WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Das Ende des RegenbogensMaking Of Das Ende des Regenbogens
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Das Ende des Regenbogens TrailerDas Ende des Regenbogens Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Das Ende des Regenbogens

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
16:9 (1:1,37) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
EAN-Code:
4040592001432 / 4040592001432
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Das Ende des Regenbogens

Das Ende des Regenbogens

Titel:

Das Ende des Regenbogens

Label:

Salzgeber & Co Medien GmbH

Regie:

Uwe Frießner

Laufzeit:
107 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Das Ende des Regenbogens bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Das Ende des Regenbogens DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Das Ende des Regenbogens:


West-Berlin, Ende der 1970er Jahre. Stricher Jimmi, 17 Jahre alt, lebt auf der Straße. Er befindet er sich weit von jenen Spielregeln entfernt, nach denen bürgerliches Leben funktioniert. Verspielt, verwirrend natürlich, naiv und androgyn bezaubert Jimmi mit einer sinnlichen und auch erotischen Ausstrahlung. Sein ambivalentes Wesen fasziniert Männer und Frauen: er ist dynamisch, aggressiv und unberechenbar, liebenswert und gefährlich, hilflos und explosiv. Jimmi lebt in den Tag hinein, kennt keine Regel- und Plan-mäßigkeit und befindet sich im Wechselbad der Gefühle; sein Liebesbedürfnis ist zu umfassend, als daß es erfüllt werden könnte. Manchmal redet er davon, Arbeit zu suchen, doch ganz ernst zu nehmen sind diese Anwandlungen nicht, denn in seinem ziellosen Leben ist alles dem Zufall überlassen. Eines Tages nimmt sich ein Student seiner an, dessen Wohngemein-schaft gewährt Asyl, und es sieht aus, als ob Jimmi, kaum des Lesens und Schreibens mächtig, in ein geregeltes Leben findet. Doch bald schon durchstreift er wieder mit der robusten Eleganz eines Raubtiers sein Revier, die nächtlichen Straßen, Parkplätze, Pinten und Diskotheken Berlins. Er hat sich für seine kriminelle Freiheit entschieden… Das Ende des Regenbogens stammt aus dem Hause Salzgeber & Co Medien GmbH.


Das Ende des Regenbogens Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Das Ende des Regenbogens:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Das Ende des Regenbogens:
Mit Prostitution und kleineren Diebstählen hält sich Jimmy mehr schlecht als recht über Wasser. Eine WG kommt dem 17-jährigen Streuner und Herumtreiber gerade recht. Die Studenten, die in der Wohngemeinschaft leben, vermitteln ihm auch einen Job, den er aber wenig später wieder verliert. Allmählich ist Jimmy in der WG auch nicht mehr so gern gesehen wie anfangs und in seiner Verzweiflung beschließt Jimmy, zusammen mit einem Freund die Oma seiner Freundin zu überfallen. Nachdem sie auf frischer Tat ertappt werden, treten die beiden ihre Flucht an, doch dabei werden sie von einem kleinen Jungen beobachtet...

Der 1979 als Debütfilm entstandene Film „Das Ende des Regenbogens“ von Uwe Friessner, einem Absolventen der Film- und Fernsehakademie kann durch seine raue und realistische Story überzeugen. Das Milieu wird eindringlich und ohne allzu viele Klischees geschildert und auch, wenn einige Dinge durch den zeitlichen Abstand betrachtet, etwas lächerlich wirken, so hat der Film wenig von seiner Aktualität verloren. Der Film ist sowohl mit Laiendarstellern, als auch mit Heinz Hoenig und Udo Samel sehr gut besetzt und bezieht daraus einen Großteil seiner Glaubwürdigkeit. Die schmucklose Kameraführung und die geradlinige Inszenierung verleihen dem Film einen dezenten Dokumentar-Hauch, der sich aber niemals auf die cineastische Qualität auswirkt, sondern die Wirkung des Films verstärkt. 1980 wurde der Film mit zwei Bundesfilmpreisen ausgezeichnet und gehört für Fans des ehemaligen Neuen Deutschen Films unbedingt in die Sammlung. Auch für Filmfreunde als gradliniges und nichts beschönigendes Drama und Gesellschaftsporträt empfehlenswert, auch wenn sich die Situation für soziale Randexistenzen in den vergangenen 23 Jahren sicherlich noch weiter zugespitzt hat.

Fazit: „Das Ende des Regenbogens“ schildert in klaren, realistischen Bildern den Weg eines Jugendlichen, der durch eine WG zunächst aus seinem Teufelskreis zu entkommen scheint, doch nach mehreren Misserfolgen wieder in seine alte Existenz am Rande der Gesellschaft zurückfällt. Eindrucksvoll gespielt und gut inszeniert, kann der Film als Schilderung sozialer Missstände und gesellschaftlicher Mechanismen überzeugen. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
3 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Das Ende des Regenbogens
Land / Jahr: Deutschland 1979
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Audio-Kommentar des Regisseurs Uwe Frießner und Wieland Speck
Kommentare:
Kommentar von Anonymous
der junge wo im film jimmy heisst den haben die filmemacher wohl am set vergessen das weiß ich aus erster qelle
ansonsten weiß ich nicht was an dem film der schwulenkult sein soll

Kommentar lesen ...
Kommentar von Udo
Dieser Film geht einfach wirklich unter die Haut und hat ein ganz unbeschreibliches Flair. - Er bringt die Atmosphäre der frühen 80iger Jahre wie kaum ein anderer Film authentisch und glaubhaft rüber. - Ich sah den Film zum ersten Mal als ich 14 Jahre alt war und dann bis heute nicht wieder.-Jetzt habe ich ihn mir auf DVD gekauft und nach fast 3 Jahrzehnten wieder gesehen. Es hat sich nichts verändert - ich bin immer noch restlos begeistert.

Kommentar lesen ...
Kommentar von Udo
Dieser Film geht einfach wirklich unter die Haut und hat ein ganz unbeschreibliches Flair. - Er bringt die Atmosphäre der frühen 80iger Jahre wie kaum ein anderer Film authentisch und glaubhaft rüber. - Ich sah den Film zum ersten Mal als ich 14 Jahre alt war und dann bis heute nicht wieder.-Jetzt habe ich ihn mir auf DVD gekauft und nach fast 3 Jahrzehnten wieder gesehen. Es hat sich nichts verändert - ich bin immer noch restlos begeistert!

Kommentar lesen ...
Kommentar von Udo
Dieser Film geht einfach wirklich unter die Haut und hat ein ganz unbeschreibliches Flair. - Er bringt die Atmosphäre der frühen 80iger Jahre wie kaum ein anderer Film authentisch und glaubhaft rüber. - Ich sah den Film zum ersten Mal als ich 14 Jahre alt war und dann bis heute nicht wieder.-Jetzt habe ich ihn mir auf DVD gekauft und nach fast 3 Jahrzehnten wieder gesehen. Es hat sich nichts verändert - ich bin immer noch restlos begeistert!

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Uwe Frießner:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Das Ende des Regenbogens kaufen Das Ende des Regenbogens
DVD Das Leuchten des Regenbogens kaufen Das Leuchten des Regenbogens
DVD Das Leuchten des Regenbogens kaufen Das Leuchten des Regenbogens
DVD For Colored Girls - Die Tränen des Regenbogens kaufen For Colored Girls - Die Tränen des Regenbogens
DVD Son - Das Ende kaufen Son - Das Ende
DVD Son - Das Ende kaufen Son - Das Ende
DVD Was am Ende zählt kaufen Was am Ende zählt
DVD Am Ende des Tages kaufen Am Ende des Tages
Weitere Filme von Salzgeber & Co Medien GmbH: