WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Asylum - Irrgarten des Schreckens
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Asylum - Irrgarten des SchreckensMaking Of Asylum - Irrgarten des Schreckens
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Asylum - Irrgarten des Schreckens TrailerKein Asylum - Irrgarten des Schreckens Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Asylum - Irrgarten des Schreckens

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
16:9 (1.85:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
e-m-s
Label:
e-m-s
EAN-Code:
4020974164900 / 4020974164900
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Asylum - Irrgarten des Schreckens

Asylum - Irrgarten des Schreckens

Titel:

Asylum - Irrgarten des Schreckens

Label:

e-m-s

Regie:

Roy Ward Baker

Laufzeit:
89 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Asylum - Irrgarten des Schreckens bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Asylum - Irrgarten des Schreckens DVD

8,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 27.02.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Asylum - Irrgarten des Schreckens:


Eine abgelegene Anstalt für Geisteskranke. Hier bewirbt sich der junge Dr. Martin für eine freie Stelle. Die Aufnahmeprüfung gestaltet sich jedoch als abenteuerlich – sie besteht darin, sich von vier verschiedenen Wahnsinnigen jeweils eine Geschichte erzählen zu lassen und so den ehemaligen Anstaltsleiter zu erkennen. Wenn er das schafft, dann bekommt er die Stelle. Zu spät muss er erkennen, dass er gefangen ist... im Irrgarten des Schreckens. Asylum - Irrgarten des Schreckens stammt aus dem Hause e-m-s.


Asylum - Irrgarten des Schreckens Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Asylum - Irrgarten des Schreckens:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Asylum - Irrgarten des Schreckens:
Nachdem sein Bestseller „Psycho“ von Alfred Hitchcock verfilmt wurde, verschrieb sich Autor Robert Bloch dem Filmgeschäft und verfasste etliche Drehbücher, so auch zu dem 1972 entstandenen Episodenfilm „Asylum“.

„Asylum“ gehört sicher zu den besten der in den 60er und 70er Jahren so beliebten Horror-Episodenfilme des kleinen britischen Studio Amicus (Filmgesellschaft, die sich zur gleichen Zeit wie Hammer mit ähnlichen Filmen einen Namen machte). Sein Erfolg hat er sicherlich nicht nur seinen herrlich-morbiden Geschichten zu verdanken, sondern ebenso seiner ausgesprochenen guten Besetzung. Mit dabei sind Vampirjäger-Legende Peter Cushing, Herbert Lom (der neurotische Kommissar Charles Dreyfus aus den „Clouseau-Filmen“, das sexy Bond-Girl Britt Ekland („Der Mann mit dem goldenen Colt“) sowie Patrick Magee („Uhrwerk Orange“) und Charlotte Rampling („Angel Heart“).

Doch worum geht es in dem Film eigentlich, der nun in der Reihe „Der phantastische Film“ bei e-m-s auf DVD erschienen ist?

Hier die Story: Dr. Martin (Robert Powell) soll den Job in der Psychiatrie nur bekommen, wenn er unter allen Patienten den früheren Anstaltsleiter findet. Vier Kranke werden ihm vorgeführt: Ein Kerl, der seine Frau zerstückelte. Ein Mann namens Smith (Peter Cushing), der seinen toten Sohn wiedererwecken will. Ein verrückter Erfinder und eine Schizophrene (Britt Ekland/Charlotte Rampling)…

Der junge Psychiater Dr. Martin (Robert Powell) folgt einem Bewerbungsschreiben, um die Nachfolge von Dr. Starr als Leiter einer Klinik für Geisteskranke anzutreten. Doch stattdessen empfängt ihn ein gewisser Dr. Rutherford (Patrick Magee), der ihm eröffnet, dass Dr. Starr inzwischen selbst Patient der Klinik ist! Martin soll den Posten des Anstaltsleiters nur dann bekommen, wenn er unter den Insassen den ehemaligen Chef herausfindet: Hinter der ersten Tür sitzt eine junge Frau (Barbara Parkins), die sich Bonnie nennt. Ihr Geliebter Walter (Richard Todd) zerstückelte seine eigene Frau und versteckte die Überreste, schön verpackt in der Gefriertruhe, im Keller. Doch ihre Körperteile entwickelten ein mörderisches Eigenleben... Der zweite Patient ist ein gewisser Bruno (Barry Morse, „Mondbasis Alpha“), der vorgibt, schon immer Schneider gewesen zu sein. Um seine Miete bezahlen zu können, nahm er das Angebot des mysteriösen Mr. Smith (Peter Cushing) an. Er sollte für ihn einen Anzug schneidern, exakt nach seinen Anweisungen und mit einem seltsamen Stoff, den Smith selbst mit gebracht hat. Dieses Kleidungsstück soll seinen toten Sohn ins Leben zurück holen... Als nächstes erzählt die schizophrene Lucy (Britt Ekland) ihre Geschichte, in der ihre zweite, böse Hälfte Barbara (Charlotte Rampling) auch vor Mord nicht zurückschreckt... Und als letztes ist ein eifriger Wissenschaftler namens Byron (Herbert Lom) dran, der Spielzeugpuppen erfand, die für ihn töten sollen – und zwar Dr. Rutherford...

Der Film wurde innerhalb weniger Wochen gedreht und lief noch im selben Sommer in England im Kino. Richtigen Horror darf hier natürlich niemand erwarten, aber die vier Episoden sind gut und solide gespielt und verbreiten angenehme Gruselstimmung und kommen dabei weitestgehend ohne Blut aus. Also für Fans von 70er Horrorfilmen in alter Briten-Manier: absolut empfehlenswert, denn so ein Eignungstest hatte bestimmt noch keiner!

Zur DVD selbst: Das Bild (in neuer PAL-Abtastung und anamorphem 1,85er Format) ist, bedenkt man das Alter des Materials, sehr gut. Der Ton ist leider nur Dolby Digital 1.0, aber immer gut verständlich und auch recht klar und sauber. Als Extras sind Trailer, Radiospots und eine Bildergalerie vorhanden. Abgerundet wird die Ausgabe von einer Bookletbeilage. Und übrigens: Szenen, die in der deutschen Kinofassung raus geschnitten und demnach nicht synchronisiert wurden, sind auf der DVD auf Englisch mit deutschen Untertiteln wieder integriert. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Eine abgelegene Anstalt für Geisteskranke. Hier bewirbt sich der junge Dr. Martin für eine freie Stelle. Die Aufnahmeprüfung gestaltet sich jedoch als abenteuerlich – sie besteht darin, sich von vier verschiedenen Wahnsinnigen jeweils eine Geschichte erzählen zu lassen und so den ehemaligen Anstaltsleiter zu erkennen. Wenn er das schafft, dann bekommt er die Stelle. Zu spät muss er erkennen, dass er gefangen ist... im Irrgarten des Schreckens. Der anamorphe 1,85:1-Transfer stammt von einer sehr körnigen Quelle, welche auf Grund des starken Materialrauschens keine besonders gute Detailzeichnung zulässt. Da die Kanten noch relativ sauber abgebildet werden, kann das Gesamtbild in Anbetracht des Alters der Produktion trotzdem als gelungen bezeichnet werden. Die Kompression bewältigt den massiven Grain relativ gut und weist nur selten auf farblich monotonen Hintergründen Blockbildung auf. Die Farben wirken durchweg einen Hauch zu matt, jedoch sind die Töne recht natürlich ausgefallen. Positiv fällt der Kontrast auf, welcher bis auf dezentes Überstrahlen von weißen Flächen eine ordentliche Durchzeichnung aufweist. Die Tiefe des Schwarz ist den Umständen entsprechend in Ordnung. Analoge Defekte oder Schmutz halten sich in angenehmen Grenzen und fallen nie störend auf. Sowohl die deutsche Synchronisation als auch das englische Original wurden als Dolby Digital 2.0 (Mono)-Tracks auf der DVD abgelegt. Erstere wird leider von einem penetranten Hintergrundrauschen mit deutlichen Knacksern geplagt, welches beim Original nur sehr dezent ausgeprägt ist. Dafür klingt die deutsche Fassung satter und klarer als das etwas dünne sowie dumpfe englische Pendant. Die Stimmen sind in beiden Tracks relativ gut zu verstehen, die deutschen wirken allerdings etwas satter als die natürlicheren, aber auch leiseren Originaldialoge. Der Klang kommt höhenbetont daher und gibt S-Laute auch nicht immer sauber wieder, jedoch geht seine Qualität für eine 35 Jahre alte Produktion vollkommen in Ordnung. Die DVD von ASYLUM verfügt über deutsche Untertitel für den Hauptfilm. Hinzu kommt eine kleine Auswahl an Bonusmaterial, welche neben dem Trailer zum Film noch Radiospots sowie eine Bildergalerie umfasst. Natürlich ist auch eine Trailershow mit Releases des Labels e-m-s dabei. Ein Booklet liefert dem Käufer durchaus interessante Informationen über die Entstehung des Films, hier sollte man auf jeden Fall mal reinschauen.

Die DVD steckt in einem Schuber, welcher dem Layout der Reihe „Der Phantastische Film“ angepasst wurde. In den 1960er und 1970er Jahren dominierten die englischen Hammer Studios das Genre des phantastischen Films. Dahinter versuchte Amicus Productions im Schatten des großen Bruders dem Erfolg von Hammer nachzueifern. Das Markenzeichen der in den bekannten Shepperton Studios in Middlesex beheimateten Produktionsfirma sind episodenhaft aufgebaute Filme wie den von uns bereits getesteten TOTENTANZ DER VAMPIRE. Da Amicus des Öfteren namhafte Hammer-Stars wie Christopher Lee oder Peter Cushing verpflichtete, werden manche Produktionen oftmals fälschlicherweise den Hammer Studios zugeschrieben.

ASYLUM ist ein Amicus-Film aus dem Jahr 1972, welcher von Roy Ward Baker inszeniert wurde – ebenfalls ehemaliger Hammer Studios-Regisseur von Klassikern wie DAS GRÜNE BLUT DER DÄMONEN oder DRACULA - NÄCHTE DES ENTSETZENS. Alles dreht sich um einen jungen Psychologen namens Dr. Martin, welcher sich in einer Anstalt bewirbt und dort als Aufnahmeprüfung vier Fälle vorgesetzt bekommt, aus denen er erkennen soll, welcher der Probanden ein ehemaliger Arzt der Anstalt ist. Die vier Episoden sind gespickt mit Grusel und Horror der altmodischen Art: Statt Gore und Blutgespritze wird subtiler Horror mit klasse Darstellern wie Peter Cushing (DRACULA, STAR WARS), Herbert Lom (DER ROSAROTE PANTHER), Geoffrey Bayldon (CATWEAZLE), Bond-Girl Britt Ekland (007 - DER MANN MIT DEM GOLDENEN COLT) oder Charlotte Rampling (SWIMMING POOL) geboten. Insgesamt ein Must-Have für Freunde des Brit-Horrors aus den 1960er und 70er Jahren, aber auch Amicus-Einsteiger dürften an diesem Film ihren Spaß haben.

Die Disk aus dem Hause e-m-s bietet eine ansprechende Bild- und Tonqualität, die dem Alter und Budget der Produktion gerecht wird. Die Extras sind etwas mager ausgefallen, das Booklet sticht positiv heraus. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Asylum
Land / Jahr: Großbritannien 1972
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Bildergalerie, Booklet
Kommentare:

Weitere Filme von Roy Ward Baker:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Asylum - Irrgarten des Schreckens kaufen Asylum - Irrgarten des Schreckens
DVD Seventy Nine - The Asylum kaufen Seventy Nine - The Asylum
DVD Seventy Nine - The Asylum kaufen Seventy Nine - The Asylum
DVD Paranormal Asylum kaufen Paranormal Asylum
DVD Paranormal Asylum kaufen Paranormal Asylum
DVD Fear Asylum kaufen Fear Asylum
DVD Dark Asylum kaufen Dark Asylum
DVD The Blackburn Asylum - Der Nächste bitte! kaufen The Blackburn Asylum - Der Nächste bitte!
Weitere Filme von e-m-s: