger steht auch der zehnte Teil vor der schwierigen Aufgabe sowohl Trekkies, als auch das Massenpublikum zufrieden zu stellen. Zwar gelingt Stuart Baird dieser Spagat auch über weite Strecken, aber auf Kosten der Story. So bietet „Nemesis“ exzellente Spezialeffekte und Actionsequenzen, aber das typische Star Trek Flair geht ein wenig verloren. Vielleicht sorgt hier ja ein möglicher „Directors Cut“ mit den fehlenden 45 Minuten für Besserung, damit auch die anderen Trekkies und ich vollends von „Nemesis“ überzeugt sind. Somit bleibt für mich abschließend festzuhalten, dass es sich beim vorerst letzten Star Trek Abenteuer um einen guten, aber nicht perfekten Star Trek Film handelt. ()

alle Rezensionen von Daniel Wenzel ...
4 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Star Trek: Nemesis
Land / Jahr: USA 2002
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentar von Regisseur Stuart Baird, Featurette Neue Herausforderungen: Stuart Baird über die Regie von Nemesis, Featurette Eine mutige Vision über die letzte Grenze, Featurette Die letzte Reise einer Star-Trek-Familie, Featurette Roter Alarm: Die Action von Nemesis, 7 herausgeschnittene Szenen, Bildergalerie mit Zeichnungen von Konzeptentwürfen und Set-Designs
  • Star Trek Website von Paramount Home Entertainment
  • Kommentare:

    Weitere Filme von Stuart Baird:
    Weitere Titel im Genre Science-Fiction:
    DVD Star Trek 10 - Nemesis kaufen Star Trek 10 - Nemesis
    DVD Star Trek 10 - Nemesis kaufen Star Trek 10 - Nemesis
    DVD Star Trek 10 - Nemesis - Remastered kaufen Star Trek 10 - Nemesis - Remastered
    DVD Star Trek 10 - Nemesis - Special-Box kaufen Star Trek 10 - Nemesis - Special-Box
    DVD Star Trek 10 - Nemesis - Limited Edition kaufen Star Trek 10 - Nemesis - Limited Edition
    DVD Star Trek 10 - Nemesis - Special Edition kaufen Star Trek 10 - Nemesis - Special Edition
    DVD Star Trek I / Star Trek X - Nemesis - Box kaufen Star Trek I / Star Trek X - Nemesis - Box
    DVD Star Trek - Beyond - 4K kaufen Star Trek - Beyond - 4K
    Weitere Filme von Paramount Home Entertainment: